Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Januar 23, 2020, 18:21:28
Übersicht Ungelesene Beiträge auflisten Hilfe Suche Spiele Mitgliederkarte Kalender Login Registrieren

Schnellsuche
+  MODDING-FAQ FORUM
|-+  Alles rund ums Modden
| |-+  User-Mods (Moderator: Saint)
| | |-+  C433
  « vorheriges nächstes »
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: [1] 2 3 4 5 6 nach unten Drucken
Autor Thema: C433  (Gelesen 48266 mal)
mak
Modder der Apokalypse

*

Karma: +3/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1147


M/A/K


Profil anzeigen WWW
C433
« am: Juni 3, 2009, 14:37:44 »

Guten Tag, werte Moddinggemeinde! Ich habe euch heute die ersten Ergebnisse eines Case-Cons zu präsentieren! Ich habe noch keinen guten Namen gefunden - der Projektname 433 basiert lediglich auf dem Abmessungen des Cases (in dm). Gebaut wird das gute Ding aus Plexiglas, 3mm in der Stärke. Wie mir jetzt klar ist, hätte ich doch bei den geplanten 5mm bleiben sollen. Ich entschied mich jedoch für das dünnere, da dann das Case nicht so schwer wird. Dafür habe ich nun ein Stabilitätsproblem und musste deswegen eine Stütze einbauen, die hier gerade verleimt wird.



Das Case liegt hier auf der Rückwand, Boden Richtung Wand. Das grosse Gitter ist also in der rechten Seitenwand. Von vorne rechts betrachtet sieht das so aus:



Was man hier sehr gut sieht, ist die 5mm-Plexi-Stütze, die mittendrin ihren Bogen schlägt. Notwendig ist die, weil das Gewicht eines Netzteils nicht unerheblich ist. Da die Dinger nur hinten befestigt werden, können da schon mal Kräfte auftreten, die ich dem 3mm-Plexi nicht zumuten will. Zudem musste ich auch ein grosses Loch für die ATX-Blende aussparen, was der Stabilität leider sehr abträglich ist. Aber ich hoffe, dass die Stütze ihren Zweck erfüllen kann.

Wer sich inzwischen fragt, was das für ein gigantisches Gitter ist und was das soll, dem präsentiere ich meinen 22-cm-Lüfter! Cheesy



Wie unschwer zu erahnen ist, ist das Monster ebenso ein wahrer Segen für leise Systeme wie auch für die Laune dessen, der ihn betrachtet. Wink

Das Mainboard wird auf 4 Schwingungsdämpfern befestigt. Man sieht hier die ATX-Blenden-Aussparung und die Aussparung für die Grafikkarte. Diese wird übrigens bündig an die Wand gesetzt, die Lasche oben ragt dann aus dem Gehäuse raus.



Hier das Board, welches mal seinen Dienst in diesem Gehäuse leistet.Was da auf der CPU trohnt, ist nichts geringeres als ein Achilles. Smiley Ich werde keine Wasserkühlung verbauen, auch wenn die Kühlkörper der RAM-Riegel das implizieren könnten. Die wurden nur wegen ihren guten Kühlkörpern ausgewählt.



Hier noch der 140er Silent Lüfter, der über den PCI-Slots heisse Luft aus dem Case befördern wird. Gedämpft natürlich.



So. jetzt muss ich mal im Keller nach dem Rechten sehen und noch ein wenig Leim verschwenden. Die Stütze soll doch auch haften. Wink

Noch einen Blick in die Zukunft: Das Case wird sehr wahrscheinlich schwarz lackiert. Ins Innere kommen grüne KLKs, oben entlang der Kanten. Links wird die Lackierung ein Loch haben (=Window). Und vorne könnte ich auch noch ein Maschengitter einsetzen...

