ForumForum

IRC-ChatIRC-Chat

LinksLinks

ImpressumImpressum
http://www.kabelmeister.de - Der Spezialist für Computerkabel
      NewsNews
      WebweitesWebweites
      Test Area 51Test Area 51
      Case Gallery[1072]Case Gallery[1072]
      KabelKabel
      LCDLCD
      LED/NeonLED/Neon
      LüfterLüfter
      Plexi/WindowPlexi/Window
      ProjekteProjekte
      Alles andereAlles andere
      LüftersteuerungenLüftersteuerungen
      DigitalDigital
      SonstigesSonstiges
      BauteileBauteile
      Tipps & TricksTipps & Tricks
      Case-Gallery Case-Gallery
      Case-Modder Case-Modder
      Caseumbau Caseumbau
      DNA-Tutorials DNA-Tutorials
      Eiskaltmacher Eiskaltmacher
      Moddingtech Moddingtech
      PlexMod PlexMod
      VRinside VRinside
      Testix Testix



website monitoring

eXTReMe Tracker





AktuellesAktuelles

CM Storm Trigger im Härtetest

Plexiglas bearbeiten

NZXT - Adamas

NZXT - Apollo
Letzte Foren-BeiträgeLetzte Foren-Beiträge
Re: André's & finn's Wasserkühl...
Ich suche ein MGLS 12864 Display
Re: André's & finn's Wasserkühl...
Re: André's & finn's Wasserkühl...
Re: André's & finn's Wasserkühl...
Re: André's & finn's Wasserkühl...

Bauteile: TrimmerBauteile: Trimmer

von Olaf Stieleke

Trimmer- mögliche Bauformen

Trimmer sind, wie Potis, unglaublich nützliche Bauteile: Es sind einstellbare Widerstände.
Alles zu Widerständen gesagte gilt auch hier.

Im wesentlichen sind Trimmer ein Festwiderstand, meist eine Schicht Graphit. Die Graphit-
Schicht ist allerdings offen und auf der Graphitschicht liegt ein Schleifkontakt. Je länger
nun der Weg vom Anschluß zum Schleifer durch das Graphit, desto höher der Widerstand.

Trimmer haben drei Anschlüsse: Zwei bilden einen Festwiderstand (der Strom
muß durch die gesamte Graphitschicht). Dieser Widerstand entspricht dem Nennwiderstand des
Trimmers.

Der dritte Anschluß ist mit dem Schleifkontakt verbunden und ermöglicht eine Einstellung
zwischen fast Null und Nennwiderstand des Trimmers. Zur Einstellung ist immer ein kleiner
Schraubenzieher nötig. Macht auch Sinn, schließlich will man den Widerstand nur selten
ändern.

Bauformen gibt es verschiedene: Stehend und liegend, 270° Einstellwinkel und
Mehrgangtrimmer (viele Drehungen von Anschlag zu Anschlag nötig, dafür präzise
Einstellbarkeit).

Trimmer werden überall dort eingesetzt, wo ein Widerstand hin und wieder eingestellt werden
muß. Dies könnte z.B. eine Schaltung sein, die mal mit 5V, mal mit 12V betrieben wird.
Mit Festwiderständen müßte man sich auf eine Spannung festlegen (ich würde dann die 12V
nehmen), den Widerstand berechnen und fertig. Eine LED würde satt leuchten, bei 5V aber
glimmt sie nur noch. Andersrum würde sie bei 5V satt leuchten, bei 12V zügig dahinscheiden.

Also nehmen wir einen Trimmer, dann können wir den Widerstand einstellen:

LED-Trimmer Es ist nicht ungewöhnlich, den zweiten Anschluß
des Festwiderstandes nirgendwo anzuschließen.
Wir befassen uns hier schließlich nicht mit
Hochfrequenztechnik, wo so ein offener Pin wie
eine Antenne wirken kann. Zu finden sind Trimmer
in Monitoren, Fernsehern, der Audio-Elektronik
(allerdings sind damit nicht die von außen zugänglichen
Drehknöpfe gemeint) - halt überall, wo nach dem
Fertigstellen noch das eine oder andere Detail
abgeglichen werden muß.