Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Mai 25, 2020, 13:18:02
Übersicht Ungelesene Beiträge auflisten Hilfe Suche Spiele Mitgliederkarte Kalender Login Registrieren

Schnellsuche
+  MODDING-FAQ FORUM
|-+  Alles rund ums Modden
| |-+  User-Mods (Moderator: Saint)
| | |-+  [Casecon] Plexiglas Mini ITX Gehäuse *Fertig*
  « vorheriges nächstes »
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: [1] 2 3 4 nach unten Drucken
Autor Thema: [Casecon] Plexiglas Mini ITX Gehäuse *Fertig*  (Gelesen 21458 mal)
Overclocked
LED-Tauscher

*

Karma: +1/-0
Offline Offline
Beiträge: 32


Was passt wird manchmal wieder unpassend gemacht..


Profil anzeigen WWW
[Casecon] Plexiglas Mini ITX Gehäuse *Fertig*
« am: April 2, 2010, 20:03:40 »

So ich will euch nun auch mal meinen ersten Casecon für einen Mini ITX HTPC Vorstellen. Erstmal zu meiner Person:

Also ich heiße Florian, bin 16 Jahre alt und gehe in die 9. Klasse einer Realschule. Meine Hobbys sind alles was mit Strom läuft und das Biken. Habe auch schon das ein oder andere Projekt gemacht. Diese sind so ziemlich alle auf meiner Hompage www.heringshome.de vorhanden.

Nun erstmal zum Projekt:

Seit Dezember 2009 haben wir einen "Home Server". Zumindest arbeitet er im Moment als Home Server. Noch ohne Gehäuse alles ein wenig Provisorisch auf eine Holzplatte geschraubt hängt das Ding im Keller an der Wand. Zum Mainboard selber: Es ist ein Zotac ION ITX mit Nvidia Grafik und dementsprechend passende Anschlüsse wie HDMI und DVI:



Als reinen Server ist die Grafikeinheit aber Overkill (Die kann auch Full HD). Zudem braucht die unnötig Strom. Das Mainboard wird jetzt ersetzt durch ein Stromsparenderes Modell auch mit Intel Atom Prozessor.

So jetzt wollen wir das Board als HTPC nutzen. Was fehlt ist ein Gehäuse. Klar Mini ITX Gehäuse gibts jetzt auch wie Sand am Meer. Die kann man auch mit Leds ein wenig Modden aber mir ist ein wenig nicht genug. Also wird das ganze Gehäuse selbst konstruiert.

Nach knapp 1 Monat Planungszeit und etlichen "Prototypen" in Solid Edge, kann ich endlich das Gehäuse als "Beta" Version bekannt geben:





Viel sage ich jetzt noch nicht aber vll. können es ja einige Denken bzw. Erraten. Jedenfalls kommen RGB Leds zum Einsatz. Wo und welchen Effekt die haben, steht für mich schon fest Tongue :love: . Und das es ein wenig eng wird, kann man gut auf dem 2. Bild erkennen. Ein LCD Display kommt natürlich auch noch rein!

So weiteres gibts dann wenn mein Plexi da ist. Bis dahin

UPDATE 16.03.10

Plexi ist nun auch inzwischen angekommen (Samstag) und es wurde natürlich fleißig weiter gearbeitet. Als erstes einmal alles aufzeichnen und dann aussägen:



Das wären dann mal die "groben" Teile die nach meinem Erstaunen perfekt sind. Jedenfalls in der Höhe genau 6 cm. Und das mit der Hand geschnitten :whistling:



Alles hat gepasst bis auf die 2. Stücke von links. Die waren leider 4 mm zu kurz :cursing: . Da hab ich wohl falsch angezeichnet. Naja also eben nochmal Sägen. Hier mal der Vergleich. Oben ist richtig und unten ist zu kurz:




Für die kleinen Kästen in dem Gehäuse an der Gehäusewand muss natürlich auch noch alles Ausgesägt werden. Wie immer erstmal Aufzeichnen...