Hardwaremässig kommt folgendes rein:
NT: 550W
MB: Asus M3A32-MVP Deluxe WiFi-AP
CPU: AMD Atholn X2 6400
RAM: 2x 1 GB
GPU: ATI Radeon 3870, zweimal als Crossfire wenn ich ein längeres Crossfirekabel finde, sonst halt nur eine. ^^
HDD: 2x 1 TB von Samsung als RAID 1 (30 GB WIN7 für Games, 20 GB WIN7 fürs Arbeiten, Rest Daten)
und noch ein DVD-Leser

Natürlich kommt auch noch eine Lüftersteuerung rein. Ist doch selbstversändlich. Wink

So, jetzt bin ich wirklich weg! Grüsse, euer M/A/K
« Letzte Änderung: Januar 7, 2010, 23:37:01 von mak » Gespeichert

M/A/K hat gesprochen!
Athlon X2 6400 + Xigmatek Achilles / 2x 2 GB RAM / 64 GB SSD / ATI 5850 / C433 / Windows-Rating: 6.3
TT_Kreischwurst
Modder der Apokalypse

*

Karma: +9/-0
Offline Offline
Beiträge: 1007


42


Profil anzeigen
Re: 433
« Antwort #1 am: Juni 3, 2009, 15:27:46 »

Ich will mehr sehen!

pc knuddel

Mit was verleimst du das Plexi? Ich hoffe mal mit Acrifix Roll Eyes

Nundenn... Weitermachen und vergiss die Beweisfotos nicht.


Liebe Grüße,
TT_Kreischwurst
Gespeichert

    - - -  Auch Dummheit ist eine Gabe Gottes, man sollte sie jedoch nicht missbrauchen!   - - -
           
Crawler
Global Moderator

*

Karma: +8/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1547



Profil anzeigen
Re: 433
« Antwort #2 am: Juni 3, 2009, 15:34:52 »

Mein erster Gedanke zur Namensgebung war: 433 Kubikdezimeter? Das ist ja bald ein halber Kubikmeter. Nach Sichtung der Fotos scheinen es doch nur 36 dm³, also 30×30×40 cm³ zu sein, was ja doch erheblich transportabler ist.
Ein reines Plexiglasgehäuse hatten wir schon eine ganze Weile nicht, da bin ich auf die weiteren Arbeitsstunden gespannt. Lobhudeleien liegen mir nicht, ich äußere lieber ein bisschen Kritik:
  • Die Verwendung der wahnsinnig großen Lüfter ist nicht unbedingt anzuraten, da diese oftmals eine größere Unwucht haben und eben dadurch zunehmend  rattern. Mir persönlich ist der Lüfter auch irgendwie  zu gewaltig, als Augenschmeichler sehe ich ihn daher nicht. Das ist aber zugegebenermaßen Geschmackssache.
  • Die Mainboardbefestigung ist spektakulär neu, aber nutzlos. Erst mal sollte einem das Wohl des Boards am Herzen liegen und wirklich alle Möglichkeiten der Befestigung ausreizen. Das dann schwingend zu lagern ist unsinnig, weil spätestens durch die hintere Anschlussblende der Schall übertragen wird. Es sei auch mal dahingestellt, ob eine Hauptplatine überhaupt Schall produzieren muss. Der kleine montierte Miefquirl wäre bei mir als erstes entfallen.
  • Deine Ausschnitte sehen auch nicht sonderlich gerade aus, das geht bestimmt auch besser.
Ich hoffe, du achtest darauf die Lüfter ordentlich vom gehäuse zu entkoppeln, obwohl ich ja irgendwie befürchte, dass das dünne Seitenmaterial im entstehenden Luftzug wie ein Lämmerschwanz wackeln wird.
Ach ja, wie das Würstchen schon mal andeutete: Leim und Klebstoff sind nicht das gleiche, wenn man das mal vom Einsatzgebiet abhängig macht.
Kannst du schon was dazu sagen, wie du später an die Hardware kommst? Deckel zum Abschrauben? Scharniere?
Gespeichert

Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.
(Heinrich Heine)
da_bigboss
Case-Konstrukteur

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 552


ich habe keine Wakü!


