Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
September 21, 2023, 13:00:25
Übersicht Ungelesene Beitrńge auflisten Hilfe Suche Spiele Mitgliederkarte Kalender Login Registrieren

Schnellsuche
  Zeige Beiträge
Seiten: [1] 2 3
1  Alles rund ums Modden / Tutorials / Re: Allzweck PWM-Steuerung am: Juni 2, 2007, 19:06:37
@TzA: Ja, hast es richtig verstanden so, dachte mir auch, dass die rein logisch vlt. invertiert werden m├╝ssten (Hab keine Ahnung von MOS-FETs, nur so n paar Elektronik-Grundlagen). Die PWM-Leitungen der L├╝fter hab ich mal nachgemessen und da hockt ein Pullup auf 12V drauf, so dass die L├╝fter bei offener PWM-Leitung Vollgas geben. der Pullup ist relativ gro├č, so dass sich der Strom so im einstelligen mA-Bereich bewegt, also seh ich f├╝r den OP kein Problem. Arctic Cooling gibt ja an, dass theoretisch auch mehr als 5 L├╝fter aneinander geh├Ąngt werden k├Ânnen, da nur die 12V vom Mainboard der begrenzende Faktor sind. Diese 4Pol-Technik wurde ja afair eingef├╝hrt, um bei Mainboards auf teure und gro├če Leistungsregler verzichten zu k├Ânnen.

Danke f├╝r eure Hilfe Smiley Ich mach mich mal ans testen Wink
2  Alles rund ums Modden / Tutorials / Re: Allzweck PWM-Steuerung am: Juni 2, 2007, 12:57:12
Also wenn ich die Schaltung richtig verstanden habe, kann ich die auch dazu verwenden eine L├╝ftersteuerung, die spannungsgeregelt ist, in eine PWM-L├╝ftersteuerung umzuwandeln.
Ich hab n├Ąmlich folgendes Thema:
Mein Mainboard (Asus Board mit Q-FAN) steuert den CPU-L├╝fter mit ner variablen Spannung an. Dummerweise habe ich eine Wasserk├╝hlung und einen Dual-Radiator oben drauf. Zwei L├╝fter sind zu viel f├╝r den Regler, da geht dem ne Sicherung durch, die sich zum Gl├╝ck selbst zur├╝cksetzt. Jetzt habe ich 2 Arctic Cooling PST-L├╝fter greifbar, die ein PWM-Signal brauchen. Wenn man die PWM-Leitung gegen Masse schaltet bleiben die L├╝fter stehen. Also dachte ich mir, dass es vlt. m├Âglich w├Ąre die Schaltung aus dem Tut so abzuk├╝rzen, dass ich anstelle des Potis die Spannung vom Q-FAN-Ausgang hernehme und mir ausserdem noch den MOS-FET spare und anstatt dessen die beiden PWM-Leitungen der L├╝fter da drauf klemme.
W├╝rde das funktionieren, oder seht ihr irgendwo ein Problem?
3  Alles rund ums Modden / Tutorials / Re: LISA III - Projekt am: Mai 29, 2006, 21:05:01
Also imho k├Ânnte die Schaltung auch mit zwei ICs auskommen: Einem 4x NOR-Gatter (Takterzeugung, Inverter und Reset-Logik in einem IC) und nat├╝rlich dem Schieberegister. Ausserdem hatte ich noch die Idee, die Takterzeugung ganz unter den Tisch fallen zu lassen und statt dessen das Signal von Festplatte oder NIC zu nehmen. Auch eine Ansteuerung durch LPT/COM wegen CPU-Last, bpm@ Winamp o.├Ą.
Ich kann ja mal nen Plan machen, wie ich das meine.
4  Hardware & Software / K├╝hlung / Re: ├ľl-Netzteilk├╝hlung am: April 11, 2006, 07:11:00
100 V auf dem k├╝hlk├Ârper  Shocked das ist ja sehr geferhrlich  geh├Ârt das so  Huh 

