ForumForum

IRC-ChatIRC-Chat

LinksLinks

ImpressumImpressum
http://www.kabelmeister.de - Der Spezialist für Computerkabel
      NewsNews
      WebweitesWebweites
      Test Area 51Test Area 51
      Case Gallery[1072]Case Gallery[1072]
      KabelKabel
      LCDLCD
      LED/NeonLED/Neon
      LüfterLüfter
      Plexi/WindowPlexi/Window
      ProjekteProjekte
      Alles andereAlles andere
      LüftersteuerungenLüftersteuerungen
      DigitalDigital
      SonstigesSonstiges
      BauteileBauteile
      Tipps & TricksTipps & Tricks
      Case-Gallery Case-Gallery
      Case-Modder Case-Modder
      Caseumbau Caseumbau
      DNA-Tutorials DNA-Tutorials
      Eiskaltmacher Eiskaltmacher
      Moddingtech Moddingtech
      PlexMod PlexMod
      VRinside VRinside
      Testix Testix



website monitoring

eXTReMe Tracker





AktuellesAktuelles

CM Storm Trigger im Härtetest

Plexiglas bearbeiten

NZXT - Adamas

NZXT - Apollo
Letzte Foren-BeiträgeLetzte Foren-Beiträge
Re: André's & finn's Wasserkühl...
Ich suche ein MGLS 12864 Display
Re: André's & finn's Wasserkühl...
Re: André's & finn's Wasserkühl...
Re: André's & finn's Wasserkühl...
Re: André's & finn's Wasserkühl...

D-Box2 Mod - Teil 2 (neues OS flashen)D-Box2 Mod - Teil 2 (neues OS flashen)

Nun ist es so weit. Die D-Box2 befindet sich nach unserem ersten Teil des D-Box2 Projekts im Debug-Modus. Damit ist die Voraussetzungen geschaffen ein anderes Betriebssystem auf die D-Box2 aufzuspielen. Wie das gemacht wird, welche Programme benötigt werden und eine kleine Einweisung in das neue Betriebssystem (Neutrino) könnt Ihr in unserem zweiten Teil erfahren. Wir können Euch aber sagen, dass wir den Umbau nicht bereut haben. Die Funktionalität und der Umgang mit der neuen Software ist einfach klasse.




Zweiter Teil:

Nachdem wir im ersten Teil gezeigt haben, wie Ihr in den Debug-Modus kommt und ein Image Eurer originalen Software macht, zeigen wir Euch in unserem zweiten Teil wie Ihr ein alternatives Betriebssystem auf die D-Box bekommt. Wie die D-Box mit dem PC verbunden wird, habt Ihr schon im ersten Teil gesehen (Cross-Link-Kabel / serielles Nullmodemkabel). Auch die LAN Einstellungen die im ersten Teil beschrieben wurden sind nach wie vor nicht zu vernachlässigen. Der alte bekannte "Bootloader" kommt auch hier zum Einsatz. Zum übertragen der neuen Software braucht Ihr aber noch ein FTP-Programm. Wir verwenden den Dateimanager Windows Commander. Er hat bereits einen eingebauten FTP Clienten und jeder der das Tool noch nicht kennt, wird es lieben lernen. Ihr könnt aber selbstverständlich einen ganz normalen FTP-Clienten wie Cute-FTP, Flash-FXP oder Smart-FTP verwenden. Ihr müsst nur die Daten entsprechend eintragen.


Info:
Der Umbau der d-Box dient nur dazu sie mit allen ihr zur Verfügung stehenden Ressourcen zu nutzen. Ein Premiere Abo ist also nach wie vor Pflicht. Wir werden keine illegalen Anleitungen schreiben (z.B. Premiere ohne Karte usw.). Es werden auch keine Fragen beantworten die in irgendeiner Art und Weise mit Schwarzsehen und Co. zu tun haben. Weder per Mail noch im Forum.



-01- >>>