Profil anzeigen WWW
Re: 433
« Antwort #3 am: Juni 3, 2009, 16:15:02 »

die kanten kannste ja noch schön mit ner feile gerade ziehen. damit du nicht soviel schleifen musst kann man die kanten danach direkt mit einem messer abziehen. mit ein wenig übung sieht das danach fast schon so aus, als wäre es poliert.

für die nt-befestigung hätte ich dir auf jedenfall zu den 5mm wänden geraten. ich habe das selbst schon einmal mit 3mm probiert und konnte dies ohne extra verstärkungen nicht so stehen lassen. spätestens beim transport wären die kräfte zu groß geworden. hoffentlich reicht da deine seitenwand als versteifung aus :-/


haste schon irgendwelche pläne zur kabelverlegung? man wird ja in das gehäuse sehen können. würde mich interessieren.
Gespeichert

Gefundene Rechtschreibfehler dürfen behalten werden!
TT_Kreischwurst
Modder der Apokalypse

*

Karma: +9/-0
Offline Offline
Beiträge: 1007


42


Profil anzeigen
Re: 433
« Antwort #4 am: Juni 3, 2009, 16:39:38 »

Von Kubikdezimeter wurde doch nie etwas gesagt Huh

Abmessungen hab ich gelesen (in Kubilzentimetern) Also macht 4-3-3 ja Sinn Wink

Was die Mainboardbefestigung angeht, hab ich die 4 überlesen. Da kann ich dir auch keinen Applaus für geben... Nimm 9! Bei dem Gewicht vom Achilles und dem Anpressdruck des Kühlers sieht dein MoBo sonst aus Wellpappe. Hat schon seinen Grund warum die Casehersteller stets 9 Löcherli machen Wink

Achja was die Lüfter angeht... Ein "Segen" sind sie schon für leise Systeme. Aber Crawlers Einwände sind gerechtfertigt. Auch das hat seinen Grund das man in 1-Lüfter-Systemen oder anderen Ultra-Silent-Rechnern nie einen 220er findet.
Aber mit dem 140er in Kombi kann man schon gut weit runterregeln. Den Xigamtek kann man auch ruhigen Gewissens auf der CPU lassen (natürlich runtergeregelt) aber hol den ASUS-Miefquirl vom Board. Diese Mistdinger sind der Hass!

Bei so einem voraussichtlich guten Durchzug im Case ist der auch alles andere als nötig Wink

Und dein NT... Wenn du Befürchtungen wegen der Steifigkeit des Gehäuses hast (gerechtfertigt, bei nur 3mm Plexi), warum platzierst du es dann nicht auf "dem Boden" des Cons. Evtl hochkant oder so. Da ruht es und kann keinen Schaden anrichten.


Nagut.
lG - das Würstchen  Tongue
Gespeichert

    - - -  Auch Dummheit ist eine Gabe Gottes, man sollte sie jedoch nicht missbrauchen!   - - -
           
mak
Modder der Apokalypse

*

Karma: +3/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1147


M/A/K


Profil anzeigen WWW
Re: 433
« Antwort #5 am: Juni 3, 2009, 17:58:31 »

Woah, danke für die vielen Kommentare in so kurzer Zeit! Smiley Ihr habt da ein paar Dinge aufgegriffen, die ich mir auch schon überlegt habe, fangen wir am besten vorne an...

Geklebt wird mit einem Acrylglas-Kleber von forbo, man sieht Kleber und Schachtel in Bild 1 und 2. Das Zeug tut seinen Job gut.

Der Einwand bezüglich der Unwucht ist einleuchtend, bei meinem Lüfter aber nicht der Fall. Das Ding läuft rund, zudem wird es im Normalbetrieb wohl eher nicht an die vollen 12 Volt gehängt.

Die Mainboardbefestigung ist relativ steif, das Gummizeugs ist recht stabil. Zudem ist die Innenseite der Blende auch gepolstert. ^^ Und die 4 Dinger sollten ausreichen, da der Grossteil des Gewichts ja vom CPU-Kühler herrührt, aussen hingegen nichts ist. N paar Kabel, aber sonst...? Zudem fehlen mir für die komplette Befestigung 5 weitere dieser Dinger. =) Aber ich brauchte Distanzhalter und hatte die gerade auf dem Tisch, schaden könne sie ja nicht.

Die kleine Nervensäge wird käumlich so bleiben. Das Ding lass ich höchstens auf 5V friedlich leise durch den Kühler pusten, dann hat es dort hinten wenigstens einen anständigen Luftzug.

Ich bin kein Meister der geraden Schnitte, das wirst du bei der nächsten Fotoserie sehen, Crawler... Aber dort hinten wird normalerweise keiner hin gucken. ^^ Zudem war die geschwungene Form pflicht für die Anschlüsse der Grafikkarte - der mittlere ist dicker.

