Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
September 17, 2019, 18:31:05
Übersicht Ungelesene Beiträge auflisten Hilfe Suche Spiele Mitgliederkarte Kalender Login Registrieren

Schnellsuche
+  MODDING-FAQ FORUM
|-+  Alles rund ums Modden
| |-+  Elektronik, Elektrik (Moderator: TzA)
| | |-+  Neue Tutorials bzw. Updates der vorhandenen?
  « vorheriges nächstes »
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: 1 [2] 3 4 5 6 7 nach unten Drucken
Autor Thema: Neue Tutorials bzw. Updates der vorhandenen?  (Gelesen 66289 mal)
Vinc
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 22



Profil anzeigen
Re: Neue Tutorials bzw. Updates der vorhandenen?
« Antwort #15 am: Januar 30, 2014, 17:30:37 »

das ist doch schön zu hören Cheesy also ich bin auch gerne mit von der patie Cheesy vorraussetztng ist nur das dass nicht so aus der hand leuft wie einige andere Projeckte hier die seit ein paar jahren nicht fertig gestellt wurden Wink

Gespeichert

Nix ist unmöglich wenn man den weg findet
HighEnd
LED-Tauscher

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 45


Es ist selten zu früh und niemals zu spät!


Profil anzeigen
Re: Neue Tutorials bzw. Updates der vorhandenen?
« Antwort #16 am: Januar 30, 2014, 20:08:54 »

Find' ich auch schade, dass einige Projekte, die auch viel Potenzial hatten, nicht fertiggestellt wurden. Aber wir packen das Wink Evtl. bekommen wir das Teil sogar marktreif *Messlatte mal eben hoch ansetz* Cheesy Kein Muss, aber ein Kann. Wäre iwie schon cool Smiley

Btw: @Vinc: Darf ich fragen, was für einen Beruf du erlernt hast?
Gespeichert

Never touch my running system!

Hardware:|| bequiet! PP L8 500W | Intel Core i5-3330 @3.70 GHz (@selfmade H2O) | 12 GB DDR3-1333 RAM | Asus P8Z77M Pro | SanDisk 128GB SSD | Transcend 64GB SSD | WD Scorpio Blue 320GB | Gigabyte GTX 780 OC WF3 Rev.2 3GB @ H2O|| WaKü: || AC DC-LT + Aufsatz | AC Bay-AGB | Black Ice GT Stealth 240 @ 2 x NB BSP PL2R| 2x AC NexXxoS ST 30 FC 120 @ NB MF M12-1 | selfmade CPU-Copper-Block | EKWB FC780 GTX WF3 ||
Falzo
Diktator vom Dienst
Administrator

*

Karma: +15/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5085



Profil anzeigen WWW
Re: Neue Tutorials bzw. Updates der vorhandenen?
« Antwort #17 am: Januar 31, 2014, 21:31:15 »

fühlt euch frei, das Forum hier zum entwickeln eurer Ideen zu nutzen, dafuer isses ja da!
gelegentlich wird sicher auch einer der mods oder alten hasen seinen Senf dazu geben und wenn ihr was tutorial-maessiges zusammenbringt, veröffentliche ich das ohne frage gerne für euch auf unserer Hauptseite!

PS: da es wohl in Richtung µC und co geht, hab ich das mal nach eletronik verschoben ;-)
« Letzte Änderung: Januar 31, 2014, 21:32:55 von Falzo » Gespeichert

...bis einer heult!
find virtual reality related boards at https://vrforum.de
Vinc
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 22



Profil anzeigen
Re: Neue Tutorials bzw. Updates der vorhandenen?
« Antwort #18 am: Februar 1, 2014, 11:57:08 »

Ich bin gelernter systemelektroniker. Da hab ich die beste Ausbildung im Bereich UC (sry Handy hat kein mikro Zeichen ) genossen ich weiß zwar nicht alles aber ne ganze Ecke;) die Idee das markreif zu entwickeln der Stimme ich zu das finde ich sehr beeindruckend. Was für Vorschläge hast du / ihr den? Erst mal brainstorming oder ? Cheesy
Gespeichert

Nix ist unmöglich wenn man den weg findet
HighEnd
LED-Tauscher

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 45


Es ist selten zu früh und niemals zu spät!


