Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Februar 21, 2024, 06:12:05
Übersicht Ungelesene Beitršge auflisten Hilfe Suche Spiele Mitgliederkarte Kalender Login Registrieren

Schnellsuche
+  MODDING-FAQ FORUM
|-+  Alles rund ums Modden
| |-+  Elektronik, Elektrik (Moderator: TzA)
| | |-+  Netzteilbau ?
  « vorheriges nächstes »
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: [1] nach unten Drucken
Autor Thema: Netzteilbau ?  (Gelesen 5070 mal)
Skull
Case-Konstrukteur

*

Karma: +3/-1
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 617


Bestes Mittel gegen Kopfschmerz ist die Guillotine


Profil anzeigen
Netzteilbau ?
« am: Oktober 26, 2007, 10:04:19 »

Servus,

ich brauche demn√§chst eine Netzteilschaltung, die die Bordspannung des Autos, also rund 11,5-13,8V auf eine stabilisierte Gleichspannung von ca. 19,5V anhebt. Daf√ľr gibt es ja im Handel schon etliche Ger√§te, gerade f√ľr den Notebooksektor, jedoch bietet die eine maximale Ausgangsleistung von 150W. Ich brauche jedoch ein Netzteil, was mindestens 230W im Dauerbetrieb schafft, also ca. 11,8A (12,8A Spitze).

Wäre es mögliche 2 solcher 150W Netzteile miteinander zu koppeln, also parallel zuschalten? Hätte man dann die 300W?

Skull
Gespeichert


Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich lese, was ich schreibe??? Grin
mak
Modder der Apokalypse

*

Karma: +3/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1147


M/A/K


Profil anzeigen WWW
Re: Netzteilbau ?
« Antwort #1 am: Oktober 26, 2007, 10:59:14 »

Das ist prinzipiell m√∂glich. Ich w√ľrde die beiden Netzteile mit jeweils einer Diode einen Kondensator aufladen lassen. Dieser gl√§ttet dann auch noch den Stromverbrauch.
Gespeichert

M/A/K hat gesprochen!
Athlon X2 6400 + Xigmatek Achilles / 2x 2 GB RAM / 64 GB SSD / ATI 5850 / C433 / Windows-Rating: 6.3
Reisi
Lötkolbenfreak

*

Karma: +2/-0
Offline Offline
Beiträge: 190



Profil anzeigen
Re: Netzteilbau ?
« Antwort #2 am: Oktober 26, 2007, 15:44:02 »

Nein, das ist nicht m√∂glich, da auf Grund von Bautteiltoleranzen niemals beide Netzteile die exakt gleiche Spannung liefern.  Dadurch wird das Netzteil, welches die h√∂here Spannung liefert st√§rker belastet als das andere.
Gespeichert
Skull
Case-Konstrukteur

*

Karma: +3/-1
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 617


Bestes Mittel gegen Kopfschmerz ist die Guillotine


Profil anzeigen
Re: Netzteilbau ?
« Antwort #3 am: Oktober 26, 2007, 15:50:00 »

Das hei√üt also ich m√ľsste mir ein komplett neues Netzteil selbstbauen?
Gespeichert


Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich lese, was ich schreibe??? Grin
peter2
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Beiträge: 3


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: Netzteilbau ?
« Antwort #4 am: November 11, 2007, 16:10:41 »

Hallo,
einfach nur so paraellschalten w√ľrde ich auf keinen fall machen. Wie schon gesagt wegen den Toleranzen. Was vieleicht gehen w√ľrde w√§re das man jeweils eine Diode hinter den Ausgang hinmacht und dann einen 1 Ohm Widerstand und danach erst zusammenf√ľhren. Dadurch w√ľrde sich die Last dann besser verteilen.
Gruß
Peter
edit: Ein selbstbau in diesen Leistungsklasse ist je nach geforderter ausgangs Spannung alles andere als Trivial und benötigt auch teilweise gutes Equipment.
Gespeichert
BrainHunter
Kathodenj√ľnger

