Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Dezember 10, 2018, 22:46:36
Übersicht Ungelesene Beiträge auflisten Hilfe Suche Spiele Mitgliederkarte Kalender Login Registrieren

Schnellsuche
+  MODDING-FAQ FORUM
|-+  Alles rund ums Modden
| |-+  User-Mods (Moderator: Saint)
| | |-+  "HT1" - CaseCON
  « vorheriges nächstes »
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: 1 [2] 3 nach unten Drucken
Autor Thema: "HT1" - CaseCON  (Gelesen 15099 mal)
vita
Kathodenjünger

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 91



Profil anzeigen
Re: "HT1" - CaseCON
« Antwort #15 am: Mai 28, 2010, 10:07:38 »

Kannst du vllt mal die Maße des fertigen HT1 posten?

Und was willst du da später für nen Kühler draufpacken? Weil wenns einer ist, der von oben Luft einsaugt, dann steht der in Konkurrenz mit dem Netzteil Lüfter und der Luftstrom ist an der Stelle eher suboptimal. Wenn ein Kühler alá Scythe Mugen 2 oder dergleichen drauf kann, dann könnte man den Lüfter so platzieren, dass der in den Netzteil Lüfter reinbläst. Beide Lüfter auf gleicher Drehzahl würden die warme Luft dann optimal abführen.
Wie viele Lüfter willst du in dem Segment, in dem der PC steckt insgesamt verbauen?

Gefällt mir sehr gut, das Projekt. Weitermachen  Cool.
Gespeichert
MAG
Case-Konstrukteur

*

Karma: +4/-1
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 658



Profil anzeigen WWW
Re: "HT1" - CaseCON
« Antwort #16 am: Mai 29, 2010, 23:51:47 »

Kannst du vllt mal die Maße des fertigen HT1 posten?
Mach ich. Mit dem nächsten Update sollst Du Sie bekommen.

...Und was willst du da später für nen Kühler draufpacken?...
Ein Phobya Wasserkühler.  Der sollte sich also mit dem Netzteil vertragen.  Wink

...Wie viele Lüfter willst du in dem Segment, in dem der PC steckt insgesamt verbauen?
Neben dem Lüfter im Netzteil, kommt vielleicht noch einer in die linke Seite.
Damit sollte der Luftstrom ausreichend sein.

Update:

Heute hab ich nicht so viel geschafft wie geplant.
Die Ausschnitte für das Netzteil und für das Mainbord sind aber fast fertig.

Die ein oder andere Unebenheit muss ich noch angleichen dann kann ich die Übergänge füllen.
"Was soll das den schon wieder bedeuten?" wird sich jetzt der ein oder andere fragen.
Ganz einfach. Das I/O-Blech hat keine umlaufende Auflage bzw. ist teilweise "offen". Diese
Lücken werde ich mit Polyester Harz schließen und den Übergang schön abrunden. Auch
die versenkten Nieten werden vergossen. Ich erhoffe mir dadurch nach dem lackieren eine
schon glatte Rückseite.

Hier erst einmal die Bilder vom aktuellen Zustand:






Gespeichert

Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennengelernt hat.
vita
Kathodenjünger

*

Karma: +0/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 91



Profil anzeigen
Re: "HT1" - CaseCON
« Antwort #17 am: Mai 30, 2010, 20:18:40 »

Stimmt... Das mit der Wasserkühlung steht ja im ersten Beitrag... Habs irgendwie wieder vergessen gehabt ^^
Gespeichert
MAG
Case-Konstrukteur

*

Karma: +4/-1
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 658



Profil anzeigen WWW
Re: "HT1" - CaseCON
« Antwort #18 am: Juni 2, 2010, 17:35:53 »

Auch heute habe ich nicht viel gemacht.
Es hat aber gereicht um die erste Spachtel aufzutragen.
Später wird es vielleicht noch ein kleines Update mit den ersten
Ergebnissen nach dem Schleifen geben.





@vita:
Die Maße des Rohgehäuses: 430mm x 395mm x 165mm (b x t x h)
Die Breite und die Höhe werden sich, bedingt durch die Seitenteile bzw. die Füße, noch etwas verändern.

@Falzo:
Danke fürs verschieben.

UPDATE

Nachdem ich in den letzten Tagen viel mit Planungen, Bestellungen und
einer ganzen Menge anderer Dinge beschäftigt war, gibt es wiedermal ein
neues Update. Da die DCMM jetzt auch so langsam näher rückt, wird es
vermutlich öfters was zu sehen geben.

Hier ist erst einmal das Ergebnis nach dem ersten Schleifen.
Klar das ich hier noch mal mit der Spachtel ran muss.




So, die darf jetzt erst mal trocknen.




