MODDING-FAQ FORUM

Alles rund ums Modden => User-Mods => Thema gestartet von: Andreoid am August 27, 2010, 22:25:21



Titel: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am August 27, 2010, 22:25:21
Hi alle zusammen!
Ich möchte euch hier ein paar Bilder zeigen was ich (André) mit einem Freund (Finn) in unserer Freizeit so Basteln.

Seit 2007 bestehen nun unser Bastelthreads auf Hobbybasis in ein paar Foren.
Unsere Wasserkühlungseigenbauten haben schon viele begeistert, und bestimmt
werden ein paar von euch unsere selbstgebastelten Kühler schon kennen.
In Zusammenarbeit mit vielen Forenusern haben wir eine menge Kühler entwickelt.
Ihr könnt hier ganz nah dabei sein und mit Entscheidungen treffen. :)

hier mal ein Bild davon was wir so zaubern können und damit ihr seht was euch hier noch so erwarten kann ;)
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.11.09/9.jpg)

zum Anfang erst einmal ein bild von unserer alten Werkstatt bei mir im Keller:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.11.09/1.JPG)
Links eine Dämmkiste mit den CNCs, rechts unsere Manulle Bohrmaschine.
und unten: ich beim kleben des CNC kühlmittelablaufs...was ne sauerrei das war
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.11.09/2.JPG)
es war echt verdammt klein.
die Werkstatt war 9m² groß und ist mittlerweile zu klein für unsere neue CNC
aber dazu weiter unten mehr

(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.11.09/8.jpg)
links, unsere erste CNC - rechts, ein paar EVGA 680i Spannungswandlerböden

und eine cad unserer neue CNC Fräse...
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.11.09/5.5.png)
in dem Thread könnt ihr bei der entstehung dabei sein ;)
also,.. von der CAD bis in die reale Umsetzung..

da der alte Keller ist für so einen CNC-Trümmer aber viel viel viel zu klein war haben wir uns nach was neuem umgesehen.
Ein Bekannter hatte noch ein wenig platz für in seiner halle.
Der Platz war zwar nur doppelt so groß wie bei mir im Keller, aber das wird wohl hoffentlich ausreichen.
Vor allem war es ebenerdig!
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.11.09/3.JPG)

in den nächsten Posts werde ich euch mal Bildern von dem Umbau der neuen Werkstatt zeigen.

Ich freue mich wenn ihr euch mit für unser Hobby begeistern könnt und erwarte natürlich das ihr fleißig Fragen stellt! ^^


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Crawler am August 27, 2010, 23:13:24
Finde ich prima, dass ihr hier vertreten seid, mir gefallen eure Kühllösungen schon sehr gut. Da die Bidler jedoch die gleichen sind wie beispielsweise im Plexmod-Forum und obendrein die Texte nahezu identisch sind,, werde ich den Thread mal in die entsprechende Rubrik verschieben.
Ich denke, da ihr ja auch aus euren Wasserkühlern einen kleinen Profit ziehen möchte, ist Kaufen/Verkaufen/Werbung das passende Subforum.
Also schön weitermachen!


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: TT_Kreischwurst am August 28, 2010, 12:58:24
Als Kühlungsmoderator gibts von mir ein: "Wow, sieht ja echt interessant aus!"


Von mir(!) als privaten Bastelaugust kann ich aber nur folgendes sagen:
Erstmal kommt mir bei rigorosen Crossposting schon prinzipiell die warme Wurst...

Dann sehe ICH es mir lieber an, wenn Leute (mit Brandblasen an der Hand) 10 Eigenbaukühler direkt von der Herdplatte (samt Lot und Stichsäge) in den Müll werfen als die Arbeit der CAD-Meister im 4. Dan.. :)

Das Eintippen von CNC-Koordinaten, und malen von CAD-Skizzen begeistert mich genauso wie die Stempelsortierung im Strassenverkehrsamt...

Der richtig urige Eigenbau begeistert mich persönlich wesentlich mehr, als ein mega exaktes Ergebnis.


Euer Kühlerbau im Sinne "Do it youself-Kaufmodding" sieht schon echt interessant aus. Aber ich würd euch doch bitten etwas über die Kühler an sich zu erzählen... Ich meine was nicht in die Sparte "Geheimhaltung" eurer Heimfirma fällt.
Ich bin ein wenig enttäuscht das ihr euren Forenauftakt hier nicht mit soviel Engagement wie in anderen Plattforen gestaltet habt...

Momentan ists ja nur eine Mischung aus Fotostrecke und Werbekatalog..


Ich freue mich auf eine fachliche Diskussion über das professionelle "kaltmachen". Wenn du/ihr Lust hast/habt könnt ihr ja mal an ein oder 2 Modellen die Vorgehensweise und Materialwahl beim Bau beschreiben. Schwierigkeiten bei der Entwicklung etc... Auch vllt woher ihr die Dichtgummis bezieht und ähnliches. Vllt ein paar Tips für den kleinen Mann mit Stichsäge und Akkubohrer..
Irgendetwas in die Richtung stößt hier sicher auf mehr Resonanz ;)



Bis dahin: Liebe Grüße,
TT_Kreischwurst


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am August 29, 2010, 01:45:53
Zitat von: Crawler $txt[176] August 27, 2010, 23:13:24
Finde ich prima, dass ihr hier vertreten seid, mir gefallen eure Kühllösungen schon sehr gut. Da die Bidler jedoch die gleichen sind wie beispielsweise im Plexmod-Forum und obendrein die Texte nahezu identisch sind,, werde ich den Thread mal in die entsprechende Rubrik verschieben.
Ich denke, da ihr ja auch aus euren Wasserkühlern einen kleinen Profit ziehen möchte, ist Kaufen/Verkaufen/Werbung das passende Subforum.
Also schön weitermachen!
hey Crawler, freut mich, dass du uns schon kennst :)
texte nicht voneinander abweichen zu lassen macht ja auch keinen sinn..
wieso sollte ich die hier anders erzählen als wo anders ;)

hi TT_Kreischwurst danke für den was längeren willkommenstext.
dann werd ich mir auch mal die zeit nehmen dir da ordentlich zu antworten.
Zitat von: TT_Kreischwurst $txt[176] August 28, 2010, 12:58:24
Dann sehe ICH es mir lieber an, wenn Leute (mit Brandblasen an der Hand) 10 Eigenbaukühler direkt von der Herdplatte (samt Lot und Stichsäge) in den Müll werfen als die Arbeit der CAD-Meister im 4. Dan.. :)

die zeit haben wir hinter uns.. irgendwann kommt, mit viel oder weniger mühe, der kleine bastler auch zum cad/cam system :) besstes bsp.. albundy mit liquid extasy.. er hat damals nach uns angefangen mit dem wakügebastel. angefangen mit handgekurbelten kühlern und nun arbeitet er auch mim cad/cam. ab nem gewissen grad kommt man nicht mehr drum herum. ich kann nicht die alten kamellen von 2005 oder früher posten..
Zitat von: TT_Kreischwurst $txt[176] August 28, 2010, 12:58:24
Das Eintippen von CNC-Koordinaten, und malen von CAD-Skizzen begeistert mich genauso wie die Stempelsortierung im Strassenverkehrsamt...

Der richtig urige Eigenbau begeistert mich persönlich wesentlich mehr, als ein mega exaktes Ergebnis.
aber das ist doch auch garnicht das interessante an den threads! Ich zeige hier nicht ausschließlich Wasserkühler auf weißem hintergrund
ich gewähre einen Einblick in meine herstellungsmöglichkeiten und wie ich mir diese selber schaffe ^^,
eben das ganze drum herum,... so habt ihr das eigentlich bei keinem wahühersteller ;)
außerdem suche ich hier die Meinung der User wenn z.b. ein neuer design cpu Kühler, o.ä. entworfen werden soll..
man könnte also mit entscheidungen treffen.
Zitat von: TT_Kreischwurst $txt[176] August 28, 2010, 12:58:24
Ich bin ein wenig enttäuscht das ihr euren Forenauftakt hier nicht mit soviel Engagement wie in anderen Plattforen gestaltet habt...

da muss ich widersprechen, das stimmt so nicht. ich weis zwar jetzt nicht wo du in den anderen foren mehr engagement erkennst, aber ich finde das kommt durch das zusammenspiel mir interessierten usern und hat kein bisschen was mit der platform zu tun..  das jetzt weiter auszuführen geht mir jetzt aber zu sehr ins detail. wenn du möchtest und dich das interessiert, können wir uns da gerne mal per icq o.a. unterhalten.
Zitat von: TT_Kreischwurst $txt[176] August 28, 2010, 12:58:24
Ich freue mich auf eine fachliche Diskussion über das professionelle "kaltmachen". Wenn du/ihr Lust hast/habt könnt ihr ja mal an ein oder 2 Modellen die Vorgehensweise und Materialwahl beim Bau beschreiben. Schwierigkeiten bei der Entwicklung etc... Auch vllt woher ihr die Dichtgummis bezieht und ähnliches. Vllt ein paar Tips für den kleinen Mann mit Stichsäge und Akkubohrer..
Irgendetwas in die Richtung stößt hier sicher auf mehr Resonanz ;)

das lasse ich mal so stehen :)

ich freue mich natürlich auf interessierte leser
ich hoffe das auch ein paar "nichtmorderatoren" hier reinschauen ;P :D



Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: xonom am August 30, 2010, 13:44:16
ich bin mal gespannt wie das weitergeht, die kühler sehen nett aus auch wenn sich mich nich die bohne interessieren.

hoffe es gibt wirklich eine sehr genau beschreibung vom aufbau der cnc-fräse und mal ein paar nette bilder von den teilen die man damit fräsen kann.

und naja den wünsch mit dem nicht moderator kann ich dir leider nicht erfüllen  ;D


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: BrightShadow am August 30, 2010, 21:16:52
dann mach ich das :D

hatte gehofft dass noch ein paar mehr infos kommen zur fräse - das cad-modell sieht schonmal ganz n1 aus.
gibts dazu noch ein paar mehr daten?
was für ne maschine verwendet ihr dann zum fräsen?
welche genauigkeit hofft ihr fertigen zu können?
was für material außer kupfer wollt ihr fräsen?
angepeilte kosten für das teil
etc. pp

dass ihr das schon im CAD und in kleinserie macht stört mich absolut nicht. auch wenns vlt am grundgedanke des modders vorbeigeht. wenn man was für sich entdeckt hat, finde ich, spricht nix dagegen, dass auch professioneller zu betreiben.
wer toll fahrradfahren kann, besorgt sich schliesslich auch ein besseres fahrrad - vielleicht auch noch ein zweites und drittes (nicht dass ich das machen würde...). und wenn man noch besser ist, kommen eben auch leute auf einen zu und wollen auch was abhaben ;)

ich kenne eure anderen forenbeiträge übrigens nicht. deshalb bitte nicht unbedingt immer auf andere seiten verweisen. wenn ich meine infos wonaders herhaben wollte, könnte ich mich hier glatt abmelden. (und das wollt ihr doch nicht!)

so. weitermachen!


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: StarGoose am August 30, 2010, 23:13:53
auch von meiner warte mal ein einwurf zum modden vs. cad wakü herstellung

die allerwenigsten fertigen ihre luftkühler aus dem ganzen block oder stapeln selber passend ausgestanzte bleche auf heatpipes ^^

nein sie greifen auf handelsüblich angebotenes zurück und verändern es etwas. selbst beim klassichen modden werden seriengehäuse "nur" verändert.
von daher sehe ich da keinerlei widerspruch sowas auch hier zu präsentieren

es wird ja auch keiner als "kaufmodder" beschimpft weil er sein mainboard und netztteil nicht selber zusammenlötet ;)


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am August 30, 2010, 23:58:33



Zitat von: BrightShadow $txt[176] August 30, 2010, 21:16:52
hatte gehofft dass noch ein paar mehr infos kommen zur fräse - das cad-modell sieht schonmal ganz n1 aus.
gibts dazu noch ein paar mehr daten?
was für ne maschine verwendet ihr dann zum fräsen?
welche genauigkeit hofft ihr fertigen zu können?
was für material außer kupfer wollt ihr fräsen?
angepeilte kosten für das teil
etc. pp

also zu der CNC kommt noch der komplette baubericht :)
das kann ich recht fix bis zu einem gewissen stand posten, weil das schon was her ist.
die der gusskörper wiegt ~ 300kilo
mit den anbauteilen wtc wird alles nachher über 500kilo wiegen.
Zu dem zeitpunkt des umbaus unten haben wir 2 kleine aluminium cncs von ebay benutzt. die wogen grade mal 40 und 50kilo. von der stabilität her waren die ein witz.
bis jetzt hat der bau der cnc auf dem bild der cad über 3000€ verschlungen, wieviel dass noch kosten wird weis ich nicht, weil wir noch nicht fertig sind. einen großteil habe ich aber während der ausbildung gemacht.. von daher kann man die bisherigen kosten nicht als "kaufwert" betrachten .. da sind noch unbezahlbar viele abreitsstunden mit eingeflossen.
unsere kleinen alu cncs haben ne genauigkeit von 0.05mm,.. wenn ich was flotter fräse nur 0.1mm -.-
die große hat eine theoretische genauigkeit von 0.005mm,... wie das dann in der realität aussehen wird, muss ich dann mal messen :)
wir bearbeiten für die wasserkühler hauptsächlich kupfer und schwarzes delrin (kunststoff) ...aber auch ein bisschen messing oder alu (meist für halterungen)
machen mit der cnc aber nicht nur wasserkühler.. das siehst du auch schon hier am ende dieses posts :)
Zitat von: BrightShadow $txt[176] August 30, 2010, 21:16:52
ich kenne eure anderen forenbeiträge übrigens nicht. deshalb bitte nicht unbedingt immer auf andere seiten verweisen. wenn ich meine infos wonaders herhaben wollte, könnte ich mich hier glatt abmelden. (und das wollt ihr doch nicht!)

