Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
November 28, 2022, 10:03:11
Übersicht Ungelesene Beitrge auflisten Hilfe Suche Spiele Mitgliederkarte Kalender Login Registrieren

Schnellsuche
+  MODDING-FAQ FORUM
|-+  Hardware & Software
| |-+  Hardware (Moderator: Ast)
| | |-+  WaKü "zwangserden"? Prob. mit Elektrostatik.
  « vorheriges nächstes »
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: [1] nach unten Drucken
Autor Thema: WaKü "zwangserden"? Prob. mit Elektrostatik.  (Gelesen 7841 mal)
Corradodriver
LCD-Checker

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Beiträge: 202


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen WWW
WaKü "zwangserden"? Prob. mit Elektrostatik.
« am: April 3, 2013, 10:20:18 »

Hi Leute... kleines ungewöhnliches Problem.

Hab nen Rechner mit WaKü im Plexycase stehen. Der steht im Schreibtisch auf ner Holzunterlage (Einlegeboden), welcher auf nem Hochflorteppich steht. Damals war nen Intel Core2Duo verbaut, und alles lief problemlos. Jetzt hab ich vor kurzem Board, CPU und Ram getauscht, und auf I5 umgerüstet, und seit dem hab ich anscheinend Probleme mit elektrostatischer Aufladung.

Grad eben beim Staubsaugen wars wieder extrem. Staubsauger angeworfen, und 2m neben dem Rechner gesaugt....zack, bum, alles aus! Shocked Die Funkenstrecke zwischen Staubsaugerrohr und Hosenbein war auch gut 10mm lang. Würde einer Spannung von 20-27.000V entsprechen, und hat auch schon ordentlich gezeckt!!!

Meine Vermutung ist jetzt, das sich die Spannung über die zum ext. Radi/Schläuche, die hinterm Schreibtisch auf dem Teppich liegen, durchs Waküwasser den Weg Richtung Rechner/CPU bahnen. Für mich wäre jetzt interessant, ob man dahin gehend das WaKü-System im Rechner "Zwangserden" könnte. Sprich, nen Kabel von ner Verschraubung, Radi oder Kühler zum Netzteil ziehen. Könnte / sollte das funktionieren? Ich meine, S****ß was ums Abschalten des Rechners...abba wäre doof, wenn der Blitz durch die CPU o.ä. wandert.... Roll Eyes

Klar wäre es besser, die Quelle der elek. Aufladung zu entfernen, aber ich hab derzeit noch nicht ganz das Zusammenspiel der Komponenten begriffen.... sprich, wer läd wen auf...

MFG Andy


Gespeichert
Modshark
Global Moderator

*

Karma: +11/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 838


Spammen gefährdet Ihre Postings.


Profil anzeigen
Re: WaKü "zwangserden"? Prob. mit Elektrostatik.
« Antwort #1 am: April 5, 2013, 22:02:29 »

Plexicases sind doch sowas von 2000er... Wink Die Natur will dir damit einfach sagen, dass es Zeit für was neues wird. Was neues aus Metall. bestens
Gespeichert

   
Corradodriver
LCD-Checker

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Beiträge: 202


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen WWW
Re: WaKü "zwangserden"? Prob. mit Elektrostatik.
« Antwort #2 am: April 5, 2013, 22:16:03 »

Also ganz ehrlich....ich bin Caseking durchgegangen, es gibt auch 2-3 Gehäuse, die meinen Ansprüchen entsprechen, aber 2-3 mal soviel kosten, wie die Hardware für die letzte Aufrüstung. Und da fang ich dann wieder an, die WaKü umzubauen? Nene, lass mal gut sein. Da hab ich lieber den Durchblick.

Wenn ich wirklich nochmal nen case kaufen sollte, dann nurnoch nen Cube mit Mini-ITX-Board. Hab hier seit 2 Jahren nen HTPC rumstehen, der quasi schon wieder völlig veraltet ist, weil der Fräser nicht ausn Arsch kommt, und mir in die Alufront n Loch fürs VFD fräst. Könnte kotzen... aber das ne andere Baustelle. Erstmal gehts mir um die Elektrostatik.
Gespeichert
Saint
Meister-Polierer
Modding Urgestein

*

Karma: +7/-1
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1572



Profil anzeigen
Re: WaKü "zwangserden"? Prob. mit Elektrostatik.
« Antwort #3 am: April 6, 2013, 15:40:19 »

Nur mal so ne ganz dumme Idee meinerseits... warum nicht einfach die Schläuche die hinten extern über den Teppich laufen einfach mal vom Teppich aufheben? Sprich irgendwas dazwischenlegen was isoliert. Warum laufen die überhaupt über den Teppich? Ich mein bevor man überlegt nen neues Case zu kaufen oder Erdungsmaßnahmen zu ergreifen, warum nicht einfach die Schläuche aufheben?  Roll Eyes

Ich würde zumindest mal behaupten, dass die Aufladung an der Stelle aufkommt.

