ForumForum

IRC-ChatIRC-Chat

LinksLinks

ImpressumImpressum
http://www.kabelmeister.de - Der Spezialist für Computerkabel
      NewsNews
      WebweitesWebweites
      Test Area 51Test Area 51
      Case Gallery[1072]Case Gallery[1072]
      KabelKabel
      LCDLCD
      LED/NeonLED/Neon
      LüfterLüfter
      Plexi/WindowPlexi/Window
      ProjekteProjekte
      Alles andereAlles andere
      LüftersteuerungenLüftersteuerungen
      DigitalDigital
      SonstigesSonstiges
      BauteileBauteile
      Tipps & TricksTipps & Tricks
      Case-Gallery Case-Gallery
      Case-Modder Case-Modder
      Caseumbau Caseumbau
      DNA-Tutorials DNA-Tutorials
      Eiskaltmacher Eiskaltmacher
      Moddingtech Moddingtech
      PlexMod PlexMod
      VRinside VRinside
      Testix Testix



website monitoring

eXTReMe Tracker





AktuellesAktuelles

CM Storm Trigger im Härtetest

Plexiglas bearbeiten

NZXT - Adamas

NZXT - Apollo
Letzte Foren-BeiträgeLetzte Foren-Beiträge
Re: André's & finn's Wasserkühl...
Re: André's & finn's Wasserkühl...
Re: André's & finn's Wasserkühl...
Re: André's & finn's Wasserkühl...
Re: André's & finn's Wasserkühl...
[K] Temperatursteuerung für Lüfter

LM2577 - Step Up TutorialLM2577 - Step Up Tutorial

Als Erstes möchten wir uns bei unseren Forum-Member Klinkerstein, dem Autor des Tutorials, bedanken. Dieser bedankt sich wiederum bei dem weiteren Forum-Member j0wbl0b, für die zur Verfügung gestellte Digitalkamera.;). Also vielen Dank nochmal an beide ;).

Einleitung

Heute zeige ich euch mal eine "allround" - Schaltung. Der LM2577 kann aus Spannungen wie z.B. 5V, eine Spannung von 12V machen. Die benötigten Teile sind einmal der LM2577-IC im TO220-5 Gehäuse (Datenblatt) und ein Paar weitere Komponenten, wie eine Spule, Diode und ein Paar Kondensatoren und Widerstände. Es gibt mehrere Versionen des LM2577's. Die wohl am häufigsten, nahezu überall verfügbare und hier besprochene Version ist die sogenannte ADJ-Version. Bei dieser lässt sich die Ausgangsspannung genau einstellen. Insgesamt kostet die Schaltung nicht mehr als 7 € - etwas teurer zwar, aber die Verwendungsmöglichkeiten sind ja auch vielfältig.

Der LM2577 funktioniert nach dem s.g. Step-Up Verfahren. (Wer noch mehr wissen will, guckt am besten hier). Die maximale Betriebsspannung des IC's liegt bei 45V und seine maximale Ausgangsspannung beträgt 65V. Danach macht er schlapp. Ströme über einem Ampere, würd ich ihm nicht zumuten ;). Für andere Spannungskombinationen als 5V zu 12V müssen andere Spulen (wichtig!) benutzt werden.

Aufbau

Was soll man noch viel erzählen, kommen wir direkt zum Aufbau.

keine Grossansicht

Die auf der Skizze vorgestellte IC-Pinbelegung entspricht der besagten TO220-5-Version. Noch ein Paar Worte zum Schaltplan. Wir sehen oben eine Spule (100µH), eine Schottky-Diode, ein paar Kondensatoren und Widerstände. Zu den Widerständen ist noch zu sagen, dass wir eine andere Kombination wählen. R2=1,1k ; R1 = 10K Trimmer. Wir haben's hier so gemacht: drei 1,1kOhm-Widerstände gekauft und zunächst zwei davon als R3 in Reihe am Pin 1 des IC (durch eine Kerbe markiert) geschaltet. Der R2-Widerstand (2KOhm) wird durch den dritten 1,1kOhm-Widerstand ersetzt- das spart Widerstände ;).

Hier mal die Bestellliste für alle benötigten Bauteile.

Menge Bezeichnung Reichelt Bestellnummern Preis
1
LM2577 Adjust - IC
LM2577 T-ADJ 4.90 €
1
0,1µF - Tantalko
Tantal 0,1/35
0.11 €
1
0,33µF - Tantalko
Tantal 0,33/35
0.09 €
1
680µF (1000µF) - Elko
RAD 1.000/25
0.24 €
10
1,1k - Widerstände
1/4W 1,1k
0.033 €
1
10k - Trimmer
PT 15-S 10k
0.21 €
1
100µH - Spule
77A 100µ
0.90 €
1
1N5821(1N5822) Schottky Diode
1N 5822
0.16 €
Gesamt: 6.94 €
Stand: 10.02.2004

Am besten kauft ihr 10 Widerstände. Kommt billiger ;)

Beschaltung des Trimmers: Der Trimmer wird als verstellbarer Widerstand anstelle des R1-Widerstandes beschaltet. Wir benötigen lediglich zwei der drei Anschlüsse. Dafür nehmen wir einmal den mittleren und einen(!) der äusseren Kontakte. Optional lassen sich zwei beliebige benachbarte Pins zusammenlöten.

Löten

Zunächst den LM2577 einlöten. Die Beine am besten etwas auseinander biegen und jedem, versetzt, ein Loch 'spendieren' ;) (siehe Bild 3). Anschließend die Spule und die 2 kleinen Tantals einsetzen. Wenn Ihr wie wir gepolte Kondensatoren verwendet darauf achten, das das kleine aufgedruckte + auch Richtung der Positiven Spannnung verbaut wird, bzw. der negative Anschlüsse an Masse kommt. Danach die Dioden (das Platinenloch aufbohren!), dann den großen Kondensator und zuletzt den Trimmer einlöten.

Na, wenn das nicht zu schaffen ist. Am Trimmer kann man nun die Ausgangsspannung einregeln.

Hier ein Bild von der Ausgangsspannungs-Messung:

Noch ein letzter Gimmick: Wer möchte kann im Prinzip mit dieser Schaltung auch Lüfter regeln - und zwar zwischen 5 und rund 14 Volt! Den Trimmer kann man dafür ja bspw. durch einen Poti ersetzen und schon hat man ne LüSteu mit echtem Override ;-)

Kommentare