Nachdem die dann auch ausgesägt sind, die Bohrlöcher anzeichnen und Bohren... ....Und das ist das Ergebnis:



Lustig, aufeinandergestapelt sind diese fast 6 cm dick:



« Letzte Änderung: Juni 25, 2010, 21:40:53 von Overclocked » Gespeichert

Overclocked
LED-Tauscher

*

Karma: +1/-0
Offline Offline
Beiträge: 32


Was passt wird manchmal wieder unpassend gemacht..


Profil anzeigen WWW
Re: [Casecon] Plexiglas Mini ITX Gehäuse *Aufbau*
« Antwort #1 am: April 2, 2010, 20:05:24 »

2. Post, da der erste nicht angezeigt wird, wenn zu viele Bilder enthalten sind!


Also ich habe für die "Backplatte" des Mainboards schonmal eine passende Aussparung mit der Stichsäge ausgesägt....

Anzeichnen


Aussägen und laaaaaange Feilen und irgendwann hats dann perfekt gepasst :rolleyes:



Damit ich auch die kleinen "Fenster" hinbekommen, welche später nochmal sehr wichtig werden, habe ich erstmal auf die Seitenteile und das Vorderteil einen Tesastreifen genau mittig geklebt:


Das ganze dann mit der Airbrush gebrushed:


Zur Info: Ich habe Revell Aquacolor genommen in Panzergrau. Fragt mich am besten nicht warum Panzergrau. Schließlich hätten wir noch Antharzit und alle möglichen Farben dagehabt aber diese Farbe sah irgendwie am schönsten aus auf meinem Prototyp-Stück-Plexi Cheesy



Fertig gebrushed siehts dann so aus:


Jetzt den Tesastreifen vorsichtig abnehmen...


...und neuen wieder drauf


Dann nochmal brushen und danach die ganzen Tesas runter


Gesammtansicht



Sop jetzt bastel ich die kleien Kästen, nachdem alles Micrometergenau gefeilt wurde


Am Ende sieht ein Kasten dann so aus


Schonmal den Deckel (wo später die Leds aufgeklebt sind) probestellen


Die Kästen selber sollten im inneren nicht Leuchten also wird geht nochmal ans abkleben und brushen




Die einzelnen Kästen dann auf die weiße Plexiplatte kleben



Ich habe lange überlegt ob ich euch das jetzt schon zeigen soll aber damit das ganze Projekt ein wenig Interessanter wird zeig ichs euch mal. Also Schutzfolien ab...






Das hier ist jetzt bloß ein blauer Led Stripe. Es wird aber später ein RGB Stripe verwendet welcher dann auch Farbwechsel usw. kann








So das wars schon wieder. Morgen gibts das nächste Update  Smiley
Gespeichert

Modshark
Global Moderator

*

Karma: +11/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 838


Spammen gefährdet Ihre Postings.


Profil anzeigen
Re: [Casecon] Plexiglas Mini ITX Gehäuse *Aufbau*
« Antwort #2 am: April 2, 2010, 20:12:14 »

Wow, planerisch und handwerklich hast du echt einiges drauf. Auch die Projekte auf deiner Homepage machen Lust auf mehr. Willkommen im Forum!  bestens

Das Projekt hier ist auf jeden Fall auch schon auf einem guten Weg und ich bin gespannt, was du dir noch so alles ausgedacht hast. Von der Designlinie her erinnert es mich schon ein wenig an deine Deckenlampe, die echt sexy geworden ist. Auch die Doku hier im Thread ist ordentlich.

Keep on working! Cool

MfG
Modshark
Gespeichert

   
Saint
Meister-Polierer
Modding Urgestein

*

Karma: +7/-1
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1572



Profil anzeigen
Re: [Casecon] Plexiglas Mini ITX Gehäuse *Aufbau*
« Antwort #3 am: April 3, 2010, 13:16:48 »

Moin erstmal,

echt feine Arbeit bisher. Sieht wirklich sauber und ordentlich aus. Scheinst ja auch nen guten Plan zu haben wenn du so früh schon Teile lackierst. Sorry, falls ich es überlesen habe, aber wie hast du die Platten gesägt? Kreissäge? Und wie hast du vor es zu verbinden? Werden die Teile geklebt? Wie gesagt, falls ichs überlesen hab tut es mir leid. Wink

