Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Mai 22, 2018, 17:26:59
Übersicht Ungelesene Beiträge auflisten Hilfe Suche Spiele Mitgliederkarte Kalender Login Registrieren

Schnellsuche
+  MODDING-FAQ FORUM
|-+  Hardware & Software
| |-+  Kühlung (Moderatoren: StarGoose, TT_Kreischwurst)
| | |-+  Wasserkühlung
  « vorheriges nächstes »
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: 1 [2] 3 4 5 nach unten Drucken
Autor Thema: Wasserkühlung  (Gelesen 26511 mal)
TT_Kreischwurst
Modder der Apokalypse

*

Karma: +9/-0
Offline Offline
Beiträge: 1007


42


Profil anzeigen
Re: Wasserkühlung
« Antwort #15 am: Februar 6, 2010, 23:20:58 »

Bloss wollte ich den Radiator und eine Selbstgebastelte Chipsatz-Kühlung noch mit einbeziehen. Eigentlich bräuchte ich noch 2 für den Spawa-Kühler.
Sorry mein Fehler  headcrash .
Gehirn scheinbar auf Wochenende gestellt. Zumindest an den Radi hätte ich denken können Roll Eyes

Wie auch immer. Wie hast du denn vor die Kühler zu bauen?

Achja und p.s.: weil wir über Messing/Kupferrohr sprachen: im Praktiker sah ich heute meterweise verkaufte Kupferrohre in allen erdenklichen Dicken zu meterpreisen von ca. 4-6€ (in moddingnutzbaren Dicken). Also ich würd dir allein der Konformität wegen zu Kupfer raten. Ich weiss nicht ob sich die Antikorrosionschemikalien mit Messing vertragen... Bei den Produktbeschreibungen steht immer nur für CU und Al .. Sicher weil das im WaKüsektor (fast) die Einzigen verbauten Metalle sind, aber man weiss ja nie. Außerdem ist ja alles nach außen liegende Kupfer nochmal ein (mini)-Passivkühler an die Umgebungsluft im Case Grin

Liebe Grüße,
die Wurst
Gespeichert

    - - -  Auch Dummheit ist eine Gabe Gottes, man sollte sie jedoch nicht missbrauchen!   - - -
           
Boldar
LCD-Checker

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 238



Profil anzeigen
Re: Wasserkühlung
« Antwort #16 am: Februar 18, 2010, 11:02:59 »

Also ich hab jetzt mal ne Anfrage an Innovatek gestellt, wie das mit ihren Zusätzen und Messing aussieht.
Ich habe nämlich erstens eine etwas speziellere Konstruktion vor, wofür ich schon genau passende Messing-Teile gefunden habe, und zweitens sieht Messing einfach Cooler aus.
Ich habe zudem auch noch nach so selbstdichtenden Anschlüssen gesucht, so dass man die Schläuche zu einem eventuellem externem Radi einfach unterbrechen kann, aber die kosteten irgendwie fast 100 €??

Ich denke, da kommt die Variante mit 2 Kugelhähnen billiger.
Oder gibts diese Selbstverschliessenden Teile auch in billig?
mfg Boldar.
Gespeichert

TT_Kreischwurst
Modder der Apokalypse

*

Karma: +9/-0
Offline Offline
Beiträge: 1007


42


Profil anzeigen
Re: Wasserkühlung
« Antwort #17 am: Februar 18, 2010, 14:24:48 »

Augen auf! Verlinkte Version ist eine von ca. 20 10/8-Lösungen bei Aquatuning unter 20€.

Ansonsten: Warum Radi extern? Kein Platz mehr im Case? Das Zuführen der Schläuche und Kabel für die Lüfter ist doch nervig, oder?

Liebe Grüße,
TT_Kreischwurst
Gespeichert

    - - -  Auch Dummheit ist eine Gabe Gottes, man sollte sie jedoch nicht missbrauchen!   - - -
           
Boldar
LCD-Checker

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 238



Profil anzeigen
Re: Wasserkühlung
« Antwort #18 am: Februar 18, 2010, 14:37:03 »

Was würde ich bloss ohne dich machen...
Ich glaube, ich brauche echt mal nen Bios-Update fürs Gehirn.



