Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
März 29, 2023, 22:11:19
Übersicht Ungelesene Beitrńge auflisten Hilfe Suche Spiele Mitgliederkarte Kalender Login Registrieren

Schnellsuche
  Zeige Beiträge
Seiten: [1] 2 3 4 5 6 ... 10
1  Hardware & Software / K├╝hlung / Re: K├╝hlk├Ârper fr├Ąsen... am: Oktober 22, 2006, 15:23:06
Bei uns machen wir so Sachen in der Ausbildungswerkstatt. Da kann man auch Auftr├Ąge hingeben ins Kunden-Center.

Jedoch werden bei uns fertige AutoCAD Zeichnungen vorrausgesetzt. Da die Deckel-Maho CNC's CAD Ready sind.

W├Ąre aber M├Âglich und im "Eckige" Kanten zu bekommen kann man Erodieren Wink

F├╝r weitre Fragen PN an mich^^
2  Hardware & Software / K├╝hlung / Re: Suche 200mm Geh├Ąuse-Seitenl├╝fter am: Juni 25, 2006, 19:57:33
Hab ich nen knick in der Optik oder meinen die was anders als 200mm? hab hier von Papast 200mm Ger├Ąte aber die sin kleiner oder t├Ąuscht das so stark?
3  News und Off Topic / Off Topic / Re: Dremel + Dremel Klon am: Mai 25, 2006, 17:16:09
Ich selbst hab nen Dremel Multi Pro und bin ganz zufrieden damit. Hatte bisher nie Probleme.

Um mal zu dem Luftstrom zu kommen, je mehr Leistung ein Motor bringen muss um so warscheinlicher ist es das er eine angemessene K├╝hlung braucht. Desweiteren kommt es auf die Bauart des Motors an. Beim Dremel z.B. ist es ein Kurzschlussl├Ąufer mit zwei wechselbaren Kohlen (Beim MultiPro die blauen Schrauben an der Seite). Dieser Motor kann ├╝ber 100Watt hergeben. Nun betreibt man den Motor jedoch nicht im Leerlauf wenn man z.B. was schneidet. Die Folge davon ist das durch das Magnetfeld und Co. eine W├Ąrmeentwicklung ensteht in den Wicklungen. Da nun der Dremel f├╝r lasten ausgelegt wurde treibt die Achse ein Radialgebl├Ąse der einfachsten From mit an. Somit kann ein unerw├╝nschtes ├╝berhizen der Wicklungen vermieden werden.
Wenn man mit einem Dremel Platinen schneidet (z.B. Lochraster) muss man ihn bei weitem nicht auf 100% stellen. Ich komm mit der h├Ąlfte davon gut aus. Dann ist der Luftstrom auch sehr viel geringer.

Proxxon Ger├Ąte sind meistens f├╝r den Modellbau gemacht. Modelbau bedeutet meistens eine Assoziation mit Plastik und Holz. Also sind diese Ger├Ąte im Endeffekt nicht f├╝r schwere Arbeiten bestimmt und haben daher auch meist keine K├╝hlung. Desweitern kommen auch andere Motorenarten zum Einsatz.

Dremel hingegen baut Ger├Ąte die auch f├╝r Metallarbeiten ausgelegt sind. Wen der Luftstrom st├Ârt, der kann sich eine Bewegelichewelle zulegen dann kann der Dremel sonstwo sein.  Wink

Dremel ist ├╝brigens ein Tochterunternehmen der Bosch Gruppe.
4  Hardware & Software / K├╝hlung / Re: Wasserk├╝hler f├╝r GrafikKarte, Eigenbau von Tobi am: Mai 14, 2006, 11:51:05
Hm... Wir ham immer das AutoCAD Lt 200x DE, vll. hat dir firma da uch demos davon. Muss ich mal fragen obs sowas gibt. Ansonsten muss ich mal weiter anch ner Demo suchen.

ÔéČdit:

Pl├Ąne sind fast fertig. Ich warte ATM. darauf das sie per Mail hierher gelangen. Die Fotoerlaubnis f├╝r das Projekt hab ich auch schon. Beginnen werd ich mit dem Bau am 29.5. da ab da genug Platz an den Fr├Ąsen ist.

Das Kupfer ist bestellt und kommt hoffentlich bis dato an.

