Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
November 30, 2022, 06:08:32
Übersicht Ungelesene Beitršge auflisten Hilfe Suche Spiele Mitgliederkarte Kalender Login Registrieren

Schnellsuche
+  MODDING-FAQ FORUM
|-+  Alles rund ums Modden
| |-+  Tutorials (Moderator: xonom)
| | |-+  USB-LCD Lowcost Edition
  « vorheriges nächstes »
0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
Seiten: 1 ... 25 26 27 28 29 [30] 31 32 33 34 35 ... 37 nach unten Drucken
Autor Thema: USB-LCD Lowcost Edition  (Gelesen 358304 mal)
conradfreak
Lötkolbenfreak

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 157



Profil anzeigen
Re: USB-LCD Lowcost Edition
« Antwort #435 am: Mai 16, 2009, 13:25:05 »

So meine Schaltung ist nun aufgebaut.
Leider erkennt mein Computer das Gerät nicht nachdem ich es eingesteckt habe.
Das programmieren war Problemlos.

Giebts irgendwelche Hauptgr√ľnde warum er es nicht erkennt?

EDIT: Habs hinbekommen...
Lag an den Fuse-Bits und nun geht alles perfekt.
« Letzte Änderung: Mai 18, 2009, 12:46:59 von conradfreak » Gespeichert


conradfreak
Lötkolbenfreak

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 157



Profil anzeigen
Re: USB-LCD Lowcost Edition
« Antwort #436 am: Juli 15, 2009, 14:56:20 »

Ok neues Betriebssystem neue Probleme.

Hab jetzt Windows 7 und anscheindend kann der das LCD nicht Initialisieren.
Auf dem LCD leuchten zwar die beiden Balken aber mehr geht nicht.

Wird wohl unter Windows 7 nicht funktionieren...  Cry
Gespeichert


kepada
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Beiträge: 2


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: USB-LCD Lowcost Edition
« Antwort #437 am: September 16, 2009, 09:36:07 »

Guten Tag

Ich hab mir jetzt mal den Thread und auch das Tut durchgelesen und hab da mal noch ne kleine Frage.
Einige Beiträge sind ja schon etwas älter darum wollte ich mal nachfragen, ob es immer noch nicht möglich ist ein glcd anzusteuern und falls ja, woran es liegt also ob es ein Software oder ein Hardware "Problem" ist.

vielen dank f√ľr die Antwort
Gespeichert
mak
Modder der Apokalypse

*

Karma: +3/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1147


M/A/K


Profil anzeigen WWW
Re: USB-LCD Lowcost Edition
« Antwort #438 am: September 16, 2009, 15:06:11 »

Das liegt an der restriktiveren Politik bez√ľglich den I/O-Ports. Vor Vista konnten die recht einfach angesprochen werden, nun ist das nicht mehr m√∂glich, weil Microsoft das offenbar f√ľr "zu gef√§hrlich" h√§lt.

--- EDIT ---
Tut mir leid, hab zwar "LCD" gesehen, aber nicht "USB", und da ein Post vorher von Win7 die Rede war, dachte ich, dass das Betriebssystem das Problem wäre.
« Letzte Änderung: September 16, 2009, 17:22:38 von mak » Gespeichert

M/A/K hat gesprochen!
Athlon X2 6400 + Xigmatek Achilles / 2x 2 GB RAM / 64 GB SSD / ATI 5850 / C433 / Windows-Rating: 6.3
TechnikMaster
Global Moderator

*

Karma: +10/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1403


I didn't know it was impossible when i did it.


Profil anzeigen WWW
Re: USB-LCD Lowcost Edition
« Antwort #439 am: September 16, 2009, 16:13:48 »

Das liegt an der restriktiveren Politik bez√ľglich den I/O-Ports. Vor Vista konnten die recht einfach angesprochen werden, nun ist das nicht mehr m√∂glich, weil Microsoft das offenbar f√ľr "zu gef√§hrlich" h√§lt.

Wer erz√§hlt denn so einen Mist? Dass es noch nichts f√ľr Vista gibt liegt daran, aber ob GLCD oder CLCD  hat doch mit dem Betriebssystem nichts zu tun!
Das Problem warum noch niemand die Ansteuerung von GLCDs √ľber USB realisiert hat (oder zumindest nichts dar√ľber bekannt gemacht hat) liegt schlicht und ergreifend in der zu niedrigen Bandbreite der f√ľr Bastler verf√ľgbaren USB-L√∂sungen.
Gespeichert

"I want to know God's thoughts, the rest are details."
-Albert Einstein
kepada
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Beiträge: 2


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: USB-LCD Lowcost Edition
« Antwort #440 am: September 16, 2009, 17:46:00 »

Also was das Betriebssystem angeht reden wir in meinem Fall eh von XP da mir Microschrott eh auf den Senkel geht.