Warum Radi extern: Ich habe da sowas in planung.
Hat mit 2 Kreisläufen samt 2 Pumpen, nem 2tem netzteil, nem (großem) Haufen Peltier-Elementen, nen paar selbstgefrickelten Kühlern, noch zwei Radis, einer komplizierten Elektronik und einem 2t-PC als Steuerung zu tun.
Aber bis hier (wenn überhaupt) mal Bilder kommen, dauert das noch ewig, denn das Zeugs ist ja alles nicht billig. Aber gegen das Kondenswasser habe ich nach intensiver Rücksprache mit einem (btw sehr kompetentem) Chemielehrer und einem Physik-Professor was gefunden.

Aber selbst wenn das nicht klappt, habe ich für die Anschlüsse verwendung, denn ja, auch so kommt der Radi extern.
Es gibt da nämlich Pläne zu einer etwas Platz-bedürftigen Dämmung und Entkoppelung.
Wenn auch die Version ohne die Schwebende Aufhängung und ohne Flüssighelium...
Gespeichert

mak
Modder der Apokalypse

*

Karma: +3/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1147


M/A/K


Profil anzeigen WWW
Re: Wasserkühlung
« Antwort #19 am: Februar 18, 2010, 17:31:34 »

Ich sehe, du hast was grosses im Sinn. Etwas Ähnliches hatte ich auch mal vor, aber habs wieder verworfen weils mir zu teuer und stromfressend war... Wie dem auch sei, ich erwarte gespannt deine Ergebnisse.
Gespeichert

M/A/K hat gesprochen!
Athlon X2 6400 + Xigmatek Achilles / 2x 2 GB RAM / 64 GB SSD / ATI 5850 / C433 / Windows-Rating: 6.3
Boldar
LCD-Checker

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 238



Profil anzeigen
Re: Wasserkühlung
« Antwort #20 am: Februar 18, 2010, 18:33:57 »

Weisst du denn zufällig, wo man am günstigsen Peltier-Elemente kriegt?
Also: Am meisten Leistung fürs Geld?
Gespeichert

TheSkorpion
Dremelfreund

*

Karma: +1/-0
Offline Offline
Beiträge: 122


Fachgebiet: Elektronik


Profil anzeigen
Re: Wasserkühlung
« Antwort #21 am: Februar 18, 2010, 18:57:59 »

dein Vorhaben klingt spannend

also preiswerte Peltier-Elemente gibt es bei Pollin
hier der direkt Link

oder halt mal ebay fragen
Gespeichert
Boldar
LCD-Checker

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 238



Profil anzeigen
Re: Wasserkühlung
« Antwort #22 am: Februar 18, 2010, 19:07:46 »

Ja, die hatte ich auch schon gesehen, und das unterste ist mein bisheriger Kandidat.
Die Frage ist: Welchen Wirkungsgrad haben die?
Also, wieviel Watt Abwärme kriegen die weg?
Kann man von so etwa 60% Der Leistungsaufnahme ausgehen, oder weniger?
(Mit 60% gerechnet stimmen meine Planungen...).
Gespeichert

TheSkorpion
Dremelfreund

*

Karma: +1/-0
Offline Offline
Beiträge: 122


Fachgebiet: Elektronik


Profil anzeigen
Re: Wasserkühlung
« Antwort #23 am: Februar 18, 2010, 20:01:22 »

hm 60% ist ganz schon hoch angesetz

ich denke mal, dass ein Wirkungsgrad von 40% realistischer ist.
Du kannst ja auch testhalber ein Modul kaufen und den Wirkungsgrad ermitteln  Wink.

Aso...
bevor ich es wieder vergesse.
Hast du bei deiner Konstruktion daran gedacht, dass auf der kalten Seite Kondenswasser entstehen könnte?
Gespeichert
Boldar
LCD-Checker

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 238



Profil anzeigen
Re: Wasserkühlung
« Antwort #24 am: Februar 18, 2010, 20:47:08 »

Zitat von Oben:

Aber gegen das Kondenswasser habe ich nach intensiver Rücksprache mit einem (btw sehr kompetentem) Chemielehrer und einem Physik-Professor was gefunden.