Zwischenzeitlich kümmere ich mich etwas um die Platine.
Da sind noch einige Dinge drauf die ich nicht mehr benötige.

Der Schalter hier ist so ein Teil. Damit wird zischen FM - AM - Phono - Aux umgeschaltet.
Ich brauch neben "Tape / Play" nur noch den Aux Anschluss. Daher muss das Teil verschwinden.
Zwischen Tape und Aux wird später  mit dem MONITOR Schalter gewählt.


Natürlich müssen die entsprechenden Kontakte weiterhin überbrückt werden.
Dazu habe ich einfach eine kleine Brücke aus Silberdraht verlötet. Nix dolles also.


Die Spachtel an der Rückwand ist mittlerweile auch trocken.
Ob das Ergebnis so ist wie ich es mir vorstelle werde ich beim grundieren feststellen.

« Letzte Änderung: Juni 19, 2010, 21:07:49 von MAG » Gespeichert

Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennengelernt hat.
MAG
Case-Konstrukteur

*

Karma: +4/-1
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 658



Profil anzeigen WWW
Re: "HT1" - CaseCON
« Antwort #19 am: Juni 20, 2010, 22:45:28 »

Da das Mainbord nicht auf dem Luftstrom schweben kann, muss es natürlich festgeschraubt werden.




Um den Abstand von 23mm zu egalisieren verwende ich solche Hülsen.


Auf die richtige Länge gekürzt sieht das dann so aus.



Eine andere Baustelle ist das Laufwerk.


Es geht natürlich um das verlegen des Tasters und der LED. Ich habe mich noch nicht
festgelegt ob ich die LED verwende, vorbereiten kann ich es aber.
Die Platine ist mir nach dem entfernen des Deckels wehrlos ausgeliefert.


Hier zeigt sich wieder das es ganz gut ist nicht mehr verwendetes Material aufzuheben.
Das Flachbandkabel ist ein idealer Spender...


... für die benötigten Leitungen.


Wie so ein Kabel angelötet aussieht ist ja fast klar.
Ein Bild gibt es trotzdem.


Die Anschlüsse sind neben den originalen sicher am besten aufgehoben.


So sieht aus:
Gespeichert

Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennengelernt hat.
hilfen
Kathodenjünger

*

Karma: +1/-0
Offline Offline
Beiträge: 93



Profil anzeigen
Re: "HT1" - CaseCON
« Antwort #20 am: Juni 22, 2010, 01:28:58 »

hast du die beiden stecker draufgeklebt oder wie hast du die befestigt?
Gespeichert

nehmt meine rechtschreibfehler nicht ernst
TT_Kreischwurst
Modder der Apokalypse

*

Karma: +9/-0
Offline Offline
Beiträge: 1007


42


Profil anzeigen
Re: "HT1" - CaseCON
« Antwort #21 am: Juni 22, 2010, 07:05:58 »

heisskleberangebatzelt - sieht man doch...


...leider Sad
Gespeichert

    - - -  Auch Dummheit ist eine Gabe Gottes, man sollte sie jedoch nicht missbrauchen!   - - -
           
MAG
Case-Konstrukteur

*

Karma: +4/-1
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 658



Profil anzeigen WWW
Re: "HT1" - CaseCON
« Antwort #22 am: Juni 22, 2010, 09:53:10 »

.....leider Sad
Simmt.  Embarrassed
Ich habe es erst mit Cyanidkleber versucht. Hat aber nicht gehalten. Auf der Platine hat überhaupt kein Kleber gehalten. Auch der Heißkleber nicht.

Das die Stecker in Position bleiben ist nur der Menge an Kleber zu verdanken. Damit werden die Kontakte mehr oder weniger "festgeklemmt". Das ist sicherlich keine Lösung die man für eine Serienproduktion einplanen sollte, mit angeschlossenen Steckern sieht man den Kleber aber nicht mehr und halten tut es auch.

Wenn jemand einen anderen Vorschlag hat würde es mich freuen ihn zu hören.

MAG
Gespeichert

Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennengelernt hat.
TT_Kreischwurst
Modder der Apokalypse

*

Karma: +9/-0
Offline Offline
Beiträge: 1007


42


Profil anzeigen
Re: "HT1" - CaseCON
« Antwort #23 am: Juni 22, 2010, 10:04:56 »

Mit Isopropanol oder Aceton die Platine säubern und 2k-Epo-Kleber sind mein Wundermittel bei schwierigen Klebeszenarien  bestens

Naja nächtes mal wirds besser Wink

lG, TT
Gespeichert

    - - -  Auch Dummheit ist eine Gabe Gottes, man sollte sie jedoch nicht missbrauchen!   - - -
           
