Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
August 11, 2022, 13:29:44
Übersicht Ungelesene Beitrge auflisten Hilfe Suche Spiele Mitgliederkarte Kalender Login Registrieren

Schnellsuche
+  MODDING-FAQ FORUM
|-+  Alles rund ums Modden
| |-+  User-Mods (Moderator: Saint)
| | |-+  m³ - my music machine
  « vorheriges nächstes »
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: 1 2 [3] 4 5 6 7 8 ... 16 nach unten Drucken
Autor Thema: m³ - my music machine  (Gelesen 169362 mal)
Blackvision
Dremelfreund

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 135


Selfmade is sexy!


Profil anzeigen WWW
Re: m³ - my music machine
« Antwort #30 am: Juli 29, 2006, 17:46:18 »

hi,
wenn ich etwas von mit maschienen gelöteten platinen ablöte, dann mach ich immer etwas lötzinn auf die stellen, damit man was zum weglöten hatt Grin , denn die lötstellen die die maschinen machen haben sehr  wenig lot, das man sehr schlecht wegbekommt. außerdem benutze ich eine lötstation mit meistens 400° und habe dadurch recht kurze lötstellen. bei meinen alten cd laufwerken und dergleichen hat das schon alles recht gut geklappt und an alten boards die ich ausgeschlachtet habe hat es auch funktioniert, allerdings musste ich ein paar mal mit einem kleinen schraubenzieher nachhelfen, da der lötzinn noch nicht ganz weg war, aba die platinen haben noch nie darunter gelitten. so könnte ich mir übrigens auch vorstellen smd bauteile abzulöten, versucht habe ich es einmal an einem cd laufwerk, das hat recht gut geklappt ( aber ob das bauteil ( der ic ) noch funktioniert konnte ich noch nicht testen  Grin ).

mfg moddforfun

p.s.: viel spaß beim löten ( probiere aber vllt erst einmal an einer alten platine, ob alles klappt )
Gespeichert

Intel Core2Duo E8400 @ 3.00GHz | Silverstone SST NT06-E | Asus P5Q Deluxe | 2x 2GB DDR2 Kingston HyperX | XFX GTX 275 Core Edition | Accelero Extreme GTX Pro | 2x Seagate ST31000528AS 1TB | Seagate ST3500830AS 0.5TB | Coba Nitrox 500W | Logitech G11 | Razer Copperhead | Sennheiser PC151 | Windows 7 Ultimate 64bit
OlafSt
Global Moderator

*

Karma: +13/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2138


Master of STLCD and LISA III


Profil anzeigen
Re: m³ - my music machine
« Antwort #31 am: Juli 29, 2006, 20:17:26 »

Mit dem 400°C-Brenneisen dürfte kein IC überlebt haben - ich löte mit 310°C, und das ist schon hart an der Grenze.

Es gibt übrigens spezielle Auslötaufsätze, mit denen man tatsächlich alle Pins auf einmal erhitzt. Ansonsten Entlötpumpe oder Litze nehmen.

SMD bekommt man prima mit ner Heißluftpistole ab Wink
Gespeichert

Erstens: Lies was da steht. Zweitens: Denk drüber nach. Drittens: Dann erst fragen
Blackvision
Dremelfreund

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 135


Selfmade is sexy!


Profil anzeigen WWW
Re: m³ - my music machine
« Antwort #32 am: Juli 29, 2006, 20:41:08 »

cool dange für den tipp werd ich bei der nächsten gelegenheit gleich mal ausprobieren^^

wegen meinem lautsprecher: wie dick sollte das blech denn ungefähr sein? und was für ein blech ( weichblech oder sowas?) ?

mfg moddforfun
Gespeichert

Intel Core2Duo E8400 @ 3.00GHz | Silverstone SST NT06-E | Asus P5Q Deluxe | 2x 2GB DDR2 Kingston HyperX | XFX GTX 275 Core Edition | Accelero Extreme GTX Pro | 2x Seagate ST31000528AS 1TB | Seagate ST3500830AS 0.5TB | Coba Nitrox 500W | Logitech G11 | Razer Copperhead | Sennheiser PC151 | Windows 7 Ultimate 64bit
mogGER-TA
Case-Konstrukteur

*

Karma: +3/-1
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 725



Profil anzeigen WWW
Re: m³ - my music machine
« Antwort #33 am: Juli 29, 2006, 20:49:55 »

Lautsprecher abschirmen:
http://www.modding-faq.de/Foru...837.0;topicseen
Gespeichert

Meine Mods: broniccx, creezum
Homepage: mogGERz.de
Blackvision
Dremelfreund

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 135


Selfmade is sexy!


