ForumForum

IRC-ChatIRC-Chat

LinksLinks

ImpressumImpressum
http://www.kabelmeister.de - Der Spezialist für Computerkabel
      NewsNews
      WebweitesWebweites
      Test Area 51Test Area 51
      Case Gallery[1072]Case Gallery[1072]
      KabelKabel
      LCDLCD
      LED/NeonLED/Neon
      LüfterLüfter
      Plexi/WindowPlexi/Window
      ProjekteProjekte
      Alles andereAlles andere
      LüftersteuerungenLüftersteuerungen
      DigitalDigital
      SonstigesSonstiges
      BauteileBauteile
      Tipps & TricksTipps & Tricks
      Case-Gallery Case-Gallery
      Case-Modder Case-Modder
      Caseumbau Caseumbau
      DNA-Tutorials DNA-Tutorials
      Eiskaltmacher Eiskaltmacher
      Moddingtech Moddingtech
      PlexMod PlexMod
      VRinside VRinside
      Testix Testix



website monitoring

eXTReMe Tracker





AktuellesAktuelles

CM Storm Trigger im Härtetest

Plexiglas bearbeiten

NZXT - Adamas

NZXT - Apollo
Letzte Foren-BeiträgeLetzte Foren-Beiträge
Re: "Lady Liberty"
Re: "FIRESTORM" - Casemod
Re: "HT1" - CaseCON
Re: Lang lebe das Modding-FAQ-Forum
Re: Lang lebe das Modding-FAQ-Forum
Re: Lang lebe das Modding-FAQ-Forum

PlexicasePlexicase

Das Projekt (Fortsetzung):

Als dann alle Teile (Boden, Deckel, Seiten, Front und Rückseite) zugeschnitten waren hab ich schon mal alles zusammengestellt und mit Tesa zusammengehalten:

Nach diesem motivierenden Anblick ging es mit viel Elan weiter an die Einzelteile.
Zuerst versah ich mal die Front und die eine Seite mit den Löchern für die Lüfter, die ich mit der Lochsäge auf der Bohrmaschine sägte. ACHTUNG: Auch wenn das Plexiglas schmelzen sollte weil es etwas warm wird, haltet nicht die Maschine an, denn dann klebt es fest und ich sage euch, ich hatte Angst um die Platte als ich die Lochsäge mit Zangen entfernt habe.
Beim Schmelzen passiert nichts was man nachher noch sieht. Das Plexiglas das geschmolzen und wieder hart geworden ist kann man nachher sehr gut abbrechen weil es wesentlich härter ist als vorher. Ich habe auch jedes Loch mit der Feile nachbearbeitet damit es schöner aussieht.

Anschließend zeichnete ich auf die Frontplatte den rechteckigen Ausschnitt für die Laufwerke auf, Bohrte mit 5mm vor und sägte von dem Loch aus mit der Stichsäge das eckige Loch aus. Das Ergebnis soweit:

Dann ging es daran, die Basis zu erstellen.
Dazu habe ich Stücke des Aluprofils, entsprechend den Seitenlängen des Bodens auf Gehrung (je 45° schräg) gesägt und rundherum angeklebt.







Dann widmete ich mich wieder den Seitenteilen mit den Lüfter-Löchern und zwar bohrte ich mit dem alten Lüftergitter-Trick (zum anzeichnen) die Löcher für die Befestigungsschrauben.


Passt.

Als das soweit fertig war (leichte Übung) kamen die etwas schwierigen eckigen Löcher für die Power- und Reset-Taster dran, die ich erst angezeichnet, dann in 5mm vorgebohrt und dann mit der Stichsäge eckig ausgeweitet hab die. Die Löcher füre LEDs waren natürlich in Sekunden gebohrt.



Die Löcher für die vier Schalter habe ich mit einem 20mm Forstnerbohrer gebohrt, dazu habe ich die Bohrmaschine in den Bohrständer gespannt, ich habe leider kein Bild davon weil alles recht schnell gehen musste da unsere Werkstatt wo der Ständer steht nicht beheizt ist und an dem Tag an die –8°C herrschten... habt Nachsehen mit mir.

So mit allen Löchern versehen konnte ich dann die Front und die Seitenteile mit der Basis verkleben.




<<< -03- >>>