Geplant ist es jetzt mal so das die funktionelle K├╝hlgruppe aus Kupfer ist und der Rand aus angel├Âtetem Kupferblech. Desweitern sind alle Elektronischenteile f├╝r die Steuerung bereits da.
Gelpant ist die L├╝fter + Pumpe Temperaturdynamisch zu steuren. Die Steuerung dazu kommt aus der Automobiel Industire. Daher bestehen keine Probleme auch bei mehreren L├╝ftern an einem Kanal.
Die Steureung ist jedoch in sofern noch ungewiss da ich erst die Genehmigung daf├╝r brauche.

Das K├╝hlprofiel ├╝ber der GPU wird aus einem 50x50mm Quadrat bestehen. Dieser Block wird so gefr├Ąst das danach 2x2mm Quadrate stehen bleiben. Das Wasser soll dann mittels Kanal im Plexiglas  in die Mitte geleitet werden.

Die Unterseite wird mit Walzenfr├Ąsern so hergerichtet das die GPU leicht versinkt und die Ram-Bausteine eine leichte Erhebung zur Verf├╝gung haben f├╝r einen guten Kontakt.

Soweit von mir. Sch├Ânes Wochenende w├╝nsch ich allen die hier vorbei schaun Wink
5  Hardware & Software / K├╝hlung / Re: Wasserk├╝hler f├╝r GrafikKarte, Eigenbau von Tobi am: Mai 14, 2006, 11:06:30
Zuerst einmal Danke f├╝r die Brauchbaren Posts  Cheesy

@ D├Âner:
Ja man kann beides verl├Âten (Hartlot) nat├╝rlich nur mit der entsprechenden Ausr├╝stung. Dazu braucht man einen Acetylen- / Sauerstoff-Brenner. Das haben wir alles schon gemacht und ich hab verschiedene Verbidungen probiert. Geht super und h├Ąlt dicht.

Das mit der d├╝nnen Bodenplatte hab ich mir auch schon ├╝berlegt. Nur w├╝rde ich pers├Ânlich jetzt einer Rippenkonstruktion aus einem Kupferblock gefr├Ą├čt vorzug geben.



@StarGoose:
Mal von der Verabeitung von Kupfer abgesehen, ist es nicht auch wegen dem Leitwert das bevorzugte Material?? Gold w├Ąre nat├╝rlich noch sch├Âner aber das ist wohl nicht zu bekommen. H├Âchstens eine Vergoldung.





@TzA:
Schaut nicht schlecht aus der alte K├╝hler sowie die neuen Pl├Ąne, was verwendset du f├╝r Programme? Bzw. kennst du einen Link zu einer ACAD Demo??

Naja das mit dem Kupfer d├╝rfte wohl keine gr├Â├čere Probleme darstellen. Wir machen bis dato garade Werkzeugstahl.. Da biste froh wenn du beim Feilen 2mm weg hast.

Naja, bei deinem K├╝hler hab ich jetzt mal einen L├Âsungsweg gesehen wegen dem Dichtungsproblem. -> Zul├Âten, sicher auch m├Âglich ich w├╝rd aber gerne mit ner Dichtung ein Plexiglas dr├╝ber machen. Das haben wir auch zur Verf├╝gung.

Die nut f├╝r die Dichtung sollte wirklich kein Problem darstellen mit den CNC Fr├Ąsen.
Die anschl├╝sse werd ich wohl endweder ins Plexiglas einschneiden oder seitlich ins Aul/Kupfer.

Wenn ich jetzt ein CAD hier h├Ątte k├Ânnte ich mit den Pl├Ąnen beginnen.
6  Hardware & Software / K├╝hlung / Re: Wasserk├╝hler f├╝r GrafikKarte, Eigenbau von Tobi am: Mai 13, 2006, 07:40:00
Thats It,
Die meisten gehen diesen weg. Allerdings wenn ichs chon die gelegenheit hab es f├╝r low zu machen dann kann man ja auch mal neues probieren. GPU und Ram hab ich gedacht halt mit einert grundplatte bzw. einem Block der dann bis auf die Kan├Ąle abgefr├Ą├čt wird und an der Seite mit einem Alurand verkleidet wird. Also die K├╝hlebene ist voll aus massivem Kupfer und wird gefr├Ąst.
Wenn ich noch einen r├╝ckseiten K├╝hler baue der kommt dann Seriel vor der GPU-Seite der Karte.
7  Hardware & Software / K├╝hlung / Wasserk├╝hler f├╝r GrafikKarte, Eigenbau von Tobi am: Mai 12, 2006, 15:38:02
Hallo,
Nach einer relativ langen Zeit meld ich mich mal wieder mit einem Hoffentlich sinvollerem Projekt zur├╝ck.

