Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Juni 21, 2024, 21:23:31
Übersicht Ungelesene Beitrge auflisten Hilfe Suche Spiele Mitgliederkarte Kalender Login Registrieren

Schnellsuche
+  MODDING-FAQ FORUM
|-+  Alles rund ums Modden
| |-+  Tutorials (Moderator: xonom)
| | |-+  Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
  « vorheriges nächstes »
0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
Seiten: 1 ... 45 46 47 48 49 [50] 51 52 53 54 55 ... 57 nach unten Drucken
Autor Thema: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II  (Gelesen 546214 mal)
Crawler
Global Moderator

*

Karma: +8/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1547



Profil anzeigen
Re: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
« Antwort #735 am: April 29, 2010, 07:28:47 »

Du solltest beachten, dass sich der Strom durch den Lüfter auch reduziert, wenn die Versorgungsspannung sinkt. Vor Jahren habe ich mal mit verschiedenen Lüftern eine Messreihe aufgenommen, wo ich die Stromstärke in Abhängigkeit von der Spannung gemessen habe. Das Resultat war ein nahezu linearer Zusammenhang zwischen diesen beiden Größen.
Der ungünstigste Fall ist also folgender: Betrieb eines Lüfters bei 6V, folglich müssen auch 6V am Mosfet verbraten werden, das ganze bei annähernd 0,4A. Macht 2,4W pro Lüfter, mit 4 Lüftern also knapp 10W Verlustleistung.
Mit gut dimensioniertem Kühlkörper stellt das also kein Problem dar.
Gespeichert

Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.
(Heinrich Heine)
AlienScreamer
LED-Tauscher

*

Karma: +1/-0
Offline Offline
Beiträge: 30



Profil anzeigen
Re: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
« Antwort #736 am: April 29, 2010, 07:54:04 »

durchmessen wollt ich die Lüfter sowieso noch, bevor ich die anschließe...

wobei, selbst wenn ich bis auf 5V runterregel und die vollen 0,8Amps nehme komm ich nur auf 22,4Watt; hoffen wir mal, der Kühler taugt was, ansonsten bau ich noch nen Lüfter für die Lüftersteuerung drauf  Cool


btw. mit welchem Tool wurde eigentlich das Layout der Lochrasterplatine designt?
Gespeichert
Crawler
Global Moderator

*

Karma: +8/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1547



Profil anzeigen
Re: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
« Antwort #737 am: April 29, 2010, 08:04:34 »

btw. mit welchem Tool wurde eigentlich das Layout der Lochrasterplatine designt?

Sieht toll aus, nicht wahr? Wink Das Tool heißt Photoshop, die Bauteile sind freigestellte Fotos von Originalbauteilen, leicht überarbeitet. Und nein, die Bauteibibliothek ist unverkäuflich. Cheesy
Gespeichert

Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.
(Heinrich Heine)
AlienScreamer
LED-Tauscher

*

Karma: +1/-0
Offline Offline
Beiträge: 30



Profil anzeigen
Re: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
« Antwort #738 am: Mai 11, 2010, 06:18:38 »

Und nein, die Bauteibibliothek ist unverkäuflich. Cheesy

Ach, du verschenkst die? hätt ich ja nicht gedacht  Grin

Is scho ganz sexy Wink


Ist eigentlich das Layout im Tutorial schon die angepasste Version (also wo man problemlos nen LM3914-Treiber ranhängen kann)?
oki, hab nochmal nachgelesen, ist es nicht, aber den Kondi umstellen ist ja nicht so schwer...
« Letzte Änderung: Mai 11, 2010, 09:15:42 von AlienScreamer » Gespeichert
Semmel
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Beiträge: 2


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
« Antwort #739 am: Juni 27, 2010, 11:40:53 »

Hiho

erstemal danke an die Erfinder, die Schaltung ist einfach super, ich habe sie bereits 8 mal aufgebaut, sie funktionierte immer bei ersten Anlauf! Selbst mir 6 Lüftern an einem Kanal wurde der Kühler nur ein wenig warm...

Nun meine Frage:
Ich habe in diesem Theard schon häufiger von mehrfach Operationsverstärkern gehört.
Welche lassen sich da nehmen? (reichelt nummern) Ich möchte eine 6 Kanal Variante bauen...
Gibt es auch empfehlenswerte Mehrfachkühler?

thx für antworten!