fein :)

naja ohne werkstatt keine neue cnc und keine kühler,..also...
der Raum für die neue Werkstatt sah zu Beginn so aus:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/ausbau1/1.JPG)

Abstellraum -.- gut das es staubsauger gibt ^^
(http://anfi-tec.de/forenbilder/ausbau1/2.JPG)

Die Wand die ihr hier seht, ist die Wand zur Außenseite.
Wir haben noch ein paar dicke Glasfasermatten eingebettet dass es im Winter nicht so kalt wird.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/ausbau1/3.JPG)

Das wird endlich mal eine helle Werkstatt... das ist wesentlich besser als ein Keller :)
(http://anfi-tec.de/forenbilder/ausbau1/5.JPG)

Dann gehts los mit der Verschalung:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/ausbau1/6.JPG)

Hier ist die erste Wand fertig:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/ausbau1/7.JPG)

das war garnicht so einfach mit den 2 schrägen Balken
(http://anfi-tec.de/forenbilder/ausbau1/8.JPG)

und hier die zweite Wand
(http://anfi-tec.de/forenbilder/ausbau1/10.JPG)

der Sägespanhaufen war nachher noch 5 mal so groß ^^
(http://anfi-tec.de/forenbilder/ausbau1/11.JPG)

-------------------------------------------------------------
-------------------------------------------------------------
-------------------------------------------------------------

das ich euch jetzt nicht nur mit dreckigen Werkstattausbaubildern langweile, hier auch mal was glänzendes!

Finn und ich haben uns mal zwei 16GB supertallent USB Sticks gekauft
die waren ideal um die zu "veredeln" ^^
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.11.02/usbstick/1.jpg)

ganz langsam und vorsichtig mit der CNC graviert
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.11.02/usbstick/2.jpg)

na das kanns ich doch sehen lassen oder?
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.11.02/usbstick/3.jpg)

(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.11.02/usbstick/4.jpg)


MfG Andreoid


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am August 31, 2010, 00:03:10
Zitat von: StarGoose $txt[176] August 30, 2010, 23:13:53
auch von meiner warte mal ein einwurf zum modden vs. cad wakü herstellung

die allerwenigsten fertigen ihre luftkühler aus dem ganzen block oder stapeln selber passend ausgestanzte bleche auf heatpipes ^^

nein sie greifen auf handelsüblich angebotenes zurück und verändern es etwas. selbst beim klassichen modden werden seriengehäuse "nur" verändert.
von daher sehe ich da keinerlei widerspruch sowas auch hier zu präsentieren

es wird ja auch keiner als "kaufmodder" beschimpft weil er sein mainboard und netztteil nicht selber zusammenlötet ;)
es hat ja auch garnicht jeder die möglichkeit zu sowas,.. viele haben nichtmal eine standbohrmaschine zuhause :(

seit anfi-tec vllt bin ich dann doch eher der verkaufmodder :D

aber jeder hat seine anfänge (entschuldigt die bescheidenen bilder)
hier mal mein aller aller erster wasserkühler...
(heute würd ich mir selbst eins hinter die löffel geben, dafür wie wie ich den damals hergestellt habe. das werkstück nicht gekörtn vorm bohren, das werkstück mit ner rohrzange gehalten statt in einem schraubstock und all so einen mist. wenigstens hatte ich eine schutzbrille auf :D)
Zitat:
dann hatt ich noch ein stückel von l*b*H    34*25*8 übrig
direkt mit passend zurechtgebrochenem 5mm starken plexideckel
(http://img270.imageshack.us/img270/328/bild0015nm.jpg)


wusste nur nich wie ich die kanalführung machen soll
(http://img270.imageshack.us/img270/7227/bild0007mo.jpg)
hab mich dann für die ganz links unten entschieden,...wegen der einfachheit


meine arbeitsstation sieht übrigends so aus ^^
(http://img36.imageshack.us/img36/7504/bild0018zy.jpg)
der bohrer läuft so unruhig, das er beim aufetzen auf das arbeitstück bis zu 2mm verrutschen kann :'( ,....hat mir fast meine 1/8er gewindevorbohrungen versaut!

dann hab ich erstmal die m3 vorbohrungen gemacht die das plexi halten,
damit ich die anschlussbohrungen direkt pasend mit auf das alu übertrag
danach schön die gewinde eingezogen (http://img36.imageshack.us/img36/3276/bild0008ua.jpg)

erstmal gucken ob auch alles sitzt
(http://img36.imageshack.us/img36/883/bild0023ux.jpg)

die schrauben standen aber so um die 3mm über
(http://img36.imageshack.us/img36/8760/bild0042gf.jpg)

also schrauben kürzen
(http://img36.imageshack.us/img36/1714/bild0032sm.jpg)

sooo dann dank dem angebot vom aldi
das gewinde für die 1/8er anschlüsse ziehen
(http://img36.imageshack.us/img36/1/bild0056xe.jpg)

dann noch einmal den 8,5er bohrer im alu versenkt, da die anschlüsse bei 5mm plexi noch ca 1mm weit hinausgucken,...und das wasser muss ja auch noch rauskommen ;)
(http://img36.imageshack.us/img36/7185/bild0068cc.jpg)

kanal bohren
(http://img36.imageshack.us/img36/9369/bild0071ap.jpg)

nochens mit der dremel nachgeschnitten
(http://img36.imageshack.us/img36/1539/bild0103og.jpg)
und fertig
(http://img36.imageshack.us/my.php?image=bild0114ge.jpg)
(http://img36.imageshack.us/img36/2507/bild0137ow.jpg)
(http://img36.imageshack.us/img36/4710/bild0143hp.jpg)
(http://img36.imageshack.us/img36/6279/bild0164mv.jpg)

als dichtung hab ich einen alten fahrradschlauch zurechgeschnitten
der kühler war aber wegen dem aluminium nie im einsatz


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am August 31, 2010, 00:04:44

mal im vergleich dazu wie ich 2007/8 einen kühler gefertigt habe:

-------------------------------alter text-------------------------------------
Das Forenmitglied fi.sh aus dem LUXX war so freundlich und hat mir sein 790i geschickt,
um es vermessen zu können.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/08.05.23/1.JPG)

Die große Heatpipekontriktion wird komplett ersetzt
(http://anfi-tec.de/forenbilder/08.05.23/2.JPG)

Erstmal runter damit (Schrauben werden Eingetütet, damit nu ja nix verloren geht)
(http://anfi-tec.de/forenbilder/08.05.23/3.JPG)

Die Chips werden mit Abdeckungen geschützt
(http://anfi-tec.de/forenbilder/08.05.23/4.JPG)

Und siehe da,..der SB kühler von uns der ach beim 680i und beim 780i gepasst hat passt auch beim 790i
wunderbar
(http://anfi-tec.de/forenbilder/08.05.23/5.JPG)

Der selbe Lochabstand nur um 90° gedreht : die NB des Motherboards
welche in der fertig gefrästen Version natürlich Anschlüsse in waagerechter Lage haben wird
(http://anfi-tec.de/forenbilder/08.05.23/6.JPG)

So nun kommen wir zum aufwändigsten Teil für das 790i

Die Vermessung der Spawas:
Manchmal wollen ein paar Leute das ich ihnen PWM(Spawa) Kühler fräse,..und sie wollen mir dann die Maße selber ausmessen und mir dann schicken.
Ich sage dann zwar jedes mal das ich das Board auf jeden Fall hier haben muss, und es selber vermessen muss, weils dann sonst am ende nichts passt.
So geschrieben, ist das nicht wirklich nachvollziehbar, aber seht selbst was für ein Aufwand dahinter steckt.
Mal eben die Lochabstände ausmessen, damit ist es bei weitem nicht getan.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/08.05.23/7.JPG)
(http://anfi-tec.de/forenbilder/08.05.23/8.JPG)

2 unglaublich Professionelle skizzen  : X
mit den für mich wichtgsten Maßen
einmal der linke PWM
(http://anfi-tec.de/forenbilder/08.05.23/9.JPG)

und der obere PWM
(http://anfi-tec.de/forenbilder/08.05.23/10.JPG)

hier wurden alle Maße ins CAD Programm eingegeben:
wieder der linke PWM
(http://anfi-tec.de/forenbilder/08.05.23/12.JPG)

und der obere PWM
(http://anfi-tec.de/forenbilder/08.05.23/11.JPG)


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am August 31, 2010, 00:05:43
für g1/4" Anschlüsse eine überaus knappe Angelegenheit!
Aber dennoch machbar.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/08.05.23/13.JPG)

Beide ausgedruckten CADs ,..und die erste Passprobe.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/08.05.23/14.JPG)

Nun wurden Verbesserungen vorgenommen, wie z.B. Verschiebung der Haltelöcher, Anschlüsse
Sowie Veränderung des Design, und Vereinfachung für die spätere Fertigung.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/08.05.23/15.JPG)

Dann habe ich die Böden mal aus Plexiglaß gefräst
nein, nicht weils toll aussieht, sondern weil wir Plexiglaß
~ 10 mal schneller fräsen können als das harte Kupfer,...ala rapid prototyping
(http://anfi-tec.de/forenbilder/08.05.23/16.JPG)
die zweite Passprobe hat ergeben, das die Haltelöcher noch um 0.1mm bzw das andere um ganze 0.4mm vershcoben werden musste,
um kein Verkanten bei der Montage zu gewährleisten.
des Weiteren saß der linke, recht kanpp konstruierte Kühler richtig an sineem fleck und eckte an keines der höherleigenden Bauteile in Umgebeung an.
(da ist das Plexi auch weider wunderbar zu gebrauchen, da es ja durchsichtig ist)


Prototyp passt, sitzt -> ab ans Kufperfräsen
Die PWMs machen wir grundsätzlich aus 5mm dicken Kupfer auf einer 80mm Breiten Schiene
Da muss man schon ein bisschen puzzeln, das man nicht allzu viel Verschnitt hat.
Außerdem sind wir da auch noch in der Länge begrenzt,.. weit über dem Schraubstock gespannt gibt es kaum noch gute Fräsergebnisse.
Im Hintergrund links kann man noch die kleine Kupfer CNC sehen, welche grade als Flächenspanner umgerüstet wird, so das man keinen Schraubstock mehr benötigt.
So können wir dann 300mm lange cu Stücke einspannen.
Wegen dem Umbau ist auch grade die größere Kunststoffcnc mit der Metallarbeit beshcäftigt :D
(http://anfi-tec.de/forenbilder/08.05.23/17.JPG)

das Custück wird ausgespannt und in jedes kernloch kommt ein Tröpfchen Öl
und dann ab unter den Gewindeschneider
(http://anfi-tec.de/forenbilder/08.05.23/18.JPG)

kaum zu gleuben das wir die vor einem Jahr noch 3 gängig geschnitten haben  : X
(http://anfi-tec.de/forenbilder/08.05.23/19.JPG)

die Rohrlinge werden auf einer seite rausgetrennt und dann komplett rausgebogen/brochen
(http://anfi-tec.de/forenbilder/08.05.23/20.JPG)


nach dem Schleifen udn Spülen & Oring einsetzen sieht der Boden dann so aus:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/08.05.23/21.JPG)

hier mal eine chronoligischer vergleich vom Prototypen bis zum fertigen Boden
(http://anfi-tec.de/forenbilder/08.05.23/22.JPG)



Die fertigen Kühler auf dem Board:
Beide
(http://anfi-tec.de/forenbilder/08.05.23/23.JPG)

Impressionen 1
(http://anfi-tec.de/forenbilder/08.05.23/26.JPG)

Besonders gut gefällt mir, das der obere PWM das Deckeldesign vom Linken Kühler mit übernehmen konnte.
So gibts ein stimmigeres Gesammtbild, und in der Fertigung ist es auch viel einfacher
Was noch postitiv zu bemerken ist, das es kein Mehschichtiger Kühler ist (wie die pwm Reihe der 680i und 780i)
Der linke PWM war jetzt mal wieder eine Herausforderung
------------------------ende vom alten text------------------------------------

mittlerweile läuft alles auch wieder ein kleines bisschen anders ab.. aber nicht viel
z.b. hab ich gleiche deckelsorten die ich immer wieder verwende (die schraubenköpfe sind mittlerweile auch immer alle versenkt)
so kann ich mir die deckel auf lager legen, und muss immer nur angepasste böden herstellen :)


iwie mag das forum viele bilder in einem post nicht :(
das wird dann aber nicht als fehlermeldung angezeigt, sondern der ganze post ist einfach weg -.-


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: TT_Kreischwurst am August 31, 2010, 09:35:33
Das liegt wahrscheinlich nicht ein deinen Bildern, sondern an einer gewissen Überlängesperre.

1.) Post splitten.
2.) Freuen.

