Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Juli 16, 2020, 15:49:18
Übersicht Ungelesene Beiträge auflisten Hilfe Suche Spiele Mitgliederkarte Kalender Login Registrieren

Schnellsuche
+  MODDING-FAQ FORUM
|-+  Alles rund ums Modden
| |-+  Elektronik, Elektrik (Moderator: TzA)
| | |-+  [Tutorial] kapazitiver Sensor - Teil 1 (Taster)
  « vorheriges nächstes »
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 ... 11 nach unten Drucken
Autor Thema: [Tutorial] kapazitiver Sensor - Teil 1 (Taster)  (Gelesen 303033 mal)
LesSV
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Beiträge: 13


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: [Tutorial] kapazitiver Sensor - Teil 1 (Taster)
« Antwort #45 am: Januar 29, 2012, 15:40:44 »

Also hier die Bilder. Sieht jemand spontan i-welche Fehler? oder kalte Lötstellen? Ist mein erstes Projekt, bin also für Tipps und Kritik dankbar Smiley

Edit: Den Optokoppler hab ich mit Absicht abgezogen, also er ist auf jeden Fall vorhanden.

* 20120129_153037.jpg (136.55 KB - runtergeladen 98 Mal.)
* 20120129_152846.jpg (114.96 KB - runtergeladen 92 Mal.)
« Letzte Änderung: Januar 29, 2012, 15:42:37 von LesSV » Gespeichert
StarGoose
Modding Urgestein

*

Karma: +5/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2014


selber suchen tut nicht weh!


Profil anzeigen
Re: [Tutorial] kapazitiver Sensor - Teil 1 (Taster)
« Antwort #46 am: Januar 29, 2012, 15:52:02 »

die bilder sind leider nicht hochauflösend genug um alles richtig anzuschauen
(und auch leicht unscharf)

bitte überprüfe (mit der lupe) alle lötflächen auf unbeabsichtigte kontakte zum nachbarn
vielleicht auch mal mit einer messerspitze alle zwischenräume abkratzen um sicherzustellen das da nichts ist
(danach die späne ordentlich entfernen)

und mal nachschauen ob wirklich überall durchgehender kontakt besteht wo welcher sein sollte
« Letzte Änderung: Januar 29, 2012, 15:54:39 von StarGoose » Gespeichert

Bitte beachten, neue Forenregel bezüglich Sponsorenwerbung:
http://www.modding-faq.de/Foru...62083#msg162083
LesSV
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Beiträge: 13


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: [Tutorial] kapazitiver Sensor - Teil 1 (Taster)
« Antwort #47 am: Januar 29, 2012, 18:25:18 »

Wird gemacht! Noch eine Frage: Wieso ist die gelötete Seite so "klebrig" ? Sieht aus wie eine Art Flüssigkeit / Überzug. Kann bzw. soll ich das entfernen?
Gespeichert
StarGoose
Modding Urgestein

*

Karma: +5/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2014


selber suchen tut nicht weh!


Profil anzeigen
Re: [Tutorial] kapazitiver Sensor - Teil 1 (Taster)
« Antwort #48 am: Januar 29, 2012, 19:08:34 »

das sind reste des im lot enthaltenen flussmittels
http://de.wikipedia.org/wiki/F...28L%C3%B6ten%29

kann mit alkohol entfernt werden (bevorzugt Spiritus) oder "speziellen" flussmittelreinigern aus dem elektronik bedarf
Gespeichert

Bitte beachten, neue Forenregel bezüglich Sponsorenwerbung:
http://www.modding-faq.de/Foru...62083#msg162083
OlafSt
Global Moderator

*

Karma: +12/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2137


Master of STLCD and LISA III


Profil anzeigen
Re: [Tutorial] kapazitiver Sensor - Teil 1 (Taster)
« Antwort #49 am: Januar 29, 2012, 22:18:16 »

Das Flußmittel ist übrigens elektrisch nichtleitend. Mögliche Ursache also bereits eliminiert Wink
Gespeichert

Erstens: Lies was da steht. Zweitens: Denk drüber nach. Drittens: Dann erst fragen
TT_Kreischwurst
Modder der Apokalypse

*

Karma: +9/-0
Offline Offline
Beiträge: 1007


42


Profil anzeigen
Re: [Tutorial] kapazitiver Sensor - Teil 1 (Taster)
« Antwort #50 am: Februar 1, 2012, 09:03:56 »

Hallo.

Schön, dass du Interesse an der Schaltung hast!
Deine Schaltung sieht so im Grunde nicht verkehrt aus. Besser löten könnt ich auch nicht Wink .

