Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Januar 23, 2020, 20:20:05
Übersicht Ungelesene Beiträge auflisten Hilfe Suche Spiele Mitgliederkarte Kalender Login Registrieren

Schnellsuche
+  MODDING-FAQ FORUM
|-+  Alles rund ums Modden
| |-+  User-Mods (Moderator: Saint)
| | |-+  m³ - my music machine - Tastatur-Mod
  « vorheriges nächstes »
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: [1] 2 nach unten Drucken
Autor Thema: m³ - my music machine - Tastatur-Mod  (Gelesen 19434 mal)
Flo
Case-Konstrukteur

*

Karma: +3/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 505


23


Profil anzeigen WWW
m³ - my music machine - Tastatur-Mod
« am: August 12, 2008, 19:44:04 »

Hallo! Smiley

Da nun m³ fertig ist, kann ich mich ans nächste Sub-Projekt machen: Die Tastatur!

Damit habe ich heute begonnen:

Die alte standard Tastatur. Übrigens meine erste eigene!


Die Tasten haben in jeder Reihe eine geringfügig andere Neigung. Daher habe ich jede Reihe einzeln entfernt.


Naja, wie so eine Tastatur nach vielen vielen Jahren halt aussieht Grin


Ein paar Schrauben ärmer:


Hier oben bei den Status-LEDs muss auf jeden Fall etwas getan werden...


Platz für neues schaffen = altes entfernen ^^






Ein Blech muss ich noch ausschneiden... Das kommt dann zu den Status-LEDs. Wie ich das genau umsetze werdet ihr noch sehen Grin Habe da schon ein paar Ideen...


So viel für den Einstieg! Ich hoffe es geht bald weiter...  bestens

Schöne Grüße
Flo
« Letzte Änderung: Juni 4, 2019, 00:37:28 von Flo » Gespeichert

Saint
Meister-Polierer
Modding Urgestein

*

Karma: +7/-1
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1572



Profil anzeigen
Re: m³ - my music machine - Tastatur-Mod
« Antwort #1 am: August 12, 2008, 23:04:56 »

Bin gespannt was du draus machst und wie du se deiner m3 anpassen wirst. Das Hauptprojekt war ja schon recht cool also lass mal was sehn. Grin
Gespeichert


"Das Ziel des Künstlers ist die Erschaffung des Schönen. Was das Schöne ist, ist eine andere Frage." (James Joyce)
Flo
Case-Konstrukteur

*

Karma: +3/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 505


23


Profil anzeigen WWW
Re: m³ - my music machine - Tastatur-Mod
« Antwort #2 am: August 18, 2008, 19:44:41 »

So, das Blech habe ich dann ausgeschnitten (Dremel Wink ) und gefeilt und geschliffen.

Dann habe ich dem Blech wieder den Bürst-Look verpasst. Hier das "vorher"-Bild ^^


Den Schriftzug habe ich mit Pauspapier übertragen und mit Edding nachgezogen:


Und fertig für die Gravur Smiley




Klappte alles super. Bis zu diesem Schritt. Erstmal meine Idee: Ich wollte den Schriftzug wie gezeigt gravieren und die "m" dabei durchfräsen. Dann sollten die Status-LEDs (Num, Capslock, Rollen) diese drei "m" beleuchten... Soweit die Theorie! In der Praxis sah das schon ganz anders aus:


Wie man sieht bin ich diverse Male abgerutscht...  Auch mit erneutem Schleifen ließ sich nichts retten:


Dabei habe ich wieder etwas gelernt: Wie man es nämlich nicht macht Grin Naja, mit dem Gravier-Fräskopf komplett durch das 0,8mm Alu zu fräsen ist keine gute Idee... So wie das rechte "m" bei "machine" sollten alle werden. (Man sieht, ich habe von links nach rechts gearbeitet und dabei immer dazugelernt  Roll Eyes )
Jedenfalls klappte es dann, als ich mit einem 1mm Bohrer einige Stellen im "m" vorgebohrt hatte und danach weitergefräst habe. Perfekt hierfür wäre wohl eine Dekupier- oder Laubsäge...
Gewusst wie! Jetzt weiß ich es Grin

Aber aus Kostengründen muss ich sparen und werde das Blech trotzdem verwenden. (Ihr wisst ja, was m3 schon gekostet hat...)







Nein, war ja nur ein Scherz Grin Wie könnte ich kleiner Perfektionist das denn durchgehen lassen?! Wink

Ein neues Blech ist ja schon in der Mache:


Ist übrigens schon ausgeschnitten. Habe das Foto davon leider vergessen Wink Morgen geht es wohl weiter!