Schön das es weitergeht... Dein erster (mit der Standbohrmaschine) Gefräster sieht ja mal cool aus-
Auf jeden Fall SEHR(!) interessant die Anfänge und Weiterentwicklungen zu sehen  :bestens:

lG,TT


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am September 2, 2010, 21:48:36
Zitat von: TT_Kreischwurst $txt[176] August 31, 2010, 09:35:33
Das liegt wahrscheinlich nicht ein deinen Bildern, sondern an einer gewissen Überlängesperre.

1.) Post splitten.
2.) Freuen.

Schön das es weitergeht... Dein erster (mit der Standbohrmaschine) Gefräster sieht ja mal cool aus-
Auf jeden Fall SEHR(!) interessant die Anfänge und Weiterentwicklungen zu sehen  :bestens:

lG,TT

danke für den tipp mit der überlänge

der erste kühler ist total murskig :D ..gut das die fotos so schlecht sind ^^

hatte mal einen alten cuplex, wo ich noch ein paar rillen reinfräsen wollte... da ist mir aber der fräser aus dem futter gerutscht.. dann hatte ich ein loch im boden des kaufkühlers -.-
soviel zur aufspannung.. das equipment und erst recht die erfahrung damit umzugehen, oder die schwachstellen zu kennen, entscheidet viel zu oft darüber, ob überhaupt ein ergebnis rauskommt.

weiter gehts mit dem Ausbau:

Finn hatte damals Angst dass man im Winter kalte Füße bekommt
und hat den Boden noch zusätzlich gedämmt
(http://anfi-tec.de/forenbilder/ausbau2/1.JPG)

gut geschützt beim Arbeiten mit der Kreissäge
(http://anfi-tec.de/forenbilder/ausbau2/2.JPG)

und die Säge kreischt los
(http://anfi-tec.de/forenbilder/ausbau2/3.JPG)

heute mal ein anderer Kameramann
(ich hockte zu dem Zeitpunkt mit nem frisch operierten Leistenbruch zuhause -.-)
(http://anfi-tec.de/forenbilder/ausbau2/4.JPG)

bis ins letzte Stück wurde der neue Boden verlegt:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/ausbau2/6.JPG)

fertig:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/ausbau2/8.JPG)
ob es jetzt was gebracht hat weis ich nicht...
wir haben da ja nie ohne den holzboden gearbeitet

Die 2 bessten Helfer während des Ausbaus anfang des jahres...Heizlüfter und Musik
(http://anfi-tec.de/forenbilder/ausbau2/7.JPG)


-------------------------------------------

hier mal 2 komplette Rundumansichten:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/ausbau2/9.JPG)
http://anfi-tec.de/forenbilder/ausbau2/gr9.JPG[/url]

für eine große Ansicht klickt ihr auf die links unter den Bildern.

(http://anfi-tec.de/forenbilder/ausbau2/10.JPG)
[url]http://anfi-tec.de/forenbilder/ausbau2/gr10.JPG

dann gings weiter mit dem innenausbau
zuerst wurden ein paar schubladen gemacht welche sich gut als unterlage beim sägen machten :)
und die erste werkbank (mit sitzehöhe) wurde eingezogen... aber da brauch ich keine fotos von zeigen... so langsam reichts auch mit holzbildern ^^
draußen wurds dunkel.. und die 2 baslter sind platt
naja das reicht auch.... sie durften dann wieder nach hause gehen ,..hehe

-------------------------------------------------------------
-------------------------------------------------------------
-------------------------------------------------------------

jetzt wieder was für alle die, welche hier nicht wegen dem werkstattausbau reingucken:

meine schwester hatte sich einen Dell laptop gekauft und der war ihr zu unpersönlich
da hab ich mal das logo rausgehebelt und 2 plaketten zum gravieren vorgedreht

erster versucht...
(http://anfi-tec.de/forenbilder/ausbau2/DSC06363.JPG)

da hat die cnc noch bei dem "n" rumgespackt
(http://anfi-tec.de/forenbilder/ausbau2/DSC06364.JPG)

unschwer zu eraten wie sie heißt ^^
(http://anfi-tec.de/forenbilder/ausbau2/DSC06367.JPG)

personalisierter dell :)


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am September 8, 2010, 10:45:37
kommen wir mal zu einem teil der währen dem basteln auf gar keinen fall fehlen darf (für mich zumindest)

musik!

ich hatte noch 2 große PA Lautsprecher übrig, bei denen aber die Hochtöner zerschossen waren
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.11.26/1.JPG)

aufgemacht und nachgeguckt
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.11.26/2.JPG)

die kleinen haardrähte waren von den kontakstellen abgerissen -.-
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.11.26/3.JPG)

sehr fein
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.11.26/4.JPG)

also aus dem kleber rausgefriemelt
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.11.26/5.JPG)

einen neuen dickeren draht eingelötet
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.11.26/6.JPG)

oben wieder raus, und festlöten
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.11.26/7.JPG)

getestet funktioniert :) - zusammenbauen
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.11.26/8.JPG)

und ab damit in die neue werkstatt
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.11.26/9.JPG)

-------------------------------------------------------

in der werkstatt ging es natürlich auch weiter.
alle schubladen waren fertig und die arbeitsplatten wurden komplettiert
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.11.26/10.JPG)

aufbewahrungsmöglichkeiten mit kramkisten
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.11.26/11.JPG)

computer für die cnc steuerungen
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.11.26/13.JPG)


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am September 8, 2010, 10:45:50

------------------------------------------------------


zu guter letzt noch etwas für die waküabhängigen:
ich habe mal getestet ob sich Soleil vollkupferkühler wirtschaftlich herstellen lassen können:
3 Stück habe ich gefräst
Ansicht von unten:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.11.02/soleildeckel/1.jpg)


fertig bearbeitet (geschliffen/gewinde/etc) von unten mit Oring
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.11.02/soleildeckel/2.jpg)

Oberseite
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.11.02/soleildeckel/3.jpg)

komplettiert mit halterung boden und schrauben sah er dann so aus:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.11.02/soleildeckel/4.jpg)

(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.11.02/soleildeckel/5.jpg)

(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.11.02/soleildeckel/6.jpg)

(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.11.02/soleildeckel/7.jpg)

(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.11.02/soleildeckel/8.jpg)

wir werden den deckel erstmal hier behalten und untersuchen ob sich ein materialwechsel im deckel auf die leistung des kühlers auswirkt

in großen mengen (wirtschaftliche herstellung) wie die Soleil POM-Deckel lässt sich der vollkupferdeckel mit unseren aktuellen Mitteln jedoch NICHT herstellen

für alle die ihn noch nicht kennen:

Soleil01 mit schwarzem Pom-Deckel
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.11.02/soleildeckel/9.jpg)

probleme den vollcudeckel herzustellen sind:
die Fase ausen am deckel (nicht mit dem bisherigen kantenfasegerät für die kunststoffdeckel machbar)
die versenkten schrauben
das gewindeschneiden ger G1/4" gewinde (muss ich von hand machen, weil der akkuschrauber es nciht schafft)
größere fertigungstoleranz überschreitungen weil das material einfach zu schwer zu bearbeiten ist als kunststoff
evtl können wir vollkupferdeckel wirtschaftlich später mit der großen cnc
herstellen, dann würde aber ein maneller werkzeugwechsel arg aufhalten

d.h. eine Werkzeugwechselspindel für die große cnc muss her...
(die kosten aber in der benötigten größe mal eben 10.000€ inkl
zubehör wie werkzeugaufnahmen, frequenzumrichter, pneumatische ansteuerung)
hmm,...also sparen sparen sparen :'(


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Obi-Wahn am September 8, 2010, 12:14:47
Ich kenn mich ja mit WaKü nicht so aus, aber vom Optischen her sieht das ja geil aus.

Frage: Inwiefern beeinflusst der POM (für die die's nicht wissen: Das Material heisst PolyOxyMethylen (alternativbezeichnung Delrin)) die Kühlwirkung?
Ich kenn POM nur vom Paintball (geringer Reibungswiederstand, d.h. bei meinem Marker als Bolzen eingesetzt)...

OT: Für die Panoramas: http://cvlab.epfl.ch/~brown/autostitch/autostitch.html (Demo -> Freeware (Manchmal kommt die Meldung, dass der Testzeitraum abgelaufen ist. Neu Runterladen und weiter gehts))


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Oktober 4, 2010, 21:01:59
Zitat von: Obi-Wahn $txt[176] September 8, 2010, 12:14:47
Ich kenn mich ja mit WaKü nicht so aus, aber vom Optischen her sieht das ja geil aus.

Frage: Inwiefern beeinflusst der POM (für die die's nicht wissen: Das Material heisst PolyOxyMethylen (alternativbezeichnung Delrin)) die Kühlwirkung?
Ich kenn POM nur vom Paintball (geringer Reibungswiederstand, d.h. bei meinem Marker als Bolzen eingesetzt)...

OT: Für die Panoramas: http://cvlab.epfl.ch/~brown/autostitch/autostitch.html (Demo -> Freeware (Manchmal kommt die Meldung, dass der Testzeitraum abgelaufen ist. Neu Runterladen und weiter gehts))

evtl kühlt es schlechter als ein
deckel aus vollkupfer, aber das haben wir noch nicht getestet.. werden das aber auf jeden fall machen, wenn unsere teststation zu 100% reproduzierbare ergebnisse leifert!

Nachdem ich nun seit einem Monat nix neues gepostet habe, weil ich mich mit
Klausuen rumgequält habe, gibt es nun wieder etwas neues von unserem Kühlergebastel :)

Wir haben uns ein Asus crosshair IV extreme besorgt... übertakten per iPhone...das ist also die Mainboardzukunft :D
Na dann wollten wir mal zusehen das es auch ordentlich gekühlt wird!
Eigentlich hatte ich einen Fullcoverkühler geplant.. mal sehen was nun dabei rauskommt.
Als erstes muss sowieso das Board vermessen werden... wenn es etwas komplexer wird, ist eine Ansicht in 3D garnicht verkehrt.
Leider dauerte das erstellen der 3D Ansicht einige Stunden.. hoffentlich werden sie sich lohnen.
Als erstes wurden von den Kühlern die M3 Haltelöcher erstellt. (man kann die kupferfarbenen Ringe auf dem Mobo sehen)
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.10.04/Asus%20crosshair%20IV%20extreme%20wasserkuehler%20(18).JPG)

Diese Kupferringe wurden Tangential zu einem Gesammtkonstrukt verbunden.
Und für eine Fullcoversion wurde ein Kanal, unter dem ersten PCI-E slot, durch und zur NB und PWM Baugruppe, gelegt.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.10.04/Asus%20crosshair%20IV%20extreme%20wasserkuehler%20(1).JPG)

Da ist schon das erste Problem... ~ 8mm Platz habe ich zwischen dem PCI-E slot und den 4 Kondensatoren.
Wenn ich da einen Kanal unterbringe, dann kann man auch gleich G1/8 ider M5 Anschlüsse verwerden :D. (auf den Durchfluss bezogen)
Um eine Wasserführende Brücke zu bauen, wie EK das gerne macht, fehlen mir die maschinellen Möglichkeiten -.-
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.10.04/Asus%20crosshair%20IV%20extreme%20wasserkuehler%20(19).JPG)

also 4 einzelne Kühler? oder 2 Lightcoverkühler? Ich deke das zweite ist wohl die bessere Lösung.
Hier mal die Kupferplatten grob eingezeichnet, und die Anschlüsse platziert:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.10.04/Asus%20crosshair%20IV%20extreme%20wasserkuehler%20(2).JPG)

Man könnte evtl einen komplett wasserdruchströmten Kühler bauen..
Nachteil ist die Lage des obere Anschlusses.. der 5mm über das Board ragt, und wieder ein super dünner Kanal
über den Spawas, was den G1/4" Anschluss wieder unnötig macht.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.10.04/Asus%20crosshair%20IV%20extreme%20wasserkuehler%20(3).JPG)


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Oktober 4, 2010, 21:02:12
also kommen wir wieder zur Lightcovervarriante, welche sich schon beim MSI790FX, MSI890FX,
890GXM-G65, ASUS Crosshair IV Formula, Asus M4A 890FX und beim EVGA P55 FTW 200 bewährt hat.
Günstig in der Herstellung, da man auf Seriendeckel zurückgreifen kann,..und bei der Kühlleistung
stehen die Lightcovermodelle sogar auch noch bei übertakteten Boards gut da.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.10.04/Asus%20crosshair%20IV%20extreme%20wasserkuehler%20(7).JPG)

hier mal ein Detail aus der Konstruktion... Radien kann man bequem nacher durch anklicken der Ecken erzeugen :)
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.10.04/Asus%20crosshair%20IV%20extreme%20wasserkuehler%20(4).JPG)

Der SB Lightcover macht sich bei einem 3er SLI zwischen der zweiten und der dritten Karte schlank.
Der Wasserstrom ist genau über dem SB Chip. (hier kann man das dank der durchsichtigen Modelle ganz gut erahnen)
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.10.04/Asus%20crosshair%20IV%20extreme%20wasserkuehler%20(5).JPG)

Das gleiche beim NB PWM Kühler. Die Spawas werden locker durch die Kupferbrücken gekühlt.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.10.04/Asus%20crosshair%20IV%20extreme%20wasserkuehler%20(6).JPG)