Profil anzeigen WWW
Re: m³ - my music machine
« Antwort #34 am: Juli 29, 2006, 20:55:52 »

ja gut, (danke) aber wie dick sollte das blech denn sein? weil das ist ja schon ein ziemlich dicker lautsprecher was ich da hab^^

mfg moddforfun
Gespeichert

Intel Core2Duo E8400 @ 3.00GHz | Silverstone SST NT06-E | Asus P5Q Deluxe | 2x 2GB DDR2 Kingston HyperX | XFX GTX 275 Core Edition | Accelero Extreme GTX Pro | 2x Seagate ST31000528AS 1TB | Seagate ST3500830AS 0.5TB | Coba Nitrox 500W | Logitech G11 | Razer Copperhead | Sennheiser PC151 | Windows 7 Ultimate 64bit
T86
Case-Konstrukteur

*

Karma: +3/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 578


Tiger_86


Profil anzeigen
Re: m³ - my music machine
« Antwort #35 am: Juli 30, 2006, 04:42:01 »

das  server rack  was du da hast   ist ein 19" schaltschrank   für lichttechnik  etc
was zb  in lichtanlagen in kaufhäusern  verwendung findet

ich habe  mir aus 2 solchen  teilen einen htpc  gebaut   ( 19" schaltkästen sponsored by  Woodmaster)

hast dir  gut was vorgenommen  - bin mal gespannt  wies wird  Smiley

mal als kleine anregung:

 

die pappteile werden noch durch plexiglas ersetzt   das ist nur erstmal n testaufbau

nix spektakuläres  aber funktionell    und man sieht  im eingebauten zustand eh nur die front
( ja der tasta kommt noch in silber  Wink )
nur läuft die kiste noch nich ganz rund wie ich das gerne hätte aber ich arbeite drann...
das msi board frisst  nich jede graka aber das is ne andere geschichte   die 9550@ 9600xt  schent es jedenfalls nicht zu mögen
er erkennt sie nicht  und schaltet die onboard nicht ab....
« Letzte Änderung: Juli 30, 2006, 04:46:13 von T86 » Gespeichert

Blackvision
Dremelfreund

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 135


Selfmade is sexy!


Profil anzeigen WWW
Re: m³ - my music machine
« Antwort #36 am: Juli 30, 2006, 12:43:09 »

hi,
die pcs sehen richtig geil aus.
wo bekommt man denn diese gehäuse her?

mfg moddforfun

p.s.:nochmal zu meinem lautsprecher:  reichen 2 mm blech? oder soll ich es dicker machen?

« Letzte Änderung: Juli 30, 2006, 12:45:09 von moddforfun » Gespeichert

Intel Core2Duo E8400 @ 3.00GHz | Silverstone SST NT06-E | Asus P5Q Deluxe | 2x 2GB DDR2 Kingston HyperX | XFX GTX 275 Core Edition | Accelero Extreme GTX Pro | 2x Seagate ST31000528AS 1TB | Seagate ST3500830AS 0.5TB | Coba Nitrox 500W | Logitech G11 | Razer Copperhead | Sennheiser PC151 | Windows 7 Ultimate 64bit
Flo
Case-Konstrukteur

*

Karma: +3/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 505


23


Profil anzeigen WWW
Re: m³ - my music machine
« Antwort #37 am: Juli 30, 2006, 21:29:42 »

Huhu Smiley
Erstmal: Cool, Tiger Wink Ja, diese Schienen kommen mir bekannt vor ^^

Ja, ich war nicht untätig ^^ Ich habe in letzter Zeit den Verstärker auseinander genommen... Da waren noch so ein paar Platinen drin, auf die ich verzichten konnte... zum Beispiel zwei Mikrofonanschlüsse, eine Schaltung, die das Anschalten per Taster erlaubte und das VF-Display. Jetzt ist alles etwas kompakter Wink
Jedenfalls mache ich mir jetzt mal Gedanken wie das ganze unter den Computer kommt... Ich denke ich werde keinen doppelten Boden nehmen, da das für die Luftzirkulation nicht so förderlich wäre...
Ich denke ich baue da was mit Alu-Winkeln und so...

Nun ein kleines Problem bzw. ein Makel: Wenn ich den Verstärker ausschalte, höre ich in den Lautsprechern einen kleinen "Knall" oder einen tiefen Ton halt... ihr wisst, was ich meine?! ^^
Wie kann ich das umgehen? Einen Kondensator parallel zu den Lautsprechern?

btw. danke für eure Tipps zum Entlöten! Ich denke ich werde die Anschlüsse so dranlassen und dafür die Kabel an die Lötpunkte anlöten ^^ irgendwie klappt das schon... Dann lass ich einfach die Aussparung in der hinteren Blende weg... Ist auch gut.

Schöne Grüße,
Flo.
« Letzte Änderung: Juli 30, 2006, 22:11:32 von Flo » Gespeichert

Flo
Case-Konstrukteur

*

Karma: +3/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 505


23


Profil anzeigen WWW
Re: m³ - my music machine
« Antwort #38 am: August 4, 2006, 20:37:38 »

Hallo Smiley

Hab heute mal etwas den Verstärker auseinander genommen... Nur die Anschlüsse hinten alle abgemacht, damit ich da später was anlöten kann... Bilder kann ich ggf. nachreichen ^^

Hab da mal ne Frage...
Der Ringkerntrafo hat 8 Kabel:
- 2x 230V
- 3x -> 5,6V ~ 0V ~ 23V
- 3x -> 19V ~ 0V ~ 19V

Nun meine Frage: Woran ist das besagte 0V angeschlossen? Ein Schutzkontakt seitens der 230V gibt es ja nicht... Wie kann man sich die Wicklung denn da vorstellen?
Ist das so, dass beide 19V-Drähte mit dem 0V-Draht verbunden sind? (Also wäre das 19V ~ 0V, 19V ~ 0V, wobei die beiden 0V miteinander verbunden sind?!)
Weil mit dem 0V-Kontakt sind z.B. die Lautsprecher und Potis geerdet und ich möchte später im Gehäuse das alles mit dem Schutzleites des Hauptsteckers erden. Geht das?