Profil anzeigen
Re: Neue Tutorials bzw. Updates der vorhandenen?
« Antwort #19 am: Februar 1, 2014, 14:14:22 »

Meine Idee war auf jeden Fall min. 2, besser 4 Lüftersteuerungsmodule, ein paar normale On/Off-Module für Licht usw. und ein Sound-to-Light Modul.

Gestern kam mir dann die glorreiche (Schnaps-) Idee, das ganze über ein kleines LCD anzeigen zu lassen. Die Anschlüsse für Bedien- und Anschlussseite sind auf der Hauptplatine angebracht, wenn Module eingesetzt sind leuchtet an der Bedienseite die entsprechende LED. Das Ganze sollte halt nicht mehr wie 2 5,25"-Schächte fressen.

Natürlich ist das alles noch nicht ansatzweise reif genug, es auf unerfahrene Menschen loszulassen. Von daher bin ich über alle Vorschläge dankbar! Bedeutet, wie du gesagt hast, Brainstorming Wink

Übrigens: ich bin grade im 1. Lehrjahr als Mechatroniker tätig Wink Zu Programmierung kamen wir leider außer etwas LabVIEW noch nicht. SPS kommt erst im 2. Lehrjahr dran :|
Gespeichert

Never touch my running system!

Hardware:|| bequiet! PP L8 500W | Intel Core i5-3330 @3.70 GHz (@selfmade H2O) | 12 GB DDR3-1333 RAM | Asus P8Z77M Pro | SanDisk 128GB SSD | Transcend 64GB SSD | WD Scorpio Blue 320GB | Gigabyte GTX 780 OC WF3 Rev.2 3GB @ H2O|| WaKü: || AC DC-LT + Aufsatz | AC Bay-AGB | Black Ice GT Stealth 240 @ 2 x NB BSP PL2R| 2x AC NexXxoS ST 30 FC 120 @ NB MF M12-1 | selfmade CPU-Copper-Block | EKWB FC780 GTX WF3 ||
Vinc
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 22



Profil anzeigen
Re: Neue Tutorials bzw. Updates der vorhandenen?
« Antwort #20 am: Februar 1, 2014, 19:23:11 »

Aso das alles ist realiair bar. Das mit der soundbar dazu fällt mir jetzt nix ein aber der Rest ist auf ziehmluxh kleinere flache gut realiaier bar. UC display einfach in bascom. Atmega 32 hat 8 pwm bzw 8 ADC ports mit dem kann man über Transistoren die Lüfter auf Geschwindigkeit schalten. Das ganze kann auch in c programmiert werden das allerdings hab ich noch nicht gemacht. Das ganze könnte auf 16 MHz laufen läuft aber auch auf 1 MHz. Led und potis können auch über den UC laufen kein Problem.

Die SPS kannst du hier leider nicht einsetzten eher mal Google nach microcontroller .net nach dem c tut gucken oder bascom. Beides Software zum UC programmieren.  Grin ich Bau mal morgen mittag einen groben Schaltplan um die groß e festzustellen . Aber display 20x4 ist etwa so gross wie ein Schacht + Poti und LEDs ist die Front gut ausgelastet. Wir können auch eine ligth Version entwickt wo einfach das displa fehlt ( ein Anschluss ) und Das  schrumpf auf eine Schacht große. Das kann dem benutzer später entscheiden  werden Smiley display a ~ 17-30€ vll nicht für jeden was

Um extrem zu werden kann das auf SMD aufgebaut werden. Sprich bis zu schätzungsweise 6-8 Lüfter können angeschlossen werden aber nur bei Vollendungdes pProjektes würde ich in geätzte Platinen investieren für SMD Wink

Gruss vinc

Wie klingt das bus jetzt ?
Gespeichert

Nix ist unmöglich wenn man den weg findet
HighEnd
LED-Tauscher

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 45


Es ist selten zu früh und niemals zu spät!