Mal eine seitliche Ansicht, wo man nochmal die Anschlusslage des SB Kühlers erkennen kann.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.10.04/Asus%20crosshair%20IV%20extreme%20wasserkuehler%20(8).JPG)


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Oktober 4, 2010, 21:02:24

eine Isometrische Ansicht
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.10.04/Asus%20crosshair%20IV%20extreme%20wasserkuehler%20(9).JPG)

Das hier fand ich noch ganz interessant:
Der Kühler ist bis zum SB CHip geschnitten dargestellt. So kann man den Kanal und die Oring nut erkennen
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.10.04/Asus%20crosshair%20IV%20extreme%20wasserkuehler%20(10).JPG)

Trotz der ganzen 3D Spielerrei kommt man um ein echte Passprobe nicht drumherum.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.10.04/Asus%20crosshair%20IV%20extreme%20wasserkuehler%20(11).JPG)

Die Kühler werden aus Plexi ausgefräst...
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.10.04/Asus%20crosshair%20IV%20extreme%20wasserkuehler%20(12).JPG)

Und die Passprobe wird vollzogen... und siehe da.. es hat sich gelohnt...
ein Befestigungsloch des Kühlers hat nicht ganz gepasst, was dann direkt korrigiert wurde.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.10.04/Asus%20crosshair%20IV%20extreme%20wasserkuehler%20(13).JPG)

Immernoch besser als in Plexi... die fertigen Kupferversionen:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.10.04/Asus%20crosshair%20IV%20extreme%20wasserkuehler%20(14).JPG)

(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.10.04/Asus%20crosshair%20IV%20extreme%20wasserkuehler%20(15).JPG)

(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.10.04/Asus%20crosshair%20IV%20extreme%20wasserkuehler%20(17).JPG)

Mit dem Kühlerset sind Finn und ich die ersten. die etwas für dieses Asus crosshair IV extreme anbieten..
mal sehen wie schnell die großen Hersteller nachziehen :)

-------------------------------------------------------------

neben dem neuen ASUS Crosshair IV extreme lightcoverset gibt es
heute noch einen Test über unseren UPC slim:

Unser Universeller Spannungswandlerkühler (UPC slim) wurde von den Effizienzgurus
gegen MVR-100-Kühler von Koolance getestet und hat einen Effizienz-award abgeräumt! :)

neben ein Paar hübschen Bildern und genauen Beschreibungen von den Kühlern
gibt es noch einen Durchflusstest beider Kühler
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.10.04/Universeller%20Spannungswandlerkuehler%20(1).JPG)

hier der Link zum Test:
http://www.effizienzgurus.de/review/wasserkuehlung/kurzvorstellung-anfi-tec-upc-slim-spannungswandler-kuehler/einleitung-lieferumfang-technische-daten.html

(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.10.04/Universeller%20Spannungswandlerkuehler%20(2).JPG)


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Obi-Wahn am Oktober 5, 2010, 18:45:57
Zitat von: Andreoid $txt[176] Oktober 4, 2010, 21:02:12
Komsich wieso steht hier "Cool.JPG" alt="" border="0" />" ?
bekomme das nicht wegeditiert
Cool.JPG" alt="" border="0" />
.


Weil in deinem letzten Dateinamen das vorkommt:
Code:
10.10.04/Asus%20crosshair%20IV%20extreme%20wasserkuehler%20(8).JPG
Und da die Zeichen:
Code:
8)
für einen Smiley gehalten werden, wird dein Img-Syntax geschrottet...

Also entweder Smileys weglassen oder Datei umbenennen...


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Oktober 13, 2010, 10:47:26
Zitat von: Obi-Wahn $txt[176] Oktober 5, 2010, 18:45:57
Zitat von: Andreoid $txt[176] Oktober 4, 2010, 21:02:12
Komsich wieso steht hier "Cool.JPG" alt="" border="0" />" ?
bekomme das nicht wegeditiert
Cool.JPG" alt="" border="0" />
.


Weil in deinem letzten Dateinamen das vorkommt:
Code:
10.10.04/Asus%20crosshair%20IV%20extreme%20wasserkuehler%20(8).JPG
Und da die Zeichen:
Code:
8)
für einen Smiley gehalten werden, wird dein Img-Syntax geschrottet...

Also entweder Smileys weglassen oder Datei umbenennen...


danke :)


Weiter gehts mit dem Einzug in die Werkstatt,... es hatte sich einiges getan.
Die Dämmkiste wurde schon aufgestellt und die Steuerungs-PCs mit Monitoren installiert.
Wirkt im Vergleich zur alten Werkstatt richtig verloren in dem Raum :)
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.12.07/1.JPG)

Doch bevor die CNCs wieder einziehen konnten, mussten die erst gewartet werden.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.12.07/3.JPG)

Die Modellbau-Aluminium-CNCs vertragen die Kühlmittelsuppe und das Kupfer in keinster Weise.
Die CNC-Sockel sind total korrodiert. So eine AluCNC ist nix für die Ewigkeit wenn man Wasserkühler herstellt.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.12.07/2.JPG)

Dann ab mit den Maschinchen in die Kiste, und die Produktion beginnt ^^
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.12.07/4.JPG)

Große Werkstätten wollen große Maschinen beherbergen :D
Unser neuer Helfer:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.12.07/5.JPG)

praktisch :)
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.12.07/6.JPG)


obwohl wir in der neuen Werkstatt Fenster haben, darf Eines nich fehlen,
Das Poster aus der ersten Werkstatt... ist mittlerweile unsere dritte Werkstatt wo das hängt ^^
(http://anfi-tec.de/forenbilder/09.12.07/7.JPG)



Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am November 24, 2010, 14:15:51
Ihr seit ja hier auch nicht nur alle scharf auf die Kühler,..sondern auch auf die Maschinchen die die Kupfer schönheiten herstellen...
ich hatte euch ja den Baubericht von unserer CNC versprochen wo wir grade sehr sehr sehr viel zeit mit verbringen

fangen wir an mit dem grundgerüst:

Ein gegossener Mineralguss mit der Kantnelänge von 700mm
(also nicht so groß wie es scheint :D )
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/1/1.jpg)
von der lieferung auf der palette hab ich leider keine bilder..
der Guss stand erstmal ein halbes jahr bei uns eingepackt in der werkstatt auf seiner palette
weil wir mit dem ausbau der Werkstatt soviel zu tun hatten
Die Führungen/Linearschienen die wir vorher zum Gusshersteller gesendet hatte waren alle sehr sauber montiert.

(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/1/2.JPG)
die Kugelumlaufspindeln haben wir hier aus einem CNC forum.
20mm durchmesser..10er Steigung

bei ebay hatten wir noch
8 Führungswagen von Bosch Rexroth, MNR: R165171422 (30er größe)
4 Führungswagen von Bosch Rexroth, MNR: R165121420 (25er größe)
mit den passenden schienen geschossen

den guss hatten wir als cad vom Hersteller bekommen
den hatte ich in mein programm (Alibre) importiert
meine ersten versuche im cad sachen dann so aus:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/1/4.jpg)

mit hilfe der cad datei wollte ich eine sichere konstruktion erstellen um mal eben
einfach maße abnehmen zu können. ohne die cad darstellung hätts wohl garnichts geklappt
in der cad war ich nun noch nicht weit genug das ich mit großen teilen der cnc anfangen konnte,
also machte ich kleine notwendige sachen wie die Feingewindemuttern und Lagerblöcke.

man nehme: Messing Sechskant und einen Trennjäger
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/1/5.jpg)

eine hübsche kleine drehbank,..(hier noch mit einem meiner übungsstücke...
welches ich in alten foren auch schon mal gezeigt hatte)
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/1/12.JPG)

Werkzeug:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/1/6.jpg)

Kernlochbohren
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/1/7.jpg)

Gewindebohren
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/1/8.jpg)

Fasen
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/1/9.jpg)

Abstechen
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/1/10.jpg)

fast fertige Teile
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/1/11.jpg)

sorry für die shclechte quallität der bilder... die waren noch mim handy gemacht

soooo kommen wir zu den lagerblöcken

die habe ich mit der Mikron hier bearbeitet
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/1/13.JPG)

parallel 2 halbzeuge vorgeschruppt
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/1/15.jpg)

den kleinen hier hätte ich besser direkt genommen,..ging damit viel flotter
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/1/14.jpg)

die Haltestege zum Befestigen am Guss stehen gelassen
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/1/16.jpg)

dann die Haltelöcher für die Fest und Loslager gebohrt
und mal ordentlich Bohren
das hat spaß gemacht :)
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/1/17.jpg)

demnächst gehts weiter... hoffe die die nur Kühler sehen wollen verziehen mir diesen kleinen Exkurs ^^


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am November 27, 2010, 11:20:57
weiter gings mit der Bearbeitung der Loslagerhalter
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/1/25.jpg)

Nachdem ich im CAD alle finalen Abstände der Spindeln herusgefunden hatte,..
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/1/28.png)

konnte ich schon Teile wie die Zachsenplatte fertigen:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/1/27.jpg)

und die teuren Kugelumlaufspindeln fertig bearbeiten:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/1/18.jpg)

die Kugelumlaufmutter wurde mit Klebeband gesichert,..
damit die nicht runterrutscht und ich alle Kugeln suchen muss :D
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/1/19.jpg)

die Wasserstrahlgeschnittenen Platten hatte Finn abgeholt
Hier kann man auch die Teile vom Tnutentisch sehen
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/1/21.JPG)

dann umladen in mein Auto um alles zu mir in meine ehemalige Ausbildungstelle zu schaffen.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/1/20.JPG)

Hier nochmal vielen vielen Dank an meine Ausbilder!!!
die so viel iherer Zeit für meine Stahlteile geopfert hatten.
Die Platte wurde von dem Chefzerspaner 2mal überfräst...
beim ersten Überfräsen bog sich das ganze Material in den
Ecken um 2mm nach oben...ekelhaft
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/1/22.jpg)

Die Servos hatte ich auch schon im Werk.
Hier wurden die Tachospulen abgezogen:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/1/3.jpg)

Die hintere Welle wurde auf das passende Maß für die Inkrementalgeber abgedreht:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/1/23.jpg)

und eine Aluplatte mit Zentrierung für die olle Kunststoffbefestigung
der Inkrementalgeber wurde gleich mit aufgedreht
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/1/24.jpg)


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: da_bigboss am November 27, 2010, 14:51:52
spitze :-)
mir gefällt der mix aus werkstattausbau, kühlerbau und der herstellung der cnc. dadurch, dass ich im geschäft die großen brüder baue (bsp. X=5000), fasziniert mich das besonders.


hat sich die große platte wegen der oberflächenspannung gebogen, da die andere seite noch unbearbeitet war? 2mm sind schon recht viel.


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am November 29, 2010, 00:04:23
Zitat von: da_bigboss $txt[176] November 27, 2010, 14:51:52
spitze :-)
mir gefällt der mix aus werkstattausbau, kühlerbau und der herstellung der cnc. dadurch, dass ich im geschäft die großen brüder baue (bsp. X=5000), fasziniert mich das besonders.


hat sich die große platte wegen der oberflächenspannung gebogen, da die andere seite noch unbearbeitet war? 2mm sind schon recht viel.

bei was für einer firma arbeitest du denn (gerne auch per pm)
habe mich jetzt für mein praxissemester vom studium bei ein paar werkzeugmaschinenfirmen im raum niederrhein beworben.

ja genau die hat sich so stark gebogen, weil die eine seite noch nicht bearbeitet war.
war auch das letzte mal, dass ich ST37 bei sowas benutze


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am November 29, 2010, 18:57:45


weiter gehts mit CNC-Gebastel

der Tisch wurde aus 2 alten Regalen und einem L Stahlprofil geschweist
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/29.JPG)

alle sichtbaren Nähte überschliffen und schön angepinselt
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/30.JPG)

so kann sich der Ständer sehen lassen :)
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/31.JPG)

Der Mineralguss wurde auf seiner Palette herausgefahren
und zur Trennung von portal und Boden vorbereitet:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/32.JPG)

und Zack,..auseinander waren die Teile
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/33.JPG)

Der Ständer wurde für Maschinenaufnahme vorbereitet:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/34.JPG)

Hier mit den Späteren Kühlmittelboxen und Filtern:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/35.JPG)

Auf die Queträger wurde...
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/36.JPG)

... eine Ausgleichplatte (für die Dicke der L-Profile) und einige anti-Rutschmatten gelegt.
Bitte ignoriert mal das Chaos in unserer Werkstatt :D
das brauche ich um im meinem Kopf alles an ort undstelle halten zu können XD.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/37.JPG)

die geschweißte Spanwanne wurde eingelegt...
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/38.JPG)

hier kann man wunderbar den Auslass sehen:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/39.JPG)

alles an Position:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/40.JPG)

Weiter geht es mit der Z-Achse...
die erste 25mm Bosch Rexroth Schiene wurde montiert und...
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/41.JPG)

...ausgerichtet.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/42.JPG)

Nun die zweite Schiene
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/43.JPG)

Das muss ganz genau werden!
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/44.JPG)

Hier mal die fertig abgelängte Zspindel eingelegt:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/45.JPG)

macht sich gut mit den 4 Wagen...verdammt massiv
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/46.JPG)