Also das heisst, das Problem w√§re ganz grunds√§tzlilch die Hardware die fpr ein GLCD nicht gen√ľgend Power liefern kann, hab ich das richtig verstanden? Das heisst, das auch wenn von der Pin-Belegung her keine gr√∂sseren Unterschiede zu nem CLCD bestehen w√ľrden, mir die USB-Lowcost Edition nichts n√ľtzen w√ľrde?
Gespeichert
Rasieel
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Beiträge: 3


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: USB-LCD Lowcost Edition
« Antwort #441 am: November 4, 2009, 22:25:49 »

Hallo,

ich w√ľrde leiterplatten bestellen von dem USB Lowcost LCD.

Das Layout ist Aktuell nur ca. 25x29mm groß!

Habs mal durchgerechnet inc. allem (l√∂tsptop, Best√ľckungsdruck,...) komme ich auf ca. 2‚ā¨ Pro Platine (nat√ľrlich mengenabh√§ngig// vermutlich billiger)

Anbei Bilder von Eagle 3D um sich ein Bild davon zu machen!

« Letzte Änderung: November 4, 2009, 22:30:24 von Rasieel » Gespeichert
lolix
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 2


bla...


Profil anzeigen
Re: USB-LCD Lowcost Edition
« Antwort #442 am: Dezember 25, 2009, 23:22:35 »

sieht echt gut aus  Wink

nochmal ne kurze frage: wo kann ich denn ein passendes tutorial f√ľr glcds finden um sie an usb anzuschlie√üen?
mein board hat leider kein parallelport mehr   Undecided

edit: ich hatte schon ein glcd bestellt und leider auch die teile f√ľr die hier diskutierte steuerung  Cry nunja, wer nicht lesen kann...
kann mir  jemand sagen wie ich ein winstar wg12864a auf usb baue?

ich hab echt keinen plan!? Sad
« Letzte Änderung: Dezember 25, 2009, 23:39:05 von lolix » Gespeichert

god created men and men created machine...and machine created music
OlafSt
Global Moderator

*

Karma: +13/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2138


Master of STLCD and LISA III


Profil anzeigen
Re: USB-LCD Lowcost Edition
« Antwort #443 am: Dezember 27, 2009, 01:42:25 »

So ein Tutorial gibt es nicht. So kurz und so bitter ist die Wahrheit leider  Sad
Gespeichert

Erstens: Lies was da steht. Zweitens: Denk dr√ľber nach. Drittens: Dann erst fragen
lolix
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 2


bla...


Profil anzeigen
Re: USB-LCD Lowcost Edition
« Antwort #444 am: Dezember 30, 2009, 17:19:33 »

finde ich echt schade, ich habe jetzt eine passenden händler gefunden, der adapter von verschiedenen chips auf usb herstellt. hab erstmal eine preisanfrage gesendet. dann schau ich mal weiter

http://www.bwct.de/lcd.html
Gespeichert

god created men and men created machine...and machine created music
chickenwingattack
LED-Tauscher

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 35


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: USB-LCD Lowcost Edition
« Antwort #445 am: März 15, 2010, 15:04:56 »

Hallo Leute,

obwohl ich seit bald 6 Jahren hier angemeldet bin ließ ich mich in letzter Zeit doch eher seltener blicken. Doch seit wirklich langer Zeit wollte ich ein LCd an meinen PC hängen weil es einfach ne coole Sache ist. Aus Faulheit / mangeldem Elektronik wissen wurde es immer hinausgeschoben.

Doch letzt dachte ich mir wenn das hinbekommst bist doch net so schlecht was Elektronik angeht. Versteht mich nicht falsch, eine Platine die einfach noch zu best√ľcken ist, ist kein Problem wenn es allerdings darum geht eine Schaltung selber zu l√∂ten ist meist Ende Gel√§nde.

Also entschied ich mich die Sache endlich durchzuziehen. Ich bestellte ein billiges 5 Euro Display vom Pollin und versuchte mich mit der USB LCD Version. Wenn schon denn schon ;-).

