Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Juli 18, 2018, 18:41:42
Übersicht Ungelesene Beiträge auflisten Hilfe Suche Spiele Mitgliederkarte Kalender Login Registrieren

Schnellsuche
+  MODDING-FAQ FORUM
|-+  Alles rund ums Modden
| |-+  User-Mods (Moderator: Saint)
| | |-+  Netzteil bekommt neues Kleid
  « vorheriges nächstes »
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: [1] nach unten Drucken
Autor Thema: Netzteil bekommt neues Kleid  (Gelesen 9689 mal)
TT_Kreischwurst
Modder der Apokalypse

*

Karma: +9/-0
Offline Offline
Beiträge: 1007


42


Profil anzeigen
Netzteil bekommt neues Kleid
« am: September 25, 2011, 17:08:49 »

Moin,

mein Netzteil-Mod zielt weniger auf die Optik als auf die leichte Nutzbarkeit. Beim Basteln an Mods und µC-Spielereien brauch man ja immer mal ein Netzteil, aber das Gefrexe mit alten PC-Netzteilen und dem einhergehenden Kabelsalat sowie der Stecker/Buchsen die man selten als Gegenstück hat oder opfern will.. Naja ist alles so eine Sache gewesen. Das Liebste wär mir etwas wie in Labornetzteil: 4mm Stecksystem, aber auch zusätzlich Schraubklemmen, das man auch mal einfach so ein abisoliertes Kabel sicher und fest anklemmen kann.

Ein gekauftes Labornetzteil wäre aber Overkill.. a) zu teuer b) oft brauch ich nur Festspannungen c) zu groß d) gleichzeitig 2 Versch. Spannungen abgreiffen geht bei den günstigen auch nicht (z.B. 5V für µC, 12V für die damit gesteuerten Motoren oder LEDs, o.ä.)
Nunja: also dachte ich mir, ich pack ein PC-NT in ein neues Case und bringe solche Laborbuchsen an.

-das Gehäuse gabs im Reichelt
-jede Festspannung bekommt ihre eigene (SELBSTRÜCKSTELLENDE!) Sicherung
-eine variable Spannung bis 12V (NoDrop) gibt es auch
-sogar mit Display (RIESEN DANK AN XONOM, der mir u.A. diese Schätzchen vermacht hat)
-ein Front an/aus Schalter mit LED
-ein Hauptschalter an der Rückseite
-der Lüfter läuft leise mit 7V und kühlt das Ganze mehr als ausreichend

Sah nach etwas Bastelei und viel(!) Feilen so aus:


Hier zu sehen ohne Display, mit zusätzlich verklebten Schraubklemmen (nur zur Sicherheit, nicht das sich die Schrauben mal lösen)
Rechts unten die selbst gebaute Platine mit der NoDrop, den Sicherungen, 9V-Schaltung und für das Display zusätzlich der DCDC-Wandler, (siehe hier: klick)
Spule, Lüffi, SchuKo-Buchse und Hauptschalter links in der Rückwand zu sehen.


Nochmal aus anderer Perspektive, aber noch nicht fertig verkabelt.
Apropos: vom NT habe ich natürlich alle ungenutzten Kabel ausgelötet um den Kabelsalat im Zaum zu halten.

Die Platinen wurden mit Abstandsbolzen ordentlich mit dem Gehäuseboden verschraubt. Außerdem liegt natürlich überall wo er hingehört der Schutzleiter an.


Hier das eingebaute und angeschlossene Display.


So alles fertig angeschlossen und verkabelt. Nun Funktionstest, dann kann es zugeschraubt werden Smiley

Für die Front habe ich bedruckbare Fotofolie gewählt, mir die Festspannungen und die maximal zulässigen Stromstärken aufdruckt. Dann eben die Folie über das Blech gezogen und darüber noch eine wasserfeste Klebefolie angebracht (so ähnlich wie es für Bücher gibt). So ist gewährleistet das keine Fettfinger oder Wasserflecken darauf kommen.
Links: die Fest-U, Rechts: An-Schalter, Variable Spannung mit Poti und das tolle DVM-Display.





Hier noch zu sehen die Rückseite. Diese habe ich nicht bedruckt, sondern blank gelassen. Hier fehlt natürlich noch das Lüftergitter, was mittlerweile auch montiert wurde.



Der Grund das die NoDrop andere Schraubklemmen hat ist folgender: Die dort verwendeten sind teurer, ich wollte sie aber mal ausprobieren. Der einzige Vorteil: Man kann die Kabel direkt durchstecken (statt um das Gewinde herumzulegen). Aber als ich merkte wie praktisch das ist, habe ich die billigen einfach selbst gebohrt und entgratet, nun kann ich das Gleiche auch Hier und das zu einem Fünftel des Preises.

Tja. Das wars im Grunde: für mich mehr aus ausreichend. Einfacher als mit den losen PC-NTs und dazu kann ich auch mit 4mm-Steckern rangehen (z.B. mit Messleitungen wo ich aud der Gegenseite die Krokoklemmen oder die Prüfspitzen habe oder was auch immer)
Günstig war der ganze Spass dazu.