Aber wirklich hübsch, weiter so.  bestens
Gespeichert


"Das Ziel des Künstlers ist die Erschaffung des Schönen. Was das Schöne ist, ist eine andere Frage." (James Joyce)
dasy
Kathodenjünger

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 86


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: [Casecon] Plexiglas Mini ITX Gehäuse *Aufbau*
« Antwort #4 am: April 3, 2010, 13:58:43 »

wow   Shocked  grosse Klasse   bestens respekt

super Planung und Dokumentation, gut gearbeitet  bestens
das macht Lust auf mehr  Grin mehr_pics2

btw. und welcome im Forum  Smiley
Gespeichert

Wer fragt, ist ein Narr für fünf Minuten. Wer nicht fragt, ist ein Narr für immer.
Overclocked
LED-Tauscher

*

Karma: +1/-0
Offline Offline
Beiträge: 32


Was passt wird manchmal wieder unpassend gemacht..


Profil anzeigen WWW
Re: [Casecon] Plexiglas Mini ITX Gehäuse *Aufbau*
« Antwort #5 am: April 3, 2010, 20:05:56 »

Danke fürs Willkommenheißen!

Die Platten säge ich mit einer Japanischen Feinsäge. Und wie die einzelnen Platten verbunden werden - wartets ab  Smiley

So der nette Postmann war heute mal wieder beim klingeln und was hat er gebracht? Ein kleines Päckchen von Reichelt und einen kleinen Umschlag von Friese IT. *happy*

Da ich nur eine kleine Menge Sleeve benötige, hat es sich nicht gelohnt bei mdpc x zu bestellen, welcher zwar als bester Sleevelieferer gilt, aber bei der kleinen Menge eine große Menge zu kaufen schlichtweg unpassend für meinen sehr sehr schmalen Geldbeutel war. Ok dann habe ich mal ein paar Userberichte durchgelesen und dabei doch glatt einen Thread gefunden mit einer Auflistung der Sleevehersteller. Als 2. Plazierter nach mdpc x war Friese IT. Da habe ich dann letztendlich bestellt. So das ist der gesammte Sleeve der Verbaut wird:



Mein erstes Testobjekt - ein SATA Kabel



Sleeve zuschneiden und -achduschreck- Sleeve zu kurz geschnitten. Kann beim ersten mal Sleeven ja vorkommen. Naja wird das restliche Stück eben mit Schrumpfschlauch überbrückt Smiley



Das ganze sieht dann fertig so aus:


Das Display war neben anderen Bauteilen für meinen USB-LCD Wandler auch dabei. Ok es ist ein wenig klein mit nur 20 x 2 Zeichen aber die 40 x 2 Zeichen sind bei Reichelt ja mal schweineteuer z.B. das hier: LCD 204T BL Dot-Matrix-Module, weiß auf blau - reichelt elektronik - Der Techniksortimenter - OnlineShop für Elektronik, Netbooks, PC-Komponenten, Kabel, Bauteile, Software & Bücher - ISO 9001:2000 Zertifiziert



Jetzt hab ich mich erstmal rangemacht, den USB Adpater zu Löten. Nach ein paar Stunden und einer kleinen Fehlersuche hats dann auch funktioniert. Erstmal das Board:


Das habe ich praktischerweiße so konstruiert, dass man es direkt aufs Display draufstecken kann.


Kleiner Test an USB darf natürlich auch nicht fehlen:
Gespeichert

Overclocked
LED-Tauscher

*

Karma: +1/-0
Offline Offline
Beiträge: 32


Was passt wird manchmal wieder unpassend gemacht..