Ich habe heute von meinem Mechanik-Meister den Auftrag bekommen eine Projektarbeit selber zu erstellen und auszuf├╝hren. Ich hab mir dann gadacht, "Warum nicht einen Wasserk├╝hler?!"

Zuersteinmal geht es hierbei um eine MSI GeForce FX5950Ultra VTD-256 und evtl. noch um einen Zweiten f├╝r eine 6800GT.
Die Layouts werd ich so wie ich dazu komme im AutoCAD erstellen. Ich werd alles was ich kann an Bildern und Zeichnungen hier einstellen jedoch wird es vermutlich nicht all zu viele Bilder von der Herstellung geben (Werkschutz).

Als Material hab ich f├╝r die Grundplatte an Kupfer, f├╝r die H├╝lle an Aluminium und Plexiglas, gedacht. F├╝r die Dichtungen muss ich mir noch was einfallen lassen. Vermutlich werde ich das Aluminium mit dem Kupfer verl├Âten (Hartlot) und das Plexiglas eben mit einer Dichtung auf das Aluminium aufbringen.

So der grobe Plan ist, den K├╝hler so zu machen das er GPU und Ram paralel k├╝hlt. Also das am Eingang das Wasser f├╝r den Ram abgezweigt wird. Da f├╝rchte ich jedoch das Problem der aufteilung. Also das genau erprobt werden muss wie es gemacht sein muss das eine bestimmte Menge Wasser ├╝ber die GPU und eine Andere ├╝ber den Ram geht. 

Zur berarbeitung stehen viele Maschienen zur verf├╝gung. Unteranderem:
-CAD(voll Automatik) Drehb├Ąnke
-CAD(" ") CNC Fr├Ąsen
-Fr├Ąsen f├╝r den Manuellen betrieb (non CNC), also wo man die Achsen von hand bedient mit Kurbeln.
Und dann halt noch so das was man braucht (Bohrmaschinen, S├Ągen, etc...)

Ich denke da d├╝rfte sich was machen lassen.

Hat denn schon mal Jemand hier so einen K├╝hler selbergebaut? (Das frag ich weil ich atm. nicht so viel zeit hab um zu suchen nach Leuten die es gemacht haben und diese Anzuschreiben)
Gibt es evtl. von jemanden Erfahrungswerte wegen dem Paralel leiten von Wasser ├╝ber verschiedene K├╝hlprofiele mit unterschiedlichem Wasserwiderstand?


Ich poste sobald vorhanden die CAD Pl├Ąne.

MFG
Tobi
8  Alles rund ums Modden / Modding allgemein / Re: Alten NES rausgekrammt....modden ??? am: November 15, 2005, 19:17:59
Consolen Modding  bestens

www.case-modz.tk

Da steht einiges zum NES


MFG
Tobi
9  Alles rund ums Modden / Modding allgemein / Re: 4 Pin Molex an USB am: Oktober 11, 2005, 16:54:09
Wenn man sich mal die externen Platten anschaut, die welche sind, f├Ąllt auf das 3,5" Modelle immer mit netzteil geliefert werden, da sie f├╝r usb zu viel Leistung ziehen.  idee

Gibt aber meines wissens eine Anbleitung auf der hauptseite f├╝r ein 5V(usb spannung) Step Up nach 12V.

Aber wie gesagt selbst wenn man so die Spannungen holt, ist der USB-Port einfach von der Leistung her nicht so geeignet.
10  Alles rund ums Modden / Modding allgemein / Re: Interesse an Konsolen-Modding am: Oktober 3, 2005, 14:23:20
jap, sieht man ja auch an dem Beispiel mit dem SuSE PS2 Cluster...

So, wenn ich schon dabei bin, die ersten paar Fotos vom Geme Cube:

Zu erst einmal die gehiemnisvollen Schrauben die einem den Zugriff verweigern^^



Es sind Abgerundete 5-Kantschrauben mit f├╝nf Halbkreis Mulden, welche sich mit einem entsprechenden Dreher aus dem Feinmechanikerwerkzeug entfernen lassen. Im normalfall geht es auch einfach mit der Passenden Nuss.





Hier noch mit dem Dreher den ich verwendet hab.




