ForumForum

IRC-ChatIRC-Chat

LinksLinks

ImpressumImpressum
http://www.kabelmeister.de - Der Spezialist für Computerkabel
      NewsNews
      WebweitesWebweites
      Test Area 51Test Area 51
      Case Gallery[1072]Case Gallery[1072]
      KabelKabel
      LCDLCD
      LED/NeonLED/Neon
      LüfterLüfter
      Plexi/WindowPlexi/Window
      ProjekteProjekte
      Alles andereAlles andere
      LüftersteuerungenLüftersteuerungen
      DigitalDigital
      SonstigesSonstiges
      BauteileBauteile
      Tipps & TricksTipps & Tricks
      Case-Gallery Case-Gallery
      Case-Modder Case-Modder
      Caseumbau Caseumbau
      DNA-Tutorials DNA-Tutorials
      Eiskaltmacher Eiskaltmacher
      Moddingtech Moddingtech
      PlexMod PlexMod
      VRinside VRinside
      Testix Testix



website monitoring

eXTReMe Tracker





AktuellesAktuelles

CM Storm Trigger im Härtetest

Plexiglas bearbeiten

NZXT - Adamas

NZXT - Apollo
Letzte Foren-BeiträgeLetzte Foren-Beiträge
Re: André's & finn's Wasserkühl...
Re: André's & finn's Wasserkühl...
Re: André's & finn's Wasserkühl...
[K] Temperatursteuerung für Lüfter
Re: André's & finn's Wasserkühl...
Re: André's & finn's Wasserkühl...

GLCD Tutorial GLCD Tutorial

Einleitung

Als Erstes möchten wir uns bei unseren Forum-Member Klinkerstein, dem Autor des Tutorials, bedanken. Dieser bedankt sich wiederum bei dem weiteren Forum-Member j0wbl0b, für die zur Verfügung gestellte Digitalkamera.;). Also vielen Dank nochmal an beide ;).

G-LCD? Was ist das genau? Wo bekomme ich so eines ? Was hab ich zu beachten? Und Was kann ich überhaupt damit machen?

Ein GLCD ist ein Graphical Liquid Crystal Display. Es kann, im Gegensatz zum normalem LCD zusätzlich noch Grafiken darstellen. Es gibt GLCDs in unterschiedlichen Größen (zB.: 128x128 oder 128x64). Das mit der Beschaffung ist keine schwere sache, sagt man am Anfang, einfach "GLCD" zum Beispiel bei Ebay eingeben, schon kommen Ergebnisse in Massen. Aber vorsicht ! Man muss unterscheiden, manche LCDs haben einen Controller auf ihrer Platine, manche aber auch nicht, manche benötigen auch noch eine zusätzliche negative Spannung. Zusätzlich gibt es grundsätzlich 2 unterschiedliche Beleuchtungsmethoden. Diese wären einmal die LED-Hintergrund-Beleuchtung und eine EL-Folie-Hintergrund-Beleuchtung.

- Bei der LED Beleuchtung gibt es eigentlich nicht viel zu beachten, Vorteile sind unter Anderem: keine Geräusche, keine gefährlichen Spannungen. Nachteile sind: keine gute flächige Beleuchtung, hohe Stromaufnahme, relativ schwache Leuchstärke.

-Bei der EL-Folie (Elektrolumineszensfolie) gibts nur Eines zu beachten, nämlich ob ein Inverter dem GLCD beiliegt oder halt nicht. Vorteile sind: gute gleichmäßige Ausleuchtung und die starke Leuchtkraft. Nachteile sind das meist nerviges Piepsen des benötigten Inverters. Dieser hat die Funktion aus der Gleichspannung im PC eine sehr (Vorsicht!!!) hohe Wechselspannung zu machen.

Beim Controller sollte man unbedingt darauf achten, dass man ein GLCD mit Controller onboard bekommt (die geeignetesten Controller sind: T6963c, HD61830, SED 1520 sowie KS0108). Diese kann man ohne Probleme an den Drucker-Anschluss des PC´s anschließen.

Auf solchen LCDs kann man, wie schon gesagt Bilder und Texte darstellen, aber um die genauere Anwendung geht es jetzt. Ein bevorzugtes Anwendungsgebiet ist die Ausgabe von Winamp-Daten also Titel, Interpreten, aber auch System-Daten, wie z.B Die Prozessorauslastung oder die Hauptspeichernutzung.

Das war es jetzt erstmal zur Einleitung. Wenn ihr geschafft habt das durchzulesen, dann seit ihr bestimmt genug motiviert, sowas selber mal in die Hand zu nehmen. ;)

Weiter mit: GLCD näher vorgestellt

01- >>>