Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Januar 28, 2023, 23:49:56
Übersicht Ungelesene Beitrńge auflisten Hilfe Suche Spiele Mitgliederkarte Kalender Login Registrieren

Schnellsuche
  Zeige Beiträge
Seiten: 1 2 3 4 5 6 [7] 8 9 10 11 12 ... 298
91  Alles rund ums Modden / User-Mods / Re: Andr├ę's & finn's Wasserk├╝hlergebastel am: April 10, 2012, 20:36:45
f├╝r die anhaltende sch├Âne Doku gibt es von mir hier erstmal ein laengst ueberfaelliges [ + ] Karma...

spannend, weitermachen!
92  Alles rund ums Modden / User-Mods / Re: Apple goes C128 D am: März 1, 2012, 09:12:47
leg das dingen doch mal diagonal rein :-) also so, das die rechte hintere Ecke genau in der Ecke liegt... w├╝rde mich interessieren wie weit der K├╝hler dann links noch ├╝bersteht, bzw. wieviel davon.

und Nahaufnahmen des K├╝hlers links w├Ąren nett um zu sehen ob und wieviel man da so abdremeln k├Ânnte ^^
93  Alles rund ums Modden / Tutorials / Re: L├╝ftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II am: Januar 27, 2012, 08:42:33
ist die r├╝ckseite der platine isoliert oder drueckt die gegen den mobo-tr├Ąger? ein bisel lack oder k├╝chenkrepp sind keine optimale isolation ;-)
94  News und Off Topic / Off Topic / Re: Frohe Weihnachten am: Dezember 24, 2011, 20:44:10
schliesse mich wie immer an!

Auch von mir allen (verbliebenen ;-)) Lesern

Ein Frohes Fest und Alles Gute!
95  Alles rund ums Modden / Tutorials / Re: L├╝ftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II am: Dezember 18, 2011, 17:43:19
danke auch von mir f├╝rs posten der Ergebnisse ;-)

der MOSFET kann wie dem datenblatt zu entnehmen ist, bis zu 110 Watt verlustleistung ab. Eine entsprechende W├Ąrmeabfuhr, also K├╝hlung wird daf├╝r nat├╝rlich vorausgesetzt!

also ggf. einfach dickere k├╝hlk├Ârper dranpuzzlen ;-)
96  Alles rund ums Modden / User-Mods / Re: Andr├ę's & finn's Wasserk├╝hlergebastel am: Dezember 2, 2011, 09:58:03
ist das risiko einer fehlmontage bei dem langen ding nicht extrem gro├č? ich meine da ist ja nicht viel platz rechts oder links, 1-2mm?
oder habt ihr vor den rand zu isolieren, damit es keine kurzschl├╝sse geben kann?
97  Alles rund ums Modden / Tutorials / Re: USB-LCD Lowcost Edition am: November 4, 2011, 21:39:24
Du musst das tutorial auch LESEN :-) wenigstens die ersten S├Ątze, da steht zB:

Zitat
Die USB-LCD Schaltung ist kompatibel mit allen Standard-CLCDs...

ein CLCD ist ein Char-LCD, also 4x16 oder dergleichen, sonst hiesse es GLCD wenn es grafisch w├Ąre.

