Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Mai 28, 2023, 22:10:49
Übersicht Ungelesene Beitrge auflisten Hilfe Suche Spiele Mitgliederkarte Kalender Login Registrieren

Schnellsuche
+  MODDING-FAQ FORUM
|-+  Alles rund ums Modden
| |-+  Tutorials (Moderator: xonom)
| | |-+  Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
  « vorheriges nächstes »
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: 1 ... 47 48 49 50 51 [52] 53 54 55 56 57 nach unten Drucken
Autor Thema: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II  (Gelesen 478291 mal)
Falzo
Diktator vom Dienst
Administrator

*

Karma: +15/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5088



Profil anzeigen WWW
Re: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
« Antwort #765 am: Dezember 18, 2011, 16:43:19 »

danke auch von mir fürs posten der Ergebnisse ;-)

der MOSFET kann wie dem datenblatt zu entnehmen ist, bis zu 110 Watt verlustleistung ab. Eine entsprechende Wärmeabfuhr, also Kühlung wird dafür natürlich vorausgesetzt!

also ggf. einfach dickere kühlkörper dranpuzzlen ;-)
Gespeichert

...bis einer heult!
find virtual reality related boards at https://vrforum.de
Cy4n1d3
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Beiträge: 13


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
« Antwort #766 am: Januar 25, 2012, 21:27:27 »

Danke für die Antworten und Erläuterungen, war über Weihnachten/Neujahr nicht zuhause und hab die Bastelei darüber schon wieder halb vergessen gehabt *g*

Ich habe jetzt größere Kühlkörper montiert (bei eBay 10 Stück für n Appel + Ei geschossen), dadurch ist die Schaltung nicht mehr ganz so kompakt, aber ich kann sämtliche Lüfter in meinem Rechner (16 an der Zahl) und die Pumpe meiner Wasserkühlung regeln Wink Am Wärmeübergang zwischen Mosfet und KüKö war nicht mehr viel zu optimieren, da hatte ich schon hochwertige WLP hauchdünn verwendet!

Echt ein Klasse Teil!

Hat jemand von euch eine Idee, wo ich die Schaltung am Besten verstecke?
Entweder ein kleines Kästchen, das ich intern unterbringe oder eine Selbstbau-Blende für den 5,25" Schacht.

Ich mache morgen mal ein Bild von den größeren Kühlkörpern Smiley
Gespeichert
Crawler
Global Moderator

*

Karma: +8/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1547



Profil anzeigen
Re: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
« Antwort #767 am: Januar 26, 2012, 14:29:51 »

Hat jemand von euch eine Idee, wo ich die Schaltung am Besten verstecke?
Entweder ein kleines Kästchen, das ich intern unterbringe oder eine Selbstbau-Blende für den 5,25" Schacht.
Hast wohl keinen Platz, weil der komplett von den 16 Lüftern belegt ist? Wink Über die Unsinnigkeit dieser Anzahl kann man streiten, aber darum geht es ja nicht. Persönlich würde ich einen gut zugänglichen Bereich wählen und das Potentiometer von außen erreichbar machen. Da bietet sich ein Einbauschacht durchaus an. Und wenn man schon dabei ist, baut man sich noch gleich eine LED-Anzeige (LM3914-Tutorial!) oder gleich eine komplette Las Vegas 2. Cheesy
Gespeichert

Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.
(Heinrich Heine)
Cy4n1d3
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Beiträge: 13


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
« Antwort #768 am: Januar 26, 2012, 15:49:40 »

'In' meinem Rechner war vielleicht falsch ausgedrückt Wink
9 Stück sitzen extern auf einem Radiator, 4 Stück intern auf 2 Radiatoren. Der Rest ist für effektive Frischluft zuständig, da mein Mainboard nicht unter Wasser sitzt...
Platz an sich ist nicht das Problem, ich hab ein Bitfenix Colossus stehen - da könnte ich die Lüftersteuerung theoretisch sogar auf der Gehäuseseite (hinter dem Mainboard quasi) verstauen.

Einer der 3 Kanäle meiner Steuerung ist scheinbar abgeraucht (ist wohl doch zu heiß geworden), da ich eh bei Voelkner noch was bestellen musste hab ich einfach 2 Mosfets beigepackt. OpAmp hatte ich schon durchgetauscht, der war's nicht.