Und meine Frage mit dem "Ausschalt-Knall" besteht immer noch Grin

Schöne Grüße,
Flo.
Gespeichert

mogGER-TA
Case-Konstrukteur

*

Karma: +3/-1
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 725



Profil anzeigen WWW
Re: m³ - my music machine
« Antwort #39 am: August 5, 2006, 17:28:21 »

hehe, ich weiß ganz genau, welchen Auschschaltknall du meinst... Ein Lösungsvorschlag fände ich auch super. Denn bei mir knallts beim ausschalten des PCs auch durchs ganze zimmer... besonders die Tieftöner und der Subwoofer...
Gespeichert

Meine Mods: broniccx, creezum
Homepage: mogGERz.de
döner
LCD-Checker

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 236


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: m³ - my music machine
« Antwort #40 am: August 5, 2006, 17:57:54 »

Was ihr braucht, ist ein Relais im Ausgang mit einer Einschaltverzögerung. Das Ploppen kommt von den Endstufenelkos und ist soweit normal. Bei guten Verstärkern wird das sogar meist absichtlich nicht entfernt, da man jedes weitere Bauteil im Signalweg vermeiden will.

Das Relais sollte ein paar Sekunden nach dem Einschalten anziehen und beim Ausschalten sofort abfallen. So lässt sich das ploppen meistens vermeiden.

Allerdings schadet das den Boxen auch nicht. Mehr wie bei etwas lauterer Musikwiedergabe werden die dabei nicht belastet.
« Letzte Änderung: August 5, 2006, 18:01:44 von döner » Gespeichert
Flo
Case-Konstrukteur

*

Karma: +3/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 505


23


Profil anzeigen WWW
Re: m³ - my music machine
« Antwort #41 am: August 9, 2006, 22:52:50 »

Hallo Smiley Hier ein paar Bilder von den Sachen, die ich in den letzten Tagen gemacht habe:


Die Rückseite des Verstärkers (Der Platine)


Hier habe ich alle Buchsen und Stecker abgemacht. (Da wollte ich später direkt Kabel anlöten und so...)


Ich habe Löcher in die Unterseite des Gehäuses gemacht. (Die Kratzer sind vom groben entgraten der Löcher Grin )


Von der Seite


Von unten

Als nächstes steht wahrscheinlich die Neufertigung der Seiten-Halterungen an. Habe schon 1,5mm Alu gekauft, damit es schön stabil wird Smiley Jedenfalls werde ich dann die Seitenstücke hinten und vorne um 90° abknicken, damit die Front- und Rückseite mit Schrauben befestigt werden können. (Schicke Innensechskantschrauben in M4 Größe Smiley )

Gruß,
Flo.
« Letzte Änderung: Juni 2, 2019, 15:05:58 von Flo » Gespeichert

hausi
Kathodenjünger

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 86



Profil anzeigen
Re: m³ - my music machine
« Antwort #42 am: August 10, 2006, 12:16:19 »

Sieht gut aus aber wieso haste kratzer vom engraten der Löcher benutzt du kein Senker ?
Gespeichert

Flo
Case-Konstrukteur

*

Karma: +3/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 505


23


Profil anzeigen WWW
Re: m³ - my music machine
« Antwort #43 am: August 10, 2006, 15:17:38 »

Sieht gut aus aber wieso haste kratzer vom engraten der Löcher benutzt du kein Senker ?

Hatte ich leider gerade nicht da Sad Deswegen musste ich das mit ner normalen rechteckigen Feile machen :/ Aber da ich das ganze Ding eh noch Lackieren will, habe ich da nich so drauf geachtet und mit der Feile grob rumgekratzt ^^
« Letzte Änderung: August 12, 2006, 17:35:41 von Flo » Gespeichert

VogeL
Case-Konstrukteur

*

Karma: +1/-1
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 657


hmmm


Profil anzeigen
Re: m³ - my music machine
« Antwort #44 am: August 10, 2006, 17:34:10 »

falls man keinen Senker zur Hand hat, tuts zur not auch ein großer Bohrer. nen 12er oder sowas Smiley

damit ansetzen, kurz langsam drehen und das loch ist auch entgratet Smiley

Gespeichert

Seiten: 1 2 [3] 4 5 6 7 8 ... 16 nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge      

Powered by MySQL Powered by PHP
eXTReMe Tracker
Seite erstellt in 0.035 Sekunden mit 19 Zugriffen.
© 2001-2022 MODDING-FAQ FORUM | SMF
Alle Rechte vorbehalten.
Prüfe XHTML 1.0! Prüfe CSS!