Das mit der Flussmittelentfernung kannst du dir denke ich mal sparen. Da du den Widerstand des Trimmers messen konntest gehe ich einfach mal davon aus, dass du ein Multimeter hast.
Damit kannst du folgendes unternehmen: Wie Goose schon sagte die Kontakte prüfen. Also die ICs aus den Sockeln ziehen und nach dem Schaltplan guggen wo ist Durchgang, wo Widerstand und wo isoliert es.
Beispiel:
An der Fassung von der IC MOS4093 hälst du deine Messspitze an Pin 1 und tippst alle anderen Pins mit Messpitze 2 an. So sollte 0Ohm bei Pin2 sein. Pin 10 hingegen sollte dazu isolieren also "1" oder "HH" oder so anzeigen. Wenn zu Pin 1 die 3 Pins 3, 5 und 6 prüfst sollte je 33000 Ohm anliegen.

(Die Pinnummern hab ich dir vorsichts- / Einfachheitshalber mal angehängt - welcher Pin gemeint ist, steht im Schaltplan mit dran)

Und so weiter und so fort bei der ganzen Schaltung. Durchgang ist quasi alles unter 5 Ohm (Leitungswiderstand, Kontaktwiderstand kann eben ein wenig von der exakten 0 abweichen, kommt aber aufs Gleiche. Bei den Widerständen sind 5-10% Streuung vom Sollwert noch OK.

Das Ganze wird vllt ne halbe Stunde dauern, aber wenn es sorgfältig gemacht wurde sind schonmal viele Fehlerquellen auszuschließen (Kurzschluss unter d. Platine oder sowas zum Beispiel)

Andere mögliche Fehlerquelle:
-> Platine im Betrieb auf Blech gelegt Grin

oder etwas realistischer:
Widerstände vertauscht oder die falschen genommen. Das solltest du bei obigen Test ja rausfinden. Hier spezielles Augenmerk auf: ist es wirklich 33kOhm (also 33000 Ohm) oder doch nur 33Ohm oder 33MOhm... usw.
Hier passieren mir auch manchmal paar Fehler ind er Hitze des Gefechts. Smiley

Interessant wäre noch was warm/heiss wird.

Wie Olaf schon sagte sollte hier absolut gar nix auch nur ansatzweise warm werden.
Wenn es die ICs sind sind sie mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit im Eimer. Aber tauschen bringt ja solange auch noch nix, wie man die Ursache noch nicht gefunden ond behoben hat...

Vorerst liebe Grüße und viel Erfolg,
TT_Kreischwurst
Gespeichert

    - - -  Auch Dummheit ist eine Gabe Gottes, man sollte sie jedoch nicht missbrauchen!   - - -
           
LesSV
Modding-Noob

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Beiträge: 13


Ich liebe dieses Forum!


Profil anzeigen
Re: [Tutorial] kapazitiver Sensor - Teil 1 (Taster)
« Antwort #51 am: Februar 3, 2012, 19:21:09 »

Danke für den super Beitrag!
Ein Multimeter habe ich nicht, aber da ich sowieso vorhatte mir eins zu kaufen, passt das ziemlich gut. Ich werde auf jeden Fall ausprobieren was du mir empfohlen hast. Die Platine lag auf dem Holzboden, als ich es getestet hab (und nein, an dieser Stelle war nicht zufällig eine Pfütze Cheesy )

Die Bauteile werd ich nochmal überprüfen, danke für den Hinweis!

Soweit ich das beurteilen kann, geht die Hitze tatsächlich von einem der ICs aus.
-> wird aber nochmal überprüft.

Ich hab noch die Theorie, dass ich einfach zu lange gelötet hab und die Bauteile zu heiß geworden sind und einen Defekt haben. Hab das mal in irgendeinem Löt-Tutorial aufgeschnappt, dass man nicht länger als 2-3 Sekunden löten sollte und ich hab bei manchen Verbindungen etwas länger gebraucht. Das könnte aber nur beim Sockel passiert sein, da ich die ICs beim Löten nicht aufgesteckt hatte.
Gespeichert
StarGoose
Modding Urgestein

*

Karma: +5/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2014


selber suchen tut nicht weh!