MFG
Gespeichert
Crawler
Global Moderator

*

Karma: +8/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1547



Profil anzeigen
Re: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
« Antwort #740 am: Juni 27, 2010, 13:35:32 »

Ich habe in diesem Theard schon häufiger von mehrfach Operationsverstärkern gehört.
Welche lassen sich da nehmen? (reichelt nummern) Ich möchte eine 6 Kanal Variante bauen...
6 Kanäle ist etwas knifflig. In der Originalschaltung wird ja ein TL081 verwendet. Ein entsprechender Dualtyp wäre dann der TL082, die Quadversion der TL084. Ein 6fach OpAmp ist mir bisher noch nicht untergekommen. Aber das Layout für einen TL084 wird unheimlich knifflig, da habe ich mich auch schon erfolglos dran versucht. Es geht zwar, aber schön und übersichtlich ist was anderes.
Speziell in deinem Fall, wo du doch 6 Kanäle aufbeauen möchtest, würde ich dir wohl zu 3 DualOpAmps raten.
Zitat
Gibt es auch empfehlenswerte Mehrfachkühler? thx für antworten!
Strangkühlkörper, an denen mehrere Mosfets befestigt werden können, gibt es. Ist eben immer die Frage, welches Potential die Kühlfahnen führen. Im Fall der gemeinsamen Masse muss man diesen natürlich nur gemeinsam verbinden, treten unterschiedliche Potentiale auf, ist eine elektrische Isolation unausweichlich (Glimmerscheibe und Kunststoffschraube o. ä.) Hinweise hierzu liefert das Datenblatt des verwendeten Mosfets.
Gespeichert

Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.
(Heinrich Heine)
TT_Kreischwurst
Modder der Apokalypse

*

Karma: +9/-0
Offline Offline
Beiträge: 1007


42


Profil anzeigen
Re: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
« Antwort #741 am: Juni 27, 2010, 14:43:15 »

Hm. Zu den OpAmps hat Crawler im Grunde alles (und mehr Grin) gesagt was mir auch einfallen würde.
Ich würde auch zu den 3*x2 raten.

Kühlkörperproblematik sehe ich anders.
Ich finde das Anbringen aller Mosfets an einen Kühler mehr als unvorteilhaft.
Erstmal: Plasteschrauben unbezahlbar, Glimmerscheiben auch nicht kostenlos und das Allerwichtigste: Du stellst dir selbst ein Bein.
Wenn du dir die Vorgabe setzt Alle MosFets nebeneinander anzuordnen, sieht das zwar toll aus schränkt dich aber im Layout mächtig ein.

Ich würde jedem MosFet seinen eigenen Kühlkörper spendieren. Wie du richtig feststelltest wird der große im Tut vorgesehene kaum warm, selbst bei hoher Belastung der Steuerung.
Daher verwendete ich immer kleinere um das Layout kleiner zu halten. Und das wirkt Wunder.
Ich empfehle Reichelt#: V PR5/15-M3 oder besser: V PR5/25-M3. Je nach deinen Ansprüchen würde wohl auch eine Kühlfahne, nix oder ein Kühlblech reichen. Denn wenn man schon 6 Kanäle hat, wird man ja kaum jeweils 6 Lüfter daran hängen Wink


Also ich finde dein Vorhaben sehr schön und würde mich sehr freuen wenn du uns mit Beweisfotos (/Layouts) segnest  bestens


Liebe Grüße, und willkommen im Forum,
TT_Kreischwurst


Wir sind die Guten!
Gespeichert

    - - -  Auch Dummheit ist eine Gabe Gottes, man sollte sie jedoch nicht missbrauchen!   - - -
           
Codiac
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Beiträge: 1


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
« Antwort #742 am: April 11, 2011, 12:49:38 »

Teilweise waren die Preise und Artikelbezeichnungen nicht mehr korrekt hier die aktuelle Liste:
[table]
µA 741 DIP         0,20 €
GS 8                  0,04
IRF 5305            0,60 €
V 4330N             0,43 €
RAD 47/35          0,04 €
METALL 4,70K     0,082 €
PO6M-LIN 10K    1,45 €
PT 15-S 10K       0,27 €
PSS 254/3W       0,04 €
PSS 254/2W       0,05 €
SL 1X36G 2,54    0,13 €
[/table]

und da ich neu hier bin hi @ all
Gespeichert
Falzo
Diktator vom Dienst
Administrator

*

Karma: +15/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5088



Profil anzeigen WWW
Re: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
« Antwort #743 am: April 13, 2011, 07:14:00 »

hi und danke ,-)
Gespeichert

...bis einer heult!
find virtual reality related boards at https://vrforum.de
Knallfrosch
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Beiträge: 10


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
« Antwort #744 am: Juni 30, 2011, 00:10:34 »

Hallo Erstmal, heiße Michael und bin neu hier. Smiley

Hab mir gedacht diese Lüftersteurung eignet sich sicher gut, um einen Mainboard-Lüfteranschluss zu "verstärken".