Und das hier wird mir später noch richtig,..richtig Probleme bei der Montage bereiten! -.-
Erst die Wagen dann die Spindel? Oder erst die Spindel? Oder alles gleichzeitig montieren?
Okay...die nächste CNC konstruiere ich definitv anders! :D
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/47.JPG)


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Dezember 7, 2010, 17:56:15
Z-Achse soweit erstmal fertig...also weiter mit der X-Achse
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/48.JPG)

Lagerblockbohrungen grob angerissen..gebohrt und Gewinde geschnitten
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/49.JPG)

Die Spindel mit montierten Lagerblöcken draufgelegt und die Welle nach links/rechts ausgerichtet
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/50.JPG)

dann wieder alles runtergenommen und die 2ten lagerblöckbohrungen gemacht.
Dann die Böcke montiert und die Spindelwelle in der höhe ausgerichtet.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/51.JPG)

Die X-Z-Platte wurde aufgeschraubt und ausgerichtet.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/52.JPG)

Da alles angeflanscht wird kann man alles schön nacheinander montieren und ausrichten.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/53.JPG)

Die Z-Platte wurde draufgeschoben und die "kleinen" 25er Wagen ausgerichtet
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/54.JPG)

nachdem die Wagen alle fest waren kamen wir nun zum unerfreulichen teil...
Das Montageproblem... ich habe nun die Kugelumlaufmutteraufnahmen vorher nur von der Rückseite befestigen,...
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/55.JPG)

die Aufnahmen sind nur mit mit einem Anschlagwinkel ausgerichtet.
Die Mutter habe ich nur leicht festgemacht um nachher mit einer Ratsche oben Zwischen den 2 Wagen durchzukommen und am ende alles festzuziehen.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/56.JPG)

Nun hängt die Spindel recht locker an ihrer Aufnahme...
die loslagerseite wird noch locker befestigt..
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/57.JPG)

Massiv!!
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/58.JPG)

oben hängt nun die Festlagerseite rum
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/59.JPG)

Motorplatte drauf... und fest mit der Z-Platte verbinden
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/60.JPG)

(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/61.JPG)

dann das Festlager mittig in der Bohrung ausgerichtet
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/62.JPG)

alles ein bisschen hoch gefahren und das die Loslagerbaugruppe Fest angezoge.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/63.JPG)

In dem Zuge wurde gleich noch von oben die Kugelumlaufmutter fest mit der X-Z-Platte verbunden.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/2/64.JPG)


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Dezember 15, 2010, 12:58:47
Zwischen dem ganzen cnc gebastel muss ich jetzt auch nochmal ein paar kühler zeigen

habe letzes woe ein Asus Rampage III extreme gesendet bekommen.
der UCD sb hatte nicht ganz auf die SB gepasst.. da waren sogar die längsten laschen zu kurz gewesen
hatte den Kühler dann kostenlos gegen einen neuen angepassten ausgetauscht... der sah dann so aus:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.12.15_rampageIIIextreme/asus_rampage_III_extreme7.JPG)
mit 4 befestigungsärmchen.

weiterhin war die schweirige aufgabe zu lösen, dass bei dem SB Kühler 2x 13/10er verschraubungen
noch zwischen zwei 480GTX mit einem Aquacomputer grafikkartenkühler durchpassen.
insgesammt werden auf dem board laut dem user drei Stück 480GTX verbaut o0.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.12.15_rampageIIIextreme/asus_rampage_III_extreme1.JPG)

knappe angelegenheit, aber das geht problemlos...
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.12.15_rampageIIIextreme/asus_rampage_III_extreme3.JPG)

zwei gerade verschraubungen hätten auf dem Seriendeckel keinen platz gefunden... der winkel ist ein kompromiss
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.12.15_rampageIIIextreme/asus_rampage_III_extreme4.JPG)

auch von der bauhöhe her geht es unter den grafikkarten immer knapp zu.
genau 1mm luft zwischen Karten PCB und Kühlerdeckel. passt :)
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.12.15_rampageIIIextreme/asus_rampage_III_extreme2.JPG)

hier nochmal ohne anschlüsse und karten:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.12.15_rampageIIIextreme/asus_rampage_III_extreme9.JPG)
ein standard-deckel wurde verbaut.. so bleibt der Kühler in der herstellung schön günstig

beim spannungswandlerkühler das gleiche... der gute standarddeckel :)
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.12.15_rampageIIIextreme/asus_rampage_III_extreme6.JPG)

was hier noch besonders ist, dass man die originalbackplate weiterverwenden kann..
der kupferboden wurde an den haltelöchern so angepasst,
dass man die gefederten originalschrauben von oben in die luftkühler backplate einschrauben kann...
weiterhin werden auch noch die sechs unteren spawas unter der grauen RIO (R68) Reihe mitgekühlt.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.12.15_rampageIIIextreme/asus_rampage_III_extreme10.JPG)

beim nächsten post gibts wieder cnc gebastel ^^


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Dezember 31, 2010, 12:10:11
Kühler für das EVGA P55 CLASSIFIED 200

So Jungs :D
Habe jetzt hier ein nackiges EVGA P55 CLASSIFIED 200 liegen..
Bei dem Spannungswandlerkühler gibt es keine Probleme,
aber bei dem NB-SB Kühler habe ich ein paar Entscheidungsschwierigkeiten,
wobei ihr mir bestimmt weiterhelfen könnt.

Zuerst einmal der PWM/Spannungswandlerkühler....
Das Wasserkühlermodell was ich dafür entwerfe wird auf der gesammten Länge
die digitalen Mosfets und die CPL bausteine kühlen (genau wie der originalluftkühler).
Der Kühler wird 45€ kosten.. mittlerweile kann man ja sowas schon im Vorfeld recht gut einschätzen
(http://anfi-tec.de/forenbilder/evga_p55_classified_200/1.JPG)

Nun zum Problemfall, dem NB-SB Kühler. Es gibt nämlich 4 mögliche Varianten:

Variante 1: zwei getrennte Kühler, ein neues Modell für die NB mit Seriendeckel und UCDsb für die SB.
Habe gedacht das alles als Set anzubeiten im Paket mit dem UCDsb dann ~60€
(möglich benutzbare Anschlussgrößen, max 18mm Durchmesser).
Bei dieser Version bekommt man evtl Platzprobleme mit einer dicken Grafikkarte.

Variante 2: Ein Lightcovermodell wie bei dem EVGA P55 FTW 200
mit längerem PWM seriendeckel ~60€ (möglich benutzbare Anschlussgrößen,beliebig)

Variante 3: Wieder ein Llightcover aber etwas kleiner als in Variante 2. ~55€
(möglich benutzbare Anschlussgrößen, max 18mm Durchmesser)
der Kühler benutz den selben Deckel wie in Variante 1

Variante 4: Ein komplett durchströmter Kühler..
aber nur ein weg.. sprich ein Anschluss oben und einer unten.
~ 65€ weil auch kein Seriendeckel benutzt werden kann.
Bei dieser version bekommt man evtl auch Platzprobleme mit einer dicken Grafikkarte.

Variante 1:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/evga_p55_classified_200/2.JPG)

Variante 2:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/evga_p55_classified_200/5.JPG)

Variante 3:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/evga_p55_classified_200/3.JPG)

Variante 4:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/evga_p55_classified_200/4.JPG)

Für eine Version mit beiden Anschlüssen oben, und einem Kanal zur
sb hin und zurück, ist zu wenig Platz für die 2 benötigten Kanäle.

jetzt seid ihr dran :) besonders von interesse ist natürlich die meinung der leite die auch ein EVGA P55 CLASSIFIED 200 besitzen


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Januar 2, 2011, 20:57:29
vllt hab ich einfach die falsche Zeit erwischt für so eine umfrage.. was solls
frohes Neues :D


wie oben bereits gepostet hat der pwm-Kühler kein probleme gemacht

der neue PWM037.. kühlt wie der originale Kühler die Digitalen PWMs und die CPL Bausteine.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/EVGA-P55-CLASSIFIED-200/1.JPG)

und so sieht das fertige EVGA P55 CLASSIFIED 200 Waküset aus:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/EVGA-P55-CLASSIFIED-200/5.JPG)

genau wie bei dem EVGA P55 FTW 200 musste auch bei diesem lightcover
eine Aussparung für den silbernen Quarz geschaffen werden.
Im endeffekt sind die Abstände, bis auf die Verbindung zur SB komplett identisch
zu dem EVGA P55 FTW 200 Lightcover.
Als Deckel habe ich mich jetzt für einen Seriendeckel mit der größe des UCDgrande entschieden.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/EVGA-P55-CLASSIFIED-200/4.JPG)

Auf der SB gibt es dieses mal keine Gravur...
das spart wiederrum erheblich Kosten in der Fertigung weil kein Werkzeugwechsel stattfinden muss.
Stattdessen gibt es eine hübsche Designspielerei mit ein paar angedeuteten Fins :D.
Das ist wirklich nur ein Designelement! Die SB kann durch die Kupferbrücke zur NB so
komplett ohne zusätzlichen Luftstrom gekühlt werden.
Die Kupferbrücken (Lightcover) Technik hat sich schon bei vielen Boards, auch im übertakteten Zustand,
besstens bewährt! (z.B. MSI 790FX, ASUS Crosshair IV Formula.. etc).
Kritiker brauchen da also nicht auf einen Wasserführenden Kanal verwiesen.
Lediglich das nicht Gefallen des blanken Kupfers könnte man anmerken ^^
(Weil ich weis, dass die Frage oft gestellt wird:
Leider haben wir noch immer keinen guten/verlässlichen Vernickler in der Umgebung)
(http://anfi-tec.de/forenbilder/EVGA-P55-CLASSIFIED-200/8.JPG)

Einen kompletten neuen Deckel zu machen wiederstrebte mir, weil wir diese preisgünstig
nicht in gleich guter Qualität fertigen können, wie unsere Seriendeckel eben.
Ich hab einen Seriendeckel gewählt, weil wir diese in höchster Qualität immer auf Lager haben.
Das macht den Kühler nicht nur günstiger, sondern die Oberflächen und Genauigkeit
des Deckels bleiben auch in der gewünschten Güte.

Das Board bietet sich doch recht gut an für eine fullcoverlösung, aber um wirtschaftlich
qualitativ hochwertigste fullcover Kühler herzustellen fehlen uns momentan die Mittel.
Das war ein Kompromiss den ich nicht eingehen wollte.
Dann lieber gewohnt gut, aber wesentlich preiswerter.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/EVGA-P55-CLASSIFIED-200/7.JPG)

Nicht zu vergessen ist, dass der Kupferteil unter den Grafikkarten verschwindet.
Der Grandedeckel bietet dem PCI-E Slot etwas mehr Freiheit als der Vorgänger
mit dem längeren PWMdeckel beim EVGA P55 FTW 200.
Der Grande Deckel ist weiterhin, zur vorgeschlagenen Version mit dem Nanodeckel,
kompatibel zu Anschlüsse mit einem Durchmesser bis zu 22,5mm.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/EVGA-P55-CLASSIFIED-200/9.JPG)

Das EVGA Set ist jetzt für nur 89,90 im Shop verfügbar..
Kommende Woche vorraussichtlich dann auch bei Aquatuning.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/EVGA-P55-CLASSIFIED-200/10.JPG)

(http://anfi-tec.de/forenbilder/EVGA-P55-CLASSIFIED-200/2.JPG)


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: da_bigboss am Januar 3, 2011, 21:31:37
Zitat:
Die Spindel mit montierten Lagerblöcken draufgelegt und die Welle nach links/rechts ausgerichtet

hast du die höhe fix oder auch noch mit platten eingeschliffen? die befestigungsflächen der lagerböcke sind wohl mit einer aufspannung gefräst worden. jedoch würde mich das genauer interessieren. bei unseren großen gibt es durch sich addierende toleranzen öfters einen unterschied von 1-5 / 100mm.

vom prinzip her unterscheidet sich das mit meiner täglichen arbeit nicht sehr viel ^^ nur in der baugröße.


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Januar 4, 2011, 23:04:24
Zitat von: da_bigboss $txt[176] Januar 3, 2011, 21:31:37
hast du die höhe fix oder auch noch mit platten eingeschliffen?

die höhe des fest und des loslagers kann man ein bisschen einstellen, da die nur auf die lagerblöcke aufgeflanscht sind.
die höhe wurde aber auch mit der uhr parallel zu den schienen ausgerichtet.
Zitat von: da_bigboss $txt[176] Januar 3, 2011, 21:31:37
die befestigungsflächen der lagerböcke sind wohl mit einer aufspannung gefräst worden.
jap
Zitat von: da_bigboss $txt[176] Januar 3, 2011, 21:31:37
jedoch würde mich das genauer interessieren. bei unseren großen gibt es durch sich addierende toleranzen öfters einen unterschied von 1-5 / 100mm.
wenn ich dich richtig verstehe:
um fehler zu finden müsste ich parallel noch mit einem glasmasstab messen.. den hab ich aber nicht :D


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: da_bigboss am Januar 7, 2011, 18:15:54
Zitat:
Dann die Böcke montiert und die Spindelwelle in der höhe ausgerichtet.

darauf habe ich mich eigentlich bezogen. so wie ich das sehe kannst du an der höhe nichts ändern, falls diese deine toleranzen überschreitet. wie man die höhe des lagers noch verstellen kann würde mich jetzt auch interessieren.

musst halt auf die vorspannkräfte der spindel achten. im laufe der jahre lässt diese nach und muss erneut justiert werden. ansonsten gibt es eben ein zu großes umkehrspiel.

wie genau soll denn die cnc werden? 1/100 toleranz?