Profil anzeigen WWW
Re: [Casecon] Plexiglas Mini ITX Gehäuse *Aufbau*
« Antwort #6 am: April 4, 2010, 18:53:26 »

So Aluprofile mussten her. Diese habe ich dann auch zugeschnitten und an die kleinen Kästen angepasst:



Die werden dann zur Kantenabdeckung benutzt, damit es ein wenig schöner und edler aussieht im Inneren:





So Boden und Deckelplatte habe ich auch schonmal bearbeitet



Wie immer das ganze erstmal aufzeichnen



Und dann bohren.
Für die Mainboard-Abstandshalter habe ich M3 Gewindelöcher gebohrt. Doch die Abstandshalter haben zwar ein 3mm Gewinde aber trotzdem passte es nicht hinein. Jedenfalls habe ichs mit sanfter Gewalt versucht, in der Hoffnung, die Schraube würde sich selber ein Gewinde schneiden. Doch das wollte die Schraube anscheinend nicht und hat einfach nachgegeben:



So eine Sch***e. Naja alles Fluchen half nichts, dass Ding musste ausgebohrt werden. Mit 2,5 mm habe ich dann ausgebohrt und nochmal ein M3 Gewinde reingeschnitten. Zum Glück kann ich immernoch eine M3 Schraube reinschrauben die auch hält. Tja Glück im Unglück.

So dann mal Probestellen:




Das es nicht immer Glatt geht ist selbstverständlich, aber das große Loch für den Festplattenlüfter (50 mm Durchmesser) hat mich ganz schön auf die Palme gebracht. Ich bin mit dem Lochbohrer ganze 2 mal stecken geblieben, obwohl ich mit Wasser immer ein bischen gekühlt habe. Aber anscheinend nicht genug. Dann konnte ich die Krone wieder "rausschmelzen". Die kleinen Unebenheiten, die dadurch entstanden sind, konnte ich aber mit feilen und schleifen ausbessern, so als wäre nichts passiert. Zudem sieht man das Loch nicht, da darüber die Festplatte ist.

Damit mir das beim Lüfterloch im Deckel nicht passiert (58 mm Durchmesser) bin ich mit dem Bohrständer vor die Garage gegangen und da mein ganzes Sach aufgebaut:



Wasserschlauch angeschlossen und die Wasserpistole auf Dauerfluss und Shower eingestellt. Das dürfte genug Kühlung sein:


Nach knapp 15 Minuten, ca. 40 Liter Wasser und einer nassen Hose später:



Ich bin nicht einmal Steckengeblieben und das Loch ist perfekt geworden


So sehen nun beide Platten aus:


Was jetzt noch an den Platten gemacht werden muss ist, die Ränder abrunden und diese dann auch noch Polieren.

Also bis dann...
Gespeichert

Saint
Meister-Polierer
Modding Urgestein

*

Karma: +7/-1
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1572



Profil anzeigen
Re: [Casecon] Plexiglas Mini ITX Gehäuse *Aufbau*
« Antwort #7 am: April 4, 2010, 19:31:25 »

Bei den Abstandhaltern kanns aber schon sein, dass es nicht wirklich M3 ist. Es gibt Abstandhalter die haben ein klein wenig anderes Gewinde. Ist dann öhh irgendso eine komische amerikanische Größe oder so. Ich hatte das mal mit solchen Abstandhaltern einfach gelöst, indem ich 3mm Löcher ins Plexi gebohrt hab und dann die Abstandhalter einfach vorsichtig ins Plexi gedreht habe. Die haben sich ihr Gewinde selbst geschnitten und es funktionierte super.

Mit dem Kreisbohrer der stecken bleibt, das hatte ich bei Plexi auch schonmal wobei ich ja auch noch so fies bin und nicht kühle. Grin
Man muss einfach nur sehr sehr langsam nach unten arbeiten. Nicht zu viel Anpressdruck. Das Material ganz langsam runterfräsen lassen. Dauert recht lange aber es bleibt nicht stecken.

Wobei ich natürlich sagen muss, dass mit Kühlung die Plexikanten einfach immer besser aussehen am besten noch etwas mit Öl kühlen das macht die Kanten richtig glatt. Hab ich zumindest mal bei Löchern gemacht die von Innen nicht milchig sein durften.

Ansonten, vor allem bei größeren Löchern, nehm ich mir auch immer die Zeit die Kanten nachzuarbeiten mit Feile und Schmirgelpapier.

