Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
September 26, 2022, 12:43:34
Übersicht Ungelesene Beiträge auflisten Hilfe Suche Spiele Mitgliederkarte Kalender Login Registrieren

Schnellsuche
+  MODDING-FAQ FORUM
|-+  Alles rund ums Modden
| |-+  Elektronik, Elektrik (Moderator: TzA)
| | |-+  7.5V Festspannungsnetzteil mit geringer Verlustleistung?
  « vorheriges nächstes »
0 Mitglieder und 0 Gäste betrachten dieses Thema.
Seiten: [1] nach unten Drucken
Autor Thema: 7.5V Festspannungsnetzteil mit geringer Verlustleistung?  (Gelesen 5550 mal)
Clydesdale
StichsÀgenquÀler

*

Karma: +2/-0
Offline Offline
Beiträge: 59


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
7.5V Festspannungsnetzteil mit geringer Verlustleistung?
« am: November 15, 2005, 19:10:33 »

Huhu. Smiley

FĂŒr das PSONE-TFT in meinem Rechner brauch' ich noch 'n Powersupply, welches
mir die 12V vom Netzteil auf 7.5V senkt. Da das TFT je nach Anzeige unterschiedliche
Ströme zieht, ist die einfache Lösung mit'm Widerstand in der 12V-Leitung leider
nicht machbar.  Und 5-12V Leitung vom Netzteil zusammenschalten ist auch net,
dann hÀtt' ich 'ne schwebende Masse. Will ich nicht.
NĂ€chste Idee war, mir 'nen Auto-Adapter von dem Display umzubauen. Aber das
Teil wird sowas von glĂŒhend heiß, das ist offensichtlich nicht fĂŒr Dauerbetrieb
ausgelegt.
Also dache ich an 'ne simple Lösung mit 'nem LM317. Hab ich auch ausprobiert,
aber da der LM317 die 'Überschußleistung' einfach verbrĂ€t, wird auch der verdammt
heiß. Wie 'ne Herdplatte. Trotz 3K/W KĂŒhlkörper.

Also muß was effektiveres her. Zum Beispiel 'n kleines Schaltznetzteil, ausgelegt
fĂŒr 7.5V/1A Dauerlast am Ausgang und 12V Eingangsspannung, und natĂŒrlich
spannungsstabilisiert, da das Display ja wechselnde Lasten verursacht. Hat da
jemand zufÀllig 'ne Schaltung parat, oder 'ne passende Idee?

Dankeschön,
-C
« Letzte Änderung: November 15, 2005, 19:12:49 von Clydesdale » Gespeichert
b0nze
Gast


E-Mail
Re: 7.5V Festspannungsnetzteil mit geringer Verlustleistung?
« Antwort #1 am: November 15, 2005, 19:57:10 »

Versuchs mal mit sowas:
http://www.michael-dieckmann.d...gler_lm2576.htm

Ich hoffe der Link zum Datenblatt geht:
http://www.reichelt.de/inhalt....EETAUTO=;OPEN=0

b0nze
Gespeichert
Clydesdale
StichsÀgenquÀler

*

Karma: +2/-0
Offline Offline
Beiträge: 59


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: 7.5V Festspannungsnetzteil mit geringer Verlustleistung?
« Antwort #2 am: November 15, 2005, 20:06:27 »

Google und die SUFU hab ich schon gestresst, sowas mach ich *generell*
bevor ich irgendwo poste. Aber persönliche Erfahrungen und Forumkontakt
sind bei weitem mehr wert als jeder Google-Link. Besonders, wenn man
nicht genau weiß, wo man anfangen soll zu suchen.

Der Tip mit dem LM2576 ist in der Beziehung gold wert und genau was ich
gesucht habe. Gibbet in 'ner einstellbaren Variante und die Anzahl diskreter
Bauelemente um den LM2576 herum hÀlt sich in Grenzen. Wunderbar.

Dankeschön, b0nze. Smiley

-C
Gespeichert
OlafSt
Global Moderator

*

Karma: +13/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2138


Master of STLCD and LISA III


Profil anzeigen
Re: 7.5V Festspannungsnetzteil mit geringer Verlustleistung?
« Antwort #3 am: November 15, 2005, 21:01:30 »

Einzig unangenehm an den Dingern ist aber die Spule - hier die falsche zu verwenden kann ĂŒble Folgen haben. Ein 12V/3A-Netzteilchen hat mich da echte Nerven gekostet und ein KĂŒhlkörper war trotzdem nötig - wenn auch ein vergleichsweise winziger mit 18K/W  Wink
Gespeichert

Erstens: Lies was da steht. Zweitens: Denk drĂŒber nach. Drittens: Dann erst fragen
Clydesdale
StichsÀgenquÀler