Wie ich an die Hardware komme ist hingegen schon ein grösseres Problem. Ich weiss, dass ich die Hardware nicht mehr raus oder rein bringe, wenn ich jetzt noch eine Wand anleime. Um trotzdem eine stabile Verbindung zu erreichen, habe ich da mal spontan an kleine, saustarke Neodym-Magnete gedacht. Ich mache also aus Deckel, Front und linker Seitenwand das gleiche wie ich schon habe und dann werden beidseits kleine Magnete angeklebt. Gute Idee? S****ss Idee? Problematisch wird das aber wegen den Kabeln... Eventuell vorne unten Scharniere und dann nach vorne klappen...

Die Kabel werden entlang der Stütze verlegt, da sollte man eigentlich alle Stellen erreichen können.

Das NT kann ich jedenfalls nicht auf dem Boden platzieren, da hat es ja jetzt keinen Platz mehr. Ein ATX Board ist 30 cm lang, und da passt kein Netzteil daneben, wenn ich rechts 3 cm für den 220er brauche... Aber danke für deine Idee! Wenn ich das Ding schrotte, mach ichs so. Und mit 5mm Plexi!

Danke jedenfalls für euer Interesse, das regt zum Basteln an. =)

Weiter gehts... *drm, drm, dreeemmel! Stichsäge (Wo ist der Dremel-Smilie?)
Gespeichert

M/A/K hat gesprochen!
Athlon X2 6400 + Xigmatek Achilles / 2x 2 GB RAM / 64 GB SSD / ATI 5850 / C433 / Windows-Rating: 6.3
TzA
Modder der Apokalypse

*

Karma: +10/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1166



Profil anzeigen
Re: 433
« Antwort #6 am: Juni 3, 2009, 19:56:41 »

Starke Magneten in der Nähe von Festplatten halte ich für eine eher schlechte Idee.

Ich nehm ja für sowas am liebsten Schrauben: Einfach innen an den Stellen noch ein kleines Stück 5mm Plexi ankleben, in 8mm kann man locker ein M4-Gewindeloch machen und so die abzunehmenden Wände einfach verschrauben.

Den Schlitz für die Grafikkarte würde ich aber wirklich nochmal etwas verschönern, z. B. indem du ihn über die gesamte Länge gleich breit machst (und unten dann entweder einen sauberen Radius oder scharfe Ecken feilst).
Gespeichert

You need only two tools. WD-40 and duct tape. If it doesn't move and it should, use WD-40. If it moves and shouldn't, use the tape
mak
Modder der Apokalypse

*

Karma: +3/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1147


M/A/K


Profil anzeigen WWW
Re: 433
« Antwort #7 am: Juni 4, 2009, 09:39:32 »

So stark sind die nicht, ich hab an sowas gedacht: http://www.supermagnete.ch/W-03-N

3mm-Würfelchen können kein allzu starkes Magnetfeld bewirken. 6 Stück an allen Ecken der jetzt schon verleimten Wände und ebensoviele am den entsprechenden Positionen am Gegenstück würden jeweils 1.7kg Haltekraft entwickeln, das sollte für das bisschen Plexiglas, ein DVD-ROM und 2-3 HDDs ausreichen. Wenn ichs mit Scharnieren mache, brauche ich nur 4 Stück, das wären etwa 1.2 kg Haltekraft beidseits. Aber da ja beide Seiten Magnetisch sind, wird das sicher besser halten.

Schrauben sind schön stabil, keine Frage. Aber wenn ich schon ein Gehäuse nach meinem Geschmack baue, dann will ich auch schnell an die Hardware kommen, bei Schrauben muss ich immer erst einen Schraubendreher suchen. Wink

Aber da ihr euch alle so am GFK-Schlitz stört, geh ich jetzt halt noch ne runde feilen. Und mach noch ein paar Fotos von der Stütze, ich hab sie über Nacht weiterentwickelt.