Alternativ Gummischläuche rauswerfen und starre Verdbindungen mit Metallrohren machen, haben schon einge WaKüler gemacht und kann auch recht gut aussehen mit poliertem Kupferrohr oder sowas.

Reintheoretisch müsste nen Erdungskabel zum NT hin auch funktionieren... wie gesagt theoretisch... ich bin kein Elektroniker und möchte da auch für nichts garantieren.
Vor allem weißt du ja auch nicht wo du erden musst, weil du nicht weißt welche Teile des Kühlsystems sich überhaupt aufladen.

Wie gesagt ich würde beim offensichtlichen anfangen und die Schläuche vom Teppich einsammeln, kann doch nicht so schwer sein.
Gespeichert


"Das Ziel des Künstlers ist die Erschaffung des Schönen. Was das Schöne ist, ist eine andere Frage." (James Joyce)
Corradodriver
LCD-Checker

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Beiträge: 202


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen WWW
Re: WaKü "zwangserden"? Prob. mit Elektrostatik.
« Antwort #4 am: April 6, 2013, 16:06:06 »

Sicherlich keine schlechte Idee, die Schläuche umzulegen. Wird aber das eigentliche Problem der statischen Entladung nicht beheben. Das würde nur erstmal reichen, um die Kiste vor dem Blitzeinschlag durch normales über den Teppisch gehen zu schützen.

Das "Wo erden" ist eigentlich schnell erörtert. Da, wo der Strom am schnellsten abgeleitet werden kann. Und das sollte beim Netzteil sein. (Schutzleiter am Gehäuse)
Da das System ja mit Wasser betrieben wird, stellt sich die Frage, wo am Wakü-system abgreifen, erst gar nicht. Und ja, auch Destiliertes Wasser leitet den Strom. Erst recht mit irgendwelchen Anti-Algen-Wunderwässerchen, und Spannungen von einigen KV.

Ne, das Problem ist nämlich... Ich hab aus Platzgründen die Wasserleitung vom meinen HDD-Kühler vorn aus dem Gehäuse raus, und wieder reingeführt. Sieht ähnlich aus, wiehier... http://www.watercoolshop.de/images/21075_0.jpg ...nur das es eben nen Quattro-HDD-Kühler ist. Sieht praktisch aus, wie n "Tragegriff" vorn am Case.  Grin

Ja ne, und wenn ich da (aufgeladener Weise) auch nur gegen den Schlauch gegen komme, machts "Zeng", und die Kiste is aus. Es ist also Prinzipiell Sche***egal, wo der Funke einschlägt, er muss abgeleitet werden. So oder so.

Ich muss mal sehn, das ich das Netzteil mal durchmesse, ob das Gehäuse auch wirklich gegen den Schutzleiter geerdet ist. Dann werd ich mal sehn, wie ich da n Stückl Draht ran bekomme. (Erstmal zum Test.)

MFG Andy
« Letzte Änderung: April 6, 2013, 16:08:51 von Corradodriver » Gespeichert
Davemoon
Stichsägenquäler

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 66



Profil anzeigen
Re: WaKü "zwangserden"? Prob. mit Elektrostatik.
« Antwort #5 am: April 7, 2013, 12:07:28 »

Die Schläuche kann man mit Knickschutz-Federn umwickeln und die Feder dann am Netzteil erden. (http://www.aquatuning.de/produ...rlenfarben.html
Sowas kann man Testweise ja mit nem bissl Draht probieren.

Lies vielleicht auch mal http://www.elektrofachkraft.de...sche-entladung/.
Vielleicht kannste da ja was ausschließen.
Gespeichert

Wie lange eine Minute ist, hängt davon ab auf welcher Seite der Toilettentür man sich befindet
Seiten: [1] nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge      

Powered by MySQL Powered by PHP
eXTReMe Tracker
Seite erstellt in 0.022 Sekunden mit 20 Zugriffen.
© 2001-2022 MODDING-FAQ FORUM | SMF
Alle Rechte vorbehalten.
Prüfe XHTML 1.0! Prüfe CSS!