Beste Grüße
Flo
« Letzte Änderung: Juni 4, 2019, 00:38:10 von Flo » Gespeichert

Flo
Case-Konstrukteur

*

Karma: +3/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 505


23


Profil anzeigen WWW
Re: m³ - my music machine - Tastatur-Mod
« Antwort #3 am: August 19, 2008, 17:11:04 »

Hier das besagte Blech neben dem alten:


Gleiche Prozedur: Festkleben, reinigen und schleifen:




Dann ging es wieder ans Gravieren:










Das klappte wunderbar. Hier habe ich dann aber etwas anders gemacht... Die "m" habe ich mit einem 0,8mm Bohrer zum Teil durchgebohrt. So konnte ich viel leichter mit dem Fräs-/Gravier-Aufsatz den Rest wegfräsen.




Bin leider zwei mal abgerutscht... Der Fehler ließ sich aber durch nachträgliches Schleifen etwas beheben. Mit der Kamera sieht das man natürlich extrem Wink Ist in wirklichkeit nicht zu sehen.






Dann habe ich schonmal ein paar Teile gesägt für ein weiteres Teil des Tastatur-Mods - Mehr wird aber noch nicht verraten Grin Erst wenn ich mehr Bilder davon zu zeigen habe Wink






Schöne Grüße,
Flo
« Letzte Änderung: Juni 4, 2019, 00:38:52 von Flo » Gespeichert

Flo
Case-Konstrukteur

*

Karma: +3/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 505


23


Profil anzeigen WWW
Re: m³ - my music machine - Tastatur-Mod
« Antwort #4 am: August 20, 2008, 16:58:50 »

Hallo Smiley

Für die Status-LEDs habe ich Plexiglas-Stücke ausgeschnitten, die hinter die durchfrästen "m" kommen.


Angerauht verteilt sich das Licht besser Smiley


Hier meine neuste Idee für das Sub-Projekt: Wie man bei m³ schon oft gesehen hat, investiere ich manchmal Zeit in Details, die nicht sofort ins Auge springen... Bei der Tastatur habe ich überlegt, was noch zu machen ist und da fiel mir der Stecker ein. Die Aufgabe: Verteile ein 8-adriges Netzwerkkabel auf ein USB- und ein PS/2-Kabel. Es gibt wohl nichts simpleres als 8 Kabel aneinander zu löten, doch genau deswegen habe ich mir gedacht: Diese simple Sache könnte auch spaßeshalber extrem kompliziert aussehen Grin
So bin ich auf die Idee gekommen ein Verteilerkästchen zu bauen. Links kommt das Kabel der Tastatur dran und rechts kommen zwei Kabel (USB und PS/2) heraus. Dazwischen soll es möglichst kompliziert und aufwendig aussehen.

Hier erstmal die Alu-Einzelteile:


So in der Art soll jeweils ein Ende des Kastens aussehen. (Es fehlt noch das rechte Blech auf dem Foto)


Etwas Plexiglas gesägt:


Und die sichtbaren Kanten etwas geglättet:


Hier sieht man ganz gut den Aufbau: Das Plexiglas ist der mittlere Teil des Kästchens und komplett von allen Seiten transparent. Man kann also von allen Seiten durchschauen Wink Vorne und hinten sind dann jeweils die "Abschlusskappen" aus Aluminium.
Wie man sieht verlaufen die Kabel dann in diesem Plexiglas-Tunnel und sollen dort möglichst kompliziert in Szene gesetzt werden Cheesy


Hier alle Einzelteile schematisch hingelegt:


Die Winkel an den Enden brauchten natürlich noch Löcher für die Kabel.


Nun ging es ans Verkleben des Kästchens. Mit Doppelseitigem Klebeband habe ich die Winkel fixiert, sodass sie nicht mehr wegrutschen beim Kleben.


Dann kam der Plexiglas-Boden:


Und auch Stück für Stück die Seitenwände aus Alu:


Hier habe ich wieder den Baukleber benutzt. (Uhu Dichten Montieren Kleben oder so heißt der)
Das überschüssige Zeug kann ich später wegschleifen...



Jetzt trocknet das Kästchen fröhlich vor sich hin. Als nächstes kommen die Seitenwände aus Plexiglas! Dann wollte ich die Alu-Teile schwarz lackieren.
« Letzte Änderung: Juni 4, 2019, 00:45:32 von Flo » Gespeichert

Desh
Dremelfreund

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 129



Profil anzeigen
Re: m³ - my music machine - Tastatur-Mod
« Antwort #5 am: August 21, 2008, 20:33:41 »

Oo wieso jetzt eigentlich nen Netzwerkkabel? geht die Tasta net eh über USB ?
Gespeichert
Flo
Case-Konstrukteur

*

Karma: +3/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 505


23


Profil anzeigen WWW
Re: m³ - my music machine - Tastatur-Mod
« Antwort #6 am: August 21, 2008, 20:42:23 »