Aber ich muss sagen sieht bis jetzt wieder alles sehr sauber aus, gefällt mir. bestens
Gespeichert


"Das Ziel des Künstlers ist die Erschaffung des Schönen. Was das Schöne ist, ist eine andere Frage." (James Joyce)
TT_Kreischwurst
Modder der Apokalypse

*

Karma: +9/-0
Offline Offline
Beiträge: 1007


42


Profil anzeigen
Re: [Casecon] Plexiglas Mini ITX Gehäuse *Aufbau*
« Antwort #8 am: April 4, 2010, 22:36:42 »

Also ich heiße Florian, bin 16 Jahre alt und gehe in die 9. Klasse einer Realschule.

Ist doch wohl ein Scherz, Genosse??

Du kannst mir nicht weiss machen das du mit 16 (!) Jahren so ein handwerkliches Talent an den Tag legst.. Lese seit Anbeginn im Thread, muss es aber anfangs überlesen haben.. Fiel mir grad auf.. Ich meine in meiner Vorstellung warst du bis gerade ein 35er begabter Ingenieur der so etwas auch Beruf macht...

Wirklich respekt, falls das alles deine eigenen Erfolge sind (auch auf deiner HomePage). Hammergut. Du arbeitest genau so wie man es sich wünscht.. Schön sauber und gut exakt, dabei präsentierst du noch in einer (von mir arg geachteten) Art und Weise deiner Erfolge.. Top. Schön beschrieben in einem deutsch was jeder versteht und dazu mit etlichen vielsagenden Bildern.

5 von 5 Daumen nach oben gestreckt... Bin mal auf das fortkommen des Projektes gespannt und freue mich auf mehr!

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, aber was das handwerkliche angeht, find ich noch nicht genug zum nörgeln (was bei mir eine Kunst ist Grin )...

Etwas schade ist, das du mit doch recht kleiner Hardware ein relativ großes Gehäuse baust.. Aber mit LCD und den ganzen optischen Leckerbissen ist das wohl kaum anders möglich...

keep on,
TT_Kreischwurst

p.s.: willkommen im Forum  Wir sind die Guten!
Gespeichert

    - - -  Auch Dummheit ist eine Gabe Gottes, man sollte sie jedoch nicht missbrauchen!   - - -
           
Overclocked
LED-Tauscher

*

Karma: +1/-0
Offline Offline
Beiträge: 32


Was passt wird manchmal wieder unpassend gemacht..


Profil anzeigen WWW
Re: [Casecon] Plexiglas Mini ITX Gehäuse *Aufbau*
« Antwort #9 am: April 5, 2010, 13:40:29 »

Danke fürs Willkommenheißen!

Doch ich bin 16 Jahre alt. Vor einem Monat gerade erst geworden. Bin Baujahr 1994 am13.03. Kann dir ja mal meinen Ausweiß schicken. Ich versteh auch nicht wieso in vielen Foren niemand so recht glauben will das ich erst 16 bin  Huh. Da fällt mir ein ich könnte auf meine Website einen "Das bin ich" Bereich erstellen, mit einem Foto von mir damit auch jeder weiß das ich kein Ingenieur bin. Wobei das später mal auch nicht schlecht wäre  Wink

Und ja ich habe alles selbergebaut, was ich auf meiner Homepage vorstelle.

(Vor nem Jahr war da noch nicht viel und auf die Rechtschreibung habe ich auch nicht so geachtet bis mich dann ein ganzes Forum dazu "aufgefordert" hat, ein besseres Deutsch an den Tag zu legen, bessere Bilder, was jetzt dank eigener Digicam IXUS 80 IS auch gelingt und eine halbwegs gute Strukturierung reinzubekommen. Damit will ich sagen, dass alles auch erst so langsam entstanden ist und ich auch nicht von heut auf morgen gelernt habe, eine Website zu gestalten.

Und wie mein Vater immer sagt, wer früh anfängt, hats später nicht so schwer. Naja mit 8 Jahren hab ich einen Kosmos Elektrobaukasten bekommen. Seit da an fasziniert mich alles was mit Strom läuft. Damals hats mich schon fasziniert überhaupt eine Lampe zum Leuchten zu bringen. Heute fasziniert mich der ganze Microcontrollerkram mit automatischen abläufen usw. wobei ich da noch einiges an programmieren lernen muss.