Profil anzeigen
Re: Neue Tutorials bzw. Updates der vorhandenen?
« Antwort #21 am: Februar 1, 2014, 23:13:07 »

Dass SPS nich geht is klar Wink Wäre auch zu groß und zu teuer.

Ich finde die Lite-Idee super! Die Sound-to-Light-Sache bekommt man ganz einfach mit nem Transistor und nem Widerstand hin Wink Für die Lichtmodule würde ich verschiedene Ausgangsspannungen anbieten: 12 V, 5 V, und 3 V, je nach dem welche Beleuchtung der User eingebaut hat. So muss man nicht mehr so viel selbst Hand anlegen Wink Vllt auch eine Dimm- Funktion über Poti.

SMD: like! bestens Hoffe, jm. hat hier ne SMD- Lötpinzette Wink Ich wäre dann evtl. noch für eine LasVegas-Like Frontbeleuchtung, die aber abschaltbar ist.

Fürs Display würde ich Hoch/Runter-Knöpfe vorschlagen um zw. angezeigen Sachen umschalten zu können. Evtl auch für User eine "Seite" für frei programmierbaren Text ermöglichen.
« Letzte Änderung: Februar 1, 2014, 23:48:00 von HighEnd » Gespeichert

Never touch my running system!

Hardware:|| bequiet! PP L8 500W | Intel Core i5-3330 @3.70 GHz (@selfmade H2O) | 12 GB DDR3-1333 RAM | Asus P8Z77M Pro | SanDisk 128GB SSD | Transcend 64GB SSD | WD Scorpio Blue 320GB | Gigabyte GTX 780 OC WF3 Rev.2 3GB @ H2O|| WaKü: || AC DC-LT + Aufsatz | AC Bay-AGB | Black Ice GT Stealth 240 @ 2 x NB BSP PL2R| 2x AC NexXxoS ST 30 FC 120 @ NB MF M12-1 | selfmade CPU-Copper-Block | EKWB FC780 GTX WF3 ||
Vinc
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 22



Profil anzeigen
Re: Neue Tutorials bzw. Updates der vorhandenen?
« Antwort #22 am: Februar 2, 2014, 17:37:15 »

was soll jetzt auf die platine ??

-4 lüfter ausgänge (erstmal)
-µC
-Display anschluss
-on /off schaltung (gesammt abschaltung oder programmierte abschaltung der lüfter ? )
-Stillstandswarung hardwareseitig ?(M.-FAQ tut : http://www.modding-faq.de/index.php?artid=807)

was noch ?
soll das auch so steckbar sein wie LV II ? Cheesy

Gespeichert

Nix ist unmöglich wenn man den weg findet
da_bigboss
Case-Konstrukteur

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 552


ich habe keine Wakü!


Profil anzeigen WWW
Re: Neue Tutorials bzw. Updates der vorhandenen?
« Antwort #23 am: Februar 2, 2014, 18:09:20 »

Die Sound-to-Light-Sache bekommt man ganz einfach mit nem Transistor und nem Widerstand hin Wink
für eine schaltung zur parallelschaltung zum soundsignal ohne qualitätsverlust dessen wäre ich sehr dankbar :-)
Gespeichert

Gefundene Rechtschreibfehler dürfen behalten werden!
HighEnd
LED-Tauscher

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 45


Es ist selten zu früh und niemals zu spät!


Profil anzeigen
Re: Neue Tutorials bzw. Updates der vorhandenen?
« Antwort #24 am: Februar 2, 2014, 18:32:43 »

@Vinc:

- 4 Lüfterausgänge
- µC
- On/Off für Beleuchtung (3V, 5V und 12V-Module)
- Stillstandswarnung: like! Evtl. mit parallel dazu ausgelöstem Warntext im Display ("Warnung: Lüfter 1/2/3/4 ausgefallen!")
- programmierte Lüfterabschaltung wäre geil! Könnte man evtl. Temperaturabhängig machen. Muss man aber dann so einprogrammieren, dass die Stillstandswarnung nicht auslöst.
- Natürlich LV II-like Modular
- LV-like Frontbeleuchtung
- Displayanschluss
- Sound-Light Modul

@da_bigboss: Frag mich bitte nicht, ob da Qualität verlustig geht, aber hier ne ganz einfache Schaltung: https://fe11aca7-a-62cb3a1a-s-...;attredirects=0
Gespeichert

Never touch my running system!