Bis später!
Gespeichert

M/A/K hat gesprochen!
Athlon X2 6400 + Xigmatek Achilles / 2x 2 GB RAM / 64 GB SSD / ATI 5850 / C433 / Windows-Rating: 6.3
OlafSt
Global Moderator

*

Karma: +12/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2137


Master of STLCD and LISA III


Profil anzeigen
Re: 433
« Antwort #8 am: Juni 4, 2009, 09:53:04 »

Unterschätze nicht das Magnetfeld, das diese Supermagneten da ausbilden. Bedenke, das die Magneten für ihre Größe enorm stark sind. Und so etwas bedingt nun einmal auch ein verdammt starkes Magnetfeld, das auch eine entsprechende Ausdehnung hat.

Wie auch immer... Würden kleine Scheiben statt Würfel nicht cooler aussehen ?  Grin
Gespeichert

Erstens: Lies was da steht. Zweitens: Denk drüber nach. Drittens: Dann erst fragen
mak
Modder der Apokalypse

*

Karma: +3/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1147


M/A/K


Profil anzeigen WWW
Re: 433
« Antwort #9 am: Juni 4, 2009, 11:44:14 »

Ich weiss, wie stark die kleinen Dinger sind, meine Freundin hat ein paar von denen, um eine Bürste hängend zu befestigen. Hält wie Sau! =)

Ich glaube, das sich eine kleine Paranoia bezüglich Datenverlust breit gemacht hat, denn so schwach sind die HDDs nun auch wieder nicht. Wäre ja eine Schande für den Hersteller, wenn man nur einen Magneten in die Nähe einer drehenden Platte bringen müsste, und schon wäre der ganze Inhalt flöten. =) Ich habe da nicht so Bedenken. Und falls ich mich irre: Ich hab ja n'RAID 1. Wink

Warum den Scheiben? Smiley Das Case ist ein Quader, da können doch auch die Magnete Quader sein. Wobei ich noch ein paar schwächere Magnete gefunden habe, die sollten auch für die Befestigung ausreichen: http://www.supermagnete.ch/S-02-01-N. 520 g beidseitig scheint mir auch genug.

Derweilen gibts was auf die Augen. Ich hatte eine Idee und habe im Abstand von einem Zentimeter noch eine Stütze angeleimt:



Unten war sie geklebt, oben fungierten 2x 2 5mm-Plexistückchen als Verbindung an die schon stabil geklebte linke Stütze. Hier sieht man auch, dass ich bei der linken Stütze die Rundung zuerst zu weit gezogen habe, dies konnte ich jedoch mit ein wenig Klebstoff wieder gut machen.



Hier ein Schockfoto für Crawler! ^^ Ich habe da eine Ecke in die Rundung geschnitten, damit der Achilles nicht immer ansteht, der muss eben dort durch. Leider war die Stütze zu diesem Zeitpunkt schon angeklebt, daher musste ich mit der Trennscheibe ran, was stellenweise recht schei... schlecht aussieht. Aber keine Angst, ich habe natürlich noch über 10 Minuten da "gedremelfeilt" und das Ganze verschönert.



Und "gedremelfeilt" habe ich auch hier mit der "Dremelfeile", nachdem sich Widerstand gegen meine GPU-Aussparung regte:



So, besser? Wink



Ich hab dann mal ein altes Netzteil angeschraubt und meine Stützen getestet:


Vorne stützt es schön auf:





Oh Wunder, die Rückwand verbiegt sich nicht! *tanz, frohlock*



Genau so steht das Ding jetzt in meinem Keller und ich bin guter Dinge, dass es das auch noch eine Weile tun wird. Nun werde ich mich um Deckel, Front und linke Seitenwand kümmern müssen.

Hat noch einer eine gute Idee, wie man 3.5'' und 5.25'' Laufwerke da befestigen könnte? Sind die normalen Schrauben genug lang, wenn sie erst noch durch 3mm Plexi müssen? Zur Platzierung: Das DVD-Laufwerk wird oben vorne links in die Ecke platziert, die beiden HDDs darunter. Ich dachte an zwei parallele Plexistreifen, das DVD-Laufwerk wird angeschraubt, für die HDDs könnte ich dann recht einfach eine schwingende Aufhängung realisieren.

Grüsse, euer M/A/K
Gespeichert

M/A/K hat gesprochen!
Athlon X2 6400 + Xigmatek Achilles / 2x 2 GB RAM / 64 GB SSD / ATI 5850 / C433 / Windows-Rating: 6.3
da_bigboss
Case-Konstrukteur

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 552


ich habe keine Wakü!