Als nächstes geplant: Eine kleine Box, zur Stromregelung und auch mit Display. Das ganze in einer kleinen Box im gleichen Look und wahlweise zum direkten Aufstecken auf die 12V-Buchsen oder mit 2 kurzen Kabeln und 4mm-System-Steckern. So könnte ich wenn ich es ja mal brauche auch mit Poti noch die Stromregelung nutzen. Fest ins Netzteil integrieren wollte ich es jedoch nicht, um das Gehäuse klein zu halten und da Ich es bisher eig. noch nie gebraucht habe...  ...aber wer weiss, vielleicht gehe ich ja noch unter die Eloxierer Wink


Erstmal Liebe Grüße,
TT_Kreischwurst

Über eure Meinung/ Kritik/ Vorschläge/ ... würde ich mich selbstredent sehr freuen.
Gespeichert

    - - -  Auch Dummheit ist eine Gabe Gottes, man sollte sie jedoch nicht missbrauchen!   - - -
           
hilfen
Kathodenjünger

*

Karma: +1/-0
Offline Offline
Beiträge: 93



Profil anzeigen
Re: Netzteil bekommt neues Kleid
« Antwort #1 am: September 26, 2011, 20:09:49 »

sieht echt gut aus


und was das labornetzteil angeht - wir entwickeln gerade eins in der schule, und wenn ich das veröffentlichen darf (darf man das - eig. schon oder - hast ja du entwickelt??) werde ich euch die schaltung geben

eine andere gruppe ist sogar mit einem doppel labor netzteil beschäftigt - allerdings muss ich da schauen ob ich an die pläne komme!
Gespeichert

nehmt meine rechtschreibfehler nicht ernst
TT_Kreischwurst
Modder der Apokalypse

*

Karma: +9/-0
Offline Offline
Beiträge: 1007


42


Profil anzeigen
Re: Netzteil bekommt neues Kleid
« Antwort #2 am: September 28, 2011, 13:11:15 »

Das klingt natürlich hochinteressant.
Und nach wie vor kannst du mit deinem geistigen Eigentum tun was du willst... Wenn da andere mit dran gearbeitet/entwickelt haben, so wärs natürlich gut sie vorher zu fragen/informieren..

Was genau kann denn deine/eure Schaltung?

mfg,TT
Gespeichert

    - - -  Auch Dummheit ist eine Gabe Gottes, man sollte sie jedoch nicht missbrauchen!   - - -
           
OlafSt
Global Moderator

*

Karma: +12/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2134


Master of STLCD and LISA III


Profil anzeigen
Re: Netzteil bekommt neues Kleid
« Antwort #3 am: September 28, 2011, 18:43:19 »

Mich würde mal interessieren, wofür der DC-DC-Wandler gut ist  Huh
Gespeichert


Erstens: Lies was da steht. Zweitens: Denk drüber nach. Drittens: Dann erst fragen
Falzo
Diktator vom Dienst
Administrator

*

Karma: +15/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5083


Nicht verzagen,
Google fragen!


Profil anzeigen WWW
Re: Netzteil bekommt neues Kleid
« Antwort #4 am: September 28, 2011, 20:06:23 »

...
und für das Display zusätzlich der DCDC-Wandler, (siehe hier: klick)
...
Gespeichert

...bis einer heult!
find virtual reality related boards at https://vrinside.com
OlafSt
Global Moderator

*

Karma: +12/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2134


Master of STLCD and LISA III


Profil anzeigen
Re: Netzteil bekommt neues Kleid
« Antwort #5 am: September 28, 2011, 22:49:50 »

Ja, das habe ich auch gelesen bestens

Allerdings hat man in dem Netzteil schon praktisch alle nur denkbaren Spannungen, um so ein LCD zu versorgen...
Gespeichert


Erstens: Lies was da steht. Zweitens: Denk drüber nach. Drittens: Dann erst fragen
Boldar
LCD-Checker

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 238



Profil anzeigen
Re: Netzteil bekommt neues Kleid
« Antwort #6 am: September 28, 2011, 23:08:23 »

Allerdings ist gerade für solche Messaufgaben eine galvanische Trennung oft notwendig...
Gespeichert

dasy
Kathodenjünger

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 86


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: Netzteil bekommt neues Kleid
« Antwort #7 am: September 29, 2011, 18:20:27 »

Mir gefällt das Teil  bestens

könnt ich brauchen  Grin
Gespeichert

Wer fragt, ist ein Narr für fünf Minuten. Wer nicht fragt, ist ein Narr für immer.
TT_Kreischwurst
Modder der Apokalypse

*

Karma: +9/-0
Offline Offline
Beiträge: 1007


42


Profil anzeigen
Re: Netzteil bekommt neues Kleid
« Antwort #8 am: Oktober 3, 2011, 00:00:38 »

Genau. Mit Masse - also 0V vom Netzteil wollte es nicht leben =-)
Und der DC-DC-Wandler gibt mir auch gleich noch die galvanisch getrennten 9V aus, und nicht nur die 0V...
Feine Idee von TzA und gehen tut es wunderbar  bestens
Gespeichert