Der mittlere Kanal isses Smiley

Das wäre seitlich vom Gehäuse, ich werd wohl eine Frontblende anfertigen und nur die Potis da anbringen... sehr praktisch wäre eine einfache Spannungsanzeige, wobei sich sowas vermutlich kaum lohnt - auf der anderen Seite: was lohnt sich überhaupt bei der Bastelei *g*
Gespeichert
Falzo
Diktator vom Dienst
Administrator

*

Karma: +15/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5088



Profil anzeigen WWW
Re: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
« Antwort #769 am: Januar 27, 2012, 07:42:33 »

ist die rückseite der platine isoliert oder drueckt die gegen den mobo-träger? ein bisel lack oder küchenkrepp sind keine optimale isolation ;-)
Gespeichert

...bis einer heult!
find virtual reality related boards at https://vrforum.de
Cy4n1d3
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Beiträge: 13


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
« Antwort #770 am: Januar 27, 2012, 08:46:14 »

Dahinter ist ne dicke Lage Plastik!
Die Potis sind so weiß Gott nicht perfekt isoliert, ging ja auch nur um den Testlauf und die ganzen Kabel die da rumschwirren...  bestens
Gespeichert
K1nG-kRU$Ty
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Beiträge: 5


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
« Antwort #771 am: August 22, 2012, 16:21:30 »

Moin,

bin neu hier und hab direkt mal zu dieser Steuerung eine frage.

Ich nutze seit ein paar Jahren die DH2MR's Transistor-Steuerung, diese erweist mir immernoch gute Dienste. Da ich bald mein Radiator auswechseln will und diese Steuerung dann "zu klein" sein wird für die zu erwartenen leistungen wollte ich eine neue bauen.

Meine DH2MR Steuerung wurde von mir schon Modifiziert so das sie mehr Lüfter versorgen kann, und auch per Aquaero steuerbar ist. Sie hat also keine Potis mehr.

Im moment Versorge ich damit die 14 Lüfter meiner Radiatoren, die eine errechnete Gesamtleistung von 41,76W haben und ein errechneten Strom von 3,48A haben.

Nun kommt die neue steuerung ins Spiel. Diese soll folgende leistungen umsetzen konnen:
ca. 75W
ca. 6,3 A
per Aquaero regelbar
Tachosignal von einem der Lüfter


Das Aquaero kann 0-12V ausgeben. Nur wie binde ich es ein, eine Anlaufsteuerung brauch ich nicht weil sie vom Aquaero schon gegeben ist.

Leider wurde in meiner Ausbildung nie Analogtechnik ausführlich behandelt. (sonst könnte ich die schaltung ja selbst umbauen Wink)

Anbei mal der Schaltplan meines DH2MR's Umbau.



Hoffe ich habe meinen Wunsch ordentlich beschrieben und irgendwer kann mir helfen.

P.S. Schaltpläne lesen kann ich, löten kann ich auch ^^


Gruß,

K1nG-kRU$Ty
« Letzte Änderung: August 23, 2012, 12:43:00 von K1nG-kRU$Ty » Gespeichert
TechnikMaster
Global Moderator

*

Karma: +10/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1403


I didn't know it was impossible when i did it.


Profil anzeigen WWW
Re: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
« Antwort #772 am: August 22, 2012, 20:14:04 »

Das Potentiometer P1 bildet (zusammen mit dem Trimmer TR1 für die Mindestspannung) einen Spannungsteiler, an dessen Mittelangriff die Sollspannung (0-12V) für den Lüfter anliegt. Wenn du also P1 und TR1 weglässt und dafür die 0-12V von der Aquaero an I- des TL081 anlegst, sollte das ganze funktionieren.
Gespeichert

"I want to know God's thoughts, the rest are details."
-Albert Einstein
K1nG-kRU$Ty
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Beiträge: 5


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
« Antwort #773 am: August 23, 2012, 08:10:39 »

Danke für deine Antwort.

Wie ist das bei den Kühlkörpern ?? je kleiner die Kelvin pro Watt umso besser oder ?. Zwar wird dann die Größe anders aber der Mosfet wird besser gekühlt oder ?
Gespeichert
K1nG-kRU$Ty
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Beiträge: 5


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
« Antwort #774 am: August 23, 2012, 09:52:58 »

Ich hab die schaltung mal für mich angepasst.



wäre toll wen mal jemand drüber schauen kann.
Gespeichert
K1nG-kRU$Ty
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Beiträge: 5


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
« Antwort #775 am: August 28, 2012, 13:00:45 »

Langsam wird es ein bisschen peinlich mit meinem Tripple Post  Roll Eyes

Ich hab nun alles bestellt was nötig ist um die schaltung zu bauen.