Hardware:|| bequiet! PP L8 500W | Intel Core i5-3330 @3.70 GHz (@selfmade H2O) | 12 GB DDR3-1333 RAM | Asus P8Z77M Pro | SanDisk 128GB SSD | Transcend 64GB SSD | WD Scorpio Blue 320GB | Gigabyte GTX 780 OC WF3 Rev.2 3GB @ H2O|| WaKü: || AC DC-LT + Aufsatz | AC Bay-AGB | Black Ice GT Stealth 240 @ 2 x NB BSP PL2R| 2x AC NexXxoS ST 30 FC 120 @ NB MF M12-1 | selfmade CPU-Copper-Block | EKWB FC780 GTX WF3 ||
hackspider
Wakü-Poseidon

*

Karma: +4/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 412



Profil anzeigen
Re: Neue Tutorials bzw. Updates der vorhandenen?
« Antwort #25 am: Februar 2, 2014, 20:49:10 »

So Nabend zusammen,

schön, dass es mit Thread zu so einem Projekt geklappt hat.

Irgendwie gehen mir noch einige Fragen durch den Kopf:
  • Soll es für den einfachen Nachbau geeignet sein? (Lochraster/PCB)
  • Wenn PCB SMD oder THT?
  • Erweiterbarkeit? Soll man einen fixen Funktionsumfang vorgeben oder sollen andere Funktionen erweitert werden können?
  • ...

Anforderungen
Ich bin mal alte Tutorials durchgegeangen um zu schauen was die Modding-Welt nachgefragt hatte. Zusätzlich hab ich mir noch Gedanken gemacht was aktuell so "cutting edge" ist und in Zukunft kommen kann.

Was ich so aus den HowTos gefiltert habe:
  • Lüftersteuerung war/ist immer ein großes Thema.
  • Temperaturgesteuerte Lüftersteuerung
  • Drehzahlüberwachnung von Lüftern/Durchflusskontrolle
  • LCDs für die grafische Darstellung von Systeminformationen
  • Anzeige von Systeminfos via LED Bargraphen (CPU/RAM Load)
  • Einstellung via PC Software (USB-Interface)
  • Schalten von LEDs/Lüftern/Kaltlichtkathoden/etc.
  • Sound2Light
  • Anzeige von Netzwerk/HDD Status
  • Anzeige von gemessenen Temperaturen
  • Anzeige von Spannungen
  • Dimmen/Faden von LEDs
  • Kapazitive Taster
  • Lauflichter (Aller Art)

Was jetzt so der aktuelle Stand ist:
  • Anzeige RPM der Lüfter
  • Anbindung Smartphone
  • Integriertes IO Panel (eSATA, USB, Audio)
  • Touchscreen
  • Manueller Vs. Automatic Modus

Hardware
Bevor ich mich jetzt aber hinsetze und rausfriemel was davon sinnvoll ist und was nicht, schaue ich mir erstmal die groben Gemeinsamkeiten an bzw. wie man die einzelnen Anforderungen kategorisieren kann.

Analog IN
Temperatursensoren oder Poti spielt keine Rolle. Genauso kann man Spannungen analog messen. Diese Signale kommen analog in das System (wird dann SW seitig konfiguriert).

Analog OUT PWM
Zum Dimmen von LEDs. Hier muss man sich vor allem über die Leistung des Moduls Gendanken machen.

Analog OUT POWER
Modul zum Regeln eines (oder mehrerer) Lüfter. NoDrop2 als Basis wäre da mein Favorit.

Digital IN
Drehzahlüberwachung, Taster, Drehgeber, Kapazitiver Taster. Einlesen der Netzwerk und HDD LED.

