Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
November 21, 2019, 12:41:25
Übersicht Ungelesene Beiträge auflisten Hilfe Suche Spiele Mitgliederkarte Kalender Login Registrieren

Schnellsuche
+  MODDING-FAQ FORUM
|-+  Alles rund ums Modden
| |-+  Elektronik, Elektrik (Moderator: TzA)
| | |-+  Optokoppler: Fachmännischer Rat gesucht!
  « vorheriges nächstes »
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: [1] nach unten Drucken
Autor Thema: Optokoppler: Fachmännischer Rat gesucht!  (Gelesen 688 mal)
HighEnd
LED-Tauscher

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 46


Es ist selten zu früh und niemals zu spät!


Profil anzeigen
Optokoppler: Fachmännischer Rat gesucht!
« am: Juni 22, 2019, 11:03:49 »

Hallo zusammen,

melde mich auch mal wieder nach langer Zeit, hoffe euch gehts gut Smiley
Zu meinem Anliegen: Ich möchte gern für meine Arduino-Platine eine Optokoppler-Ausgangskarte bauen, um auch mal mehr als nur 40 mA pro Ausgang ziehen zu können.
Jetzt ist die Frage, welcher Optokoppler dafür geeignet ist. Ich würde da schon gern zwischen 100 und 200 mA pro Kanal dran hängen können. Wie gesagt, darf der Optokoppler selbst nicht mehr wie 40 mA ziehen, lieber 20 mA um ein wenig Sicherheit zu haben.

Unter euch ist sicherlich mindestens ein Hobby- oder Berufselektroniker, der mir da weiterhelfen kann. Würde mich sehr freuen Smiley

Vielen Dank im Voraus!

LG, HighEnd
Gespeichert

Never touch my running system!

Hardware:|| bequiet! PP L8 500W | Intel Core i5-3330 @3.70 GHz (@selfmade H2O) | 12 GB DDR3-1333 RAM | Asus P8Z77M Pro | SanDisk 128GB SSD | Transcend 64GB SSD | WD Scorpio Blue 320GB | Gigabyte GTX 780 OC WF3 Rev.2 3GB @ H2O|| WaKü: || AC DC-LT + Aufsatz | AC Bay-AGB | Black Ice GT Stealth 240 @ 2 x NB BSP PL2R| 2x AC NexXxoS ST 30 FC 120 @ NB MF M12-1 | selfmade CPU-Copper-Block | EKWB FC780 GTX WF3 ||
TheSkorpion
Dremelfreund

*

Karma: +2/-0
Offline Offline
Beiträge: 123


Fachgebiet: Elektronik


Profil anzeigen
Re: Optokoppler: Fachmännischer Rat gesucht!
« Antwort #1 am: Juni 23, 2019, 12:32:07 »

Hallöchen HighEnd,

Einen Optokoppler, welcher für diesen Laststrom in Frage kommt, kenne ich jetzt spontan keinen.

Daher schlage ich vor das Ganze zweistufig zu bauen:
Stufe 1 - (galvanische) Entkopplung mit Optokoppler z.B. 4N35
Stufe 2 - Leistungsteil mit Mosfet z.B. BS170


Gruß, TheSkorpion
Gespeichert
OlafSt
Global Moderator

*

Karma: +12/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2137


Master of STLCD and LISA III


Profil anzeigen
Re: Optokoppler: Fachmännischer Rat gesucht!
« Antwort #2 am: Juli 1, 2019, 10:42:52 »

Ist zwar schon etwas her, aber:

Ich sehe das ähnlich wie TheSkorpion. Solche OK sind sehr schnell sehr teuer und schwer zu beschaffen. Als Geheimtip werfe ich mal den ULN2003 in den Raum, 8fach OC Darlington, die schaffen bis 500mA und haben auch scon Löschdioden für induktive Lasten drin.

Bei noch mehr Strom kommst um Einzeltransistoren bzw. -FET nicht herum.
Gespeichert

Erstens: Lies was da steht. Zweitens: Denk drüber nach. Drittens: Dann erst fragen
Seiten: [1] nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge      

Powered by MySQL Powered by PHP
eXTReMe Tracker
Seite erstellt in 0.055 Sekunden mit 20 Zugriffen.
© 2001-2009 MODDING-FAQ FORUM | SMF
Alle Rechte vorbehalten.
Prüfe XHTML 1.0! Prüfe CSS!