Hab mir alle Teile besorgt und losgelet.

Als Mosfet hab ich aber einen IRF4905 gekauft, sollte aber auch klappen, denke ich.

Leider klappt die Steurung nicht so ganz wie angedacht. Smiley

Ich hab zwei Eingänge. Einmal die 12V Versorgung, so wie im Tutorial.
Dazu noch einen Eingang der vom Mainboard gespeist wird und den Poti ersetzt.
Mindestspannung wollte ich keine und hab daher den Trimmer weg gelassen.

Selbes gilt für die Anlaufsteurung, daher auch den Kondensator und den Widersand weg gelassen.

Zum Problem.

Wenn ich den Rechner starte Läuft der Lüfter nicht an.
Der OpAmp gibt 12V aus, so dass das Gate vom Mosfet schließt und kein Strom fließt.
Ich kann dann auch die Steuerspannung anpassen wie ich will, es tut sich nichts.
Der OpAmp gibt weiter 12V aus.

Wenn ich jetzt aber die Versorgungsspannung kurz ab und wieder anklemme läuft die Schaltung an. Die Spannung, die ich über das Mainboard einspeiße wird jedoch nicht ereicht, am Lüfter kommt immer zu viel an (ca. 1-2V).

Hab ich das Prinzip von der Schaltung nicht verstanden oder hab ich eventuell einen Fehler im Aufbau? Hab die Schaltung jetzt schon 3 mal auseinander genommen und wieder zusammen gelötet - erfolglos.  headcrash

Edit: Hab noch das Layout angefügt.

Für Tips bin ich dankbar.

Grüße
Michael

* nodrop2_layout_mainboard.jpg (49.88 KB - runtergeladen 52 Mal.)
« Letzte Änderung: Juni 30, 2011, 00:30:12 von Knallfrosch » Gespeichert
TT_Kreischwurst
Modder der Apokalypse

*

Karma: +9/-0
Offline Offline
Beiträge: 1007


42


Profil anzeigen
Re: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
« Antwort #745 am: Juli 2, 2011, 15:02:46 »

Nochmal langsam:
Was genau ist dein Plan??

Verstehe ich das richtig, das du einen geregelten Lüfterausgang nutzt?
Also dein MoBo den Lüffi regelt und du nur einen stärkeren Lüfter anschliessen willst oder wie oder was?

Willkommen im Forum und liebe Grüße,
TT_Kreischwurst
Gespeichert

    - - -  Auch Dummheit ist eine Gabe Gottes, man sollte sie jedoch nicht missbrauchen!   - - -
           
Knallfrosch
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Beiträge: 10


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
« Antwort #746 am: Juli 2, 2011, 20:44:54 »

Hi,

trifft es fast. Ja ich will die Steurungsmöglichkeit vom Mainboard nutzen, ab einer bestimmten CPU Temp die Lüfter zu regelen.

Mehr als ein Lüfter am Mainboard ausgang ist halt nicht drin. Daher wollte ich die Nodrop II so modifizieren, dass statt dem Poti, das Mainboard die Sollspannung vorgibt.

Ich hab mir auch noch mal gedanken gemacht und frage mich jetzt wie die Nodrop überhaupt funktionieren kann.

Dazu schilder ich mal kurz meine Gedanken.

Der P-Kanal Mosfet sperrt ja in dem Bereich von der Sourcespannung und ca. 1,5V Volt darunter. Also am source liegen jetzt die 12V, dass heist der Mosfet lässt ab 10,5V Strom durch. Bei 0 Volt am Gate wird der maximale Strom durchgelassen.

Der OpAmp vergleicht ja die zwei Spannungen und gibt die Differenz aus.
Wenn der OpAmp jetzt aber solange siene Ausgangsspannung anpasen würde, bis beide Eingänge (Mainboard Zielspannung und Mosfet) den gleichen Wert erreichen würde ja keine Spannung mehr am Ausgang des OpAmp anliegen -> Mosfet erreicht maximalen Stromdurchlass -> die Lüfter würden wieder mit voller Pulle laufen

Wo ist mein Denkfehler, ich komme einfach nicht drauf.  headcrash

Ich glaub uch löt noch mal das Mosfet aus und spiel mal etwas mit dem OpAmp rum, vielleicht komm ich dann drauf.

