ForumForum

IRC-ChatIRC-Chat

LinksLinks

ImpressumImpressum
http://www.kabelmeister.de - Der Spezialist für Computerkabel
      NewsNews
      WebweitesWebweites
      Test Area 51Test Area 51
      Case Gallery[1072]Case Gallery[1072]
      KabelKabel
      LCDLCD
      LED/NeonLED/Neon
      LüfterLüfter
      Plexi/WindowPlexi/Window
      ProjekteProjekte
      Alles andereAlles andere
      LüftersteuerungenLüftersteuerungen
      DigitalDigital
      SonstigesSonstiges
      BauteileBauteile
      Tipps & TricksTipps & Tricks
      Case-Gallery Case-Gallery
      Case-Modder Case-Modder
      Caseumbau Caseumbau
      DNA-Tutorials DNA-Tutorials
      Eiskaltmacher Eiskaltmacher
      Moddingtech Moddingtech
      PlexMod PlexMod
      VRinside VRinside
      Testix Testix



website monitoring

eXTReMe Tracker





AktuellesAktuelles

CM Storm Trigger im Härtetest

Plexiglas bearbeiten

NZXT - Adamas

NZXT - Apollo
Letzte Foren-BeiträgeLetzte Foren-Beiträge
Re: André's & finn's Wasserkühl...
Ich suche ein MGLS 12864 Display
Re: André's & finn's Wasserkühl...
Re: André's & finn's Wasserkühl...
Re: André's & finn's Wasserkühl...
Re: André's & finn's Wasserkühl...

Wakü Startersets im TestWakü Startersets im Test

Erst einmal möchte ich mich bei unseren Sponsoren bedanken, ohne Sie währ der Test nicht zustande gekommen.
Vielen Dank!









EINLEITUNG:

In einer Zeit in der CPU´s als vollwertige Heizplatten betrachtet werden können, bedarf es einer leistungsfähigen Kühlung. Luftkühler die stark genug sind eine CPU bei angemessener Temperatur zu betreiben sind meistens sehr laut. Und spätestens im Sommer, wenn sich das Zimmer richtig auf heizt, merkt man was der Kühler wirklich bringt. Eine Wasserkühlung ist also nicht nur dem ambitionierten Overclocker vorbehalten. Viel mehr ist sie für jeden eine echte Alternative der seinen Rechner möglichst leise und effektiv kühlen will. Dieser Test soll den Einstieg in die Welt der Wasserkühlung erleichtern. Wir haben 2 Starter Set´s auf Herz und Nieren getestet und wir stellen nützliches Zubehör vor. Aber dazu mehr auf den folgenden Seiten...


Info:

Es gibt zwei Arten der Wasserkühlung. Man unterscheidet hier zwischen einer Wasserkühlung mit einem offenen und einem geschlossenen Wasserkreislauf. Bei einem offenen Wasserkreislauf wird eine Tauchpumpe in eine große Schale gelegt in der sich das Kühlwasser befindet. Von dort wird das Wasser direkt zum CPU-Kühler transportiert und dann wieder über einen Schlauch zurück in die Schale. Diese Methode kommt heute nicht mehr so häufig zum Einsatz und stammt eher aus den Anfängen in der sich Overclocker ihre Wakü´s selber bauen mussten, weil es noch keine fertigen Produkte gab. Sie ist etwas umständlich und eignet sich nicht für einen Rechner der häufig bewegt wird (Lan Party). Unser Test beschäftigt sich mit Wasserkühlungen die einen geschlossenen Wasserkreislauf haben. Das hat einen entscheidenden Vorteil. Wenn einmal Wasser eingefüllt und alles ordentlich abgedichtet wurde, ist es ausgeschlossen, dass Wasser austreten kann. Also eignet sich diese Methode bestens für Rechner die auch mal einen Ortswechsel mit machen müssen. Zudem ist solch eine Wasserkühlung fast wartungsfrei.


Wärmeleitpaste:


Viel hilft nicht immer viel! Und gerade bei Wärmeleitpaste wird häufig stark übertrieben. Da wird die DIE in WLP geradezu ertränkt. In einigen Fällen wird die Paste über die gesamte Fläche der DIE gestrichen. Davon bin ich kein großer Freund aber wer es so machen möchte soll es tun. Im allgemeinen wird ein Klecks (max. halbe Erbsengröße) Wärmeleitpaste in die Mitte der DIE platziert. Durch gerades aufsetzen des Kühlers wird die Paste ganz von alleine gleichmäßig über die Fläche der DIE verteilt.
Wer das beachtet wird von seiner CPU mit guten Ergebnissen belohnt.


-01- >>>