Digital OUT
Als LowSideSwitch für LEDs, zum Schalten von Power oder Reset. Schalten von kleinen Leistungen.

Digital OUT POWER
Zum Schalten von Lüftern, LED Beleuchtungen (mit höherer Leistung), Kaltlichtkathoden etc. Da würde ich mich auch nicht auf fixe 4 Lüfter versteifen sondern die Anzahl variabel halten.

Hardware-UI
Ich würde keine Vorgaben machen wie "LV-like Frontbeleuchtung" da hat jeder individuelle Vorstellungen. Aber ein Referenzdesign mit LCD und Bedienung ist bestimmt nicht verkehrt.
Taster, Drehgeber oder kapazitive Taster würde ich über ein Digital IN Modul realisieren. Gibt bestimmt Leute die überhaupt nix rumdrücken wollen sondern nur via PC steuern wollen.
Zum LCD da würde ich zwei Sorten unterstützen:
  • Die klassischen HD44780 kompatiblen LCDs
  • ILI9341 basierte LCDs z.B. das hier

Mainboard
Auf dem Mainboard braucht mann dann Spannungsversorgung, das LCD Interface, ein USB-Interface und die Schnittstellen zu den Modulen. Ggf. Bluetooth für Smartphoneanbindung (wenn das sein muss).

Allgemein
Es muss auch nicht jedes Modul "nur" eine Funktion erfüllen man kann auch Kombinationen planen, sodass man ein Modul mit 2x Analog IN 3x Digital IN und 3x Digital OUT entworfen werden kann.

System-Konzept
Überlegung war, das jedes Modul an den µC auf dem Mainboard Informationen sendet, was sie an Informationen bereitstellen können und was sie an Werten ausgeben können.

Beispiel
Das Analog IN Modul meldet das es einen Stellwert eines Potis von 0-100 liefern kann. Das auch verbaute Digital OUT POWER Modul meldet, dass es eine Spannung von 0V-12V ausgeben kann. Mappt man diesen Input und Output zusammen hat man eine "normale" Lüftersteuerung.

Alternativ kann man aber den Stellwert des Potis auch für eine Sollwert-Anzeige parallel verwenden oder anstatt des Potis hängt ein Temperaturfühler als Input dran. Mit einem Taster könnte man Fixwerte einstellen 7V, 8V, 9V. Mit dem Analog IN Modul könnte mit einer Sound2Light Schlatung LEDs faden (Stroboskop etc.) oder Bargraphs (Lautstärkenausschlag) anzeigen. Da sind dann keine Grenzen mehr gesetzt.

Software
Zur Software habe ich mir auch Gedanken gemacht aber das steht hier noch nicht im Fokus. Denke man sollte sich erstmal auf ein Konzept einigen bevor man sich mit Details auseinander setzt.

Misc.
Zum Thema Arduino, BASCOM, SPS und Marktreife: Ich hab mit BASCOM angefangen und hab mich auch mit der Arduino Platform auseinandergesetzt und bin für mich zu dem Schluss gekommen, dass ich die Steuerung meines CPU-Lüfters nicht in die Hände einer Einsteigerplattform oder eines schwach frequentierten BASIC-Compilers legen will.
Marktreife würde ich nicht anpeilen. Wir sind hier im DIY Bereich glaub ich ganz gut aufgehoben.

Ich belasse es für heute Abend dabei und bin weiterhin auf die Diskussion gespannt.

Viele Grüße
    hackspider

PS: @da_bigboss Wenn Qualitätsverlust eine Rolle Spielt warum den Sound vom Lautsprecher nicht wieder mit einem kleinen Mikrophon aufnehmen und daraus Sound2Light machen?
Gespeichert

Vinc
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 22



Profil anzeigen
Re: Neue Tutorials bzw. Updates der vorhandenen?
« Antwort #26 am: Februar 2, 2014, 21:32:27 »

