Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
August 11, 2020, 11:47:52
Übersicht Ungelesene Beiträge auflisten Hilfe Suche Spiele Mitgliederkarte Kalender Login Registrieren

Schnellsuche
  Zeige Beiträge
Seiten: [1] 2 3 4 5 6 ... 14
1  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Re: Drehtaster? am: November 13, 2005, 20:44:37
conrad.de funzt bei mir irgendwie nich

ich weis demnach nich ob die nummer funzt

wenns geht schau ich das teil mir mal an



edit:
jetzt gings. Frage ist ob das verwendbar ist und ob ich da irgendwie den knopf ändern kann  Grin
un wie ich den dann am dümmsten anschlies, ich kenn die teile nicht


edit2: ich seh grad das es den auch mit 2 schliesern gibt, dann is alles klar. Das heist ich dreh nach links - schlieser 1 schliest -  oder nach rechts schlieser 2
k danke
2  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Re: Drehtaster? am: November 13, 2005, 13:24:11
conrad.de funzt irgendwie nich  Huh

aber wiegesagt ich will das rad nich zweimal erfinden wenns sowas gibt nehm ichs auch gern  bestens
3  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Re: Drehtaster? am: November 13, 2005, 01:32:00
stimmt ja is sowieso nur ein taster Oo hab da zu kompliziert gedacht  Roll Eyes


Hm ja wenn ich den Ein Aus Ein taster nehm dann is das problem das ich nach gefühl tasten muss. Hab ich jetz einma gedrückt oder zweima? Also bin ich in Pos. 1 oder 2
4  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Drehtaster? am: November 13, 2005, 00:49:31
Hallo

Das andere bin ich nebenbei am bauen, ich brauch noch teile und komm nich dazu das zu bauen.

Da ich nebenbei noch an der planung eines HTPCs bin hatte ich eben eine Zündende idee: Drehtaster

Was ist das?
Das ganze soll ein Taster ein mit dem ich mit der drehung nach links den pc einschalte und bei einem Dreh nach rechts das CD/DVD laufwerk öffne bzw wenn es offen ist und ich nochmal drücke schliese.

Nun steh ich vor der frage wie ich das mch..

idee 1: Einen alten poti mit aluknopf nehmen und oben und unten einen stift montieren an den ich jeweils eine kleine Feder (kuli zB) anbau das der knopf nicht in der position bleibt sondern zurückschnellt wenn ich loslass. Das ganze dann in einem PVC rohr oder so und die Taster an der Wand des Rohres mit Heiskleber fest gemacht...
Skizze:


Wäre das so realisierbar? Gibts sowas vll fertig zu kaufen? Man muss das rad ja nicht zweimal erfinden. Und wie wäre das lösbar mit dem CD Laufwerk? Relais wäre eine möglichkeit (ein taster wird geöffnet wenn das laufwerk sich öffnet, an dem relais fällt der strom ab und ein anderer stromkreis wird gechlossen so das der taster eine zweite funktion erhält).
Hm...
5  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Re: Analog Voltmeter aus dem Auto als Tempmeter am: November 7, 2005, 06:38:28
okay das voltmeter hab ich jetz da, auseinander gebaut bekommen hab ichs noch nich.

Teile besorgtbekommen auch noch nich, aber: Kann ich nich auch nen LM324N nehmen? Den hab ich noch im eleganten Dil-Gehäuse hier ^^
6  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Re: Analog Voltmeter aus dem Auto als Tempmeter am: Oktober 28, 2005, 13:31:15
ja ich depp habs dan auch gemerkt, wegen der Taster als Schalter sache  Lips Sealed Roll Eyes


Ok danke für den Hinweis mit dem Sensor. Bei reichelt hatte ich mich umgeschaut gehabt ob die Datenblätter was gescheites ausgeben, aber mit den Messwerttabellen und Kennlinien nun ja die brachten mir gar nichts.

Dann:
Mit der von Crawler gezeiten einfach Schaltung muss ich dann diese 0-340mV bis auf das 70 fache (also bei 50°C 11,9V) anheben. Dann hätte ich ja was ich wollte Smiley cool danke


Edit: gibts eigentlich ein Programm um Skalen zu generieren? So als Prototyp für meine Temp skala ... wär ganz praktisch ^^
7  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Re: Analog Voltmeter aus dem Auto als Tempmeter am: Oktober 28, 2005, 10:30:18
ah ok dann is das doch ein kleineres problem.

wenn ich den NTC besorgt hab (is ja "wurscht" welcher) kann ich ja mal aufbauen und probeweise testen

nur wie hab ich die vergewisserung das ich bei 15°C 8V und bei 50°C 12V hab? Das zu Kalibrieren verlangt ein thermometer und eine wärmequelle die einstellbar ist *g* hab ich beides nich  Huh

Und ja hast recht, Wärmequellen sind HDDs und ggf CPU

Ich hab als "zu messende Wärmequelle" das Wasser angenommen Wink

Jetzt noch die Frage wie ich den Sensorkörper bau. Entweder ich nehm das hier im anhang. Dann müsst ich nur eine M14x1,5 Schraube nehmen, die hohlbohren und den Sensor mit harz eingiesen.

Oder ich nehm einen alustrang, bohr den hohl und bohr oben ein sackloch rein, ebenso den fühler eingiesen.

Ich glaub Variante 1 wäre einfacher *g*
8  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Re: Analog Voltmeter aus dem Auto als Tempmeter am: Oktober 28, 2005, 09:46:00
das wasser is ja die wärmequelle  Grin


Die NTC und PTC Widerstände hatten wir in der Schule mal für 10min angeschnitten, dasich die verwechsel tut mir leid *g* - bzw das mit dem Spannungsteiler.