Profil anzeigen WWW
Re: 433
« Antwort #10 am: Juni 4, 2009, 15:57:29 »

4 mal mit ner normalen feile schräg drüber und deine kanten sind gerade. ich habs mit nem dremel bei plexi nie hinbekommen. das setzt sich bei den drehzahlen immer fest und fängt an zu schmelzen.

dann mal fröhliches basteln  bestens
Gespeichert

Gefundene Rechtschreibfehler dürfen behalten werden!
mak
Modder der Apokalypse

*

Karma: +3/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1147


M/A/K


Profil anzeigen WWW
Re: 433
« Antwort #11 am: Juni 4, 2009, 16:50:20 »

Ich komm mit meiner Feile leider nicht so vom Fleck, ich habs ein paar mal versucht, aber es wird nix... Und wenn dir das Plexi schmilzt, ist der Dremel zu hochtourig oder du zu ungeduldig. Bei mir ist leider letzteres der Fall. Wink

Eine Huldigung an Ast, die Kreissäge des armen Mannes. =)



Ich habe inzwischen wieder fleissig die Klebtube geschwungen, die anderen 3 Wände sind eins. Auch habe ich schon an der linken Seitenwand beidseits die äussersten 5cm Schutzfolie entfernt. Dann kann ich einfach drüber sprayen und das Window entsteht von selbst. Wink Geht recht gut, wenn man einmal mit dem Cutter drüber fährt. So soll das schlussendlich aussehen, wenn das Gehäuse aufgeklappt ist. Ich habe mich inzwischen definitiv für Scharniere entschieden.



Zugeklappt:



Da sollen die Scharniere hin:



Ich hab dann ein wenig voreilig die Markierungen gesetzt, 8 Löcher gedremelt und die Scharniere angeschraubt. Es passte sogleich, allerdings...



... hatte ich die 3 mm des Plexiglas vergessen... Dadurch ist es jetzt 3mm zu weit vorne. Auch ist es 4mm zu hoch, das liegt aber daran, dass ich das Gehäuse zuerst mit 5mm-Plexi geplant habe. Die Abmessungen der einzelnen Platten hab ich dann nicht mehr angepasst, als ich mich für 3mm-Plexi entschied... Undecided Wenn ichs mir recht überlege, ist das aber nicht mal schlimm, denn so habe ich vorne einen Lüftungsschlitz.





Hier noch das Case zugeklappt.



Wenn mans nicht auf die paar Millimeter genau nimmt, ist das nicht mal so schlecht. Es bewegt sich fast widerstandslos auf und zu, und mit ein paar Magneten bleibt es auch sicher zu. Die Frage ist nun, ob ichs auf den Millimeter genau nehmen will? Mein erster Eindruck ist eher in Richtung "das passt schon". Praktischer Ingenieur halt, 10% Toleranz sind ok. ^^ Sollte sich dagegen aber Widerstand regen, würde ich es durchaus in Betracht ziehen, die Scharniere nochmals zu machen. Da das Case nachher schwarz bemalt wird, könnte man die schon gebohrten Löcher auch verschwinden lassen.

Ich hab schon mal ein paar Markierungen angebracht, die hier leider nicht so schön zu sehen sind. Oben links DVD, oben rechts entweder an der Front oder auf dem Deckel eine Lüftersteuerung. Darunter über die ganze Breite ein Window, in dessen oberen linken Ecke man auch die HDDs sieht. Auf dem Deckel verzichte ich wohl auf Windows, da man nur die Oberseite von DVD und NT sehen würde, und die modde ich jetzt nicht auch noch.

Damit wäre das Gehäuse (abgesehen von den Halterungen oben links) schon fast fertig. Wegen der Beleuchtung hab ich mir vor anderthalb Jahren, als ich auf meiner Weltreise gerade in Japan war, was einfallen lassen. Ich hab mir dort n'paar grüne 3mm LEDs gekauft, die pro Stück 1.5 candela leisten. Die könnte ich nun in Deckel und Boden einlassen, beidseits 3 Gruppen zu je 3 LEDs. Wenn ich die einzelnen LEDs jeweils 4 cm auseinander platziere, hab ich ein schön gleichmässiges Leuchten.