Naja nun zum eigentlichen. Also ich habe schonmal die "Rundungen" ins Plexi geschnitten und glatt gefeilt. Die Ränder müssen allerdings noch poliert werden




Mein RGB Stripe ist auch angekommen:



Musste natürlich auch gleich mal getestet werden

Weiß:


Rot:


Grün:




Die Qualität ist eigentlich recht gut



Ich bin selber gespannt, wie es dann im fertigen Gehäuse wirkt Smiley
« Letzte Änderung: April 5, 2010, 13:42:14 von Overclocked » Gespeichert

Overclocked
LED-Tauscher

*

Karma: +1/-0
Offline Offline
Beiträge: 32


Was passt wird manchmal wieder unpassend gemacht..


Profil anzeigen WWW
Re: [Casecon] Plexiglas Mini ITX Gehäuse *Aufbau*
« Antwort #10 am: April 5, 2010, 21:29:33 »

So ich habe mal die Kanten der Plexiglasplatten poliert:



Dann bei der Bodenplatte die Ränder mit Tesa abkleben, damit die beim Brushen nicht mit Farbe in berührung kommen:



Fertig gebrushd sieht die Bodenplatte dann so aus:



Eine "Ecke" mal in Makroaufnahme:



Von hinten siehts dann so aus:



Hm das wars mal wieder
Gespeichert

Obi-Wahn
Kathodenjünger

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 78


X <-- Nail here for new Monitor


Profil anzeigen WWW
Re: [Casecon] Plexiglas Mini ITX Gehäuse *Aufbau*
« Antwort #11 am: April 6, 2010, 09:42:19 »

Wirklich schön polierte kanten. bestens 
Da stellt sich mir als Plexi-Neuling die Frage, wie du das angestellt hast...
Gespeichert

Meine Rechtschreibung ist willkürlich - Na und?
----
Garten ist eine Kunstnatur
Overclocked
LED-Tauscher

*

Karma: +1/-0
Offline Offline
Beiträge: 32


Was passt wird manchmal wieder unpassend gemacht..


Profil anzeigen WWW
Re: [Casecon] Plexiglas Mini ITX Gehäuse *Aufbau*
« Antwort #12 am: April 6, 2010, 20:18:02 »

Naja ganz einfach mit Polierpaste. Ich mal mal ein Bild von der Polierpaste.....



Zu kaufen im Plexiglasshop.de

Momentaner Stand des Projekts:

Ich war am Samstag in unserem örtlichen "Baumarkt", und habe Aluprofile gesucht. Leider hatten die keine 10x10 mm Alurohre da. Gut konnte also über die Feiertage nichts machen. Heute war ich dann wieder dort und das gleiche Bild. Keine Aluprofile da. Ok es waren noch 2 Stück da, die aber sehr verkratzt waren.

In der Zwischenzeit habe ich mich dann mal an die Beleuchtung gemacht. Allerdings ist der Abstand von LED zu LED zu groß um eine flächige Beleuchtung hinzubekommen. Jetzt habe ich versucht zwischen den LEDs noch eine Led hinzusetzen. Allerdings wird das Verkabeln schwieriger als gedacht. Denn die flexible "Leiterplatte" ist doppellagig und es müssten insgesammt immer 8 Leitungen angelötet werden. Die Menge an Leitungen krieg ich allerings in dem kleinen Gehäuse nicht unter. Tja jetzt wäre es natürlich von Vorteil, wenn ich Platinen ätzen könnte. Dann könnte ich die Abstände an die eigenen Bedürfnise anpassen. Mangels Ätzequipment ist das aber vorerst nicht drin. Jetzt wird es doch nicht RGB sonder einfach nur blau wie ich hier schonmal ein paar Bilder reingestellt habe. Zudem macht RGB auch erst dann sinn, wenn diese mit der Musik oder so gesteuert werden könnten. Ansonsten bleibt es ja sowieso immer nur auf einer Farbe.
Stattdessen ist der RGB Stripe nun hinter meinen Monitor gewandert. Wers sehn will -> Klick

Da ich in der Zwischenzeit dann nichts zu tun hatte, habe ich mich mal an die Optimierung meiner Website gemacht. Also ausführlichst Google Analytics studiert.

