Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
September 28, 2022, 20:15:25
Übersicht Ungelesene Beitršge auflisten Hilfe Suche Spiele Mitgliederkarte Kalender Login Registrieren

Schnellsuche
+  MODDING-FAQ FORUM
|-+  Alles rund ums Modden
| |-+  Elektronik, Elektrik (Moderator: TzA)
| | |-+  Schaltung f. Motorumpolung gesucht
  « vorheriges nächstes »
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: [1] nach unten Drucken
Autor Thema: Schaltung f. Motorumpolung gesucht  (Gelesen 11118 mal)
Obi-Wahn
Kathodenj√ľnger

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 78


X <-- Nail here for new Monitor


Profil anzeigen WWW
Schaltung f. Motorumpolung gesucht
« am: Januar 29, 2011, 13:48:12 »

Hi!

Dieses Jahr will ich mich endlich an meinen ersten Casecon wagen. Von der Technik wird er relativ Simpel, aber als Highlight soll sich die Gehäusehaut per Schalter öffnen lassen.

Dazu w√ľrde ich gerne 2 elektromechanische Zylinder verwenden. Das sind so Teile wie Hydraulikzylinder nur mit einem Gewinde der die Stange bewegt.

Ich möchte die Geschichte gerne so kompakt wie möglich gestalten.
Ich dachte bisher an einen XTRAIN ELEKTROMOTOR GM12F-N20VS (Conrad No.: 235307 - 62) der die Schubstangen bewegt.

Als Endabschalter dachte ich an zwei "selbstbau" IR-Sensoren, bestehend aus:
- Modulierter IR-Detektor IS 471 F-SH Sharp IS 471 F-SH Wellen-Länge 940 nm (Conrad No.: 185094 - 62)
- SMD IR-Emitter Harvatek HT-110IRAJ Gehäuseart 1204 Wellen-Länge 940 nm (Conrad No.: 181688 - 62)

nach diesem Tutorial: A very simple proximity detector
(Wobei ich mir bei der SMD-IR-LED nicht sicher bin, da meine bisherigen versuche, SMD zu verarbeiten immer fehlschlugen)

Die sache ist nun, wie ich das realisiere (Schaltungstechnisch).

Anbei ein kleines Konzept wie ich mir das dachte. Is keine großartige Zeichnung, denn im KH haben sie nur begrenzten Platz...


PS.: Wer sich fragt, warum ich damit anfange was doch eigentlich zum schluss hingehört, dem sei gesagt, dass ich vorhabe die Technik zu separieren und ich da den Platz berechnen/einplanen muss.
Gespeichert

Meine Rechtschreibung ist willk√ľrlich - Na und?
----
Garten ist eine Kunstnatur
StarGoose
Modding Urgestein

*

Karma: +5/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2014


selber suchen tut nicht weh!


Profil anzeigen
Re: Schaltung f. Motorumpolung gesucht
« Antwort #1 am: Januar 29, 2011, 13:57:24 »

als Detektoren w√ľrde ich eher Gabellichtschranken oder Reflexlichtschranken einsetzen
Da hast du Sender und Empfänger jeweils in einem Gehäuse, aufeinander abgestimmt und mechanisch nicht so leicht zu dejustieren.
Musst dir nur bissel um die Reflektorfläche bzw. irgend nen Finger zum Verdecken Gedanken machen.
Kommt auch darauf an wie exakt die Bewegung beendet werden muss.

Wenn sollte da bissel Spiel sein beim beim öffnen bzw. z.b. beim zuklappen die beweglichen Teile leicht auf mechanische Endanschläge gefahren werden um mit etwas elastischem zwischen Anlenkung und zu bewegendem Teil zu arbeiten.
Gespeichert

Bitte beachten, neue Forenregel bez√ľglich Sponsorenwerbung:
http://www.modding-faq.de/Foru...62083#msg162083
Fugazi2k
Modder aus Leidenschaft
Administrator

*

Karma: +10/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 417


Blau macht gl√ľcklich! ;-)


Profil anzeigen WWW
Re: Schaltung f. Motorumpolung gesucht
« Antwort #2 am: Januar 29, 2011, 20:46:23 »

Die Motorsteuerung lässt sich gut mit Relais verwirklichen.

Man brauch zwei an der Zahl die im Ruhezustand beide auf Minus liegen. Wenn nun ein Relais geschaltet wird und auf Plus wechselt dreht sich der Motor in eine Richtung.

Wird das andere Relais angezogen dreht sich der Moter entsprechend in die andere Richtung.

Das schöne dabei... man kann den Motor durch versehendliches betätigen beider Relais nicht zerstören, da dann beide Leitungen Plus an den Motor liefern und er sich somit nicht dreht.

cya Fuga
Gespeichert

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen...
Und wenn doch, hat er es sicher nicht √ľberlebt *LOL*
TheSkorpion
Dremelfreund

*

Karma: +2/-0
Offline Offline
Beiträge: 123


Fachgebiet: Elektronik


Profil anzeigen
Re: Schaltung f. Motorumpolung gesucht
« Antwort #3 am: Februar 1, 2011, 10:41:48 »

also ich w√ľrde einen Vierquadrantensteller, anstatt der Relais, nehmen. Man bekommt das Ganze dann noch kompakter aufgebaut.