das wa bei mir nich so da wa alles geerdet !
Ja bei mancen geh├Ârt das so. Die benutzen den KK zum Teil als "Drahtbr├╝cke". in anderen F├Ąllen wird wohl an der Isolierung zwischen den Leistungsbauteilen gespart.
Diese Probleme sind alle leicht behebbar, aber einfach nur die K├╝hlbleche zu vergr├Âssern  oder anders zu k├╝hlen reicht nicht. Ausser diesen Teilen gibt es noch andere die sehr heiss werden. z.B. die Spulen auf der Sekund├Ąrseite. Und weil die meistens sehr nahe an den Elkos sitzen macht es innerhalb weniger Wochen *plopp* und du brauchst n ppar neue Elkos.
Nix f├╝r ungut, aber ein f├╝r Passivbetrieb ausgelegtes Netzteil ist einfach speziell daf├╝r gemacht und ein luftgek├╝hltes eben nicht. Das entsprechend anzupassen ist mit erheblichem Aufwand verbunden.
5  LCDs und -Software / LCDs Allgemein / Re: LCD aus LEDs? kA am: März 31, 2006, 10:24:45
Und nachdem das Teil ├Ąhnlich aussieht wie ein typischer TSOP17xy, der auch in eing├Ąngigen Tuts im Internet zu finden ist, sch├Ątze ich die Verwendbarkeit am PC f├╝r hoch genug ein. Womit auch der zweite Punkt hinreichend gekl├Ąrt w├Ąre.
Dazu sag ich jetzt mal nichts
6  LCDs und -Software / LCDs Allgemein / Re: LCD aus LEDs? kA am: März 31, 2006, 08:59:47
OK, m├Âglich, dass durch die Verz├Âgerung etwas Fehler auftreten und das Ganze mehr CPU-Last verursacht, aber nur, weil Winbl├Âd NT-Systeme eben nicht f├╝r das direkte Ansprechen der Schnittstellen ausgelegt sind.  Unter Windows9x w├Ąre das absolut 0 Problem. Und zu den Laufschriften: Der Controller vom LCD verarbeitet nur den 8Bit-Code zu Zeichen und erledigt den refresh selbst. Das Programm muss aber selbst daf├╝r sorgen, immer das zu schicken, was auf dem Display stehen soll. Laufschrift muss also vom Programm berechnet und in einzelne Anzeigen zerlegt werden. Nur die Umsetzung in dargestellte Zeichen ben├Âtigt keine Leistung mehr, da dies der Controller selbst macht. Trotzdem muss das Proggie immer noch etwa 300 Zeichen pro Sekunde generieren und ├╝ber den LPT senden. Sicher nicht so viel wie bei einem Multiplex-7S, hier m├╝ssten 50-100 Zeichen pro Sekunde reichen.
Und selbst wenn eine Verz├Âgerung von 10ms eintritt, wieso sollte die st├Âren, bei LCDs st├Ârt┬┤s doch auch nicht.
Dein Vergleich mit dem Zimmer zieht auch nicht, denn das Auge ist viel zu tr├Ąge um bei 50:50@100Hz einen Helligkeits-Unterschied gegen├╝ber 100% duty bemerkt. Messbar w├Ąre der Unterschied, aber wen interessierts, wenn mans net sieht Huh
Und zur IR-Diode: Schon mal das Tut auf Meierspage gesehen Huh Da wird genau das getan, was du hier leichtfertig als unm├Âglich abstempelst. Winlirc z.B. ist in der Lage die Rohsignale auszuwerten und umzusetzen.
7  LCDs und -Software / LCDs Allgemein / Re: LCD aus LEDs? kA am: März 30, 2006, 19:49:41
Und was ist mit LCDs Huh Es ist wohl keine Frage, dass die Darstellung von Laufschrift auf einem LCD/G-LCD wahrscheinlich sogar mehr CPU-Leiostung wegfrisst, als mein Vorhaben.  Das, was du langsam nennst liegt wohl an etwas anderem. Zum Daten senden ist die Schnittstelle nicht geeignet, deswegen h├Ąngt mein Drucker auch ├╝ber ne Netzwerkkarte am PC.

1. Es ist Unsinn zu behaupten, dass es ausser Spezifikation liegt, denn 2-3mA gibt jeder Port her und mehr braucht es f├╝r eine 7S-Anzeige nicht, ausser du willst das Ding aus 50m Entfernung noch lessen k├Ânnen. Und das 2 Anzeigen zu verringerter Leuchtkraft f├╝hren stimmt auch nicht, anscheinend hast du das Prinzip des Multiplex nicht verstanden. Die Digits werden nacheinander angesteuert und nicht gleichzeitig, denn wenn es gleichzeitig w├Ąre, dann h├Ąttest du wohl in beiden F├Ąllen Recht, so aber in keinem. 16S-Anzeigen sind viel teurer als 7S und auch nicht unbedingt so sinnvoll, denn die Ansteuerung ├╝ber LPT erfordert wohl tats├Ąchlich einen ┬ÁC. Aber ich bau das mit 7S-Anzeigen am WE und nur um zu beweisen, dass ich recht habe, schliesse ich das dann an ein EPIA an, das hat mit die schw├Ąchsten Parallelports (f├╝r ein LCD reicht es nicht zunge ).
Ich weiss wohl, wovon ich rede, ich besch├Ąftige mich seit 9 Jahren aktiv mit Elektronik und studiere grad im 2. Semester E-Technik, falls es jemanden interessiert.
8  LCDs und -Software / LCDs Allgemein / Re: LCD aus LEDs? kA am: März 30, 2006, 16:44:26
Also ich muss mich doch sehr wundern:
1. Das war vielleicht mal zu Zeiten des 486ers aktuell, bei ordentlicher Programmierung ist bei einem heutigen Durchschnittsrechner kein sp├╝rbarer Leistungsverlust zu verzeichnen.
2. Auch das l├Ąsst sich mit Hilfe geeigneter Algorithmen regeln, allerdings habe ich mir dar├╝ber noch keine Gedanken gemacht, meine C-Kenntnisse sind leider noch wenig fortgeschritten.
3. Wo siehst du da die Notwendigkeit mehr als 1 IC zu verwenden?? Der Strom, den ein LPT hergibt wird wohl f├╝r eine einzelne 7-Segment-Anzeige locker ausreichen. Die TTL-Logik l├Ąsst sehr wohl einen Anschluss von LEDs ├╝ber Anode/Kathode direkt am Port zu.