Bitte segnet mir das mal jemand ab was ich da gezeichnet habe, laut meinem Technischen verständnis als Schaltschrankbauender Elektriker müste es funktionieren.
Da ich aber kein Konstrukteur bin ist die unsicherheit beim schaltungsbau doch sehr groß.

Gruß,

K1nG-kRU$Ty
Gespeichert
Falzo
Diktator vom Dienst
Administrator

*

Karma: +15/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5088



Profil anzeigen WWW
Re: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
« Antwort #776 am: August 28, 2012, 17:44:15 »

das sollte so passen. voraussetzung ist, das ground sowohl an der steuerung als auch am luefter und der auqaero ueberall gleich ist - aber ich denke, das war dir eh schon klar ;-)

bzgl. der kühlkörper ebenfalls richtig erkannt, je geringer der wert desto besser die kuehlleistung, denn daraus ergibt sich ja je nach leistung die als verlust verbraten wird, um wieviel grad sich die temperatur erhöht.

75Watt nominale Lüfterleistung (also bei 12V) ist ja zum glueck nicht gleichbedeutend mit der gleichen menge an verlustleistung beim runterregeln... ganz grob über den daumen gepeilt wird der peak für die wegzukühlende verlustleistung bei ca der halben spannung also 6 Volt liegen und ungefähr um die 20 Watt betragen.
zwar sind luefter keine ohmschen lasten, aber wer nachmisst wird feststellen das sie sich zumeist dem verhalten leistungstechnisch doch recht annähern, nur selten gibt es exemplare bei denen das nicht so ist. ;-)

so oder so sind auch 20 Watt noch ne menge, die sich zwar passiv kuehlen lassen duerften, aber nicht in jeder verwinkelten luftgestauten ecke!  idee
Gespeichert

...bis einer heult!
find virtual reality related boards at https://vrforum.de
K1nG-kRU$Ty
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Beiträge: 5


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
« Antwort #777 am: August 28, 2012, 20:34:32 »

danke für deine antwort.

das sollte so passen. voraussetzung ist, das ground sowohl an der steuerung als auch am luefter und der auqaero ueberall gleich ist - aber ich denke, das war dir eh schon klar ;-)
War nun eigentlich der meinung das der ground nicht umbedingt vom AE zum Lüfter verbunden werden muss. Dachte nämlich weil das AE ja selbst ein 4pin molex hat das ich mir den Abgangs Ground dann sparen kann weil er ja über das netzteil verbunden ist. Somit sollte kein unterschiedliches pozenial herschen. Aber ich lasse mich da gerne eines besseren belehren

bzgl. der kühlkörper ebenfalls richtig erkannt, je geringer der wert desto besser die kuehlleistung, denn daraus ergibt sich ja je nach leistung die als verlust verbraten wird, um wieviel grad sich die temperatur erhöht.

75Watt nominale Lüfterleistung (also bei 12V) ist ja zum glueck nicht gleichbedeutend mit der gleichen menge an verlustleistung beim runterregeln... ganz grob über den daumen gepeilt wird der peak für die wegzukühlende verlustleistung bei ca der halben spannung also 6 Volt liegen und ungefähr um die 20 Watt betragen.
zwar sind luefter keine ohmschen lasten, aber wer nachmisst wird feststellen das sie sich zumeist dem verhalten leistungstechnisch doch recht annähern, nur selten gibt es exemplare bei denen das nicht so ist. ;-)

so oder so sind auch 20 Watt noch ne menge, die sich zwar passiv kuehlen lassen duerften, aber nicht in jeder verwinkelten luftgestauten ecke!  idee

Habe diese Kühlkörper gewählt:
http://www.reichelt.de/Finger-...OFFSET=500&
sie hatten den niedrigsten K/W wert der angegeben war.
Sie werden natürlich irgendwo im Luftstrom montiert. Hab auch ein Wasserkühler für solche Mosfets mal selbst gelötet nur ist dieser viel zu groß Cheesy


Bei meiner DH2MR's Transistor-Steuerung habe ich ungefähr zwischen 40 und 50°C am Transistor bei 6V. Je weniger volt ich vom AE ausgebe umso wärmer wird er. 
Wird sich das bei der neuen schaltung auch so verhalten ?.

