ForumForum

IRC-ChatIRC-Chat

LinksLinks

ImpressumImpressum
http://www.kabelmeister.de - Der Spezialist für Computerkabel
      NewsNews
      WebweitesWebweites
      Test Area 51Test Area 51
      Case Gallery[1072]Case Gallery[1072]
      KabelKabel
      LCDLCD
      LED/NeonLED/Neon
      LüfterLüfter
      Plexi/WindowPlexi/Window
      ProjekteProjekte
      Alles andereAlles andere
      LüftersteuerungenLüftersteuerungen
      DigitalDigital
      SonstigesSonstiges
      BauteileBauteile
      Tipps & TricksTipps & Tricks
      Case-Gallery Case-Gallery
      Case-Modder Case-Modder
      Caseumbau Caseumbau
      DNA-Tutorials DNA-Tutorials
      Eiskaltmacher Eiskaltmacher
      Moddingtech Moddingtech
      PlexMod PlexMod
      VRinside VRinside
      Testix Testix



website monitoring

eXTReMe Tracker





AktuellesAktuelles

CM Storm Trigger im Härtetest

Plexiglas bearbeiten

NZXT - Adamas

NZXT - Apollo
Letzte Foren-BeiträgeLetzte Foren-Beiträge
Re: André's & finn's Wasserkühl...
Re: André's & finn's Wasserkühl...
Re: André's & finn's Wasserkühl...
Re: André's & finn's Wasserkühl...
Re: André's & finn's Wasserkühl...
[K] Temperatursteuerung für Lüfter

Belichter im ScannergehäuseBelichter im Scannergehäuse

Unser fleißiger Forum Member AcDesign hat für Euch den Aufbau seines Belichters dokumentiert. Er hat für seinen Belichter ein altes Scannergehäuse verwendet. Außerdem verwendet er als Röhrenstarter die Elektronik von ausgedienten Energiesparlampen. Aber seht selbst…

Im 2. Tutorial geht es um den Bau eines Belichters im praktischen Sinne. Themen wie Belichtungszeiten usw. stehen im Theorie-Tutorial und werden hier demnach nicht behandelt.

1. Gehäuseauswahl

Es gibt einige Gehäusevarianten, die für einen Belichter geeignet sind. Welche ihr nehmt, bleibt natürlich Euch überlassen.

Hier eine kleine Auswahl:

  • Holzbox mit Deckel
  • Metallkoffer (Pilotenkoffer etc.)
  • Scannergehäuse A4 / A3 Format

Wir befassen uns in diesem Tutorial ausführlich mit der Scanner-Variante. Hierfür wurde ein alter A4-Flachbettscanner hergenommen und als erstes von allen Elektronikkomponenten befreit.

2. Und los geht’s….!!

Nun brauchen wir eine Grundplatte, auf der am Schluss die ganze Elektronik und die Röhren montiert werden. Für die Platte könnt ihr Holz- oder Kunstoffplatten verwenden – es ist aber bei beiden Varianten darauf zu achten, dass diese Hell gehalten werden (z.B. in dem ihr sie Weiß lackiert). Nicht zum empfehlen sind die bekannten "Spiegel-Klebefolien", da diese Schatten erzeugen!

Ich habe für diesen Belichter eine bereits milchig-weiße Polyamid-Platte (ähnlich PVC) genommen und passend auf die Innenmaße meines Scanners zugeschnitten.

Die Grundplatte sollte gerade und eben im Gehäuse liegen – Ihr müsst sehr wahrscheinlich hoch stehende Stege oder störende Kanten im Gehäuse entfernen. Nehmt dazu einen Dremel mit geeignetem Aufsatz oder einen Seitenschneider und Feile.

Wenn die Grundplatte sauber passt noch 2-4 Löcher an geeigneter Stelle bohren und mit Blechschrauben im Gehäuse befestigen – fertig!

3. Position der Röhren

Jetzt müsst ihr die Position der UV-Röhren festlegen. Richtet euch hier nach der Position des Fensters im Oberteil vom Scanner. Eine optimale Positionierung würde in etwa so wie auf dieser Skizze aussehen (Ansicht von oben):

Als Befestigung für die UVs habe ich Schraubsockel…..

….genommen. Diese sind äußerst günstig, sichern die Röhre vor dem Verrutschen (V- bzw. U-Form) und erlauben einen schnellen Wechsel bei defekter UV-R. Die Halter nun an den vorher angezeichneten Stellen aufsetzten und die zu bohrenden Löcher anzeichnen. Löcher bohren und alle Halter befestigen (Blechschraube).

Achtet bitte darauf, dass sich alle Halter unter den Metallhülsen der Röhren und nicht unter dem Glas bzw. den Kontakten befinden! Auch sollten die Schrauben der Halter nicht die Hülse der Röhre berühren, andernfalls bitte andere Schrauben verwenden!

Alle Röhren in die richtige Position drehen (Kontakte waagerecht) und mit Kabelbindern (Rasterbändern) an den Haltern befestigen. Bitte zieht die Kabelbinder am Ende mit Gefühl fest!! Werden sie zu fest angezogen, kann es euch passieren, dass das Glas der Röhre einen Sprung bekommt und die Röhre damit defekt ist.

So sollte es dann richtig aussehen:

Die Röhren dürfen nach dem Befestigen drehbar sein, da man sie sowieso nicht ganz fest bekommt, ohne die UV-R's zu beschädigen. Nachdem nun alle Röhren richtig befestigt worden sind wenden wir uns im nächsten Schritt den Vorschaltgeräten zu.

- 01- >>>