4. Eine 7-Segmentanzeige sieht einfach etwas dezenter aus als ein LCD und ist auch deutlich kontrastst├Ąrker. Das ganze bekommt so den Nerd-Touch Grin Oder magst du keine Bin├Ąr-Uhren, o.├Ą. Roll Eyes Man kann auch mit 7S-Anzeigen durchaus einige Buchstaben darstellen. K, M, N, R, V, W, X wird n bisschen ein Problem, das ist klar, aber jeder andere Buchstabe l├Ąsst sich unterscheidbar darstellen.

1. Das ist richtig, aber:
Man kann damit sehr viel machen, gerade im Wohnzimmer-PC-Bereich. Nicht jeder hat Platz/Lust im Wohnzimmer mit einer Funktastatur/Maus rumzuhantieren. Eine bequeme M├Âglichkeit um vom Sofa/Bett aus die MM-Funktionen des PCs fernzusteuern. Und nachdem das Teil ├Ąhnlich aussieht wie ein typischer TSOP17xy, der auch in eing├Ąngigen Tuts im Internet zu finden ist, sch├Ątze ich die Verwendbarkeit am PC f├╝r hoch genug ein. Womit auch der zweite Punkt hinreichend gekl├Ąrt w├Ąre.
9  LCDs und -Software / LCDs Allgemein / Re: LCD aus LEDs? kA am: März 30, 2006, 14:10:14
Wie w├Ąre es mit Multiplex-Betrieb?? Der LPT bietet doch 5 Steuer und 8 Datenleitungen an. Die 8 Datenleitungen k├Ânnte man an alle 8 Segmente (7 Segment + Komma) anschliessen. Die 5 Steuerleitungen k├Ânnte man dazu benutzen um bis zu 5 Digits oder bis zu 16 Digits (├╝ber TTL-BCD-Dezimal-Decoder) anzusteuern. Diese werden ├╝ber die Steuerleitung schnell nacheinander angeschalten und ├╝ber die Datenleitungen die Einzelsegmente angesteuert. Das zu programmieren d├╝rfte recht einfach sein. Wenn das Programm schnell genug ausgibt, sieht es f├╝r das Auge so aus, als w├╝rden alles Segmente leuchten. Notwendig w├Ąre eigentlich nur 1 IC, 8 Widerst├Ąnde und nat├╝rlich entsprechende LED-Anzeigen mit gemeinsamer Anode.
10  Hardware & Software / K├╝hlung / Re: Wasserk├╝hlung + Netzteil am: März 29, 2006, 06:00:04
Exakt, das Wasser verdunstet z.T. durch die Poren der Schl├Ąuche hindurch und an ├ťberg├Ąngen (100% dicht geht es nie). Aber wenn man im Monat mal nen Fingerhut oder zwei Wasser nachkippen muss, is man sicher net ├╝berfordert. Und was Netzteile angeht schliess ich mich der vorherrschenden Meinung an und stimme auch OlafSt zu. Ein geringer Luftzug muss immer vorhanden sein. Die Elkos und Spannungswandler w├╝rden die fehlende K├╝hlung auf Dauer sehr ├╝belnehmen und irgendwann verfr├╝ht den Geist aufgeben. Dadurch erkl├Ąrt sich auch die h├Âhere Ausfall-Rate von Ultrasilent-Systemen.
11  Hardware & Software / Software / Re: Notebook Windowsproblem am: März 28, 2006, 15:39:23
Ja ne, also was hilft: Mach alle Partitionen weg und fahr anschliessen nochmal mit s0kill dr├╝ber. Das Problem hatte ich bei meinem Laptop auch, aber als ich dann mal wirklich 2x mit s0kill dr├╝bergefahren bin und die Platte ohne eine Partition eingebaut hab, da gings dann auf einmal, vorher wurde sie vom Notebook nicht mal erkannt. Hat angeblich was mit hardwarespezifischen Informationen zu tun, die auf irgend einem besonderen Bereich der Platte gespeichert werden. Darum muss eine fabrikneue oder auch gebrauchte Platte unbdingt komplett leerger├Ąumt werden (einschliesslich 0Spur) und anschliessend im Laptop in dem sie sp├Ąter eingesetzt wird formattiert werden.
Auf keinen Fall in einem anderen Ger├Ąt oder ├╝ber Adapter formattieren. Das f├╝hrt fast immer zu oben beschriebenem Problem.