Das Analog IN Modul meldet das es einen Stellwert eines Potis von 0-100 liefern kann.
Poti meldet nie 0-100 (unrealistisch in der µC welt) es wird stadessen am ADC port 0-1024 gemeldet ein schritt ist die versorgungsspannung : 1023 (0 wird mitgezählt als 0 V )


Was jetzt so der aktuelle Stand ist:

    Anzeige RPM der Lüfter
    Anbindung Smartphone
    Integriertes IO Panel (eSATA, USB, Audio)
    Touchscreen
    Manueller Vs. Automatic Modus


-um den rpm zu ermittlen müsste man erstmal am Ozi messen in welchem frezenbereich so ein lüfter überhaubt liegt mit den pulsen oder was für spannung am RPM ausgang kommt.

-Smathphone anbindung
klar kann man machen ich bin leider aber kein app entwickler^^

-integriertes io panel
treiber --> rs232 --> datenbank --> virsual basic
dann kann man das über pc steuern

-Toutch
schwieriges Thema da es sehr komplex ist
 
-Manueller Vs. Automatic Modus
klar kann man machen mittels eines tasters / schalters

Analog IN, Analog OUT PWM ,
Digital IN,Digital OUT POWER

no problem

Digital OUT ---> LowSideSwitch ( was ist damit gemeint )
Hardware-UI --> toutch schwer anzusteuern( fehlende erfahrung), LCD--> no problem

Software muss vermutlich auf "C " aufgebaut werden


System-Konzept
I2C bietet sich hier fast an. sprich µC fragt addressen ab von bis. wenn da gebe info an µC was du bist und was für info du hast.

like LV bin ich nicht so von überzeugt.


Modulkonzept ( 2x Analog IN 3x Digital IN und 3x Digital OUT ) +++


las ich erstmal aussen vor da ein µC so etwas von natur erstmal mitbringt bzw kann man dann später mit I2C zusammenlegen  headcrash

@hackspider : Zum Thema Arduino, BASCOM, SPS und Marktreife:
SPS kannst du nicht mit in diese spalte ziehen ^^ SPS ist eine Simens steuerung ^^ kostenpunkt etwa 3000 € bei der S7 ^^ es handelt sich hier nicht um eine systemsprache. bitte schau doch mal in Wikipedia was das ist. das ist nicht böse gemeint aber man kann ja schließlich nicht alles wissen und da die sps auf ein interesantes thema ist denke ich mal wenn du da ein blick riskierst ist das nicht schlim. bestens

wir fangen hier erstmal langsam an Step by Step. Sprich erstmal das Grundlayout für die Mainsteuerung. heißt µC, ULN und LEDs / Bargrapf, Lüfterausgänge. dann der rest.

Merke wer Ziele zu hoch steckt und den überblick verliert landet schnell hier : http://www.modding-faq.de/inde...=520&page=2

auch nicht böse gemeint aber der letzte eintrag ist von 2004  bestens
Gespeichert

Nix ist unmöglich wenn man den weg findet
hackspider
Wakü-Poseidon

*

Karma: +4/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 412



Profil anzeigen
Re: Neue Tutorials bzw. Updates der vorhandenen?
« Antwort #27 am: Februar 2, 2014, 23:12:26 »

Hi Vinc,

ich antworte dir lieber gleich, bevor ich nächste Woche mal wieder nicht viel Zeit habe Wink.

Poti
Zum Thema Poti und Auflösung: Aus technischer Sicht gebe ich dir Recht der ADC spuckt nach der Wandlung einen Wert zwischen 0 und 2^n aus. Aus Anwendersicht ist das aber 0-100% unabhänig ob 8- 10- oder 16bit ADC. (Vielleicht die Verwirrung weil ich das '%' vergessen hatte)

Drehzahl
RPM habe ich schonmal ausgelesen mittels ICP vom einem AVR. Ist kein großes Ding. Theorie kann man ganz gut hier nachlesen. Für mehrere muss man halt 1-N Muxxen (74HC151).

Smartphone
Smartphone würde ich erstmal keine Beachtung schenken.