Falzo
Diktator vom Dienst
Administrator

*

Karma: +15/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5084



Profil anzeigen WWW
Re: "HT1" - CaseCON
« Antwort #24 am: Juni 22, 2010, 20:39:28 »

ich bin übrigens enttäuscht, das das mobo nicht auf dem luftstrom schwebt... das hatte ich jetzt eigentlich erwartet  Grin

wär zumindest mal was innovatives, son luftkissen-mod, also denk beim fleissigen weiterbasteln doch bitte nochmal drüber nach ;-)
Gespeichert

...bis einer heult!
find virtual reality related boards at https://vrforum.de
MAG
Case-Konstrukteur

*

Karma: +4/-1
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 658



Profil anzeigen WWW
Re: "HT1" - CaseCON
« Antwort #25 am: Juni 24, 2010, 01:41:52 »

Mit Isopropanol oder Aceton die Platine säubern und 2k-Epo-Kleber sind mein Wundermittel bei schwierigen Klebeszenarien  bestens

Naja nächtes mal wirds besser Wink

lG, TT
Ich habe zwar kein 2K Kleber, aber ich werde mal mit Polyesterharz einen weiteren Versuch starten.
Das ist an der Stelle zwar mehr als unsinnig, wenn es hält und besser aussieht ist es aber auch nicht schlecht.

ich bin übrigens enttäuscht, das das mobo nicht auf dem luftstrom schwebt... das hatte ich jetzt eigentlich erwartet  Grin

wär zumindest mal was innovatives, son luftkissen-mod, also denk beim fleissigen weiterbasteln doch bitte nochmal drüber nach ;-)
Ähhhhm..... Nö.  Tongue


Heute habe ich einen ersten Versuch gestartet das Plexiglas für die Seitenverkleidungen zu bearbeiten.
Da meine Stichsäge kurz davor ist sich zu verabschieden, ist es ein etwas riskantes Unternehmen.
Warum seht Ihr gleich.

Das hier sind die Platten für die Seiten. 10 mm stark und etwas größer als benötigt.
Das "etwas Größer" wollte ich haben, um Fehler beim feilen der Radien korrigieren zu können.


Angefangen habe ich mit der unteren Ecke an der Vorderseite.
Die ist mir ganz gut gelungen denke ich.


Auch beim näheren hinsehen.


Jetzt kommt das was ich mit riskant meinte. Das ablängen der Platte auf die Gehäusetiefe.
Weil die Blätter ist meiner Stichsäge hinsägen wo sie wollen, kann ich nicht einmal daran denken einen geraden Schnitt hinzu bekommen. Da mir das bekannt ist habe ich bewusst den Schnitt etwas verlegt. Das was jetzt noch übersteht wird mit der Feile angepasst. Das ist zwar mehr Arbeit, im Moment aber nicht anders zu machen. Sobald ich eine neue Stichsäge habe kann ich mir sicher einiges an Feilarbeit sparen.


UPDATE

Da ich auf einige wichtige Pakete warte, konnte ich heute noch nicht mit dem eigentlichen Gehäuse weitermachen. Die Zeit heute habe ich damit verbracht die Verstärkerplatine weiter vorzubereiten.

Hier sind noch alle verbleibenden Potis und Schalter auf der Platine.


Da ich aber mir nicht die Platzierung der Regler auf der Front vorgeben lassen will, müssen die Teile ihren angestammten Platz verlassen.


Ein weiterer Punkt der mir nicht so gut gefällt ist die Verkabelung. Auch da muss ich was unternehmen.


So ist das ganze schon übersichtlicher. Sollte sich jemand fragen wie das jetzt funktionieren soll, dem kann ich sagen das die Kabel auf der Rückseite genau so gut ihren Sinn erfüllen.  Wink


Als letztes habe ich noch mit dem verlöten des Schalters begonnen.
Das Ergebnis gefällt mir bis hierher ganz gut. Ob ein Sleeve zur optischen Aufwertung noch über die Kabel kommt steht noch nicht fest.
« Letzte Änderung: Juni 25, 2010, 00:12:47 von MAG » Gespeichert

Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennengelernt hat.
Falzo
Diktator vom Dienst
Administrator

*

Karma: +15/-0
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5084



Profil anzeigen WWW
Re: "HT1" - CaseCON
« Antwort #26 am: Juni 25, 2010, 20:20:26 »

wenn es HiFi bleiben soll, sind kurze Signalwege das A und O! Ich empfehle die Kabel an Schalter und Potis so kurz wie möglich auszulegen. sonst sieht der Schalter mit dem kabel schick aus, sleeve ist da imho ueberfluessig.
Gespeichert

...bis einer heult!
find virtual reality related boards at https://vrforum.de
MAG
Case-Konstrukteur

*

Karma: +4/-1
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 658



Profil anzeigen WWW
Re: "HT1" - CaseCON
« Antwort #27 am: Juni 26, 2010, 19:49:28 »

wenn es HiFi bleiben soll, sind kurze Signalwege das A und O! Ich empfehle die Kabel an Schalter und Potis so kurz wie möglich auszulegen. sonst sieht der Schalter mit dem kabel schick aus, sleeve ist da imho ueberfluessig.