Mist! Mir ist gerade eingefallen, dass ich 30cm-KLKs gar nicht in einem Case mit 30 cm Höhe und Tiefe in diesen Richtungen entlang der Kanten verlegen kann! Ich kann sie nur vorne oben und unten horizontal platzieren. Ich habe allerdings noch ein paar grüne Rund-KLKs, die ich irgendwo unterbringen könnte. Hat jemand eine gute Idee, wo? Deckel links hinten? Deckel rechts vor dem NT?

So, muss mal den Rasen mähen. Man liest sich. Wink
Gespeichert

M/A/K hat gesprochen!
Athlon X2 6400 + Xigmatek Achilles / 2x 2 GB RAM / 64 GB SSD / ATI 5850 / C433 / Windows-Rating: 6.3
chImÄrE
Modding MacGyver

*

Karma: +2/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 924


schwein muss man haben


Profil anzeigen
Re: 433
« Antwort #12 am: Juni 4, 2009, 16:57:25 »

magnete hin magnete her, jeder denkt nur und weiß nix.
dabei gabs doch erst vor geraumer zeit von THGweb einen artikel der sich mit ein wenig festplatten und neodymmagnete beschäftigt.
-> thgweb.de - Neodym vs HDD


jetzt noch zwei OT sachen:

RAID1 hat nichts mit datensicherung (Stichwort: Backup) zu tun - respektive: kann der magnet eine festplatte killen, wieso sollte die zweite, gleich daneben laufende, widerstehn können?

und wieso les ich in nem satz wo 'freundin' und 'bürste' vorkommt, erst was anderes? *lol*

Gruß, Matthias

Gespeichert

mak
Modder der Apokalypse

*

Karma: +3/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1147


M/A/K


Profil anzeigen WWW
Re: 433
« Antwort #13 am: Juni 4, 2009, 17:51:41 »

Zitat
Festplatten sind nach einem Kontakt - selbst mit einem schwächeren Kandidaten wie dem Typ N45 (Abmessungen 80x30 mm) mit 335 kg Zugkraft - völlig unbrauchbar.

Die haben wohl einen an der Waffel? 335 kg soll schwach sein? Roll Eyes Mich wundert es überhaupt nicht, dass ein Monstermagnet direkt auf der Platte diese schrottet, dafür brauche ich kein Experiment! Ein wenig gesunder Menschenverstand, und man bestellt diese Killer schon gar nicht.

Ich will Magnete einsetzen, die einen Tausendstel dieser Anziehungskraft haben und zudem 2 dm statt 2 cm von der Platte entfernt sind. Ein Feld, das um einen Faktor 104 (wenn nicht noch mehr) schwächer ist, wird diese Festplatte nicht gleich vernichten!

OT: Klaro mach ich auch noch ein Backup, ich hab jetzt ja genug HDDs. =) (1x 1.5 TG, 2x 1 TB, 1x 400 GB) Und meine Freundin bürste nur ich. Wink Mach ich übrigens gern. Also die Haare bürsten mein ich. Grin
Gespeichert

M/A/K hat gesprochen!
Athlon X2 6400 + Xigmatek Achilles / 2x 2 GB RAM / 64 GB SSD / ATI 5850 / C433 / Windows-Rating: 6.3
OlafSt
Global Moderator

*

Karma: +12/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2137


Master of STLCD and LISA III


Profil anzeigen
Re: 433
« Antwort #14 am: Juni 4, 2009, 18:22:00 »

Muß ich wirklich erwähnen, das die nen Tippfehler drinhaben und 335g meinen ? Deine kleinen Würfelmagneten sind ebenfalls in der Klasse N45, wenn ich das noch recht vom kurzen Blick auf deinen Link im Kopf habe.

Nun, es sind deine Festplatten und deine zwei Tage, die es dauert, sie wieder zurückzusichern... Good luck  Grin
Gespeichert

Erstens: Lies was da steht. Zweitens: Denk drüber nach. Drittens: Dann erst fragen
Seiten: [1] 2 3 4 5 6 nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge      

Powered by MySQL Powered by PHP
eXTReMe Tracker
Seite erstellt in 0.028 Sekunden mit 19 Zugriffen.
© 2001-2009 MODDING-FAQ FORUM | SMF
Alle Rechte vorbehalten.
Prüfe XHTML 1.0! Prüfe CSS!