Integriertes IO Panel
Sollte Anschlüss für USB, Kopfhörer und eSATA sein, kein Konfigurationstool. Habe ich bei anderen Lösungen auf den Markt gesehen. Würde ich auch nicht wirklich integrieren.

Konfigurations-SW
rs232 und VisualBasic halte ich nicht für die Technologien der Wahl. Dann eher USB und Qt/.Net (Aber ich wollte SW noch nicht thematisieren).

Touch
Nicht wirklich ein schwieriges Thema, aber die Frage ob wir das unterstützen wollen? Ich persönlich brauche das nicht, wenn jemand anderst Touch haben möchte bin ich für Vorschläge offen.

Low-Side-Switch
Möchte ich hier nicht ausführlich erklären, dass haben Andere schon besser gemacht.

µC Software
Sind wir einer Meinung, C dürfte hier das Mittel der Wahl sein.

Systemkonzept
I2C wäre auch mein Vorschlag gewesen. Das haben fast alle µCs in HW schon mit an Board (auch die LowCosts). Jedes Modul hätte dann einen µC mit an Board. Nachbauen wird dann wieder ein bisschen schwerer, da man jedes Modul (wenigstens initial programmieren muss --> Später über I2C Bootloader).

SPS
Ich weiß ziemlich gut was SPS ist, ein Blick ins Wiki ist zwar gut gemeint, aber wohl nicht notwendig Wink. SPS steht auf der Liste der Technologien, die für mich nicht in Frage kommen. Aber du hast Recht ich habs erwähnt und bin nicht drauf eingegangen. Gründe warum kein SPS eingesetzt werden kann gibt es einige, du hast ja selbst schon einen Grund erwähnt (der Preis).

Weiteres Vorgehen
Das mit dem StepByStep ist für mich ein bisschen ein Problem. Das meiste von den Schaltungen sind bei mir auf dem Breadboard schon erfolgreich aufgebaut worden. Für mich käme jetzt der Zeitpunkt das Systemkonzept zu testen. Da ich weiß das PWM, RPM auslesen, Digitale-NoDrop2, I2C, ULN2803, 74HC151, V-USB, Mosfet-Schalter, NTC-Linearisierung, etc. unabhängig voneinander funktionieren. Aber ich bin da geduldig und kann euch da ein bisschen technisch Unterstützen.

Viele Grüße
    hackspider
Gespeichert

Vinc
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 22



Profil anzeigen
Re: Neue Tutorials bzw. Updates der vorhandenen?
« Antwort #28 am: Februar 3, 2014, 05:36:31 »

Ich sehe hier garnicht das technische Probleme. Eher musste ich mich in C wieder richtig einarbeiten und da ich damals nur einfache i\o Anwendungen gemacht habe und ein bischen i2c in C breuchte ich da manchmal auch eine Hilfestellung wo man da ansetzt und wie man das am besten löst  Huh  Smiley
« Letzte Änderung: Februar 3, 2014, 05:50:18 von Vinc » Gespeichert

Nix ist unmöglich wenn man den weg findet
Crawler
Global Moderator

*

Karma: +8/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1547



Profil anzeigen
Re: Neue Tutorials bzw. Updates der vorhandenen?
« Antwort #29 am: Februar 3, 2014, 11:28:17 »

Über eine Sache werdet ihr vermutlich stolpern, wenn ihr Low-Side-Switches (also N-Channel-Mosfets oder bipolare NPN-Transistoren) verwendet: Das Tachosignal ist ein Open Collector, der zweimal pro Umdrehung auf (Lüfter-)Masse gezogen wird. Wenn ihr nun per PWM die Masse schaltet, habt ihr ab und an kein Bezugspotential mehr für die Drehzahlauslesung.
Gespeichert

Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.
(Heinrich Heine)
Seiten: 1 [2] 3 4 5 6 7 nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge      

Powered by MySQL Powered by PHP
eXTReMe Tracker
Seite erstellt in 0.073 Sekunden mit 19 Zugriffen.
© 2001-2009 MODDING-FAQ FORUM | SMF
Alle Rechte vorbehalten.
Prüfe XHTML 1.0! Prüfe CSS!