Die Kabel werde ich natürlich fast so kurz halten wie möglich. Ein paar anständige Radien sollen aber schon möglich sein.
Das mit dem Sleeve überlege ich mir noch. Wenn die Kabel alle einheitlich sind, ist doch auch ganz hübsch.


Heute hat sich eine kleine Frage aufgetan. Durch die aktuell vielen Bewegungen in der Verkabelung hat sich das "Ding" hier gelöst. Es war zischen den beiden Leitungen vom Netzkabel verlötet.

Ich frage mich jetzt was das ist?



Kann mir jemand damit weiterhelfen?
Mich würde die Bezeichnung und die Funktion interessieren.

MAG

Gespeichert

Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennengelernt hat.
Crashdummy
Herr der Lüfter

*

Karma: +1/-0
Offline Offline
Beiträge: 393


Wenn, denn richtig


Profil anzeigen
Re: "HT1" - CaseCON
« Antwort #28 am: Juni 26, 2010, 20:05:30 »

Sieht nach einem Entstörkondensator aus.
Gespeichert
MAG
Case-Konstrukteur

*

Karma: +4/-1
Offline Offline
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 658



Profil anzeigen WWW
Re: "HT1" - CaseCON
« Antwort #29 am: Juni 28, 2010, 19:58:40 »

Sieht nach einem Entstörkondensator aus.

Danke. Das habe ich jetzt auch schon von anderer Stelle gehört. Er wird einfach wieder so eingelötet wie er war. Dann kann nichts schief gehen.



Nach dem ich die letzten Tage hauptsächlich mit löten / planen beschäftigt war gibt es nicht besonders viel zu sehen.

Ein Fortschritt gibt es bei der Befestigung der Platine.
Der große Kühlkörper geht über die ganze Platine und ist an mehreren Stellen damit verbunden.
Beim Original war das auch ein Teil der Platinenbefestigung. Dabei soll es auch bleiben.
Dazu habe ich an beiden Enden, hier ist nur eins zu sehen, von de Unterseite her zwei Schrauben durch das Bodenblech gesteckt und gekontert.


Dann noch zwei Muttern als Auflage und zwei für die eigentliche Befestigung.
Optisch wird die Angelegenheit natürlich noch aufgewertet.



Da die Signale auch in bzw. aus dem Gehäuse kommen müssen, sollten ein paar Anschlüsse verbaut werden.
So sieht das bei HT1 aus. Eingänge für PC / AUX und ein paar Lautsprecher. Das reicht.


Um die Stromversorgung auch ordentlich verbauen zu können bediente ich mich einem Ausschnitt aus dem alten Rückblech.


Das ist Stahlblech und damit eine richtig gute Schablone um die Durchbrüche zu fräsen.


Hier das vorläufige Ergebnis:
(Detailaufnahmen reiche ich nach dem lackieren bzw. der finalen Montage nach)



UPDATE

Nachdem die endgültige Hardware eingetroffen ist, konnte ich mich an die Positionierung das optischen Laufwerks machen.

Um die Position festlegen zu können, habe ich erst einmal das Mainbord und das Netzteil "eingebaut".


Das Laufwerk ist so ganz gut platziert. Auf der linken Seite hätte ich mehr Platz, so komme ich aber meinem ersten Entwurf am nächsten.


Natürlich muss ich erst einmal wieder alles anzeichnen.


Jetzt gibt es kein zurück.


Ein paar Minuten später:


Weil ich ich neugierig bin habe ich mal schnell eine provisorische Beleuchtung eingeklebt.
Hier ist erst einmal eine 3mm LED (Art-Nr. 13601) von LUMITRONIX eingesetzt. Später werden mehr verwendet.



Und hier mit geschwärtzer Sichtseite:



Die DVD Blende wird später natürlich noch geschwärzt.

Morgen mehr.
« Letzte Änderung: Juli 7, 2010, 15:13:13 von MAG » Gespeichert

Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennengelernt hat.
Seiten: 1 [2] 3 nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge      

Powered by MySQL Powered by PHP
eXTReMe Tracker
Seite erstellt in 0.056 Sekunden mit 19 Zugriffen.
© 2001-2009 MODDING-FAQ FORUM | SMF
Alle Rechte vorbehalten.
Prüfe XHTML 1.0! Prüfe CSS!