Grüße
Michael
« Letzte Änderung: Juli 2, 2011, 20:46:49 von Knallfrosch » Gespeichert
TT_Kreischwurst
Modder der Apokalypse

*

Karma: +9/-0
Offline Offline
Beiträge: 1007


42


Profil anzeigen
Re: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
« Antwort #747 am: Juli 3, 2011, 09:51:32 »

Ich raffs immer noch nicht.
Die MoBo-Steuerung hält doch die CPU-Temp annähernd konstant +/- paar Grad. Das einzige was sich ändert ist die am Lüffi anliegende Spannung.
Auch so versteh ich nicht was das Ganze bringen soll, erklär doch erstmal warum denn ab einer CPU-Temp mehrere Lüfter anspringen sollen.

Was die Schaltung angeht, so kann ich deine Gedanken teils nachvollziehen, aber so wirds wohl nicht gehen =)

lG,TT_Kreischwurst
Gespeichert

    - - -  Auch Dummheit ist eine Gabe Gottes, man sollte sie jedoch nicht missbrauchen!   - - -
           
Knallfrosch
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Beiträge: 10


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
« Antwort #748 am: Juli 3, 2011, 14:25:27 »

Nono so war das nicht gemeint. Smiley

Die Lüfter sollen alle Laufen - immer.
Ich möchte nur die Mobo steurung nutzen um alle Lüfter zu steuern.

Wie gsagt, das Mobo ersetzt das Poti in der NoDrop II. Oder soll es zumindest.  Grin
Ansonsten soll die Funktion der NoDrop bestehen bleiben.

So kann ich dann in der Software einstellen, CPU Temp 50° -> Lüfter 70%
und dann gibt das Mobo 8,4V aus die dann an allen Lüftern anliegen soll.

Das Problem war jetzt, das beim einschalten vom PC die Lüfter garnicht anspringen, selbst wenn die Steurung deaktiviert ist.
Die Springen erst an, wenn ich die Versorgungsspannung von der Steurung einmal ab und wieder anklemme.

Danke, dass du die Gedult noch nicht verloren hast. Smiley
Gruß
Michael
Gespeichert
Falzo
Diktator vom Dienst
Administrator

*

Karma: +15/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5088



Profil anzeigen WWW
Re: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
« Antwort #749 am: Juli 3, 2011, 15:07:15 »

zur funktionsweise:

der opamp enthaelt einen komparator. der tut das was der name schon sagt. naemlich vergleichen ;-)

und zwar vergleicht er die spannungen an den beiden eingängen miteinander. je nachdem welcher eingang höher oder tiefer liegt wechselt der ausgang von high nach low oder anders herum.

dadurch das es einen positiven und einen negativen eingang gibt kann man bestimmen in welcher richtugn das geschieht.

da in der schaltung nun die luefterspannung selbst an den einen eingang zurueckgekoppelt wird, wirken sich veränderungen dort auch auf den ausgang aus. man könnte sagen das ganze pendelt hin und her, bis der punkt gefunden ist, an dem beiden eingangsspannungen gleich sind.

dabei spielt im prinzip der arbeitsbereich am gate keine wirklich rolle, der wird 'automatisch' gefunden. beim irf5305 liegt der bereich der gate-spannung irgendwo zwischen 8,5 und 9 Volt wenn ich mich recht erinnere, also der bereich in dem sich die ausgangsspannung von 0 bis 12 aendert.

dein kern-problem könnte in mehreren dingen liegen:

1. die spannung die das mobo bereitstellt ist nicht zwingend eine lineare spannung, sondern haeufig PWM-moduliert, das heisst hier kommt in schnellen pulsen volle 12 Volt raus, durch das puls-pause-verhaeltnis entsteht die tatsaechliche regelung.
beim messen mit dem multimeter ist das multimeter meisst zu träge um das zu merken, somit wird eine mittelspannung anzeigen, als würde man das ganze mit einem kondensator wieder glätten.


2. häufig wird bei den lüfter-anschlüssen auf dem mobo nicht der plus-pol geregelt/geschaltet, sondern der minus-pol. auch das merkt man beim messen mit dem multimeter nicht zwangslaeufig, würde aber deine idee von der regelung (die an sich nicht schlecht ist!) auch zu nichte machen.
Gespeichert

...bis einer heult!
find virtual reality related boards at https://vrforum.de
Seiten: 1 ... 45 46 47 48 49 [50] 51 52 53 54 55 ... 57 nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge      

Powered by MySQL Powered by PHP
eXTReMe Tracker
Seite erstellt in 0.041 Sekunden mit 19 Zugriffen.
© 2001-2022 MODDING-FAQ FORUM | SMF
Alle Rechte vorbehalten.
Prüfe XHTML 1.0! Prüfe CSS!