EDIT: was ich mich gerade frage: bist du dir sicher, dass du einen Motor verwenden möchtest, der nur 1V Bestriebspannung hat?
« Letzte Änderung: Februar 1, 2011, 10:46:39 von TheSkorpion » Gespeichert
StarGoose
Modding Urgestein

*

Karma: +5/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2014


selber suchen tut nicht weh!


Profil anzeigen
Re: Schaltung f. Motorumpolung gesucht
« Antwort #4 am: Februar 1, 2011, 13:31:09 »

ich denke mit einem Vierquadrantensteller bei dem Einsatzzweck ist etwas mit Kanonen auf Spatzen geschossen

auch fraglich was da eigentlich bewegt werden soll... von der Konstruktionszeichnung her sieht es schon nach etwas massiverem aus. Dort wäre der kleine Motor sicherlich um 2 Größenordnungen zu klein.
Der Steller wäre dann auch recht teuer weil auf hohe Last auszulegen.

Bei kleineren bis mittleren zu bewegenden Massen haben sich Modellbauservos als sehr preiswerte und robuste Grundlage erwiesen.
Diese gibt es heute auch schon ohne Elektronik womit sich im Grunde Getriebemotoren in einem Plastegehäuse sind.
Dort stört maximal der oftmals verbaute mechanische Endanschlag.

Allerdings w√§re die M√∂glichkeit gegeben mittels ¬ĶC (oder Servotester) ein korrektes Steuersignal f√ľr ein Servo zu erzeugen.
Damit hat man mehrere Probleme aus der Welt geschafft.
Einmal ist die Ansteuerelektronik schon passend im Servo verbaut und dann laufen die mit PC kompatiblen 5v.
Man kann die Schnelligkeit der Bewegung und die Richtung steuern und ie Endpunkte sehr genau festlegen.
Zusätzlich halten die Servos Aktiv ihre Position d.h. aus der angefahrenen Positionen können sie sehr schwer ausgelenkt werden.
Allerdings kann man als Failsafe ohne Spannung die meisten recht einfach mit der Hand zur√ľckstellen.
Wichtig z.b. bei einem Stromausfall (auf einer Messe?) um doch die Mechanischen Bewegungen per Hand vorf√ľhren zu k√∂nnen.

Allerdings ist die Besch√§ftigung mit ¬ĶC nicht jedermans Sache.
"Einfach" Motor an und per Relais drehen lassen bis er auf den Endschalter fährt ist da doch weit einfacher zu realisieren.
Und Servos
Gespeichert

Bitte beachten, neue Forenregel bez√ľglich Sponsorenwerbung:
http://www.modding-faq.de/Foru...62083#msg162083
TheSkorpion
Dremelfreund

*

Karma: +2/-0
Offline Offline
Beiträge: 123


Fachgebiet: Elektronik


Profil anzeigen
Re: Schaltung f. Motorumpolung gesucht
« Antwort #5 am: Februar 1, 2011, 16:38:19 »

ich denke mit einem Vierquadrantensteller bei dem Einsatzzweck ist etwas mit Kanonen auf Spatzen geschossen

N√Ė¬† Tongue


wenn es mit Relais aufgebaut wird, ben√∂tigt man ja ein Relais f√ľr EIN/AUS und eins zum Umpolen des Motors.
Und ich denke mal, dass die Relais nicht ohne Treiberstufe auskommen werden. Also kann man auch gleich größe Transistoren nehmen.
Die entsprechende Ansteuerlogik fällt bei beidem an.

Die von mir genannte Variante hat sogar den Vorteil, dass man die Geschindigkeit der Motoren regeln kann. Man nehme z.B. einen L293 und verkn√ľpfe ihn mit z.B. der Allzweck PWM-Steuerung...fertig ist die Geschwindigkeitsregelung.

PS.: ich weis, dass ich Technologien gemischt habe
Gespeichert
StarGoose
Modding Urgestein

*

Karma: +5/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2014


selber suchen tut nicht weh!


Profil anzeigen
Re: Schaltung f. Motorumpolung gesucht
« Antwort #6 am: Februar 1, 2011, 17:23:38 »

geschwindigkeits regelung d√ľrfte zwar nicht gro√ü notwendig sein aber die funktioniert auch √ľber die versorgungsspannung, die untersetzung des getriebes und den aufbau der mechanischen ansteuerung

wenn mit gewindestangen (wie angedacht) gearbeitet wird ist die bewegung sowieso meistens extrem stark untersetzt da hat man eher probleme eine ad√§quate geschwindigkeit √ľberhaupt zu erreichen

und f√ľr die relais brauchst du √ľberhaupt keine ansteuerelektronik!
nur jeweils eins f√ľr jede richtung, dazu einen taster oder schalter um die bewegungs jeweils zu starten und endschalter um sie abzuschalten. thats all
bei den endschaltern reichen sogar einfache mechanische microschalter völlig aus (soviel zu lichtschranken u.ä.)