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 96



Profil anzeigen WWW
Re: Netzteilbau ?
« Antwort #5 am: November 11, 2007, 21:47:55 »

das mit der diode klingt ja ganz nett aber das problem ist das √ľber der diode 0,6-0,7V abfallen welche dann am ausgang fehlen. bei germanium/schottky diode eben die 0,3-0,4 V

und das mit dem 1Ohm widerstand is auch sehr praktisch da ja U=R*I gilt.
angenommen wir haben einen netten verbraucher der bei 5V 5A zieht. -> R=1Ohm
jetzt hängen wir nochmal 1 Ohm in reihe und man sieht leicht das nur noch 2,5A beim verbraucher ankommt(vorausgesetzt es is n linearer verbraucher)
also sind deshalb wohl eher 0,xx Ohm angebracht..
« Letzte Änderung: November 11, 2007, 21:54:07 von BrainHunter » Gespeichert

Heroes die in chapter I - www.farmers-revenge.de
OlafSt
Global Moderator

*

Karma: +13/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2138


Master of STLCD and LISA III


Profil anzeigen
Re: Netzteilbau ?
« Antwort #6 am: November 12, 2007, 09:42:30 »

Der 1-Ohm-Widerstand soll die Ausgleichsströme begrenzen !

Schaltet man 2 NT's parallel und die beiden haben nicht exakt dieselbe Spannung am Ausgang (was praktisch immer so sein wird), dann passiert folgendes:

NT 1 liefert 19,2V und NT2 liefert sagen wir mal 19,5V. Die Differenz beträgt 0,3V und der einzige "Widerstand" ist das Kabel zwischen den beiden, das (sagen wir mal so) 0,2 Milliohm Widerstand hat.

R=U/I, I=U/R. U=0,3V und R=0,0002 Ohm, macht 1500A Strom (maximal). Der kann nat√ľrlich nicht flie√üen, aber was mit der Ausgangsspannung an sich passiert, kann man sich vorstellen. Darum schaltet man NT's nicht parallel und aus √§hnlichem Grund wird vor dem Mischen von halbentladenen und neuen Batterien abgeraten.

Der 1-Ohm-Widerstand begrenzt den Strom auf 300mA und ansonsten hat er keinen Einfluß auf die Ausgangsspannung.
Gespeichert

Erstens: Lies was da steht. Zweitens: Denk dr√ľber nach. Drittens: Dann erst fragen
seim
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Beiträge: 21



Profil anzeigen
Re: Netzteilbau ?
« Antwort #7 am: November 19, 2007, 15:59:51 »

Einfach nur ne Diode reicht nicht?
Gespeichert
mak
Modder der Apokalypse

*

Karma: +3/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1147


M/A/K


Profil anzeigen WWW
Re: Netzteilbau ?
« Antwort #8 am: November 19, 2007, 19:03:21 »

Der 1-Ohm-Widerstand begrenzt den Strom auf 300mA und ansonsten hat er keinen Einfluß auf die Ausgangsspannung.

Eine Diode begrenzt den Strom nicht. Die verlagert h√∂chstens den ganzen Ausgangsstrom auf das eine Netzteil, welches dann aus verst√§ndlichen Gr√ľnden abraucht, dicht gefolgt vom zweiten.
Gespeichert

M/A/K hat gesprochen!
Athlon X2 6400 + Xigmatek Achilles / 2x 2 GB RAM / 64 GB SSD / ATI 5850 / C433 / Windows-Rating: 6.3
Seiten: [1] nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge      

Powered by MySQL Powered by PHP
eXTReMe Tracker
Seite erstellt in 0.055 Sekunden mit 20 Zugriffen.
© 2001-2022 MODDING-FAQ FORUM | SMF
Alle Rechte vorbehalten.
Prüfe XHTML 1.0! Prüfe CSS!