Hier ein grober ├ťberblick ├╝ber das was sich unter dem "Discdeckel" verbirgt




Alles entfert bis zum "Mainboard" mit K├╝hlk├Ârper




hier nach dem Entfernen des K├╝hlk├Ârpers (v.l.n.r.: IBM "Gekko", ATI "Flipper", 2x 12MB 1T-SDR)




IBM "Gekko" aus der n├Ąhe


jetzt noch zwei in gro├č, von meinen ├äuserlichsichtbaren Mod's:
http://img.photobucket.com/alb...ameCube1048.jpg
http://img.photobucket.com/alb...ameCube1049.jpg

Ich hoffe es klappt mit den gr├Â├čen, hab die bilder angepasst so gut es ging.

Soweit..

MFG
Tobi





11  Alles rund ums Modden / Modding allgemein / Re: Interesse an Konsolen-Modding am: Oktober 3, 2005, 12:34:17
@ hackspider:

sch├Ân sch├Ân, bin da bei der X-Box nicht ganz auf dem Stand der Zeit. Hab aber einen recht guten Artikel aus der C't, wo die drei (PS2, GC, X-Box) verglichen dargestellt sind mit ├╝bersichtlichen Strukturen zur Beschaffenheit. Dabei fallen auch noch paar andere Sachen zwischen XBox und PS2 gewaltig auf.

So z.B. die Arbeits- und Grafikram gr├Â├če sowie die Bus gr├Â├če mit dem beides jeweils angebunden ist.

Desweitern hat die Xbox ja einen Intel-Prozessor. Die PS2 dagegen eine von Sony entwikelte CPU-L├Âsung mit einem Hauptprozessor und drei CO-Prozessoren. Der gr├Â├čte unterschied besteht hierbei bei den Kernen selbst. Der Intel in der Xbox verf├╝gt ├╝ber einen "normalen" Cache so wie er auch im PC ├╝blich ist (vergleich bar mit einem PIII). Bei der PS2 sind es der Hauptkern mit 24kB Cache und 16kB Scratch-Pad-RAM, so wie die beiden CO-Prozessoren FPU (Gleitkommaberechnung) und VU0 jeweils nur 8kB Cache haben. Dagegen recht gro├č ist der Cache von der VU1 mit wiederum 32kB. Das macht die Programmirung der PS2 sehr viel schwerer. Zumal die VU1 ein Physikalbeschleuniger ist und somit mehr oder weniger der Grafik dient.

In diesem Punkte liegt auch gennerel zwischen allen Konsolen der gr├Â├čte unterschied. Sicher ist beim RAM dan auch noch mal der ein oder andere Unterschied was Taktung und Kapazit├Ąt so wie Busgr├Â├če anbelangt gegeben, das ist aber nicht so sehr ausschlaggebend bei der Leistung. Auch die Grafikkerne sind nur ein Teil der noch einwenig ausmacht.
Denn bei der PS2 muss der Hersteller der Software gr├╝ndlich Programmiren um mit den geringen Kapazit├Ąten der Caches aus zu kommen.


Und klar, der normale User sieht selbstverst├Ąndlich das von dir Beschriebene zuerst als Unterschied, das will ich auch nicht abstreiten.

Und auch eben diese Beschaffenheiten erkl├Ąren warum es auf der XBox sehr viel einfacher ist ein Linux zum Laufen zu bringen als auf der PS2. Weil eben die PS2 keinen X-32 Kompatieblen Prozessor hat.

Um noch wietere angesprochene Details einmal auf zu listen:

-Unterschiede bei den Prozessoren im ├ťberblick:
PS2:
MIPS-CPU mit 24kB Cache und 16kB Scratch-Pad-RAM dazu FPU und VU0 mit je 8kB Cache sowie VU1 mit 32kB Cache. Taktung 295Mhz (bei 128-Bit unter den Prozessoren).

XBox:
Intel Mobile "Celeron" mit 32kB L1 und 128kB L2 Cache. Taktung 733Mhz (bei 133Mhz Bus @ 64-Bit).

Game Cube:
IBM "Gekko" mit 64kB L1 und 256kB L2 Cache. Taktung 485Mhz (bei 162Mhz Bus @ 64-Bit)

-Unterschiede beim RAN:
PS2:
2x 16MB RDRAM bei 400Mhz und 16-Bit Dual-Channel insgesamt 3,2GB/s

XBox:
2x 32MB DDR-RAM bei 200Mhz(DDR) jedoch 128-Bit und somit 6,4GB/s

Gamce Cube:
2x 12MB 1T-SRAM bei 324Mhz und 64-Bit also 1,2GB/s sowie 1x16MB DRAM bei 81Mhz und 8-Bit also 81 MB/s

Unterschide der Grafikeinheiten:
PS2:
Sony "Graphics Systhesizer" mit 4MB Cache. Angebunden ├╝ber einen 150Mhz @ 64-Bit Bus mit 1,2GB/s gr├Â├če.