Gruß,

K1nG-kRU$Ty
« Letzte Änderung: August 28, 2012, 20:37:56 von K1nG-kRU$Ty » Gespeichert
Falzo
Diktator vom Dienst
Administrator

*

Karma: +15/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5088



Profil anzeigen WWW
Re: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
« Antwort #778 am: August 29, 2012, 17:44:06 »

Dachte nämlich weil das AE ja selbst ein 4pin molex hat das ich mir den Abgangs Ground dann sparen kann weil er ja über das netzteil verbunden ist. Somit sollte kein unterschiedliches pozenial herschen.

so war das auch gemeint, kein unterschiedliches potenzial, von direkter verbindung hab ich imho nirgends geschrieben :-)

Zitat
Habe diese Kühlkörper gewählt:
http://www.reichelt.de/Finger-...OFFSET=500&
sie hatten den niedrigsten K/W wert der angegeben war.
Sie werden natürlich irgendwo im Luftstrom montiert.

sehehn daoch ganz gut aus, hauptsache bissi luftstrom, son mosfet ist ja auch keine cpu die direkt mal abschmiert oder so...

Zitat
Bei meiner DH2MR's Transistor-Steuerung habe ich ungefähr zwischen 40 und 50°C am Transistor bei 6V. Je weniger volt ich vom AE ausgebe umso wärmer wird er. 
Wird sich das bei der neuen schaltung auch so verhalten ?.

also wie oben erwähnt ist meiner erfahrung nach der peak im leistungsverlust bei ca der halben versorgungsspannung, bei noch geringeren spannungen faellt in der regel auch die stromaufnahme der luefter weiter, somit ist die verlustleistung die in waerme umgesetzt werden muss im produkt wieder geringer - haengt aber auch ein stueck weit von den verwendeten lueftern ab.
Gespeichert

...bis einer heult!
find virtual reality related boards at https://vrforum.de
Cy4n1d3
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Beiträge: 13


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: Lüftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II
« Antwort #779 am: März 29, 2013, 15:51:47 »

Frohe Ostern allerseits Wink

Bei mir ist seit kurzem folgendes aufgetreten: ich habe die NoDrop2 ja mit 3 Kanälen bestückt, außer 12V + Masse teilen sich diese also quasi nichts; Kanal 1 versorgt 5 Lüfter, Kanal 2 versorgt meine Wasserkühlungspumpe, Kanal 3 versorgt 9 Lüfter.
Mir ist aufgefallen, dass meine Pumpe Störgeräusche produziert, sobald ich einige Lüfter an den anderen Kanälen anschließe, im konkreten Fall an Kanal 3 (nicht zusätzlich, sondern z.B. 4 von den 9 Lüftern).

Da ich leider kein Oszilloskop habe, kann ich nicht bestimmen woran es genau liegt, meine Vermutung ist aber unsaubere Spannungsausgabe, wodurch die Pumpe diese Geräusche verursacht. Sobald ich vom dritten Kanal die Lüfter abstecke lässt sich die Pumpe wieder wunderbar und geräuschlos regeln, bis etwa 6V sogar.

Ich kann zwar mit einem Lötkolben umgehen, aber woher dieses Phänomen kommt ist mir unerklärlich, schließlich hat die Pumpe ja ihren eigenen Kanal, genau wie die Lüfter - somit sollten beide doch eigentlich unabhängig voneinander zu regeln sein und keine Probleme bei der Spannungsausgabe verursachen?

Es wäre super wenn mir einer von euch ein paar Hinweise oder Ansätze geben kann, wie ich das Problem umgehe bzw. woran es überhaupt liegt. Der Molex-Anschluss vom Netzteil sollte eigentlich genug Saft für die paar Komponenten liefern können, andere Steuerungen ziehen ja auch gern mal 100-150w in Extremfällen.

LG und Danke,
Chris
Gespeichert
Seiten: 1 ... 47 48 49 50 51 [52] 53 54 55 56 57 nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge      

Powered by MySQL Powered by PHP
eXTReMe Tracker
Seite erstellt in 0.089 Sekunden mit 19 Zugriffen.
© 2001-2022 MODDING-FAQ FORUM | SMF
Alle Rechte vorbehalten.
Prüfe XHTML 1.0! Prüfe CSS!