    - - -  Auch Dummheit ist eine Gabe Gottes, man sollte sie jedoch nicht missbrauchen!   - - -
           
hilfen
Kathodenjünger

*

Karma: +1/-0
Offline Offline
Beiträge: 93



Profil anzeigen
Re: Netzteil bekommt neues Kleid
« Antwort #9 am: Oktober 3, 2011, 19:01:09 »

naja eig. wird ja das netzteil von mir und 2 klassenkameraden entwickelt also warum sollte ich die ergebnisse nicht veröffentlichen dürfen!

aber erst mal abwarten ob da was gescheites rauskommt (sowohl beim projekt, als auch von der spannung)
Gespeichert

nehmt meine rechtschreibfehler nicht ernst
Schwane
Stichsägenquäler

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 63


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: Netzteil bekommt neues Kleid
« Antwort #10 am: Oktober 7, 2011, 15:40:20 »

Hi,
gefällt mir echt gut, was du da gebastelt hast  bestens

Ich experimentiere im Moment mit einem kleinen Steckernetzteil weil ich sowieso meist nur 5V gebraucht habe. Aber mittlerweile reicht mir das nicht mehr. Ein Altes PC-Netzteil müsste ich noch in der Bastelkiste haben... vielleicht bau ich das Mal nach. Aber ich habe noch nicht so richtig verstanden, wie du an die -12V und 9V gekommen bist. 

LG Schwane
Gespeichert
OlafSt
Global Moderator

*

Karma: +12/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2134


Master of STLCD and LISA III


Profil anzeigen
Re: Netzteil bekommt neues Kleid
« Antwort #11 am: Oktober 7, 2011, 18:56:45 »

-12V liefert das PC-Netzteil von sich aus. Wenn es sehr, sehr alt ist, liefert es sogar noch -5V Wink

9V hat Kreischi sicher via 7809 "hergestellt".
Gespeichert


Erstens: Lies was da steht. Zweitens: Denk drüber nach. Drittens: Dann erst fragen
TT_Kreischwurst
Modder der Apokalypse

*

Karma: +9/-0
Offline Offline
Beiträge: 1007


42


Profil anzeigen
Re: Netzteil bekommt neues Kleid
« Antwort #12 am: Oktober 10, 2011, 09:18:26 »

Genau.
-12V vom ATX-NT
9V an den Buchsen von LM7809 (Beschaltung siehe dessen Datenblatt)
9V für das Display (wegen erwähnter galvanischer Trennung) vom SIM1-1209

@schwane: dann fröhliches Basteln und poste fein deine Fortschritte Grin

liebe Grüße,
TT_Kreischwurst
Gespeichert

    - - -  Auch Dummheit ist eine Gabe Gottes, man sollte sie jedoch nicht missbrauchen!   - - -
           
Schwane
Stichsägenquäler

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 63


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: Netzteil bekommt neues Kleid
« Antwort #13 am: November 10, 2011, 22:14:19 »

hi, ich nochmal.

Ich bin gerade dabei, die zusätzlichen Teile zu bestellen. Was hast du für Sicherungen benutzt?
Habe zwar diese gefunden: klick
Habe allerdings gelesen, dass sie sehr träge sind.
Gespeichert
TT_Kreischwurst
Modder der Apokalypse

*

Karma: +9/-0
Offline Offline
Beiträge: 1007


42


Profil anzeigen
Re: Netzteil bekommt neues Kleid
« Antwort #14 am: November 11, 2011, 07:51:11 »

Jap. Diese habe ich genutzt. Habe bewusst träge gewählt.
Aber die bei dir angegebenen 10,8s sind ja nur die maximale Haltezeit zwischen Ihold und Itrip. Wenn es zum Kurzschluss o.ä. kommt fließen ja höhere Ströme. Im Fall der von dir verlinkten fliegt sie ja ab 6A sofort.
Bei mir ist es so gewählt, dass mein vom Netzteil kritischer Wert, zwar wenig unter dem ITrip liegt, aber kurze Überbelastungen machen wohl den wenigsten PC-Netzteilen etwas aus.

Wenn du es aber "richtig" machen willst musst du also die Max. Stromgrenze des NTs als ITrip wählen und die Gefahr haben das schon bei 50% NT-Auslastung die Sicherung kommt, oder viel Sinnvoller eine Kombi aus 5x20er Sicherung und passendem Halter.
Smiley
Liebe Grüße,
TT_Kreischwurst
Gespeichert

    - - -  Auch Dummheit ist eine Gabe Gottes, man sollte sie jedoch nicht missbrauchen!   - - -
           
Seiten: [1] nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge      

Powered by MySQL Powered by PHP
eXTReMe Tracker
Seite erstellt in 0.024 Sekunden mit 19 Zugriffen.
© 2001-2009 MODDING-FAQ FORUM | SMF
Alle Rechte vorbehalten.
Prüfe XHTML 1.0! Prüfe CSS!