Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
April 8, 2020, 11:20:49
Übersicht Ungelesene Beiträge auflisten Hilfe Suche Spiele Mitgliederkarte Kalender Login Registrieren

Schnellsuche
+  MODDING-FAQ FORUM
|-+  Alles rund ums Modden
| |-+  Elektronik, Elektrik (Moderator: TzA)
| | |-+  Sperrschwinger und Kaskaden... Fragen zu den Bauteilen
  « vorheriges nächstes »
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: [1] nach unten Drucken
Autor Thema: Sperrschwinger und Kaskaden... Fragen zu den Bauteilen  (Gelesen 1283 mal)
HighEnd
LED-Tauscher

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 47


Es ist selten zu früh und niemals zu spät!


Profil anzeigen
Sperrschwinger und Kaskaden... Fragen zu den Bauteilen
« am: November 3, 2019, 22:12:21 »

Hallo zusammen,

melde mich mal wieder aus der Versenkung  Grin Nicht ohne Grund, ich brauche euer Fachwissen Smiley

Es geht hauptsächlich um das Thema Kaskaden...

Wenn ich eine dreistufige Kaskade mit diesem Sperrschwinger laden möchte, welche Spannungsfestigkeit brauche ich dann bei den Kondensatoren?
Die empfohlenen Kondis für solche Anwendungen sind FKP-Kondis, zwecks Impulsfestigkeit.
Auf dieser Website werden WIMAs mit 2 kV Spannungsfestigkeit empfohlen. Auf der gleichen Website bei der Anleitung zum "Elektroschocker" steht im Schaltplan, dass bereits beim Sperrschwinger-Output eine Spannung von 2 kV entsteht. Mein Hirn verarbeitet das dann soweit, dass bereits nach der ersten Kaskadenstufe die Ausgangsspannung die Spannungsfestigkeit der Kondis um 2 kV übersteigt... rauchen die dann nich ab? Huh

Wenn ich die Formel richtig verstanden habe, ist die Spannung nach einer dreistufigen Kaskade bei 12 kV, wenn man von einer Eingangsspannung = 2 kV ausgeht. Halten das die Kondis aus? Will nicht unbedingt zum Kondensator-Griller werden xD

Wäre toll, wenn ihr mich da eventuell aufklären könntet - vielen Dank Smiley
Gespeichert

Never touch my running system!

Hardware:|| bequiet! PP L8 500W | Intel Core i5-3330 @3.70 GHz (@selfmade H2O) | 12 GB DDR3-1333 RAM | Asus P8Z77M Pro | SanDisk 128GB SSD | Transcend 64GB SSD | WD Scorpio Blue 320GB | Gigabyte GTX 780 OC WF3 Rev.2 3GB @ H2O|| WaKü: || AC DC-LT + Aufsatz | AC Bay-AGB | Black Ice GT Stealth 240 @ 2 x NB BSP PL2R| 2x AC NexXxoS ST 30 FC 120 @ NB MF M12-1 | selfmade CPU-Copper-Block | EKWB FC780 GTX WF3 ||
Falzo
Diktator vom Dienst
Administrator

*

Karma: +15/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5087



Profil anzeigen WWW
Re: Sperrschwinger und Kaskaden... Fragen zu den Bauteilen
« Antwort #1 am: Januar 6, 2020, 13:34:46 »

heyho, sorry für die späte Antwort... in der Kaskade sind die Kondensatoren in Reihe verschaltet und es liegt über jedem nur eine teilspannung an. aufgrund von toleranzen und co wird die nicht überall exakt gleich groß sein, aber wird wohl die 2kV nicht unbedingt großartig übersteigen.

als vergleich: stell dir das ein bissel wie mehrere batterien vor, die du in reihe schaltest, jede kaskade ist eine Batterie mit ~2kV.

die gesamte anleitung schaut so aus, als ob das erfolgreich so gebaut wurde... ich würde also denken, dass die Kondis das schon aushalten. ob das langzeitstabil ist, bleibt abzuwarten und hängt sicher von deinem gewünschten Einsatzzweck ab.

Lass Vorsicht walten, wenn Du mit so hohen Spannungen rumspielst und  mehr_pics2
Gespeichert

...bis einer heult!
find virtual reality related boards at https://vrforum.de
Seiten: [1] nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge      

Powered by MySQL Powered by PHP
eXTReMe Tracker
Seite erstellt in 0.015 Sekunden mit 20 Zugriffen.
© 2001-2009 MODDING-FAQ FORUM | SMF
Alle Rechte vorbehalten.
Prüfe XHTML 1.0! Prüfe CSS!