Die Tastatur ist eigentlich eine PS/2 Tastatur. Netzwerkkabel weil es 1. verdrillte Aderpaare hat 2. geschirmt ist und 3. acht Adern hat. (4 USB und 4 PS/2)

Die Verdrillung und Schirmung ist ja vorallem für den USB-Port interessant... Wink
Gespeichert

tBn
Kathodenjünger

*

Karma: +0/-2
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 93



Profil anzeigen
Re: m³ - my music machine - Tastatur-Mod
« Antwort #7 am: August 22, 2008, 20:16:31 »

hm coole Idee, direkt beide Ports in einem Kabel zu vereinen Wink
Gespeichert

Dont cry.., say 'f**k you' and smile Wink
Flo
Case-Konstrukteur

*

Karma: +3/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 505


23


Profil anzeigen WWW
Re: m³ - my music machine - Tastatur-Mod
« Antwort #8 am: Oktober 11, 2009, 17:06:53 »

So, nach langer langer Zeit habe ich die Tastatur fertig gemacht! Wink

Zunächst mussten ja die Tasten abgeschliffen werden, damit der Lack einigermaßen gut hält. Das war vielleicht eine Arbeit 105 Tasten von Hand und allen ihren einzelnen Flächen anzuschleifen! Grin Aber meine Freundin und meine Mutter haben mir dabei tatkräftig geholfen Wink hat aber dennoch mehrere Stunden gedauert.


So ganz ohne Tasten habe ich mich dann an das Loch für die USB-Buchse gemacht.


Ich habe mich ein wenig von dem USB-Port der Logitech G11/15 inspirieren lassen und ihn auch oberhalb platziert. Wink
Im Nachhinein war das aber gar nicht so gut, da die Tastatur direkt vor dem Computer steht und ein Stecker dann stört. Das ist alles aber kein Problem, wenn man etwas mehr Platz macht und die Tastatur etwas freier aufstellt.


Mit dem Dremel habe ich dann ganz simpel ein Loch gefräst und mit Feilen nachgearbeitet.


Das Gehäuse der Tastatur und die Standfüße müssen selbstverständlich auch angeschliffen werden um dann lackiert zu werden.


Nachdem jede Taste angeschliffen wurde, habe ich sie dann auf dem Brett hier mit doppelseitigem Klebeband aufgeklebt.


Mit Lack aus der Sprühdose habe ich dann die erste Schicht schwarze Farbe aufgetragen, daher sieht das noch sehr fleckig aus. Wink




Damit die Tasten beim Herunterdrücken nicht von überschüssiger Farbe behindert werden, habe ich jede Tastenhalterung mit etwas Kreppband ausgeklebt.


Die Ober- und Unterseite habe ich dann wieder auf einem Brett festgeklebt. Die Oberseite ist erhöht festgeklebt, weil ich hier auch etwas von der Unterseite lackieren muss.
« Letzte Änderung: Juni 4, 2019, 00:46:08 von Flo » Gespeichert

Flo
Case-Konstrukteur

*

Karma: +3/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 505


23


Profil anzeigen WWW
Re: m³ - my music machine - Tastatur-Mod
« Antwort #9 am: Oktober 11, 2009, 17:07:18 »

Nach der ersten Schicht sieht das wie gewohnt etwas fleckig und gesprenkelt aus.




Nach der fertigen Lackierung inklusive mehrerer Klarlackschichten habe ich das Kreppband wieder entfernt.


Mit einem Schraubenzieher habe ich den Lack oben bei der Öffnung abgekratzt, um den Halt zu verbessern wenn ich das Blech anklebe.


Der kleber war von Uhu und heißt "Kleben Montieren Dichten MS Polymer". Wink
Das Kreppband habe ich benutzt um das Blech schnell zu positionieren.


Hier sieht man gut, wie ich das Blech von innen festgeklebt habe und den Kleber auch etwas unter dem Rand verstrichen habe.


Das sind nun Plexiglas-Stücke und abgeschliffene blaue 3mm LEDs. Smiley


Damit das Licht vom Plexiglas nicht in das daneben überstrahlt, habe ich ein Stück Zahnstocher dazwischen geklebt.


Mit Heißkleber habe ich dann die LEDs, das Plexiglas und die Zahnstocher fixiert.


Der USB-Port muss natürlich auch befestigt und verkabelt werden.


Hier sieht man das Netzwerkkabel, von dem ich schonmal die Ummantelung entfernt und das Drahtgeflecht gekürzt habe. Die Schirmung habe ich dann auch mit der Schirmung der USB-Buchse verbunden.
« Letzte Änderung: Juni 4, 2019, 00:46:35 von Flo » Gespeichert

Flo
Case-Konstrukteur

*

Karma: +3/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 505


23


Profil anzeigen WWW
Re: m³ - my music machine - Tastatur-Mod
« Antwort #10 am: Oktober 11, 2009, 17:07:36 »

Die LEDs habe ich dann mit der Platine verlötet.


