Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
November 28, 2022, 08:20:06
Übersicht Ungelesene Beitrńge auflisten Hilfe Suche Spiele Mitgliederkarte Kalender Login Registrieren

Schnellsuche
+  MODDING-FAQ FORUM
|-+  Hardware & Software
| |-+  Erfahrungsberichte
| | |-+  Thermaltake BIGWATER 735
  « vorheriges nächstes »
0 Mitglieder und 0 Gäste betrachten dieses Thema.
Seiten: [1] nach unten Drucken
Autor Thema: Thermaltake BIGWATER 735  (Gelesen 5660 mal)
Harald
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Beiträge: 12


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Thermaltake BIGWATER 735
« am: Februar 24, 2008, 17:12:22 »

Hi,

Kurz vorweg - ich bin kein Kiddy mehr und lege auf Modding etc. keinen Wert.

Also, ich habe meinem PC eine Wasserk├╝hlung geg├Ânnt. Anlass war die doch nervende Ger├Ąuschkulisse des Boxed L├╝fter an meinem E6750 Prozessor.
Nat├╝rlich habe ich mich im Vorfeld etwas schlaugemacht und einige Foren besucht. Die Thermaltake BIGWATER hat in keinem einen besonders guten Ruf und das wollte ich mal selber austesten.

Ich bin gelernter Werkzeugmacher und Industriemeister Metall und weiss daher wie man Werkst├╝cke fertigt. Es gibt im Wasserk├╝hlungsbereich viele Hersteller die ihre K├╝hlk├Ârper aus dem Vollen fr├Ąsen. Dies geschieht auf CNC Werkzeugmaschinen und ist alles andere als billig. Diese Tatsache tr├Ągt nat├╝rlich auch zu den vielfach ├╝berh├Âhten Preisen von HIGH END Wak├╝s bei. Aber da ich nur k├╝hlen will, habe ich mir die BIGWATER vor dem Kauf mal genau angeschaut.

Der CPU Waterblock ist sehr sauber gefertigt. Die Oberfl├Ąche des CPU K├╝hlers ist feinstgedreht und hat eine sehr kleine Rauhtiefe. Wer schon mal Buntmetalle poliert hat, der wei├č wie die Planheit darunter leidet. Da die Einheit mit W├Ąrmeleitpaste montiert wird und diese die Drehrillen verschliesst ist dieser Weg akzeptabel.

Das Plexiglas auf dem Waterblock ist 8mm stark und damit ausreichend dimensioniert. Ein daruntersitzender umlaufender O-Ring dichtet zuverl├Ąssig ab.


Der K├╝hllamelllen des Radiators sind aus Aluminium und entsprechen dem Standard im K├╝hlerbau. Die K├╝hlrohre, welche durch die Finnen gehen , sind aus Kupferrohr und sauber gebogen. Die zum Anschluss ben├Âtigten 1/8Zoll Gewindeb├╝chsen sind aus Messing und sauber verl├Âtet. Auch hier kein Anlass zur Kritik.

Die Pumpe nennt sich P500 und besitzt Keramiklager. Das Geh├Ąuse ist aus Gllasfaserverst├Ąrktem POM und sehr bruchfest. Im Ein - und Auslassstutzen sind Gewindeb├╝chsen aus Messing eingepresst. Diese Buchsen sind aussen angefa├čt und erm├Âglichen den O-Ringen der Schraubanschl├╝sse einen gute Sitz. Die Pumpe hat eine gute F├Ârderleistung und ist sehr leise. Zudem besitzt sie einen Tachoausgang der gut f├╝r den Notfall genutzt werden kann. Wie es um die Halbarkeit bestellt ist wird sich zeigen.

Der Ausgleichsbeh├Ąlter ist aus Makrolon und absolut dicht. Der Schraubdeckel sowie der seitliche Ausgang wird mit einem O-Ring abgedichtet.

Die Schl├Ąuche sind aus chemisch widerstandsf├Ąhigem TYGON, h├Ąrten nicht aus und sind elastisch. Ausserdem diffundiert hier kein Wasser aus dem Material. Zusammen mit den Schraubanschl├╝ssen eine sehr sichere und dichte Angelegenheit.

Aus diesen Gr├╝nden habe ich mir die Waku nun gekauft und sie l├Ąuft seit 3 Monaten st├Ârungsfrei.

Die CPU Temperatur ist bei Volllast und mit dem auf 1300 Umdrh. laufenden Radiator- L├╝fter niemals h├Âher als 45 Grad (Coretemp) und hat im Idle behagliche 32 Grad.
Und sagenhaft leise.

Sagt mir, was will man mehr ?

Gru├č Harald
Gespeichert
mak
Modder der Apokalypse

*

Karma: +3/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1147


M/A/K


Profil anzeigen WWW
Re: Thermaltake BIGWATER 735
« Antwort #1 am: Februar 24, 2008, 18:23:35 »

Sagt mir, was will man mehr ?

mehr_pics2

Wie viel hast du fuer das Teil bezahlt, wie lange dauerte der Einbau, wie schwer ist das ganze Zeug, was gefaellt dir am besten, was ist schlecht, wie stufst du die WaKue anderen gegenueber ein, was sind die Pro und Con's?
Gespeichert

M/A/K hat gesprochen!
Athlon X2 6400 + Xigmatek Achilles / 2x 2 GB RAM / 64 GB SSD / ATI 5850 / C433 / Windows-Rating: 6.3
Harald
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Beiträge: 12


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: Thermaltake BIGWATER 735
« Antwort #2 am: Februar 24, 2008, 21:57:19 »

Hi,
Also bezahlt habe ich 89Euro. Ich lie├č mir aber gleich im Laden die Pumpe gegen eine P500 - ebenfalls Thermaltake - tauschen.

der ganze Einbau hat mir einen Vormittag gekostet.
andere Hersteller f├╝hrte der H├Ąndler auch. Machten alle hinsichtlich Verarbeitungsqualit├Ąt einen sehr guten Eindruck. Freilich ging das eine oder andere Gimmik eher in Richtung Styling, auf das ich eher weniger Wert lege.

Zu den Pro und Cons kann ich wenig sagen. Ein guter Preis, gute K├╝hlleistung und Verarbeitungsqualit├Ąt trifft eine etwas primitive L├Âsung der CPU Befestigung.
Gerade hier sollte der Hersteller auf Federandruckskraft umr├╝sten...

Aufpassen sollte man mit dem K├╝hlmittel. Das Zeugs, auch das der Mitbewerber, ist nicht ganz ungef├Ąhrlich und stark gesundheitsgef├Ąhrdend.

Gru├č Harald
Gespeichert
Fabeulous
Gast


E-Mail
Re: Thermaltake BIGWATER 735
« Antwort #3 am: Februar 25, 2008, 09:51:09 »

Hi,
Kurz vorweg - ich bin kein Kiddy mehr und lege auf Modding etc. keinen Wert.

Ich lege zwar wert auf modding und etc. aber ich bin auch kein kind mehr! Das eine schlie├čt das andere ja nicht aus!

Gilt das f├╝r alle k├╝hlmittel? Ich hab imemr gedacht das w├Ąren nur zus├Ątze damit da keien algen entstehen?!
Gespeichert
Seiten: [1] nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge      

Powered by MySQL Powered by PHP
eXTReMe Tracker
Seite erstellt in 0.03 Sekunden mit 21 Zugriffen.
© 2001-2022 MODDING-FAQ FORUM | SMF
Alle Rechte vorbehalten.
Prüfe XHTML 1.0! Prüfe CSS!