Profil anzeigen
Re: [Tutorial] kapazitiver Sensor - Teil 1 (Taster)
« Antwort #52 am: Februar 3, 2012, 19:35:04 »

da die ic gesockelt sind und du die nicht eingesteckt hattest kann es daran nicht liegen

allerdings können die ic ja auch mal von haus aus defekt sein oder durch elektrostatische entladungen zerstört worden sein

die widerstände könntest du auch nochmal ganz genau nach ihren ringmarkierungen auf korrekte werte checken (noch ohne multimeter)
manchmal werdend ie kleinen biester auchmal verwechselt oder man hat ne fehllieferung

wenn alles passt und du ersatz für die ic hast könnte man das risiko ja mal eingehen es einfach zu probieren (so du den verlust weiterer bauteile verkraften kannst)
optisch sind ja keine lötfehler zu erkennen und wenn du die zwischenräume auch abgecheckt hast....

nochmal genau schauen das auch die versorgungsspannung nicht verpolt ist oder da zu hohe spannungen anliegen oder das vielleicht ausversehen ein wechselstromnetztteil genommen wurde Wink
Gespeichert

Bitte beachten, neue Forenregel bezüglich Sponsorenwerbung:
http://www.modding-faq.de/Foru...62083#msg162083
PauleB
Gast


E-Mail
Re: [Tutorial] kapazitiver Sensor - Teil 1 (Taster)
« Antwort #53 am: Februar 9, 2012, 14:06:45 »

hallo,
ich bin auf der Suche nach einem Touch Power Schalter für mein neues Pc Case auf diesen Thread gestoßen...
Jetzt möchte ich die Schaltung gerne nachbauen, hab jedoch keine Ahnung was für Kabel oder Sonstiges ich noch benötige um das ganze an meinem PC anzuschließen.

Könntet ihr mir da bitte weiterhelfen inform einer Einkaufliste bei Reichelt für 2 Schaltungen oder einfach mit einer Auflistung.

Vielen vielen Dank.

PS: ich hab wirklich keine Ahnung von Elektronik^^
Gespeichert
OlafSt
Global Moderator

*

Karma: +12/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2137


Master of STLCD and LISA III


Profil anzeigen
Re: [Tutorial] kapazitiver Sensor - Teil 1 (Taster)
« Antwort #54 am: Februar 9, 2012, 21:43:21 »

Erst lesen, dann posten. Bestelliste von Reichelt steht im Tutorial.
Gespeichert

Erstens: Lies was da steht. Zweitens: Denk drüber nach. Drittens: Dann erst fragen
PauleB
Gast


E-Mail
Re: [Tutorial] kapazitiver Sensor - Teil 1 (Taster)
« Antwort #55 am: Februar 10, 2012, 09:05:16 »

Das ist mir schon klar, aber ich brauch ja noch weitere Kabel um das ganze mit dem Pc zu verbinden oder nicht?
Gespeichert
OlafSt
Global Moderator

*

Karma: +12/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2137


Master of STLCD and LISA III


Profil anzeigen
Re: [Tutorial] kapazitiver Sensor - Teil 1 (Taster)
« Antwort #56 am: Februar 10, 2012, 09:47:50 »

Auch auf die Gefahr, jetzt unhöflich rüberzukommen: Aber müssen wir tatsächlich noch da hinschreiben, das man zwei Drähte zur Stromversorgung und zwei Drähte für den Schaltkontaktanschluß braucht ?

Zumindest soweit sollten die Elektronikkentnisse reichen, um das zu erkennen. Ebenfalls sollte man genug Wissen haben um zu sehen, das in der winzigen Schaltung keine dutzenden Ampere fließen, die Dicke der Drähte also völlig irrelevant ist. Einzig zugestehen mag ich, das man den Suchbegriff "Litze" nicht kennt. Aber damit sollte wirklich genug gesagt sein, um das ins Suchfeld von reichelt.de eingeben zu können und das passende dann herauszufinden.
Gespeichert

Erstens: Lies was da steht. Zweitens: Denk drüber nach. Drittens: Dann erst fragen
PauleB
Gast


E-Mail
Re: [Tutorial] kapazitiver Sensor - Teil 1 (Taster)
« Antwort #57 am: Februar 10, 2012, 16:58:34 »

Auf die Gefahr hin unhöfflich zu sein: Ist es dumm nachzufragen?
Ich hab mich noch nie mit Elektrotechnik beschäftigt, hab daher wie gesagt nicht wirklich Ahnung von dem ganzen. Vielleicht hab ich mich auch ein wenig falsch ausgedrückt.
Mir war nur nach durchlesen des gesamten Threads nicht klar wie ich die Schaltung mit Strom versorgen soll... Es ist mir klar das ich das Netzteil meines PC's anzapfen muss, aber wie ich des ganze machen soll weiß ich eben nicht.

Naja wie gesagt sind das für Leute die sich auskennen Selbstverständlichkeiten, aber für andere nicht...

Wenn dir die Frage zu dumm erscheint geh bitte einfach nicht darauf ein!
Gespeichert
StarGoose
Modding Urgestein

*

Karma: +5/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2014


selber suchen tut nicht weh!