Da doch noch viele User meiner Website eine Bildschrimauflösung von 1024x768 oder darunter haben und ein "kleiner haufen" immernoch mit Modem oder ISDN ins Internet geht, habe ich mich entschieden, meine Bilder auf 640 x 480 Pixeln zu Skalieren und durch bessere Komprimierungstechniken kleiner zu machen bei gleichbleibender Qualtät. So können die User welche noch 1024x768 Pixeln Bildschirmauflösung besitzen, die Bilder auch ohne Scrollen betrachten und die Modem und ISDN User werden eine deutlich schnellere Ladezeit genießen können.

Andere wiederum wollen möglichst große, hochauflösende Bilder sehen. An die habe ich natürlich auch gedacht. Durch einen Klick auf die Bilder, öffnet sich eine Lightbox und die Bilder werden in 1024x768 Pixeln angezeigt. Diese Bilder wurden nur wenig komprimiert und sind deshalb so gut wie das Original direkt von der Kamera.
So haben alle etwas davon. Bald habe ich auch ein kleineres Stativ und muss nicht immer frei Hand Fotografieren. Zudem kommt evtl. bald eine EOS 1000D ins Haus. Also bessere, schäfere, hochauflösendere und kontrastreichere Bilder für alle!

Also wer hochauflösendere Bilder von meinen Projekten die ich hier vorstelle oder vorstellen werde, muss auf meine Website schauen, da ich in Foren schlecht 1024 pixel Bilder hochladen kann.

Mein Aktuelles Projekt Plexiglas Mini ITX Gehäuse mit hochauflösenden Bildern.
« Letzte Änderung: April 7, 2010, 12:48:59 von Overclocked » Gespeichert

hilfen
Kathodenjünger

*

Karma: +1/-0
Offline Offline
Beiträge: 93



Profil anzeigen
Re: [Casecon] Plexiglas Mini ITX Gehäuse *Aufbau*
« Antwort #13 am: April 6, 2010, 22:02:58 »

zur musiksteuerung hät ich eine idee di ich eig. umsetzen wollte doch ich kenne noch zu wenig bauteile um dass selbst zu realisiren

ich versuch mal es zu erklären: es hat mehrere farben (noch leicht zu realisiren) doch jetzt kommt der klou (oder wie man das schreibt) -  denn es wird zb. bei einem tiefen ton auf eine andere farbe umgeschaltet! und dass mit dem umschalten zwischen den farben möchte ich dann auch irgendwie umstellen können also zb. auf sehr hohe töne
aber ich mach da mal vermutlich ein eigenes thema auf!


ach ja deine verlinkung im letzten beitrga funktionirt nicht richtg

mfg hilfen
« Letzte Änderung: April 6, 2010, 22:04:59 von hilfen » Gespeichert

nehmt meine rechtschreibfehler nicht ernst
Overclocked
LED-Tauscher

*

Karma: +1/-0
Offline Offline
Beiträge: 32


Was passt wird manchmal wieder unpassend gemacht..


Profil anzeigen WWW
Re: [Casecon] Plexiglas Mini ITX Gehäuse *Aufbau*
« Antwort #14 am: April 7, 2010, 12:51:34 »

Danke für den Hinweiß. Jetzt sollte es funktionieren.

Und das mit der Musiksteuerung. Dazu gibt es schon ein fertiges Gerät, welches an den Com Port angeschlossen wird. Damit kann man auch andere Sachen machen und Farbabläufe und so selber einprogrammieren. Das Gerät nennt sich Chromoflex und kostet knapp 40 EUR. Doch das Gerät ist erstens für mein Budget zu teuer und zweitens ist das Gerät so groß, dass ich es nicht mehr im Gehäuse unterbringen kann.
Gespeichert

Seiten: [1] 2 3 4 nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge      

Powered by MySQL Powered by PHP
eXTReMe Tracker
Seite erstellt in 0.033 Sekunden mit 19 Zugriffen.
© 2001-2009 MODDING-FAQ FORUM | SMF
Alle Rechte vorbehalten.
Prüfe XHTML 1.0! Prüfe CSS!