ergo nix mit altes dvd-player display an usb friemeln.  headshake
98  Alles rund ums Modden / User-Mods / Re: Netzteil bekommt neues Kleid am: September 28, 2011, 20:06:23
...
und f├╝r das Display zus├Ątzlich der DCDC-Wandler, (siehe hier: klick)
...
99  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Re: 78S05 liefert 5,8V (auch bei 200mA Last) - oberhalb der Toleranz am: September 2, 2011, 21:38:02
hast du fotos von deiner schaltung? (ober+unterseite)
100  Alles rund ums Modden / User-Mods / Re: Reifen-Mod -- "X-Wheel" am: Juli 27, 2011, 08:56:29
ich finde das weiss innen steht ihm gut. schon mal dr├╝ber nachgedacht die Hardware auch zu lackieren? grad das Mobo sieht irgendwie recht trist da drin aus.
ansonsten ist die konstruktion ohne Felge doch ganz nett. und du brauchst scheinbar nochn Halter damit der reifen nicht wegrollt?┬á Grin  (da will ich beluechtetes Plexi sehen :-P)
101  Alles rund ums Modden / Tutorials / Re: L├╝ftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II am: Juli 13, 2011, 18:52:43
ist schon richtig so, boldars denkfehler liegt darin, das der mosfet bei HIGH am GATE sperrt und bei LOW leitet, daher auch die Inputs entsprechend beschaltet sein m├╝ssen.
102  Alles rund ums Modden / Tutorials / Re: L├╝ftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II am: Juli 11, 2011, 08:55:52
K├Ânnte es sein, dass ich den OpAmp zerst├Ârt hab?

ja, kann nat├╝rlich sein, das geht mitunter schnell. andererseits wenn da noch was passiert mit spannungsaenderung, spricht das eigentlich gegen einen defekt.

was heisst regelt nicht auf die gew├╝nschte spannung 'sondern knapp dr├╝ber' ?
103  Alles rund ums Modden / Tutorials / Re: L├╝ftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II am: Juli 4, 2011, 09:41:34
meinst du eingangsspannung oder versorgungsspannung? ;-)

sollte auch an 6V versorgung noch funktionieren.
104  Alles rund ums Modden / Tutorials / Re: L├╝ftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II am: Juli 3, 2011, 20:42:32
Sobald die beiden Spannungen gleich sind w├╝rde doch am Gate des Mosfets keine Spannung mehr anliegen, da der Opamp dann keine Spannung mehr an seinem Ausgang bereit stellt oder irre ich mich da?

da irrst du tats├Ąchlich :-)

es kommt immer eine spannung aus dem ausgang. diese liegt unter ber├╝cksichtigung eines gewissen dropouts zwischen der positiven versorgungsspannung und negativen versorgungsspannung (rails) in unserem beispiel w├Ąren das 12V und 0Volt, es w├Ąre aber bspw. auch m├Âglich statt 0 V eben zB -12V zur versorgung zu nehmen, aber das nur am rande.

stell dir eine zeitlinie vor, wir fang an kurz nach dem einschalten an, auf dem einen eingang liegt eine ziel-spannung, zB 6 Volt. der mosfet sperrt, da der OP aus dem ausgang erstmal 12V rausballert, der l├╝fter dreht nicht, somit liegen am zweiten eingang 0V an.

der komparator vergleicht und stellt fest, ich muss was tun und zieht den ausgang gegen LOW, dabei ├╝berschreitet er irgendwann die schaltschwelle am GATE und der MOSFET leitet, damit kippt die spannung am zweiten eingang gegen V+ also 12V.

in dem moment wo die spannung am zweiten Eingang die 6V Referenz des ersten Eingang ├╝berschreitet, denkt sich der komparator 'wasn da los?' und steuert gegen in dem er den ausgang wieder in die andere Richtung zieht...

das ganze geht oder schwingt mit immer kleiner werdenden bewegungen solange bis eben an beiden eing├Ąngen die gleiche spannung anliegt.

das ganze geschieht halt je nach geschwindigkeit des OP natuerlich in bruchteilen von sekundenbruchteilen ;-)

in der praxis schwingt das ding eigentlich permanent, da selbst deine referenz geringf├╝gig schwingen wird, allerdings geht das mit einer so hohen frequenz und die spannungsver├Ąnderungen am ausgang sind so minimal (einige ┬ÁV), das man das kaum messen kann.

allerdings zeigen die erfahrungen hier im thread das man mit einer ungluecklichen bauteilwahl und -positionierung (anlaufkondensator) gerade diese schwingungen wieder ungewollt steigern kann, was zu unerw├╝nschten nebeneffekten wie ger├Ąuschen oder flackernden bargraphen fuehrt.

