Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Dezember 1, 2022, 14:19:23
Übersicht Ungelesene Beiträge auflisten Hilfe Suche Spiele Mitgliederkarte Kalender Login Registrieren

Schnellsuche
+  MODDING-FAQ FORUM
|-+  Alles rund ums Modden
| |-+  Tutorials (Moderator: xonom)
| | |-+  GLCD Tutorial
  « vorheriges nächstes »
0 Mitglieder und 0 Gäste betrachten dieses Thema.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 [7] nach unten Drucken
Autor Thema: GLCD Tutorial  (Gelesen 76063 mal)
StarGoose
Modding Urgestein

*

Karma: +5/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2014


selber suchen tut nicht weh!


Profil anzeigen
Re: GLCD Tutorial
« Antwort #90 am: Juni 20, 2009, 23:02:51 »

meine elektronik kentnisse beschrÀnken sich zwar auf rudimentÀre grundkentnisse aber wenn ich mir das datasheet zum LT 1054 anschaue dann hast du irgendwie das ding falsch verschalten

an pin 8 oben rechts sollten +5v Vcc anliegen und an pin 3 dem 3. von links oben masse aka GND
Vout also deine -5v kommen an Pin 5 Vout unten rechts heraus
(warum alle deine steckerbezeichnungen verkehrtherum sind kapiere ich auch nicht)

genausowenig wie du an allen steckern deine -5v hast bzw. brauchst
(holst du dir -5v noch extra vom atx anschluß?)

schau dir das ganze mal nochmal an gerade sich stark erwÀmende schaltkreise deuten fast immer auf falsche polaritÀten der eingansgspannung hin (aka im sockel 180° verkehrt herum eingesteckt) oder auch schlicht durch falsche beschaltung dauf einen falschen pin versorgungsspannung gelegt und damit "gegrillt"

die benötigten extra bauteile und verbindungen sind so einfach das man sie spiegelverkehrt 1:1 aus dem dataschett auf lochraster packen kann da sollten fehlverbindungen quasi ausgeschlossen sein

dabei beachten das die polaritĂ€ten der elko auf der unterseite natĂŒrlich "andersrum" erscheinen usw.
Gespeichert

Bitte beachten, neue Forenregel bezĂŒglich Sponsorenwerbung:
http://www.modding-faq.de/Foru...62083#msg162083
MrHacker
StichsÀgenquÀler

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 64


MOD THE PLANET!!!!!!


Profil anzeigen
Re: GLCD Tutorial
« Antwort #91 am: Juni 21, 2009, 03:01:33 »

meine elektronik kentnisse beschrÀnken sich zwar auf rudimentÀre grundkentnisse aber wenn ich mir das datasheet zum LT 1054 anschaue dann hast du irgendwie das ding falsch verschalten

Och bin mir 1000% sicher dass ich es nicht falsch verschaltet habe.

Zitat
genausowenig wie du an allen steckern deine -5v hast bzw. brauchst
(holst du dir -5v noch extra vom atx anschluß?)

*g nein, das sind keine -5V...der bindestrich in der Zeichnung bedeutet nur einen absatz  Wink
Die anderen 5V sind einmal fĂŒr die hintergrundbeleuchtung und einmal an VDD.
-5V sind nur am ausgang fĂŒr VEE, und sonst nirgendswo, weil mit -12V mir das GLCD wegbrutzelt

Irgendwie hab ich das gefĂŒhl dass alles mit dem reset-taster zusammen hĂ€ngt.
wenn der kontakt am reset-pin geschlossen ist dann wird auf dem glcd auch was angezeigt (zwar nur nen strich, aber immerhin)
deshalb nochmal die frage...
Muss der reset-taster ein öffner oder ein schliesser sein?
« Letzte Änderung: Juni 21, 2009, 03:06:11 von MrHacker » Gespeichert
floppes
Gast


E-Mail
Re: GLCD Tutorial
« Antwort #92 am: Januar 2, 2011, 21:43:09 »

Der Thread und das Tutorial sind zwar schon ziemlich alt, aber vielleicht kann sich ja noch einer erinnern.

Ich habe genau das selbe Display wie im Tutorial (PVG121202BYE01): 128x128 mit T6963. Das Ding habe ich vor ca. 7 Jahren gekauft und wollte es mal wieder ausprobieren, diesmal mit meinem Arduino. Ich bin aber im Moment ratlos was den Inverter und die FunktionstĂŒchtigkeit betrifft. Mein Inverter scheint nicht mehr zu funktionieren, ich habe ihn korrekt angeschlossen, die Leuchtfolie bleibt aber aus. An den AusgĂ€ngen kann ich mit Multimeter auch keine Spannung messen (ist auch auf Wechselstrom gestellt). Kann das sein?

Dann habe ich mal nur die Pins 1+2 an Masse und 3+4 an +5V angeschlossen, leider tut sich hier nichts. Laut Schaltplan sollte Pin 4 ja an -12V, aber die habe ich (noch) nicht. In meiner ursprĂŒnglichen Schaltung von damals war Pin 4 ab +5V angeschlossen und damit ging das Display. Muss ich auch den Rest anschließen, damit ich ĂŒberhaupt schauen kann, ob das Display noch funktioniert?
Gespeichert
Seiten: 1 2 3 4 5 6 [7] nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge      

Powered by MySQL Powered by PHP
eXTReMe Tracker
Seite erstellt in 0.023 Sekunden mit 21 Zugriffen.
© 2001-2022 MODDING-FAQ FORUM | SMF
Alle Rechte vorbehalten.
Prüfe XHTML 1.0! Prüfe CSS!