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Januar 15, 2011, 21:53:52
Zitat von: da_bigboss $txt[176] Januar 7, 2011, 18:15:54
Zitat:
Dann die Böcke montiert und die Spindelwelle in der höhe ausgerichtet.

darauf habe ich mich eigentlich bezogen. so wie ich das sehe kannst du an der höhe nichts ändern, falls diese deine toleranzen überschreitet. wie man die höhe des lagers noch verstellen kann würde mich jetzt auch interessieren.

also die aufgeflanschten sachen kann ich noch ein bisschen ~ 0.5mm verschieben,.. zum ausrichtne reicht das dicke,.. die lagerblöcke selbst sind ja auch nur aufgeschraubt.
Zitat von: da_bigboss $txt[176] Januar 7, 2011, 18:15:54
musst halt auf die vorspannkräfte der spindel achten. im laufe der jahre lässt diese nach und muss erneut justiert werden. ansonsten gibt es eben ein zu großes umkehrspiel.
die kann ich gott sei dank nachstellen :)
bei der X und Y achse wird das relativ einfach gehen,.. bei der Zachse müsste ich dafür wieder alles zerlegen -.- ^^ erste cnc eben
Zitat von: da_bigboss $txt[176] Januar 7, 2011, 18:15:54
wie genau soll denn die cnc werden? 1/100 toleranz?

die hat mit der uhr ein umkehrspiel von 2/1000 ;)
genauigkeit 1/1000...
jedoch wird die wärmeausdenhnung, und steigungsfehler nicht kompensiert.
statt den encodern auf den motoren könnte man als positionsüberwachung auch mit glasmasstäben machen... das steht aber preislich in keiner realtion, und eigentlich brauchen wir auch keine soo hohe genauigkeit :)


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am April 8, 2011, 17:36:55
tut mir leid dass ich hier etwas hab hängen lassen.. beschäftigt durch ein straffes studienprogramm gabs von uns erstmal nix neues.
statt in den semesterferien befinde ich mich jestzt im praxissemester bei einer sonermaschinenbaufirma. nächsten monat beginnt dann die bachelorarbeit. finn ist nun auch im studium und hat jetzt seine ersten klausuren hinter sich :)

dann knüpfe ich direkt mal an das vorhergehende an:
Damit sich die neue selbstbau CNC auch bewegt, braucht diese eine Steuerung.
Und wenn der Finn das baut dann sieht das so aus:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.07.31/1.JPG)

das sieht etwas aus wie UraltPC .. hat aber eine ganz andere Aufgabe als ein Computer.
Nämlich den Antrieb und die Lagerregulierung der drei Achsen der CNC.
Im linken Bereich kann man ein paar Kondensatoren sehen,..das gehört aber alles nur zur Stromversorgung.
Das interessante sind die 3 Platinen rechts mit den schwarzen Kühlkörpern,..
das sind die Servosteuerungen für die Motoren der drei Achsen.
Um zu wissen, in welchem Winkel die Servomotoren überhaupt stehen,
braucht man eine extra Datenleitung zu einem Incremelntalwinkelgeber. Die sieht man hier rechts im Bild.

(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.07.31/1%20(1).JPG)

diese Datenleitungen gehen zu den Incremelntalwinkelgebern der Motoren, welche so aussehen:

(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.07.31/1%20(2).JPG)

Incremelntalwinkelgeber arbeiten mit Sensoren, die über eine Scheibe mit Löchern
die Veränderung der Lage über ein signal weitergeben.
Die wurden dann in ein rundes Schutzgehäuse gepackt und mit einem Dsubstecker versorgt.

(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.07.31/1%20(3).JPG)

so sieht dann der fertige Motor aus:

(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.07.31/1%20(4).JPG)

das Ganze dann vier mal:

(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.07.31/1%20(5).JPG)

Der Incremelntalwinkelgeber am Motor reicht jedoch nicht um eine Übersicht
über die komplette Lage der Achsen zu erhalten.
Man benötigt noch je Achse einen Referenzschalter am Ende des Verfahrwegs.
Dafür haben wir diese kleinen blauen Schalter genommen:

(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.07.31/1%20(6).JPG)

Die wurden dann mit einem Halter aus Alu an einen der Lagerblöcke geschraubt:

(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.07.31/1%20(7).JPG)

der Erste ist der Referenzschalter, und der Zweite ist ein Notausschalter,
dass die Maschine sich nicht selbst kaputtfahren kann.
Hier ist noch ein Notausschalter:

(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.07.31/1%20(8).JPG)

Bei der Zachse mussten aufgrund der beengten Platzverhältnisse
etwas kompliziertere Halter angefertigt werden.

(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.07.31/1%20(9).JPG)

eine recht knappe Angelegenheit

(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.07.31/1%20(10).JPG)


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am April 20, 2011, 23:24:10
Heute gibts Bilder mit grünstich! Passend zur Ostereiersuche im Grünen -.-

Hatte vor kurzem ein ASUS P8P67 Deluxe hier bei mir von einem User aus dem PCGH Forum.
Bin momentan ein bisschen sehr für die FH eingespannt, deswegen gibts nur kurze Kommentare und ein recht späten Post.

hier das Board mit Lukü
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.04.20_Asus_P8P67/1.JPG)

unter dem linken Spawa lohnts sich richtig,...
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.04.20_Asus_P8P67/2.JPG)

....der ander ist ein Witz :D
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.04.20_Asus_P8P67/3.JPG)

Die ehemalige NB hat auch nicht viel an Chips zu bieten,...
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.04.20_Asus_P8P67/4.JPG)

...aber wenn da schon eine Heatpipe drauf ist machts wohl Sinn dass
im lüfterlosen Betrieb auch mit Wasser zu kühlen. Testen, ob es auch ohne Kühler geht,
das kann ich das nicht, dazu hab ich hier nicht genug Hardware rumliegen.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.04.20_Asus_P8P67/5.JPG)

komplett versorgt,.. mit NBSB006, UCD nano und PWM041
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.04.20_Asus_P8P67/Anfi-tec-Asus-P8P67-1.JPG)

wie gesagt, Grünstich -.-
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.04.20_Asus_P8P67/Anfi-tec-Asus-P8P67-2.JPG)

der PWM Kühler erstreckt sich oben um die Ecke zu den kümmerlichen Überresten an Mosfets :D
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.04.20_Asus_P8P67/Anfi-tec-Asus-P8P67-3.JPG)

der PWM041 müsste auf folgende Boards passen:
ASUS P8P67 Deluxe Rev 3.0
ASUS P8P67 Deluxe
ASUS P8P67 Evo Rev 3.0
ASUS P8P67 Evo
ASUS P8P67 LE Rev 3.0
ASUS P8P67 LE
ASUS P8P67 Pro Rev 3.0
ASUS P8P67 Pro
ASUS P8P67 Rev 3.0
ASUS P8P67
ASUS P8P67 WS Revolution Rev3
ASUS P8P67 WS Revolution
.....
alle Kombinationen findet man aber auch nochmal in unserer Kompatibilitätsliste wieder:
http://www.anfi-tec.de/Kompatibilitaetsliste.pdf


---------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------

und weils heute Schlag auf Schlag gehen muss gleich noch eine Vorstellung von einem anderen Board.
ich denke das ist nicht so häuft vertreten wie das Asus P8P67,...
ein Intel X58SO Smackover von jemandem aus dem Meisterkühlerforum:

beide zusammen in schwarz
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.04.20_Asus_P8P67/11.JPG)

kleiner Kühler schwarz
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.04.20_Asus_P8P67/12.JPG)

großer Kühler schwarz
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.04.20_Asus_P8P67/13.JPG)

beide zusammen in weiß
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.04.20_Asus_P8P67/14.JPG)

kleiner Kühler weiß
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.04.20_Asus_P8P67/15.JPG)

großer Kühler weiß
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.04.20_Asus_P8P67/16.JPG)

hier mal zwei Bilder aus der CNC-Bearbeitung
Rohling umgedreht im Schraubstock:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.04.20_Asus_P8P67/9.JPG)

Unterseite fertig bearbeitet
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.04.20_Asus_P8P67/10.JPG)


... wie gesagt.. kurz und knapp heute.
Ich wünsch euch jetzt schon mal ein paar nette Ostertage.... und Dicke bunte Eier :D


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Mai 2, 2011, 20:19:03
Mittlerwiele machen die Maschinen und vor allem die drei PCs ne ganz schöne Abwärme in der Werkstatt.
Im Winter wars okay, aber im Sommer wurd das einfach zuviel.
Dewegen haben wir ne Zeit lang bei eBay nach Lüftungssystemen Ausschau gehalten.. und wir haben auch etwas passendes gefunden.
Haben ein paar Röhren mit Verteilereinsätzen, und 2 große Rohrventilatoren ersteigert.

Hier auf dem Bild haben wir auf der Fensterseite das erste Rohr durch eine Seitenwand geschoben.
Passt genau zwischen der Lampe vorbei, und verdeckt den hässlichen oberen Balken.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.08.19%20lueftung/werkstattausbau%20(0).JPG)

(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.08.19%20lueftung/werkstattausbau%20(1).JPG)

für das zweite Rohr schon mal das Lochband befestigt.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.08.19%20lueftung/werkstattausbau%20(2).JPG)

Rechts hinten an der Wand einhängen,
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.08.19%20lueftung/werkstattausbau%20(3).JPG)

und dann das Lochband rumlegen.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.08.19%20lueftung/werkstattausbau%20(4).JPG)

Hält.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.08.19%20lueftung/werkstattausbau%20(5).JPG)

dann das linke Rohr ranschieben und beide Rohre verbinden.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.08.19%20lueftung/werkstattausbau%20(6).JPG)

die Rohre können noch gedreht werden, nach links und rechts hin sind se aber fest.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.08.19%20lueftung/werkstattausbau%20(7).JPG)

Einmal unsere Werkstattlänge aus Rohrsicht  ^^
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.08.19%20lueftung/werkstattausbau%20(9).JPG)

Dann die Frischluftzuführung.
Das Fenster vermessen was raus kommt.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.08.19%20lueftung/werkstattausbau%20(8).JPG)

Eine Ersatzplatte zurechtsägen
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.08.19%20lueftung/werkstattausbau%20(10).JPG)

mit einem kleinen Abstandsstück
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.08.19%20lueftung/werkstattausbau%20(11).JPG)

und Winkel
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.08.19%20lueftung/werkstattausbau%20(12).JPG)

das überlange Rohr wurde mit klebenband rundum markiert, und abgeflext.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.08.19%20lueftung/werkstattausbau%20(13).JPG)

der Rohrlüfter draufgeschoben..
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.08.19%20lueftung/werkstattausbau%20(14).JPG)

ganz schöner Brummer.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.08.19%20lueftung/werkstattausbau%20(15).JPG)

und die Ersatzscheiben eingesetzt. Kabelkanal verlegt, und angeschlossen. Fertig :)
(http://anfi-tec.de/forenbilder/10.08.19%20lueftung/werkstattausbau%20(16).JPG)

die Abluft holt sich die Luft in Zukunft direkt aus den Maschinen...
ich weis jetzt schon das das evtl. einen Schnupfen wegen Durchzug geben könnte.


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Mai 9, 2011, 17:48:41
So sah es dann nach ein paar Wochen Gebrauch aus:
(die Kabel bitte nicht beachten, die hingen da nur so provisorisch :D)
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/4/DSC08072.JPG)

gearbeitet wurde mit der kleinen 0.75kw Elte.. das ist einfach nix,..
aber mit Pomspänen hat se gut die Maschine eingesaut (nur trocken gefräst)
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/4/DSC08073.JPG)

Die Stahlplatten müssen alle wieder runter.. weil die zur Nachbearbeitung müssen.
Hier ist schon der T-Nutentisch, die kleine Spindel und die Kabel runter:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/4/DSC08077.JPG)

also auch Teile wie das Loslager lösen (hier schon nicht mehr vorhanden):
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/4/DSC08085.JPG)

(zum Größenvergleich ein 180 großer André, in gebeugter Haltung) ..der Guss ist garnicht mal so klein ;)
sitz obendrauf und Demontiere die Platte, welche das Festlager der Z-Ku-Spindel hält.
(die haarfarbe bitte ignorieren :D, die kommt ab)
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/4/DSC08079.JPG)

dadurch sind die Frontplatte ab
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/4/DSC08080.JPG)

und dann kommen wir zum Teil, den ich schon beim zusammenbauen befürchtet hatte
Man bekommt die Kugelumlaufmutter nicht nach oben raus, weil die an den oberen beiden Wagen nicht vorbeikommen würde
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/4/DSC08086.JPG)


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: xonom am Mai 10, 2011, 18:39:26
die maschine sieht doch ziemlich stabil aus, was genau soll denn nachgearbeitet werden und warum?