Fertig lackiert und komplett montiert! Smiley


Das Blech.


Das Komplettpaket Wink Ohne Tastenbeschriftungen ist es quasi das "Das Keyboard" Grin


Auch die USB-Buchse sitzt ziemlich fest.


So habe ich dann den Stecker gestaltet. Die Idee mit dem Kästchen und dem Plexiglas habe ich verworfen. War doch etwas zu klobig. Wink


Großer Schrumpfschlauch und Heißkleber müssen reichen. Wink Hält aber super.


Die Unterseite



Freitag hat die Tastatur auch problemlos ihre erste Party überstanden. Wink
« Letzte Änderung: Juni 4, 2019, 00:46:47 von Flo » Gespeichert

Barbossa00
Lötkolbenfreak

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 163


AMD - The Future is Fusion.


Profil anzeigen
Re: m³ - my music machine - Tastatur-Mod
« Antwort #11 am: Oktober 11, 2009, 18:27:34 »

Sieht gut aus! Kommt da noch eine Beschriftung auf die Tasten oder bleibt das so?
Gespeichert

Athlon II X2 250 | EKL Alpenföhn Groß Clockner | Gigabyte 785GMT-USB3 | 2GiB Kingston ValueRAM PC3-10667U CL9 (DDR3-1333)| XFX HD4650 512MiB @ Accelero S1 Rev.2 | Be Quiet Straigh Power 400W E6 | 2x Western Digital Caviar Blue 500GB, 16MB Cache | Magnat Monitor 880 @ Sherwood RV-1340R | Monacor MAB-100 @ Yamaha RX-450 |LG W2242T-PF | Windows 7 Ultimate x64
Flo
Case-Konstrukteur

*

Karma: +3/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 505


23


Profil anzeigen WWW
Re: m³ - my music machine - Tastatur-Mod
« Antwort #12 am: Oktober 11, 2009, 18:30:11 »

Ne, das bleibt so Smiley Ganz nach der Inspiration vom "Das Keyboard" Wink
Gespeichert

Mugazombi
Lötkolbenfreak

*

Karma: +1/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 186


AMD Rockt!


Profil anzeigen
Re: m³ - my music machine - Tastatur-Mod
« Antwort #13 am: Oktober 12, 2009, 08:03:02 »

sehr schon!
und vorallem sehr schön dokumentiert! bestens
Gespeichert

Shuttle SN25P mit AMD Opteron 175 2 GB MDT 2x250Gb Samsung @Raid 0 und ner Galaxy 7800GT
Geht ab wie ne rackete *g*
TT_Kreischwurst
Modder der Apokalypse

*

Karma: +9/-0
Offline Offline
Beiträge: 1007


42


Profil anzeigen
Re: m³ - my music machine - Tastatur-Mod
« Antwort #14 am: Oktober 18, 2009, 13:50:47 »

Na das sieht doch ganz gut aus...

Der Lack ist fein geworden und du warst im Gegensatz zu mir (beim Sütterlinmod) so intelligent die Führungslöcher der Tasten nicht mit zu lackieren...
Damit hast du dir ein paar unseelige Stunden des Abschleifens erspart.   Cheesy

Auch dein graviertes Blech ist nicht unhübsch... Coole Idee  bestens


Was mir allerdings gar nicht gefällt ist dein Schrumpfschlauch-Heißkleber-Klumpen. Ist irgendwie weit unter deinem Modding-Niveau...  Lips Sealed

Ich würde das nochmal mit etwas mehr Geduld nachbessern. Wenigstens ein kleines Blechkistchen mit Heißkleber füllen oder etwas in die Richtung... Eben irgendwas mit einer Geometrie Grin
Deine Lösung mag zwar Funktionabel sein, sieht aber schon stark ge-MacGyvert aus.


Was mir allerdings zusagt ist eine solche unbeschriftete Tastatenklavitur als PartyPC-Peripherie zu nutzen. Ist ein prima n00b-Schutz rofl


Naja Liebe Grüße,
TT_Kreischwurst
Gespeichert

    - - -  Auch Dummheit ist eine Gabe Gottes, man sollte sie jedoch nicht missbrauchen!   - - -
           
Seiten: [1] 2 nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge      

Powered by MySQL Powered by PHP
eXTReMe Tracker
Seite erstellt in 0.033 Sekunden mit 19 Zugriffen.
© 2001-2009 MODDING-FAQ FORUM | SMF
Alle Rechte vorbehalten.
Prüfe XHTML 1.0! Prüfe CSS!