ForumForum

IRC-ChatIRC-Chat

LinksLinks

ImpressumImpressum
http://www.kabelmeister.de - Der Spezialist für Computerkabel
      NewsNews
      WebweitesWebweites
      Test Area 51Test Area 51
      Case Gallery[1072]Case Gallery[1072]
      KabelKabel
      LCDLCD
      LED/NeonLED/Neon
      LüfterLüfter
      Plexi/WindowPlexi/Window
      ProjekteProjekte
      Alles andereAlles andere
      LüftersteuerungenLüftersteuerungen
      DigitalDigital
      SonstigesSonstiges
      BauteileBauteile
      Tipps & TricksTipps & Tricks
      Case-Gallery Case-Gallery
      Case-Modder Case-Modder
      Caseumbau Caseumbau
      DNA-Tutorials DNA-Tutorials
      Eiskaltmacher Eiskaltmacher
      Moddingtech Moddingtech
      PlexMod PlexMod
      VRinside VRinside
      Testix Testix



website monitoring

eXTReMe Tracker





AktuellesAktuelles

CM Storm Trigger im Härtetest

Plexiglas bearbeiten

NZXT - Adamas

NZXT - Apollo
Letzte Foren-BeiträgeLetzte Foren-Beiträge
Re: André's & finn's Wasserkühl...
Ich suche ein MGLS 12864 Display
Re: André's & finn's Wasserkühl...
Re: André's & finn's Wasserkühl...
Re: André's & finn's Wasserkühl...
Re: André's & finn's Wasserkühl...

Stillstandanzeige für alle LüfterStillstandanzeige für alle Lüfter

Von DH2MR für Modding - FAQ

Was ich seit langem bei Lüfterregelungen vermisse, ist eine Anzeige ob sich der Lüfter überhaupt noch dreht. Also hab ich mir dazu mal Gedanken gemacht, und das Ergebnis möchte ich euch hier vorstellen.

Wie man hier im Schaltplan sehen kann wird eine Duo LED (rot/grün) eingesetzt. Solange ein Taktsignal vom Tachoanschluss anliegt (Lüfter dreht sich) leuchtet die LED grün, wenn aber kein Signal mehr anliegt (Lüfter steht) leuchtet die LED rot. Im nächsten Bild sieht man das benötigte Material, eine Auflistung mit Bestellnummern folgt am Ende.

Ich benutze zum Aufbau dieser kleinen Schaltung eine Punktrasterplatine, der Vorteil gegenüber einer Streifenrasterplatine ist, dass man die Bauteile enger zusammensetzen kann und man muss keine Leiterbahnen mehr durchtrennen. Der weitere Vorteil für Modder, die nicht soviel Übung haben, ist das man die Schaltung annähernd so auf die Platine bringen kann wie sie im Schaltbild gezeichnet ist. Die Verbindungen zu den einzelnen Bauteilen werden mit Lötbrücken gemacht und bei längeren Verbindungen (mehr als 5 - 7 Lötpunkte) nimmt man versilberten Kupferdraht mit einem Durchmesser von 0,5 mm.

Ein Tipp am Rande: wenn man ein Stück Draht in eine Bohrmaschine mit der einstellbaren Drehzahl einspannt und das andere Ende mit einer Zange festhält, dann die Bohrmaschine langsam laufen lässt und mit der Zange leicht am Draht zieht, wird der Draht (und sei er noch so krumm) schön gerade und stabil.

Bei der Bestückung der Platine fängt man am besten oben links an, zum linken Rand der Platine sollten mindestens 2 Lochreihen frei bleiben damit die Anschlüsse für die Versorgungsspannung und das Tachosignal noch angelötet werden können. Ich habe keine Stecker oder Buchsen für die Anschlüsse vorgesehen, da der Platz auf der Platine dafür größer währe als für die Schaltung selbst. Jedem Bauteil, das auf der Platine eingelötet wird, sollte nach dem Löten die Drahtenden abgeschnitten werden. Das neue Bauteil ist gleich mit Lötbrücken an die nötigen Punkte anzuschließen, denn wen man es nicht gleich macht verliert man schnell den Überblick.

Bei den Transistoren habe ich das mittlere Beinchen in die Entgegengesetzte Richtung gebogen, dadurch lassen sie sich etwas einfacher einlöten. Einige Bauteile auf der Platine habe ich aus Platzgründen stehend eingebaut. Die LED ist mit einem Abstand von ca. 10 mm zur Platine eingelötet, dadurch besteht die Möglichkeit das die LED in eine Fassung gesteckt wird, das bedeutet .......

.........dass die Platine damit gleichzeitig gehalten wird.Als Abstandshalter für die LED habe ich ein Stück Isolierung von einer 0,75 mm² Leitung genommen.

Das lange Beinchen von der LED muss mit R4 verbunden werden da sonst die Farben vertauscht sind. Das zuschneiden der Platine kann nach dem Zusammenbau erfolgen, es wird mit einem Cuttermesser die Platine von unten eingeritzt (mitten durch die Kupferflächen schneiden) und dann brechen.

Oben ist genau zu erkennen wie die Bauteile verbunden werden müssen.

Rechts ist die Rückseite der Platine zu sehen, wenn ihr euch an mein Raster haltet könnt ihr hier eure Platine noch einmal überprüfen.

Nun braucht ihr nur noch 12 Volt und ein Tachosignal von einem Lüfter (meist das gelbe Kabel an den Gehäuselüftern).

Diese Schaltung kann nur einen Lüfter überwachen, sollten mehrere Lüfter überwacht werden muss für jeden eine separate Schaltung aufgebaut werden. Man kann auch die Schaltungen die benötigt werden auf eine größere Platine bauen und die Leuchtdioden dann über Kabel anschließen. Das mit dem Kabel kann man natürlich auch bei dieser Einzelschaltung machen, dann muss aber die Platine befestigt werden.


DH2MR bietet auch folgende selbst geätzte Platinen an. Auf dem Bestückungsplan seht Ihr wie die Bauteile auf die Platine gelötet werden.

Man benötigt folgende Teile, die man am besten bei www.reichelt.de bestellt.

Menge Teile Reichelt Bestellnummern
2 R1,R3 (100 KOhm Widerstände) 1/4W 100K
2 R2,R8 (560 KOhm ) 1/4W 560K
3  R4,R5,R9 (330 Ohm) 1/4W 330
1 R6 (47 KOhm) 1/4W 47K
1 R7 (1 KOhm) 1/4W 1K
2 C1,C2 (22nF Kondensatoren) Z5U-2,5 22n
1  D1 (Diode) 1N 4148
1 D2 (Duo LED) LED 5RG
1 T1 (BC547 Transistor) BC 547A
1 T2 (BS170 Transistor) BS 170
1 Lochrasterplatine 50 x 100mm H25PR050
1 LED-Fassung (optional, je nach Einbauort) MONTAGERING 5MM


Update der Stillstandanzeige auf Lüfter ohne Tachoanschluß:

Es muß ein Widerstand 1 Ohm auf der Platine von Minus zum Tachoanschluß gelötet werden. Nun wird der Minusanschluß vom Lüfter an den Tachoanschlß angeschlossen und der Plus vom Lüfter bleibt da wo er immer war (Plus oder Regelung). Das wars schon.

So, ich hoffe, ihr kommt mit der Anleitung klar. Dann mal viel Spaß beim Basteln.

Kommentare