XBox:
Nvidia XGPU, welech mit den bereits bekannten Daten an CPU und RAM angebunden ist.

Game Cube:
ATI "Flipper" entwickelt von NEC. Ebenfalls mit den bekanntwn daten angebunden. Jedoch enth├Ąlt der Flipper auch den I/O- und den Multimediakontroler.

Das w├Ąren soweit die gr├Â├čten Unterschiede zwischen den Konsolen

Have an nice day
12  Alles rund ums Modden / Modding allgemein / Re: Interesse an Konsolen-Modding am: Oktober 3, 2005, 09:51:39
Hallo,

Es ist wie man sieht eine ganze weile her das ich mich hier hab blicken lassen. Hatte einfach viel Stress mit dem Schulabschluss und der gleichen. Bin aber jetzt wieder da und halte nach wie vor an den ├ťberlegungen zur Modifikation von Konsolen aller Art fest.

In der Zwischenzeit hab ich mir auch eine Digitalkamera zugelegt. Es war mir auch m├Âglich die ersten Fotos von meinem Game Cube zu erstellen. Diese werden wohl in K├╝rze an dieser stelle zu sehen sein.

Das mit dem TuT wird wohl noch warten m├╝ssen, da aktuell mein Server mich ziemlich beansprucht. Und auch als Auszubildender einfach nicht mehr so viel Zeit bleibt auser an Wochenenden. Und selbst da dann noch andere Sachen f├Ąllig werden.

In diesem Sinne einen sch├Ânen und erholsamen Feiertag

MFG
Tobi
13  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Re: 2 Netzteile 1 Board am: März 22, 2005, 09:25:15
wen mann 2NT's an einen pc h├Ąngen will... ist da nicht der keline aufwand noch ok, eine Platine in zu l├Âten und die Andern mit Dioden gegen R├╝ckfluss zu sch├╝tzen? Meines wissens l├Ąsst sich so ein R├╝ckfluss am besten vermeiden und die kleinen Epia-Boards sind ja keine hammers Stromfresser... von daher.. m├╝sste das doch gehen?
14  News und Off Topic / Off Topic / Re: [OT] Funthread [plz no comments!] am: März 21, 2005, 19:01:33
so was ist mir noch nie verkommen *lachkrampf*

The Lord Of Darkness (07:56 PM) : (ich, wer sonst)
jo sach an
Keule (07:56 PM) : (einer aus meiner klasse)
wo kriegt ma notebook grafikkarten her?
Keule (07:57 PM) :
au bei alternate?
The Lord Of Darkness (07:57 PM) :
willst mich jetzt verarschen?
Keule (07:57 PM) :
ne weil der ******** will sich f├╝r sein notebook ne garka holen
Keule (07:57 PM) :
ne neue
15  Alles rund ums Modden / Modding allgemein / Re: wo gibt es AGP Right Angle Extender ?? am: März 16, 2005, 21:01:14
Ich denke es wurde sicherlich genug dazu gesagt. Aber zum Verst├Ąndniss vll. noch ein paar Erg├Ąnzungen.

Ich denke auch, das es schlicht weg nicht geht. Ein DVD-Player hat meistens eine gro├če Platine, auf der alles drauf ist. Also Kontroler, Videotreiber und so. Ist quasi alles so kompakt, das es zwar nur imm aller entferntesten sinne ein magerer Personal Computer ist, weil zu einem solchen die entsprechenden Busarten wie IDE u.├Ą. fehlen. Vielmehr nutzen diese Player eigene Bussysteme, die wesentlich billiger herzustellen sind, um billig verkaufen zu k├Ânnen. Nach meinem wissen sit es meistens so, das diese Player ein "DVD-Luafwerk" haben, aber dieses hatt bereitz alle gro├čen kontroler beisich.. auf dem rest der Platine wird nur mehr noch ben├Âtigt um von 230V ~ zu der ben├Âtigten beribspannung zu kommen und um die audio und das Videosignal augabe fertig zu machen... da geht also definitif nichts.
Seiten: [1] 2 3 4 5 6 ... 10

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge      

Powered by MySQL Powered by PHP
eXTReMe Tracker
Seite erstellt in 0.098 Sekunden mit 22 Zugriffen.
© 2001-2022 MODDING-FAQ FORUM | SMF
Alle Rechte vorbehalten.
Prüfe XHTML 1.0! Prüfe CSS!