Profil anzeigen
Re: [Tutorial] kapazitiver Sensor - Teil 1 (Taster)
« Antwort #58 am: Februar 10, 2012, 18:51:33 »

ohne das es unhöflich sein soll oder dich vor den kopf stoßen soll (falls es das doch tut dann entschuldigung)

bitte zuerst selber nachdenken! ... (ja danach kommt erstmal ne weile nichts) ... und dann
im netz suchen / die wiki befragen / unsere Hauptseiten Tipps und Tricks anschauen (Atx Pinbelegung und Lötanleitungen) / nen Freund oder die Eltern oder den Physiklehrer fragen
(oder die sendung mit der maus? ^^)

auf den tut bildern und denen hier im netz sind dochwohl auch anschlußkabel (genauer einzellitzen)zu erkennen.. genauso wie wenn du mal deinen power oder resetknopf im gehäuse angeschlossen hast du gesehen haben dürftest das da auch dünne litzenadern an den steckern sind die aufs mainboard gesteckt werden
(ansonsten steht das mit sicherheit auch im handbuch des gehäuses und des mainboards explizit eventuell sogar bebildert drinne)

der rest ist 2sek nicht alles vorkauen lassen sondern selber nachdenken
übrigens eine tätigkeit die wir von den usern hier im allgemeinen als vorrausetzung erfüllt sehen wollen
sry aber du bist echt der erste der grundsätzlich nachfragt wie der strom in die schaltungen rein und der schaltimpuls zu den gehäusetastern kommt
(ein hinweis... nicht durch die luft Wink )

sry aber wenn du im netz posten kannst und auch schreiben und lesen
dann gehen wir davon aus das solche kleinigkeiten "wie kommt der strom von a nach b" sich von alleine beantworten

schließlich kommt der strom in deinen pc ja auch nicht drahtlos oder? Wink

Olaf hat dir mit dem richtige Stichwort schon alles gegeben das du bei reichelt.de selber was raussuchen kannst (bzw. in 5minuten entdeckungstour findest)

wir könnten jetzt noch erklären das man auch im baumarkt im fahrradladen, in der kfz werkstatt oder bei kaufland in der auto und fahrrad technik ecke auch überall litzen bekommt
oder das man für sensorverbindungen und anschlußkabel ohne hohe belastung auch alte ide kabel oder usb kabel und verlängerungen mißbrauchen kann
oder das man vom nächsten recyclinghof anschlußkabel besorgen könnte oder oder oder

aber mal ernsthaft.. wer bei reichelt elektronische bauelemente bestellen kann und nen lötkolben benutzen möchte (und deshalb auch haben muss)
und wer nen rechner schonmal aufgeschraubt hat.. der sollte wohl auch in der lage sein zu erkennen das festplatten und cd laufwerke nicht gerade mit starkstrom betrieben werden^^
« Letzte Änderung: Februar 10, 2012, 18:56:55 von StarGoose » Gespeichert

Bitte beachten, neue Forenregel bezüglich Sponsorenwerbung:
http://www.modding-faq.de/Foru...62083#msg162083
OlafSt
Global Moderator

*

Karma: +12/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2137


Master of STLCD and LISA III


Profil anzeigen
Re: [Tutorial] kapazitiver Sensor - Teil 1 (Taster)
« Antwort #59 am: Februar 10, 2012, 23:12:03 »

Zitat
Wenn dir die Frage zu dumm erscheint geh bitte einfach nicht darauf ein!
Nur der Vollständigkeit halber möchte ich noch anmerken, das ich hier Moderator bin - es ist schlicht und ergreifend mein Job hier, auf Fragen wie die Deine zu antworten.

Nur, wie @Stargoose schon bemerkte, setzen wir hier ein wenig Kenntnisse in Elektronik voraus. Und die Tatsache, das Strom von Plus nach Minus fließt und das dazu Drähte nötig sind, lernt man wirklich schon sehr früh. Alles andere kann man sich hier in unseren Tutorials (von denen ein paar von mir geschrieben wurden für Leute wie dich, mit nur wenig Elektronikkenntnissen) anlesen und mit etwas "Power to the Brain" dann auch umsetzen.

Nach wir vor: Nix für ungut.
Gespeichert

Erstens: Lies was da steht. Zweitens: Denk drüber nach. Drittens: Dann erst fragen
Seiten: 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 ... 11 nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge      

Powered by MySQL Powered by PHP
eXTReMe Tracker
Seite erstellt in 0.038 Sekunden mit 19 Zugriffen.
© 2001-2009 MODDING-FAQ FORUM | SMF
Alle Rechte vorbehalten.
Prüfe XHTML 1.0! Prüfe CSS!