es gibt sogar eine möglichkeit mit nur einem relais auszukommen und das zweite durch 2x 2pol. UM Mikroschalter an den endanschlägen zu ersetzen
damit bekommt man mit nur 3 bauteilen fast die ganze ansteuerung hin
es braucht nur noch einen schalter um die bewegung jeweils auszulösen
nachteil ist das man nicht mittendrinn anhalten kann

sry aber bei sowas einfachem 4 fet plus pwm erzeugung und noch irgendeine l√∂sung f√ľr die endabschaltung ist einfach viel zuviel aufwand
einziger vorteil wäre der ersatz der elektromechanischen relais und eventuell der mechanischen endschalter

sowas setzt man in der industrie ein wo lange standzeiten der ansteuerung, ber√ľhrungslose detektoren und hohe wiederholungen des ganzen gekoppelt mit den extra regelf√§higkeit des 4quadrentenstellers kombinieren m√∂chte
bei nem mod nur irgendwas in bewegung setzen zu wollen ist da doch weit weniger anspruchsvoll^^
Gespeichert

Bitte beachten, neue Forenregel bez√ľglich Sponsorenwerbung:
http://www.modding-faq.de/Foru...62083#msg162083
TheSkorpion
Dremelfreund

*

Karma: +2/-0
Offline Offline
Beiträge: 123


Fachgebiet: Elektronik


Profil anzeigen
Re: Schaltung f. Motorumpolung gesucht
« Antwort #7 am: Februar 3, 2011, 10:44:06 »

und f√ľr die relais brauchst du √ľberhaupt keine ansteuerelektronik!

also ich w√ľrde ja mal behaupten, wenn das Relais √ľber einen Transisor ausgel√∂st wird, ist dass schon eine gewisse Art von Elektronik.
Aber das ist Haarspalterei

Die Aufgabe mit Wechselschaltern zu machen ist mir auch in den Sinn gekommen.
Mir ist nur (noch) keine gute Umsetzung eingefallen, da wie Verwendung von Schaltern
als Endlagenerkennung mir irgendwie suboptimal erscheint. Daf√ľr w√ľrde ich Mikrotaster bevorzugen, aber da ist das dann mit dem umpol- und start-/stopfunktionen ohne "logischer Elektronik" nicht realisierbar.¬† Huh
Gespeichert
StarGoose
Modding Urgestein

*

Karma: +5/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2014


selber suchen tut nicht weh!


Profil anzeigen
Re: Schaltung f. Motorumpolung gesucht
« Antwort #8 am: Februar 3, 2011, 12:51:24 »

Bei den Relais benötigst du keinen Transistor, ein einfacher Schalter/Taster zum jeweiligen Starten der Bewegung reicht völlig aus.
Danach h√§lt das Relais sich jeweils selber (Spule geht ebenfalls mit √ľber den Schaltkontakt) Beendet wird das ganze √ľber den jeweiligen Endschalter.

Es geht aber auch mit nur einem Relais und einem Schalter davor oder dem Anlegen einer Spannung am Relais (z.b. beim Pc Start) Wink :
Die eingezeichneten Schalter sind die Endschalter. "Problem" ist eine unabh√§ngige Versorgungsspannung f√ľr die Motorseite zu bekommen (z.b. Standby 5v anzapfen) oder darauf zu achten per Schalter vor dem Ausschalten des Rechners seinen mechanischen Spa√ü wieder in die Ausgangsposition zu fahren. Die Bestellnummern k√∂nnen veraltet sein.)

* Motorumsteuerung.JPG (55.89 KB - runtergeladen 57 Mal.)
« Letzte Änderung: Februar 3, 2011, 13:00:06 von StarGoose » Gespeichert

Bitte beachten, neue Forenregel bez√ľglich Sponsorenwerbung:
http://www.modding-faq.de/Foru...62083#msg162083
Obi-Wahn
Kathodenj√ľnger

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 78


X <-- Nail here for new Monitor


Profil anzeigen WWW
Re: Schaltung f. Motorumpolung gesucht
« Antwort #9 am: März 8, 2011, 17:49:59 »

Hi &  Danke f√ľr eure Antworten.

Ich schreibe diese Nachricht nur weil ich nicht will dass Ihr denkt, ich w√ľrde das l√§ngst vergessen haben.
Tatsache ist, dass auf Grund famili√§rer Probleme ich nur mehr SEHR begrenzt Zeit habe (Stichwort: Schlaganfall -> Pflege). Sobald wieder was hier weiter geht, werd ich nat√ľrlich was dazu schreiben.

However, Danke nochmals an alle...
Gespeichert

Meine Rechtschreibung ist willk√ľrlich - Na und?
----
Garten ist eine Kunstnatur
Seiten: [1] nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge      

Powered by MySQL Powered by PHP
eXTReMe Tracker
Seite erstellt in 0.029 Sekunden mit 20 Zugriffen.
© 2001-2022 MODDING-FAQ FORUM | SMF
Alle Rechte vorbehalten.
Prüfe XHTML 1.0! Prüfe CSS!