Logisch ist es schon das ich ja eine Spannungsdifferenz brauche.

Und jetzt gibt es noch das Problem das das Voltmeter bei 8V ersten Ausschlag zeigt. Fraglich ist aber ob der NTC bei 0°C eine Spannung "ausgibt" oder nicht.wenn bei 0°C 8V anliegen funktioniert das vorhaben dem Voltmeter eine Temperaturskala zu verpassen. Ich könnte auch sagen das bei 10°C der erste ausschlag beginnt. Wakü temp is ja idr ~35°C - bei einem HTPC vll sogar ~40°C. Das heist eine Anzeige von 10-20°C bis 50°C  wäre angenehm. Fragt sich nur welche Spannungen da anliegen.

Und ja ich hab vor endlich mal ein Projekt zu ende zu führen  headshot
9  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Analog Voltmeter aus dem Auto als Tempmeter am: Oktober 28, 2005, 07:50:42
HI

Ich meld mich auch mal wieder *g*

mit einer kleinen Elektronischen Frage.

Ich hatte die Zündende Idee für eine WaKü eine Analoganzeige für die Temperatur zu nehmen. Eben so das im Ausgeschalteten Zustand nichts zu sehn ist.
Gibts ja zu kaufen.
Problem: Fängt bei 40°C an.
Ok Gedanken gemacht.

AH! Idee: Man könnte ja ein Voltmeter nehmen. Denn: Bei 0°C hab ich eine gewisse spannung (oder nicht) und bei 5°C hab ich eine bestimmte spannung und bei 20°C hab ich eine bestimmte Spannung. Ich müsste also nur so ein Standartvoltmeter von VDO umbauen.

Eigentlich kein Thema.

Wenn da nicht das kleine problem mit den Sensoren wäre

1. Welchen Sensor nehm ich? Bei Reichelt die Teile wäre alle zum Löten, das heist ich müsste mir noch was bauen das ich die direkt ins Wasser tauchen kann - und wenns ein Kleines gehäuse ist

2. Sind das wenn ichs nich total verwechsel (wie immer  headcrash) PTCs... der Widerstand geht hoch wenn die Temperatur Steigt, und wenn der Widerstand steigt sinkt die Spannung. Und ich wollte kein Rückwärts arbeitendes Instrument... Also bräuchte ich einen NTC (wie gesagt mit der verwechselei Cheesy ). Nur die bei reichelt helfen mir mit der gebung der Daten wieder nur mit I und R werten gar nicht weiter..

Joa vll habt ihr eine idee!?

Mfg Smiley


Edit: Die Taster Als Schalter Schaltung, wenn ich den PC ausschalte ist dann das zu schaltende wieder eingeschaltet? Blöd formuliert... *g*
10  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Re: Stabile spannungen schalten? am: Juli 19, 2005, 07:19:53
warum is Q2 an C/E auf Masse? Der schaltet sodoch gor nix ..
11  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Re: Stabile spannungen schalten? am: Juli 19, 2005, 00:17:49
es wäre schon mal einfacher wenn du deine reihenschaltungen zusammen packen würdest (statt  5x 1Ohm in reihe einfach 5Ohm)

dann arbeitest du viel mit spannungsteilern, potis nehmen? Kannst du die werte vielleicht auch noch besser einstelle

nur eine idee
12  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Re: Atmel - Relais; 5-12V - 230V am: Juli 16, 2005, 18:16:27
es geht mir überhaupt um die relais schaltung

die is ja weniger das problem
nur der dimmer macht mir sorgen
entweder tasten
oder mit poti

aber ihr habt mich arg ins zweifeln gebracht -.-
13  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Re: Atmel - Relais; 5-12V - 230V am: Juli 16, 2005, 18:07:58
nich ganz

momentaner stand der dinge:
Ich möchte über 12V das LIcht ein/aus schalten, den rollo hoch und runer fahren, das licht dimmen, und sonstige dinge ein und ausschalten (das weis ich noch nich das seh ich dann)

das ganze soll momentan "analog" über Realais laufen.
also12V schalten 230V


idee:
das ganze über Atmel statt relais (also elektronisch digital) realisieren. Dann über 5V Leitungdie 230V schalten
14  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Re: Atmel - Relais; 5-12V - 230V am: Juli 16, 2005, 17:20:58
die elektronische lösung steht erst mal in den sternen, will erst mal das ganze mit relais ans laufen bringen

nur wie ich über 12V Taster Dimme ist ne gute Frage..

Ich werde Hallogen verbauen, aber wohl Hochvolt... wegen der Dimmerei ...
15  Alles rund ums Modden / Elektronik, Elektrik / Re: Atmel - Relais; 5-12V - 230V am: Juli 16, 2005, 15:46:31
ne ich will halt wie gesagt an 4stellen über 12V Taster schalten (die lösung erschien mir am einfachsten zu realisieren)


nur was ich noch nich weis is wie ich den Dimmer realisiere (wegen den 12Vtaster)
Seiten: [1] 2 3 4 5 6 ... 14

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge      

Powered by MySQL Powered by PHP
eXTReMe Tracker
Seite erstellt in 0.045 Sekunden mit 22 Zugriffen.
© 2001-2009 MODDING-FAQ FORUM | SMF
Alle Rechte vorbehalten.
Prüfe XHTML 1.0! Prüfe CSS!