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Mai 11, 2011, 20:33:09
Zitat von: xonom $txt[176] Mai 10, 2011, 18:39:26
die maschine sieht doch ziemlich stabil aus, was genau soll denn nachgearbeitet werden und warum?

die Stahlteile des Portals müssen zum abspecken (Material entfernen zu gunsten der Dynamik) und vorbereiten (umfräsen und Bohren neuer Haltelöcher) für eine neue Spindel (mit Werkzeugwechsler und einiges mehr an kW)

weiter gehts mit dem zerlegen:

also die Z-Ku-Mutter erstmal lösen,..
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/4/DSC08089.JPG)

und drehen....
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/4/DSC08090.JPG)

die große Frontplatte noch oben hinausziehen geht auch nicht, weil dann das Festlager kollidiert, und später dann die Z-Ku-Mutter
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/4/DSC08093.JPG)

nach unten hin gings dann doch iwie, nachdem wir 2 Wagen gelöst hatten
alles umständlich!.. und Ausrichten ist da auch nicht wirklich machbar..
also bei der Konstruktion auf die Montier und Demontierbarkeit achten! :D
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/4/DSC08094.JPG)

endlich auseinander
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/4/DSC08095.JPG)

im Hintergrund unsere Dämmkiste mit Isel cnc und Abflussrohrabsaugung
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/4/DSC08096.JPG)

der Tisch war um einiges harmloser :D ...
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/4/DSC08097.JPG)

dann alles fein saubermachen... die Stahlteile des Portals gingen zum
Abspecken und Vorbereiten für eine neue Spindel
und danach zum Flachschleifen (der Genauigkeit wegen)...


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Mai 15, 2011, 13:27:43
Wie angekündigt wird die XZ-Platte zum Abspecken gebracht.
hier kann man die Aussparungen sehen. Zwei Stück davon sind sogar komplette Durchbrüche.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/5/CNC%20komplett%202.PNG)

Für die Bearbeitung habe ich meinen Kumpel, den Valle, besucht.
Bei der Stahlplatte wurde wegen den Durchbrüchen etwas Alu untergelegt.
Die Platte wurde ausgerichtet und festgespannt.
Als klein Hilfe und zur Vorsorge von Kollisionen habe ich die
Taschen schon mal mit nem Edding eingezeichnet.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/5/DSC08103.JPG)

Die benötigten Maße von dem 3D Teil eben ausgemessen.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/5/DSC08104.JPG)

Und rein damit in die Maho.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/5/DSC08107.JPG)

Alle Taschen wurden vorgebohrt.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/5/DSC08108.JPG)

Und dann ausgeschruppt...
(Hartmetall Schruppfräser mit Druckluftkühlung)
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/5/DSC08111.JPG)

hier mal das Video zur Bearbeitung: http://www.youtube.com/watch?v=cCNPXsaK_7w

(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/5/DSC08112.JPG)

Kurze Pause bei der letzen Taschen wegen Überlast :D
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/5/DSC08114.JPG)

Fertig!
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/5/DSC08115.JPG)

Gewicht vorher: 17,8Kg
Gewicht nachher: 13,5Kg
----------------------------
Gewicht gespart: 4,3Kg

im nächsten post zeige ich euch die Bearbeitung von der ZPlatte
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/5/CNC%20komplett%203.PNG)

achja,..als wenn 27mm stahl nicht reichen würde, hat die ZPlatte außerdem
seitlich noch 2 Platten zur Versteifung bekommen, welche auch mit der
waagerechten Platte verschraubt werden können:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/5/CNC%20komplett%201.PNG)


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Mai 18, 2011, 21:13:46
jetzt die Bearbeitung der ZPlatte
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/5/CNC%20komplett%203.PNG)

wieder das gleiche Spiel...
Ausrichten, festmachen,..
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/6/DSC08117.JPG)

anzeichnen,...
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/6/DSC08118.JPG)

vorbohren,...
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/6/DSC08119.JPG)

ausschruppen,... (der Fräser hat schon ein kleines Bisschen seiner Beschichtung einbüßen müssen)
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/6/DSC08121.JPG)

nichts verändert, andere Position
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/6/DSC08122.JPG)

Späne!
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/6/DSC08125.JPG)

und die waren gut heiß
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/6/DSC08126.JPG)

Fieß war, wenn so nen Schwall heißer Späne durch die Druckluft über die Kabine geweht wurde *autsch*
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/6/DSC08127.JPG)

noch mehr Späne
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/6/DSC08128.JPG)

Späne, Späne, Späne......Späne
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/6/DSC08140.JPG)

die Spannpratze wurde nur "handfest" angezogen :D
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/6/DSC08141.JPG)

dann nochmal rumdrehen, wieder einmessen, befestigen und die Passfedernut für die Spindel fräsen.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/6/DSC08142.JPG)

Dieses Mal mit Kühlschmiermittel, weil des ein HSS Fräser war.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/6/DSC08143.JPG)

das hier ist übrigends das Maschinchen worauf die beiden Teile jetzt bearbeitet wurden
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/6/DSC08145.JPG)

eine Maho MH500C mit 12mm Hartmetallfräser


Gewicht vorher: 21,7Kg
Gewicht nachher: 15,5Kg
----------------------------
Gewicht gespart: 6,2Kg

Insgesammt also 10,5 Kilo in Späne verwandelt.. na das ist doch was :)

10,5 Kilo die nicht mehr mitbewegt werden müssen!
(wobei da wieder ~4-6kilo durch die seitenteile hinzukommt :D,.. die spindel wird auch nochmal ordentlich was wiegen -.-)


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Juni 1, 2011, 19:36:19
Leider schaffen wir es in letzter Zeit nicht mehr regelmäßig neue Beiträge zu schreiben, da unsere Hochschulen uns die Zeit klauen.
Ich schreibe noch die nächsten 3 Monate an meiner Bachelor Arbeit, und Finn muss auch ordentlich Zeit in das Studium investieren.

Wir werden trotzdem versuchen zumindest alle 14 Tage etwas neues zu posten.


Nach der Abspeckaktion (letzter post zum CNC Baubericht) sahen die Platten so aus:

Z-Achsenplatte Vorderseite
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/7/14.JPG)

Z-Achsenplatte Rückseite
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/7/15.JPG)


Als nächstes mussten auf der manuellen Fräse die Löcher von Hand durchgebohrt werden.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/7/16.JPG)

Beide Platten wurden dann bei einem örtlichen metallverarbeitenden Betrieb zum  Flachschleifen abgegeben.
Wenn sich einer über das Thema informieren möchte  Schleifen (Fertigungsverfahren) (http://de.wikipedia.org/wiki/Schleifen_%28Fertigungsverfahren%29)
So ähnlich sah die verwendete Flachschleifmaschnine aus:
(http://666kb.com/i/btp94hhi4391f8v34.bmp)

Nach gut einer Woche konnten wir die fertig bearbeiteten Platten wieder abholen. Hier die X-Y-Platte.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/7/1.JPG)

Wie an Weihnachten :D
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/7/2.JPG)

Sehr schön zu sehen ist das feine Schleifmuster. Die Platten weisen jetzt eine
Planparralelität von kleiner 0, 5 µm auf
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/7/3.JPG)

als nächstes werden wir über das Montieren berichten.


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Juni 10, 2011, 14:02:36
Nach dem erhalt der geschliffenen Platten musste jetzt natürlich wieder alles montiert werden. Das ist bei so engen Toleranzen eine Kunst für sich.
Als erstes wurde auf der geschliffenen Z-Platte eine Linearfürung locker montiert. Dann mit einem 500mm Haar Lineal (Genauigkeit 00), mit dem Lichtspaltverfahren auf Verbiegungen geprüft. Nach mehrfachem nachjustieren der Schiene waren wir mit der Geradheit zufrieden.
Das Wichtigste bei der 2. Schiene war es, dass sie parallel zur ersten Schiene montiert wird. Dieses Maß sollte nachher kleiner als ein Mikrometer sein, da es sonst zu einer stärkeren Rollreibung der festgeschraubten Wagen kommt.
Dieses Maß wird durch die schwarz-gelbe Messuhr, die man im Hintergrund sieht, sichergestellt. Sie ist mit einer Anzeige von +/- 50 µm und einer Skaleneinteilung von 0,001mm (1µm) sehr genau.

Mit dem Messschieber konnte der richtige Schienenabstand an der ersten Schraube gemessen werde. Dann wurde die Schiene leicht angezogen. Mit Hilfe der Messuhr konnte nun die 2. Schiene, Schraube für Schraube, montiert werden.
Hier ein Bild von diesem Arbeitsschritt:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/7/4.JPG)

Gegen Dreckeinlagerungen wurden Stopfen über den Schrauben reingedrückt. Zusätzlich minimieren diese den Verschleiß der Dichtlippen an den Linearwagen.

(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/7/5.JPG)

Um die Schienen zu schonen wurde eine Makrolon Stückchen beim "Reinkloppen" verwendet.
Ein direkter Schlag auf die Schiene würde einen unwiederruflichen Knick hervorrufen.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/7/6.JPG)

Das fertige Endresultat:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/7/7.JPG)

demnächst geht es mit der Montage der Zentralschmierung weiter.


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Juni 19, 2011, 21:00:54
Diesmal wollen wir alles richtig machen, um die Stahlplatten nicht noch einmal demontieren zu müssen. Daher kriegen die alle beweglichen Teile (Wagen, Lager...) einen Fließfettanschluss.

Zu erst wollten wir es mit einer Zentralschmierung (automatisch angesteuerte Fettpumpe mit einem Fettreservoir) erreichen. Nach dem Schmierinterevall der Schienen/Wagenhersteller müsste man die Führungen alle 100 gefahrenen Kilometer schmieren. Bei unserer hobbymäßigen Nutzung hätte das zur Folge, dass das Fett bei einer langen Leitung von der Pumpe mehrere Jahre in den Leitungen verbringen müsste. Den Plan mit der Zentralen Sammelstelle und der Pumpe haben wir dann wieder verworfen. 

Wir haben dann mehrere Schmierstellen geplant, von denen dann kurze Leitungen zu den Kugelumlaufwagen/Spindeln/Lagern führen.
Je nach den zurückgelegten Wegen der Maschine muss dies ein bis zweimal im Jahr mit einer Handfettpresse nachgeschmiert werden.

Verwendet wurden spezielle Hydraulikschläuche, die bis 250 bar zugelassen sind, mit passenden Verschraubungen. Ein kleiner Vergleich zur Wasserkühlung: Hier ist der 10ner Pur Schlauch nur bis maximal 7 bar zugelassen, PVC Schlauch hält noch deutlich weniger aus.


Am Anfang sah alles noch recht Übersichtlich aus:
Hier haben die X-Kugelumlaufmutter, 4 Wagen und das Festlager schonmal Verschraubungen mit einem Stückchen mit Fett gefülten Hydraulikschlauch bekommen.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/7/10.JPG)

Ein Screenshot aus dem CAD-Programm: Die Z-Achsen Kugelumlaufmutter (hier gelb) muss natürlich auch geschmiert werden.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/7/schmier2.PNG)

Wie bei allen ersten Konstruktionen wurde auch bei uns nicht an alles gedacht.
Der Platz für den Fettverteilerblock ist nur sehr/zu knapp bemessen gewesen.
Dank Feile und Drehbank konnten einige der Verschraubungen noch verkleinert werden, um in dieser knappen Konstruktion mit keinen anderen Bauteilen zu kollidieren.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/7/12.JPG)

Da kommt von der X-Z-Platte noch gut was zusammen. Die Anschlüsse in den roten Kreisen, + die vier Wagen auf der Rückseite.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/7/schmier.PNG)

oben alles durchgefädelt (geschläuchelt) ;)
und für eine Woche Pause abgeknickt und verschlossen (wir arbeiten an der CNC meist nur am Wochenende). Das Bild wurde "nach" der Woche Pause gemacht, und man sieht schon dass einer der Schläuche leer gelaufen war -.-
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/7/8.JPG)

An dem Verteilblock aus Alu alles angeschlossen.
Der hat von links und rechts noch zwei Querbohrungen, dort werden dann jeweils vier Anschlüsse für die Wagen zusammengefasst. Die beiden in der Mitte sind für die Z und X Kugelumlaufmutter.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/7/11.JPG)

So das war es erst mal wieder von uns.

Die nächsten Bilder kommen bestimmt :D


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: xonom am Juni 20, 2011, 18:56:21
da stellst sich mir doch die frage wenn bei eurem einsatz die teile so und so nur alle paar jahre geschmiert werden müssten ob sich der aufwand lohnt bzw. ihr nicht alle paar jahre das teil wegen revision zerlegt?

ansonsten hät ich noch die frage welches fett ihr zu schmieren verwendet?