*

Karma: +2/-0
Offline Offline
Beiträge: 59


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: 7.5V Festspannungsnetzteil mit geringer Verlustleistung?
« Antwort #4 am: November 15, 2005, 21:48:04 »

Hmmm...auf http://www.national.com/appinf...768,383,00.html
gibbet 'ne Software, die die InduktivitÀten, WiderstÀnde und sogar die
Temperatur des Spannungsregler's berechnet. Die richtigen Werte zu
finden sollte also kein Problem sein. Cheesy

Da ist's schon schwieriger, 'ne passende FestinduktivitÀt zu finden.
Momentan bin ich auf der Suche nach 'ner 220”H/1A Drossel. Nix gefunden
bisher, weder bei Reichelt noch bei Conrad. Bei 300-500mA ist jedesmal
Schluß. Selberwickeln wĂ€re evtl 'ne Alternative...aber da muß ich mir
erst was einfallen lassen, um die InduktivitÀt dann auch zu messen,
leider bietet mein Multimeter das nicht mit an.

-A

Gespeichert
OlafSt
Global Moderator

*

Karma: +13/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2138


Master of STLCD and LISA III


Profil anzeigen
Re: 7.5V Festspannungsnetzteil mit geringer Verlustleistung?
« Antwort #5 am: November 15, 2005, 21:49:46 »

Segor ist ne prima Bezugsquelle. Da hab ich auch die 100”H/3A her.
Gespeichert

Erstens: Lies was da steht. Zweitens: Denk drĂŒber nach. Drittens: Dann erst fragen
TzA
Modder der Apokalypse

*

Karma: +10/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1166



Profil anzeigen
Re: 7.5V Festspannungsnetzteil mit geringer Verlustleistung?
« Antwort #6 am: November 15, 2005, 21:54:40 »

Reichelt 77A 150” oder 77A 330” (in den Diagrammen ist ja immer ein Toleranzbereich angegeben, musst halt schauen welche besser passt).
Es gibt auch Formeln, um die InduktivitÀt eines bestimmten Kerns mit bestimmter Anzahl Wicklungen zu berechnen, http://schmidt-walter.fbe.fh-d.../smps/smps.html bietet eine online-Berechnung an. Du musst nur dort leider einen kompletten Schaltregler zur Berechnung eingeben...
Gespeichert

You need only two tools. WD-40 and duct tape. If it doesn't move and it should, use WD-40. If it moves and shouldn't, use the tape
b0nze
Gast


E-Mail
Re: 7.5V Festspannungsnetzteil mit geringer Verlustleistung?
« Antwort #7 am: November 16, 2005, 18:14:45 »

http://schmidt-walter.fbe.fh-d.../l_smps_in.html

Letztes mal angeschaut?

Reichelt soll sich mal normale Speicherspulen zulegen.. 77A find ich etwas viel Smiley

b0nze
Gespeichert
Clydesdale
StichsÀgenquÀler

*

Karma: +2/-0
Offline Offline
Beiträge: 59


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: 7.5V Festspannungsnetzteil mit geringer Verlustleistung?
« Antwort #8 am: November 24, 2005, 20:32:59 »

So, Reichelt hat geliefert und ich hab mal schnell 'nen Test-Circuit
gesteckt. LM2575, 150”H Drossel.

Die Schaltung hÀngt an 12V und zieht 620mA => 7.44W

Der Ausgang ist auf 7.5V eingestellt, mit 'nem 9.2Ohm
Lastwiderstand zum testen, es fließen 840mA => 6.3W

Der LM2575 bleibt mit 3K/W-KĂŒhlkörper völlig kalt, mit
10K/W wird er nur handwarm. Das Teil ist einfach Wahnsinn.
Soooo viel besser als meine vorherige LM317-Lösung.

Bilder gibbet, sobald ich die Schaltung fertig geÀtzt hab. Smiley

-C

<Edit>

So, wie versprochen hier ein paar Bilder von meinem fertigen 7.5V
Festspannungnetzteil. Wozu das Dingens gut ist? Versorgt bei mir
ein Sony PSOne-TFT welches ich in meinen Rechner reingebastelt
habe. Außerdem liegt auf dem selben Circuitboard noch ein HSync+
VSync zu CSync-Konverter, damit ich das TFT auch mit NVidia-Karten
ansteuern kann, und ein 4093-basierender Taster-Circuit, mit dem
ich das Powersupply und damit das Display an- und ausschalten
kann.






</Edit>
Gespeichert
Seiten: [1] nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge      

Powered by MySQL Powered by PHP
eXTReMe Tracker
Seite erstellt in 0.029 Sekunden mit 21 Zugriffen.
© 2001-2022 MODDING-FAQ FORUM | SMF
Alle Rechte vorbehalten.
Prüfe XHTML 1.0! Prüfe CSS!