Nach 2 Tagen löten und probieren hat es geklappt. Gott sei Dank fand ich noch eine alte Dongle aus der 12 Klasse. Sonst wäre ich aufgeschmissen gewesen. Von dem Programmieren von AVR habe ich null Ahnung.

http://cwa.slashte.de/LCD/

Hier auf der Seite ein paar Bilder meiner Aktion. Es ging eigentlich... nur die ganzen Br√ľcken waren echt nervt√∂tend. Zwischendrin habe ich auch noch die Pinbelegung des Display durcheinander gebracht  Embarrassed. Deswegen auch die sletsame Balkendarstellung auf dem einen Foto. Ich schaue mal die 30 Seiten des Threds durch. Einer hat bestimmt mal ein Layout zum √§tzen gemacht. Weil nochmal tue ich mir des in der Form nicht an ;-)

Als ich endlich den Text sah war ich echt zufrieden. Ich denke nach dem werde ich mich wieder mehr dem Modding zuwenden und mal andere Schaltungen probieren. Vllt die Las Vegas ? Mal schauen  Wink

Auf jeden Fall ein gro√ües Lob und Dankesch√∂n  f√ľr das tolle Tutorial und die Software vom OlafSt. Macht weiter so!

Mfg

Marco H.
Gespeichert

Ich sage meine Meinung und wer was dagegen hat kann mich mal!!
Boldar
LCD-Checker

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 238



Profil anzeigen
Re: USB-LCD Lowcost Edition
« Antwort #446 am: März 15, 2010, 21:37:56 »

Ich schaue mal die 30 Seiten des Threds durch. Einer hat bestimmt mal ein Layout zum ätzen gemacht.
Vier Posts √ľber dir Grin
Gespeichert

daktylus
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Beiträge: 2


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: USB-LCD Lowcost Edition
« Antwort #447 am: April 4, 2010, 14:31:13 »

Hi Leute,

nach vielen Jahren Abstinenz habe ich mal wieder gelötet und mir das LowCost USB-LCD gebaut. Ich betreibe damit ein 4*20 Zeichen LCD (vor jahren mal an den PrallelPort gehängt,mit hintergrundbel.) von reichelt.

Mein Problem ist folgendes: Flashen des Tiny ging Problemlos, klapppt auch mit dem Treibererkennugn unter WIN7. Allerdings, sobald ich versuche das LCD anzusteuern mit dem Testprogramm erscheinen lediglich zwei schwarze Balken in Zeile 1 und 3. (kontrast lässt sich problemlos mit dem Poti einstellen.) Ich habe die Schaltung 3 mal durchgemessen und finde keinen Fehler. Wo könnte das Problem liegen?

Greetz
Gespeichert
L.B.
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Beiträge: 8


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen WWW
Re: USB-LCD Lowcost Edition
« Antwort #448 am: April 25, 2010, 20:33:27 »

Hallo,

ich habe ein (riesiges?) Problem mit meinem LCD Display unter Windows 7 64-bit. Als Treiber habe ich Libusb Win32 installiert, das Display wird als USB-cLC erkannt, aber es wird mir nichts, bis auf einen schwarzen Balken, angezeigt. Die Schaltung selber ist einwandtfrei in Ordnung, denn unter XP und Vista 32-bit l√§uft es mit STLCD ohne Probleme. Hat jemand eine Ahnung, wie ich das Display unter Windows 7 ans Laufen kriegen kann? Ich w√§re f√ľr sehr dankbar, wenn ihr mir helfen k√∂nntet.
Gespeichert
Fishy
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 8


Man wende im Hemde sich niemals an Fremde.


Profil anzeigen
Re: USB-LCD Lowcost Edition
« Antwort #449 am: April 28, 2010, 20:54:00 »

Hallöle. Ich hab mir das ganze mal nachgebaut.
Hab mir extra ne Platine daf√ľr geroutet und ge√§tzt.
Alles soweit okay, wenn ich das gebilde dann per USB
anschließe, werden Treiber verlangt.
Will ich dem Gerät dann die .inf geben, sagt mir windows
dass dieser Treiber keine Information f√ľr die Hardware enth√§lt.

Ist das Problem bereits bekannt? :-)
Gespeichert
Seiten: 1 ... 25 26 27 28 29 [30] 31 32 33 34 35 ... 37 nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge      

Powered by MySQL Powered by PHP
eXTReMe Tracker
Seite erstellt in 0.034 Sekunden mit 20 Zugriffen.
© 2001-2022 MODDING-FAQ FORUM | SMF
Alle Rechte vorbehalten.
Prüfe XHTML 1.0! Prüfe CSS!