wo die schaltschwelle des mosfet liegt ist wie gesagt egal, der maximale durchlass wird auch deutlich schneller erreicht als erst bei 0V.
w├Ąre das nicht so, und man k├Ânnte sagen von 0-10,5V regelt der linear, br├Ąuchte man den ganzen aufwand mit dem komparator nicht, sondern k├Ânnte einen linearen poti als spannungsregler davor klatschen. der bereich in dem der mosfet regelbar ist, ist gerade seeehr schmal und w├Ąre mit widerst├Ąnden und trimmern nur schwer einzugrenzen, da ggf. temperaturabhaengig auch noch verschiebungen auftreten k├Ânnen usw.

aus meiner sicht spricht ├╝brigens nichts dagegen, die schaltung als erweiterung der mobo-regelung zu verwenden. man muesste halt mal messen, was aus dem mobo tatsaechlich so rauskommt. also den plus-pin gegen eine masse des PC, den minus-pin gg masse usw.
zwischen den beiden pins sollte jedenfalls ein widerstand als last haengen, bevor man da ein signal in die nd2 leitet...
ggf. muesste man bei pwm-geschaltetem minus-pin diesen eben hinter dem widerstand abgreifen und die eing├Ąnge der nd2 vertauschen oder so? probieren, probieren ;-)
105  Alles rund ums Modden / Tutorials / Re: L├╝ftersteuerung ohne Spannungsdrop v2.0 - NoDrop II am: Juli 3, 2011, 17:07:15
zur funktionsweise:

der opamp enthaelt einen komparator. der tut das was der name schon sagt. naemlich vergleichen ;-)

und zwar vergleicht er die spannungen an den beiden eing├Ąngen miteinander. je nachdem welcher eingang h├Âher oder tiefer liegt wechselt der ausgang von high nach low oder anders herum.

dadurch das es einen positiven und einen negativen eingang gibt kann man bestimmen in welcher richtugn das geschieht.

da in der schaltung nun die luefterspannung selbst an den einen eingang zurueckgekoppelt wird, wirken sich ver├Ąnderungen dort auch auf den ausgang aus. man k├Ânnte sagen das ganze pendelt hin und her, bis der punkt gefunden ist, an dem beiden eingangsspannungen gleich sind.

dabei spielt im prinzip der arbeitsbereich am gate keine wirklich rolle, der wird 'automatisch' gefunden. beim irf5305 liegt der bereich der gate-spannung irgendwo zwischen 8,5 und 9 Volt wenn ich mich recht erinnere, also der bereich in dem sich die ausgangsspannung von 0 bis 12 aendert.

dein kern-problem k├Ânnte in mehreren dingen liegen:

1. die spannung die das mobo bereitstellt ist nicht zwingend eine lineare spannung, sondern haeufig PWM-moduliert, das heisst hier kommt in schnellen pulsen volle 12 Volt raus, durch das puls-pause-verhaeltnis entsteht die tatsaechliche regelung.
beim messen mit dem multimeter ist das multimeter meisst zu tr├Ąge um das zu merken, somit wird eine mittelspannung anzeigen, als w├╝rde man das ganze mit einem kondensator wieder gl├Ątten.


2. h├Ąufig wird bei den l├╝fter-anschl├╝ssen auf dem mobo nicht der plus-pol geregelt/geschaltet, sondern der minus-pol. auch das merkt man beim messen mit dem multimeter nicht zwangslaeufig, w├╝rde aber deine idee von der regelung (die an sich nicht schlecht ist!) auch zu nichte machen.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 [7] 8 9 10 11 12 ... 298

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge      

Powered by MySQL Powered by PHP
eXTReMe Tracker
Seite erstellt in 0.039 Sekunden mit 22 Zugriffen.
© 2001-2022 MODDING-FAQ FORUM | SMF
Alle Rechte vorbehalten.
Prüfe XHTML 1.0! Prüfe CSS!