12  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Re: Spannung ohne Verlust gl├Ątten am: März 25, 2006, 20:19:52
@olaf: ich nehme mal an, er hat den 7806 mit in und out zwischen 12 und 5 volt geh├Ąngt... ├╝ber es tatsaechlich den sinn erfuellt, der dabei angepeilt war, mag dahinstehen, scheinbar funzt es jedenfalls ;-)
Jupp genau so isses, hab jetzt noch 2 Elkos und 2 Dioden eingef├╝gt. Eine der Dioden in Sperr-Richtung von 5V->12V und eine von Out7906->5V, so dass die Leitung ziemlich genau auf 5,4V liegt. Das scheint offenbar die Funktionsf├Ąhigkeit des Laufwerks zu erh├Âhen. Wenn ich jetzt noch die Platine abs├Ąge und das Ganze ordentlich verpacke gibt┬┤s mal Pics.
Ach ja, die Kamera sollte dann hoffentlich wieder funzen, spinnt n bissle rum zur Zeit.
13  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Re: 2-Kilometer Funktelefon??? am: März 23, 2006, 20:50:21
Die <10ms von AVR-Simon beziehen sich - denke ich mal - auch noch auf die Strecke PC -> Router, also ein absolut realistischer Wert!
...der leider von der Paketgr├Âsse abh├Ąngig ist. Ping mal mit 512er oder 1024er Paketen, da wirste schnell feststellen, dass die 10ms nicht realistisch sind.  Kein Spiel verschickt Pakete mit nur 32 Byte, das is also blanker Unsinn anzunehmen, dass die 10ms ein verwertbarer Wert sind.
14  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Re: Spannung ohne Verlust gl├Ątten am: März 23, 2006, 20:47:37
Der holt sich aus der 12V-Leitung zus├Ątzliche Power f├╝r die 5V-Leitung. Sorry, wenn das etwas unverst├Ąndlich war  Grin W├Ąr ja auch total Sinnfrei, den aus der 5V-Leitung zu betreiben.
15  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Re: 2-Kilometer Funktelefon??? am: März 23, 2006, 16:29:57
Ich wollte jetzt hier keine Diskussion anzeteteln, aber mit W-LAN sind durchaus Pings unterhalb von 50 erreichbar. Mitm Laptop bei CS oder UT hab ich auch immer so um die 40-60, auch nicht mehr wie mit Kabel. Allerdings sollte klar sein, dass bei W-LAN genau wie bei Kabel auch die Ping-Zeit mit steigender Entfernung logischer drastisch ansteigt. Ping mal einen Server in Australien an. Unter 300-400ms kannst du allein schon wegen der Entfernung nicht kommen, vom steigenden Paket-Verlust ├╝ber gr├Âssere Strecken ganz zu schweigen.
Machbar isses und so lang es (Falzo erw├Ąhnte es ja schon) nicht stark regnet oder schneit, funktioniert es wunderbar.
Und mal ehrlich: DSL mit 200Ping ist allemal besser als kein DSL.
Und wer gute Pings erreichen will, der nimmt besser ISDN, damit hatte ich schon immer bessere Ping als mit DSL.
Fazit: DSL zum leechen, ISDN zum zocken, wenn das W-LAN lahmt. Oft kommt es aber auf die W-LAN-Ger├Ąte an. Und achtet darauf den Stromsparmodus auf jeden Fall auszuschalten. Der senkt nicht nur die Reichweite erheblich, sonder treibt auch die Ping-Zeit in ungeahnte H├Âhen. Typisch is da ne Ping gr├Âsser 1000 bei 6000er Paketen und das ist alles andere als angenehm.
Seiten: [1] 2 3

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge      

Powered by MySQL Powered by PHP
eXTReMe Tracker
Seite erstellt in 0.124 Sekunden mit 22 Zugriffen.
© 2001-2022 MODDING-FAQ FORUM | SMF
Alle Rechte vorbehalten.
Prüfe XHTML 1.0! Prüfe CSS!