Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
September 28, 2022, 20:51:38
Übersicht Ungelesene Beiträge auflisten Hilfe Suche Spiele Mitgliederkarte Kalender Login Registrieren

Schnellsuche
  Zeige Beiträge
Seiten: 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9
31  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Re: Pumpenansteuerung HPPS+ am: November 30, 2009, 00:33:21
mit dem NAND als Impulsformer ?

da kannst fĂŒr Tau auch 0,1s verwenden.
wenn ich mich jetzt zu der spĂ€ten/frĂŒhen Stund nicht verrechnet habe, geht der Pegel am Eingang erst nach rund 94ms auf Low.
32  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Re: Pumpenansteuerung HPPS+ am: November 27, 2009, 11:58:17
Die Set-Schaltung gibt sehr wohl definierte Pegel aus. Das Argument der grösseren Zeitkonstante kaufe ich dir auch nicht ab, denn jetzt ist Tau = 1kOhm * 0.1mF = 0.1s, in dieser Zeit ist die Versorgungsspannung locker oben.

zu dem Jumper:
hm... gestern war irgendwie nicht mein Tag
zumal das mit einem Jumper am NAND auch nicht das Problem ist.
einfach an die Set-EingĂ€nge einen Pull-down packen und an die Ă€ußeren Pins vom Jumperfeld machen und den Ausgang vom NAND an den mittleren Pin vom Jumperfeld packen.

zur Zeitkonstante:
selbst wenn die Betriebsspannung es locker schaft sein Maximum zu erreichen.
Garaniert das aber nicht das der Pegel am Eingang das auch schaft. Zumal die Betriebspannung auch nicht von hier auf jetzt da ist und der Kondensator sich bei der ansteigenden Betriebsspannung auch schon auflÀd.
Ich habe mir mal die Formel fĂŒr die Kondensatorspannung geschnappt und nach der Zeit umgestellt. Im Idealfall (also die 12V sind schon da) fĂ€llt ĂŒber den Kondensator bereits nach 29ms so viel Spannung ab, dass die Spannung am Set-Eingang nicht mehr als logisch High definiert werden kann. 29ms sind im VerhĂ€ltnis zu 40ns ganz schön viel Zeit, entweder reicht die Zeit nicht aus oder der Fehler ist ganz woanders.

Ich denke mal das ist hier eine 'trial and error' - Geschichte und Kreischwurst liefert uns die Resultate.

EDIT:
mir ist gerade noch was anderes aufgefallen: und zwar das mit gestecktem Jumper sich Tau auf 0.09s verringert und dann ist schon nach 26ms schluss mit logisch High.
aber das nur nebenbei
33  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Re: Pumpenansteuerung HPPS+ am: November 26, 2009, 18:55:10
Außerden wĂ€re es wenn es funzt wohl einen Tick eleganter, da die Jumperung wohl etwas eindeutiger ist.

Wohl wahr...
aber sehr hoher Sicherheit kann ich dir sagen, dass du dir die Wahrheitstabelle der FlipFlops nicht genau verinnerlicht hast. Damit die FFs auf die Clock reagieren mĂŒssen Set und Reset einen Low-Pegel haben. Bei einem offenen Eingang, wie bei es bei dir mit nur einem Jumper der Fall ist, ist ein Low-Pegel nicht garantiert.
34  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Re: Pumpenansteuerung HPPS+ am: November 25, 2009, 21:28:16
sooo Kreischi  Tongue

da es mich interessiert hat warum der momentane Aufbau nicht funktioniert. Habe ich das RC-Glied mal in einen Simulator gepackt und mir die Ladekurve plotten lassen. Nun ja, was soll ich sagen...
das Ergebnis ist eine schöne Kurve  Grin
und eine interesante Erkenntnis, auf die man auch ohne Simulation hÀtte kommen können.

tija...   Nobody is perfect  Roll Eyes

also: wir haben folgendes Szenario
t = 0: Kondensator entladen, Betriebspannung 0V ==> Pegel am Set-Eingang 0V
t = einschalten: Kondensator wirdgeladen, Betriebsspannung 12V, Pegel am Eingang 12V ?
NÖ headshake

BegrĂŒndung:
Theoretisch besitzt der Kondensator im nicht geladenem Zustand keinen Innenwiderstand, demnach sollte der Seteingang mit der Betriebsspannung verbunden sein. Beim einschalten muss sich der Eingangspegel von 12V jedoch erst einstellen (also von 0V auf 12V springen). Dieser Vorgang dauert natĂŒrlich ein klein wenig. Was uns im Normalfall nicht auffĂ€llt oder stört. Nun beginnt der Kondensator sich nach dem Einschaltvorgang aber sofort ĂŒber seinen Vorwiderstand zu laden und da liegt der Hund begraben. Der grĂ¶ĂŸerwerdende Innenwiderstand des Kondensators scheint das "Springen" des Eingangspegels auf einen logischen High-Pegel (bei 12V Betriebsspannung sind das ca. 9V) nicht gerade zu begĂŒnstigen und der Low-High-Flanke wirkt dann noch der Spannungsteiler aus Kondensator und Ladewiderstand entgegen. Welcher den Eingangspegel wieder gegen Masse zieht. Das Ganze lĂ€uft so schnell ab, dass der Eingangspegel allem Anschein nach nicht auf >= 9V fĂŒr mehr als 40ns gehalten werden kann und die AusgĂ€nge daher nicht richtig gesetzt werden.