Im Normalfall wird allerdings nur knapp unter Raumtemperatur gekühlt.
Gespeichert

TheSkorpion
Dremelfreund

*

Karma: +1/-0
Offline Offline
Beiträge: 122


Fachgebiet: Elektronik


Profil anzeigen
Re: Wasserkühlung
« Antwort #25 am: Februar 18, 2010, 21:13:03 »

boaa...  headcrash

wer lesen kann ist klar im Vorteil  Grin
Gespeichert
mak
Modder der Apokalypse

*

Karma: +3/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1147


M/A/K


Profil anzeigen WWW
Re: Wasserkühlung
« Antwort #26 am: Februar 18, 2010, 22:20:36 »

hm 60% ist ganz schon hoch angesetz

ich denke mal, dass ein Wirkungsgrad von 40% realistischer ist.

Dem stimme ich zu. Ich besitze eines, welches mit maximal 15V und 3A arbeitet und somit 45W elektrische Leistung aufnimmt. Es kann maximal 35W Wärme aufnemen, was an der heissen Seite zu 80W Abwärme führt, was einer CPU entspricht.

Der Wirkungsgrad ist gleich Nutzen durch Aufwand, bei deiner Anwendung 35W / 45W = 7/9 = 77.78%. Wenn du den Aufwand aber als Kühlaufwand definierst, dann ist der Wirkungsgrad 43.75%.

Beachte: bei Temperaturdifferenzen sinkt der Wirkungsgrad, da Wärme in die "falsche" Richtung zurückfliesst. Wink
Gespeichert

M/A/K hat gesprochen!
Athlon X2 6400 + Xigmatek Achilles / 2x 2 GB RAM / 64 GB SSD / ATI 5850 / C433 / Windows-Rating: 6.3
Boldar
LCD-Checker

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 238



Profil anzeigen
Re: Wasserkühlung
« Antwort #27 am: Februar 19, 2010, 10:32:41 »

mmh.... Das ist schlecht...Die bei Pollin sind auch nicht wasserdicht vergossen, oder?
Steht da jedenfalls nicht.

Und , ich weiss nicht, ob ich dafür nen neuen Thread aufmachen soll, also frage ich mal hier:
was hat den das
http://www.pollin.de/shop/dt/N...026_011150.html
Display da fürn Anschluss? Hat das den Standard-PC-Anschluss? Also kriegt man das an ne Graka? Wenn ja, brauche ich unbedingt nen Mini-ITX-Board...^^


[edit@TT:]fehlerhaften Link korrigiert[/edit]
« Letzte Änderung: Februar 19, 2010, 10:53:02 von TT_Kreischwurst » Gespeichert

TT_Kreischwurst
Modder der Apokalypse

*

Karma: +9/-0
Offline Offline
Beiträge: 1007


42


Profil anzeigen
Re: Wasserkühlung
« Antwort #28 am: Februar 19, 2010, 10:59:44 »

Was das wasserdichte angeht, so Frage ich mich warum es überhaupt nötig ist. Zwischen Wasser-Wärmetauscher und Peltierelement einfach ne Kupferplatte und gut? Irgendwie kann ich das Problem noch nicht so recht greifen.

Wenn dir bezüglich des Displays das als Antwort nicht reicht, wäre ich dir sehr verbunden das Thema mal im Bereich LCDs Allgemein aufzumachen. Dort gehören Display und Controllerfragen eher hin als in die Kühlung Wink

lG
Gespeichert

    - - -  Auch Dummheit ist eine Gabe Gottes, man sollte sie jedoch nicht missbrauchen!   - - -
           
Boldar
LCD-Checker

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 238



Profil anzeigen
Re: Wasserkühlung
« Antwort #29 am: Februar 19, 2010, 14:08:02 »

Wenn das Peltier nicht wasserdicht vergossen ist, könnte sich innendrin, zwischen den Halbleitern Kondenswasser bilden. Und dafür habe ich keine Lösung.
Gespeichert

Seiten: 1 [2] 3 4 5 nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge      

Powered by MySQL Powered by PHP
eXTReMe Tracker
Seite erstellt in 0.021 Sekunden mit 19 Zugriffen.
© 2001-2009 MODDING-FAQ FORUM | SMF
Alle Rechte vorbehalten.
Prüfe XHTML 1.0! Prüfe CSS!