Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
September 28, 2022, 20:52:20
Übersicht Ungelesene Beiträge auflisten Hilfe Suche Spiele Mitgliederkarte Kalender Login Registrieren

Schnellsuche
+  MODDING-FAQ FORUM
|-+  Alles rund ums Modden
| |-+  Elektronik, Elektrik (Moderator: TzA)
| | |-+  Halogendimmer auf PMW-Basis mit LM555 - Schaltungsprobleme
  « vorheriges nächstes »
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: [1] nach unten Drucken
Autor Thema: Halogendimmer auf PMW-Basis mit LM555 - Schaltungsprobleme  (Gelesen 3842 mal)
Clydesdale
StichsÀgenquÀler

*

Karma: +2/-0
Offline Offline
Beiträge: 59


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Halogendimmer auf PMW-Basis mit LM555 - Schaltungsprobleme
« am: Mai 25, 2008, 13:59:23 »

Hallo,

momentan bastele ich an einem Halogendimmer auf LM555-Basis,
und habe dabei 'nen kleines Problem. Und zwar steigt mir rĂ€gelmĂ€ĂŸig
der 555 nach einigen Minuten Betrieb mit 'nem Hitzeschaden aus.
Irgendwo in der Schaltung stimmt also was nicht. Hat vielleicht
jemand von euch 'ne Idee, woran es hÀngen könnte? Hier
mal 'nen Bild vom Schaltplan.



Momentan wird der Dimmer noch an meinem Labornetzteil betrieben.
SpÀter kommt er an 'nen Trafo... und dort hab' ich gleich noch 'ne Frage.

Momentan ist 'ne Gleichrichtung ĂŒber Graez-BrĂŒcke mit P600A-Dioden
geplant. Dahinter dann 'nen 4700”F/16V Elko. Jetzt hab ich aber irgendwo
gehört, daß man so 'ne BrĂŒcke besser mit Schottky's aufbaut? Warum das?
In dem Falle wĂŒrde ich dann zu SB840 greifen, hab ich gerade hier.


Dankeschön,
-Cly
Gespeichert
TzA
Modder der Apokalypse

*

Karma: +10/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1166



Profil anzeigen
Re: Halogendimmer auf PMW-Basis mit LM555 - Schaltungsprobleme
« Antwort #1 am: Mai 25, 2008, 14:31:01 »

Also deine NE555-Beschaltung ist Ă€ußerst merkwĂŒrdig. Warum treibst du den FET mit dem Discharge-Ausgang, der dafĂŒr ĂŒberhaupt nicht ausgelegt ist?
DafĂŒr solle man den Out-Pin verwenden, der kann problemlos den FET treiben.

Such dir doch am besten entweder per google (NE555 pwm findet recht viel) oder aus dem Datenblatt (bei mir Seite 8, 4. Punkt der Application Information) nochmal eine ordentliche Schaltung raus. Bie der Schaltung aus dem Datenblatt kommst du auch komplett ohne Dioden und mit wesentlcih weniger Bauteilen aus.

Ansonsten ist auch ein Modell des NE555 in LTspice enthalten, da kann man Schaltungen mit weniger Bauteilverlusten ausprobieren Wink
Gespeichert

You need only two tools. WD-40 and duct tape. If it doesn't move and it should, use WD-40. If it moves and shouldn't, use the tape
TheSkorpion
Dremelfreund

*

Karma: +2/-0
Offline Offline
Beiträge: 123


Fachgebiet: Elektronik


Profil anzeigen
Re: Halogendimmer auf PMW-Basis mit LM555 - Schaltungsprobleme
« Antwort #2 am: Mai 25, 2008, 15:48:27 »

hier ein schaltplan, welchen ich auch schon mal bebaut habe und auch gut funktioniert hat.

EDIT:
die dioden bestimmen ĂŒber welchen teilwiderstand vom poti der kondensator an den pins 2 und 6 geladen bzw. entladen wird und bestimmen damit am ende das tastverhĂ€ltnis am ausgang
« Letzte Änderung: Mai 25, 2008, 16:19:36 von TheSkorpion » Gespeichert
Clydesdale
StichsÀgenquÀler

*

Karma: +2/-0
Offline Offline
Beiträge: 59


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: Halogendimmer auf PMW-Basis mit LM555 - Schaltungsprobleme
« Antwort #3 am: Mai 25, 2008, 17:51:31 »

Huhu,


Hmm..stimmt... meine erste Lösung war wohl Mist. Passiert. ^^
Dankeschön, erst mal. Hab inzwischen noch'n bisserl weiter
gebastelt, und bis jetzt ĂŒberlebt der 555.



Allerdings hab' ich am Gate des Mosfet's einige hĂ€ĂŸliche
Spannungsspitzen. Nen ordentliches Rechtecksignal sieht
anders aus. Hier mal 'nen Oszi-Bild.



Gibt's da 'ne Idee, wie ich die Spitzen wegbekomme?

Dankeschön,
-Cly
Gespeichert
TheSkorpion
Dremelfreund

*

Karma: +2/-0
Offline Offline
Beiträge: 123


Fachgebiet: Elektronik


Profil anzeigen
Re: Halogendimmer auf PMW-Basis mit LM555 - Schaltungsprobleme
« Antwort #4 am: Mai 25, 2008, 20:58:10 »

nach lagem hin und her, denk ich das dein pull-up-widerstand am mosfet ungĂŒnstig dimensioniert ist oder gar fehl am platz.

hast es schon mal ohne versucht und den mosfet nur ĂŒber einen widerstand am ausgang angeschlossen, vielleicht sogar noch einen pull-down zusĂ€tzlich mit ran (könnte aber passieren, dass dann das signal mehr trapezförmig wird)
Gespeichert
Clydesdale
StichsÀgenquÀler

*

Karma: +2/-0
Offline Offline
Beiträge: 59


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: Halogendimmer auf PMW-Basis mit LM555 - Schaltungsprobleme
« Antwort #5 am: Mai 25, 2008, 21:54:14 »

Hallo,

so hab mal etwas experimentiert.... Die Schaltung war ungĂŒnstig
dimensioniert, die PWM-Frequenz unnötig hoch... Das hat dann wohl
auch den LM555 etwas an seine Leistungsgrenzen gebracht. Mit
'nem TS555 sollten höhere Frequenzen möglich sein, ist aber gar
nicht nötig.

Daher folgende Änderungen:

1> P1 und P2 werden auf 470k erhöht, das senkt die Frequenz
und sorgt fĂŒr 'nen insgesamt ruhigeren Lauf.

2> Der Pullup von 10k wird zum Pulldown von 1k. Damit werden
die negativen Spitzen im Signal beseitigt.

3> Zwischen Gate und Plus kommt 'nen 330nF-Kondensator,
der nimmt die positiven Spitzen weg.

Das Ergebnis ist ein sauberes Signal am Mosfet. Smiley

GrĂŒĂŸe,
-Cly
Gespeichert
Seiten: [1] nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge      

Powered by MySQL Powered by PHP
eXTReMe Tracker
Seite erstellt in 0.021 Sekunden mit 20 Zugriffen.
© 2001-2022 MODDING-FAQ FORUM | SMF
Alle Rechte vorbehalten.
Prüfe XHTML 1.0! Prüfe CSS!