Lösungen:
  • a) die Variante mit dem NAND-Gatter als Impulsformer, mit dem Bonus von "sauberen" Flanken
  • b) die Zeitkonstante Tau vergrĂ¶ĂŸern (dem Simulator nach reicht ein Tau von 0.8s bereits aus), mit einer e-Funktion als High-Low-Flanke am Set-Eingang
35  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Re: Pumpenansteuerung HPPS+ am: November 24, 2009, 19:05:15
ups  Embarrassed ...

hab ich gar nicht als sowas war genommen  Roll Eyes

vielleicht funktioniert es mit einem der ĂŒbrigen NANDs als Impulsformer besser
36  Sonstiges / Kaufen/Verkaufen/Werbung / Re: [s] Fernsteuerungslösung fĂŒr PC am: November 24, 2009, 15:17:52
bei Pollin gibt es unter der Artikelnummer  721 379
eine Fernbedinung mit EmpfĂ€nger und der Vollversion von "X10Receiver.NET" fĂŒr rund 8Euronen
37  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Re: Pumpenansteuerung HPPS+ am: November 24, 2009, 14:41:49
so freie Minute(n) gefunden,

also das Problem ist folgendes:
den FlipFlops ist es egal was an dem Clock- und Dateneingang passiert, solange wie der Seteingang und/oder der Reseteingang einen High-Pegel besitzen.

(nachzulesen auf Seite 1 im Datenblatt)

als mögliche Lösung könnte ich mir einen Monoflop vorstellen, der beim einschalten des Systems den SeteingÀngen einen kurzen Highimpuls gibt und somit den Startwert definiert.
38  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Re: Pumpenansteuerung HPPS+ am: November 23, 2009, 23:11:06
also Reset muss auf Masse gezogen werden, aber warum es nicht richtig funzt

hm... blöd

vllt habe ich morgen mal eine freie Minute, um mir die Schaltung und das Design mal durch den Kopf gehen zu lassen

bis dahin  schlafen
39  Sonstiges / Kaufen/Verkaufen/Werbung / Re: [s] Fernsteuerungslösung fĂŒr PC am: November 23, 2009, 22:29:01
versuch es mal damit

http://x10receiver.net/info

die fernbedinungen gibt's bei ebay fĂŒr'n apfel und nen ei
40  Alles rund ums Modden / Tutorials / Re: LĂŒftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II am: November 10, 2009, 16:23:17
Und den Mosfet find ich nicht... mĂŒsste man u.U. was adĂ€quates finden oder ich ĂŒbersah ihn nur.

zweiteres trifft zu

Artikel-Nr.: 162408 - 62
Suchfunktion sei dank  Roll Eyes
41  Sonstiges / Kaufen/Verkaufen/Werbung / Re: USB LCD PLATINEN am: November 9, 2009, 09:14:10
sehr schick  bestens,

ich selber habe es einmal bei liteon kalkulieren lassen, fĂŒr diesen StĂŒckpreis musst du dort schon 40 Platinen ordern. Daher die Frage: Wo lĂ€sst du den die Platinen entwickeln, dass du auf so einen geringen Preis kommst? Ich suche nĂ€mlich noch nach einem preiswerten Hersteller fĂŒr mein nĂ€chstes Projekt.
42  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Re: Suche Anlaufsteuerung am: Oktober 26, 2009, 20:32:57
bei C2 ist die Polung egal

und den Rest hast du richtig rechachiert  bestens
43  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Re: Suche Anlaufsteuerung am: Oktober 26, 2009, 08:03:29
sieht doch ganz gut aus,

der Transistor (Q1) ist ein n-kanal mosfet vom Typ BUZ11. Er ist zwar ein wenig ĂŒberdimensioniert fĂŒr das Schalten des Relai, aber wenn dich seine große Bauform stört, suche ich noch einen kleineren heraus.
44  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Re: Suche Anlaufsteuerung am: Oktober 25, 2009, 20:57:55
Mit R3 stellt man die Zeit ein wie lange das Relais anzieht und zwar nach der Formel:
t= 1,1 * C1 * (R2 + R3)

Das Relais als solches, arbeitet nur als Wechselschalter. Demnach wĂŒrde an X1-2 der LĂŒfter montiert werden und an X1-1 bzw. X1-3 deine LĂŒftersteuerung / +12V.

Welche Masseleitung (GND) du nimmst ist egal (bezogen auf einen 5.25"-Stecker).
45  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Re: Suche Anlaufsteuerung am: Oktober 25, 2009, 07:56:56
funktioniert das dann auch wenn man hier dauerhaft 12V (solange der PC halt an ist) anliegen lÀsst ?

nein, das funktioniert nicht.
Bei der Schaltung wird das Relais immer angezogen, wenn an die Schaltung 12V angelegt werden (wenn du den PC einschaltest) und fÀllt dann nach der eingestellten Zeit wieder ab
Den Taster kann man sich wie einen "Reset-Taster" vorstellen. Wenn du ihn betĂ€tigst, wird ebendfalls das Relais nur fĂŒr die eingestellte Zeit angezogen.
Seiten: 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge      

Powered by MySQL Powered by PHP
eXTReMe Tracker
Seite erstellt in 0.023 Sekunden mit 22 Zugriffen.
© 2001-2022 MODDING-FAQ FORUM | SMF
Alle Rechte vorbehalten.
Prüfe XHTML 1.0! Prüfe CSS!