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Juni 30, 2011, 10:49:06
Zitat von: xonom $txt[176] Juni 20, 2011, 18:56:21
da stellst sich mir doch die frage wenn bei eurem einsatz die teile so und so nur alle paar jahre geschmiert werden müssten ob sich der aufwand lohnt bzw. ihr nicht alle paar jahre das teil wegen revision zerlegt?

wahrscheinlich hätte es das -.- und ich hätte mir den mist mit den schläuchen sparen können. naja bei der nächsten maschine :D
Zitat von: xonom $txt[176] Juni 20, 2011, 18:56:21
ansonsten hät ich noch die frage welches fett ihr zu schmieren verwendet?
weis ich grade nicht. müsste ich in der werkstatt nachgucken. aber so interessant ist das jetzt auch nich oder ^^


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Juli 15, 2011, 21:15:06
Hatte letztes Wochenende ein Asus Corrshair V Formula
von einem User aus dem PC Games Harware Forum bei mir zum Vermessen :)

Aufgrund meiner knappen Zeit wegen dem Studienabschluss habe ich
mich hier wieder für eine kostengünstige lightcoverversion entschieden.
Im Vergleich zu vier einzelnen Kühlern ist das wohl die bessere Lösung.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.07.15_Crosshair_V_formula/ASUS%20Crosshair%20V%20formula%20waterblocks%201.jpg)


bei den Spannungswandlern wird wieder mit einer Kupferbrücke gearbeitet.
Diese hat sich schon bei etlichen Kühlern bewährt. Diese Brücke ähnelt
sehr der des Asus Crosshair IV extreme lightcovers von 2010.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.07.15_Crosshair_V_formula/ASUS%20Crosshair%20V%20formula%20waterblocks%202.jpg)



Ein Unterschied zum 2010er lightcover ist, dass man die original
Backplates weiterbenutzen kann. So ist der Anpressdruck genau
wie beim Originalkühler gegeben.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.07.15_Crosshair_V_formula/ASUS%20Crosshair%20V%20formula%20waterblocks%203.jpg)
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.07.15_Crosshair_V_formula/ASUS%20Crosshair%20V%20formula%20waterblocks%204.jpg)


Der SB Kühler hat unten im Kupfer Aussparungen für Bauteile.
Die Taschen wurden auf beiden Seiten eingefräßt, so kann man
durch drehen des Kühlers die Position der Anschlussgewinde
bestimmen (oben und unten wählbar).
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.07.15_Crosshair_V_formula/ASUS%20Crosshair%20V%20formula%20waterblocks%206.jpg)

SB Kühler von unten
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.07.15_Crosshair_V_formula/ASUS%20Crosshair%20V%20formula%20waterblocks%207.jpg)

PWM NB Kombikühler (lightcover)
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.07.15_Crosshair_V_formula/ASUS%20Crosshair%20V%20formula%20waterblocks%208.jpg)

Der lightcover kann Anschlüsse mit einem maximalen
Außendurchmesser von 22,5mm aufnhemen.
Der kleine SB Kühler nur Anschlüsse mit 18mm Durchmesser.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.07.15_Crosshair_V_formula/ASUS%20Crosshair%20V%20formula%20waterblocks%205.jpg)

btw.. meine cam spinnt mit dem weißabgleich,.. hab aber grade keinen nerv mich damit zu befassen :( sry


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am August 6, 2011, 10:50:15
So dieses Mal ging es wieder ein Stückchen an der CNC-Fräse weiter.
Wir hoffen euch bald wieder neue Kühlermodelle zu präsentieren, dazu wurde der Thread schließlich eröffnet. Aber mit der neuen Fräse können wir (wenn sie Fertig ist) ganz neue Design sowie Fertigungsansätze ausprobieren.

Nachdem wir letzte Woche die Schmierung der XZ-Platte fertig gemacht haben konnte nun die fertig ausgerichtete Z-Achsenplatte "eingeführt" werden.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/7/17.JPG)

Und das verkleinerte Loslager (Bild) wurde mit dem 90° Haarlineal montiert.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/8/1.JPG)

In unserem Lager haben wir zwei Gasdruckzylinder von einem Auto Kofferraum gefunden. Diese haben zufällig einen etwas größeren Verfahrweg als die Z-Achse und jeweils eine Kraft von 200N.
Die eignen sich somit gut, um das Gewicht der Z-Platte sowie das Gewicht der neuen Werkzeugwechsler Spindel zu kompensieren. Diese ist schließlich gut 20 Kilo schwerer als unsere alte ELTE Spindel.
Die Gasdruckzylinder werden so in die Z-Achse integriert:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/8/5.PNG)

Für die Aufnahme der Zylinder wurde:
gebohrt, gesenkt, geschlitzt
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/7/13.JPG)

Mit einer Schraube war die Klemmung dann fertig.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/7/9.JPG)

Dann rauf auf die Z-Achse, Schienen und Schläuche ordentlich abdecken.
Ein Metallspan an der falschen Stelle kann verheerende Folgen haben, zum Glück haben alle unsere Wagen Abstreifer die das Schlimmste verhindern "sollten".
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/8/2.JPG)

Auf der Drehbank wurde noch eine Bohrhilfe erstellt.
Mit dieser wird sichergestellt, dass die 2. Seite des Gasdruckszylinder auf einer Linie mit der ersten Befestigung ist.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/8/3.JPG)

Hier haben wir noch ein Gewinde geschnitten um die Gasdruckzlinder in die XZ-Platte einzuschrauben.
Haben uns dann aber im Nachhinein entschlossen die Gasdruckzylinder nicht einzuschrauben, da die Gasdruckzylinder von der Ausfahrgeschwindigkeit begrenzt sind. Die könnte dann kleiner sein als die Achsenverfahrgeschwindigkeit der Z-Achse.
Wären die Zylinder eingeschraubt, könnten diese alles abbremsen wenn die ZAchse im Eilgang hoch fährt.

Das die ZAchse nach oben raus rutscht ist mehr als unwahrscheinlich .... von daher hätten wir uns den letzten Arbeitsgang auch sparen können.

(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/8/4.JPG)


Hier unsere größte Investition seit langem :D
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/8/6.JPG)
Ja genau ne Holzkiste


Ratet mal was da drin ist?


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: TT_Kreischwurst am August 6, 2011, 13:26:01
Der irre Affe aus Chris' Griffins Schrank?


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: StarGoose am August 6, 2011, 13:32:39
eher ein größerer, stärkerer und sowieso viel tollerer Spindelmotor für den Fräser (der außerdem noch neu ist und glänzt) ;)


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: TT_Kreischwurst am August 6, 2011, 15:00:03
Ich bleibe dabei:

(http://www.abload.de/img/evilmonkey8dbc.jpg)


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am August 24, 2011, 12:53:12
Zitat von: TT_Kreischwurst $txt[176] August 6, 2011, 13:26:01
Der irre Affe aus Chris' Griffins Schrank?
XD

Hier kommt die Auflösung:

eine blaue Mülltüte!
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/8/7.JPG)
nein.. quatsch es ist schon etwas anständiges :D
In der Tüte ist eine nigelnagelneue Werkzeugwechsler Spindel mit

10mal größerer Spitzenleistung

als unsere vorige Frässpindel!

Kaum ist die neue Spindel da, kommen auch schon die ersten Probleme:
Laut unserem Verkäufer hat die Spindel den rechten Anzugsbolzen.
Diesen hatte wir uns im Vorfeld schon mal gekauft (zum Glück nur einen).

Jetzt die große Überraschung:
Es wird der linke Anzugsbolzen verwendet, welchen es direkt beim Hersteller für ein Vermögen gibt.
Zum Glück gibt es die auch bei Ebay für schmales Geld =)

(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/8/8.JPG)

Okay... was macht der euphorische Maschinenbauer als erstes?
- Probesitzen! und danach?
- Größenverlgeich ^^

Rechts die alte 0.75KW Elte Spindel mit provisorischer Wasserkühlung.
Links die 6,6KW (S1) HSD Spindel mit einem integrierten SK30 Werkzeugwechsler (WZW).
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/8/13.JPG)

Was macht der euphorische E-techniker ?
Auf die inneren Werte gucken XD
- 10mal mehr Drehmoment ^^
- Ah wir brauchen jetzt auch Drehstrom :D Da ist ja auch schon die passende 400V Steckdose an der Wand montiert :)
Da die Spindel über einen Frequenzumrichter mit einem Ableitstrom >2mA betrieben wird besitzt die Steckdose keinen vorgeschalteten Fehlerstromschutzschalter (würde sowie so immer fliegen)!
- Nicht nachmachen ohne das nötige Fachwissen! -


An dem Tag haben wir noch einen wichtigen Arbeitsschritt geschafft.
Das Versetzen der Endschalter für mehr Verfahrweg.

Auf allen Achsen konnte wir zwischen 30-40mm Verfahrweg herausholen.
Bei einer Schraubstockfertigung wäre es ein UCD mehr, bei Plattenbearbeitung wäre es dagegen schon 10 ^^
Hier ein altes Bild, wo man sieht, wo die ZAchsenschalter bzw die Befestigungslöcher vorher saßen:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/4/DSC08073.JPG)


Der Höhenunterschied ist an dem weißen Stopfen vergleichbar.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/8/11.JPG)

So das war es leider erstmal wieder von uns.
André und Finn


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am November 26, 2011, 12:49:59
Nach langer Zeit hier mal wieder ein Update von uns!

Ich habe mittlerweile erfolgreich meinen Bachelor abgeschlossen
und arbeite nun als Konstruktionsingenieur in einer Maschinenbaufirma.
Finn hängt gerade mitten im Vollzeitstudium.

Aber keine Angst wir waren deswegen keineswegs den ganzen spät Sommer untätig!
Haben fleißigst an unserer Werkstatt & an der CNC-Fräse weiter gebaut.
Leider ist das Dokumentieren ein wenig auf der Strecke geblieben, werden das aber bei Zeiten nachreichen.

Nun zum Grund des Postings:

Was mag hier wohl drin sein...

(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.11.25%20Gigabyte%20GA-X58A-OC/Anfi-tec%20Wasserk%C3%BChler%20Gigabyte%20GA-X58A-OC%20Intel%20X58%201.jpg)

Hui ein Mainboard wer hätte das gedacht :D
ein Gigabyte GA-X58A-OC, Intel X58
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.11.25%20Gigabyte%20GA-X58A-OC/Anfi-tec%20Wasserk%C3%BChler%20Gigabyte%20GA-X58A-OC%20Intel%20X58%202.jpg)

Erstmal ausgepackt
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.11.25%20Gigabyte%20GA-X58A-OC/Anfi-tec%20Wasserk%C3%BChler%20Gigabyte%20GA-X58A-OC%20Intel%20X58%203.jpg)

Wie immer nach dem Kühler designen, der erste DUMMY aus Kunstoff, heute sogar aus schickem blauen Plexiglas.
normalerweise hätten wir für die NB einen UCD grande gewählt, hier passte der NB Boden jedoch genau zwischen die Spawafrästeile.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.11.25%20Gigabyte%20GA-X58A-OC/Anfi-tec%20Wasserk%C3%BChler%20Gigabyte%20GA-X58A-OC%20Intel%20X58%204.jpg)

Der Spawakühler ist etwas größer geworden:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.11.25%20Gigabyte%20GA-X58A-OC/Anfi-tec%20Wasserk%C3%BChler%20Gigabyte%20GA-X58A-OC%20Intel%20X58%205.jpg)

Oder eher gesagt, länger
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.11.25%20Gigabyte%20GA-X58A-OC/Anfi-tec%20Wasserk%C3%BChler%20Gigabyte%20GA-X58A-OC%20Intel%20X58%206.jpg)

Mit einer Bauteilbrüche und mit weiteren Ausfräsungen wegen störenende Bauteilen von unten.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.11.25%20Gigabyte%20GA-X58A-OC/Anfi-tec%20Wasserk%C3%BChler%20Gigabyte%20GA-X58A-OC%20Intel%20X58%207.jpg)


Der PWM Kühler war mit Abstand der kniffeligste PWM Kühler den wir entwickelt haben.
Am Sonntag wird das ganze dann aus Kupfer gefräst und gelistet.


Ein weiteres neues Board befindet sich auch schon auf dem Weg zu uns! Ein EVGA Z68 FTW.


Gruß André & Finn


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Falzo am Dezember 2, 2011, 09:58:03
ist das risiko einer fehlmontage bei dem langen ding nicht extrem groß? ich meine da ist ja nicht viel platz rechts oder links, 1-2mm?
oder habt ihr vor den rand zu isolieren, damit es keine kurzschlüsse geben kann?


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Dezember 8, 2011, 22:34:39
Zitat von: Falzo $txt[176] Dezember 2, 2011, 09:58:03
ist das risiko einer fehlmontage bei dem langen ding nicht extrem groß? ich meine da ist ja nicht viel platz rechts oder links, 1-2mm?
oder habt ihr vor den rand zu isolieren, damit es keine kurzschlüsse geben kann?

die boards sind sehr genau gefertigt... wenn ich die löcher vermesse, dann messe ich auf 0,05mm genau. die bauteile liegen nie ganz so genau, bzw sind nich immer ganz so genau verlötet, aber mit 1-3mm luft zu den falschen bauteilen ist das absolut kontrollierbar... hier in dem post wohl wieder ein paar gute beispiele


Und wieder mal ein Update:

Diesmal mit finalen Bildern von 2 komplett ausgerüsteten Mainboards:
Wie versprochen, die finalen Kühler für das Gigabyte GA-X58A-OC
und das MSI 990FXA-GD65

So leider hat Finn beim Prototypen 2 mitzukühlende Bauteile übersehen:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.11.25%20Gigabyte%20GA-X58A-OC/Anfi-tec%20Wasserk%C3%BChler%20Gigabyte%20GA-X58A-OC%20Intel%20X58%208.jpg)

Daher noch mal ein ordentliches Neudesigns des PWM Kühler, wodurch der PWM043 etwas gewachsen ist
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.12.08%20Gigabyte%20GA-X58A-OC/GA-X58A-OC_4.JPG)

Noch nie hatten wir einen Kühler, der mit so vielen Abstufungen ausgefräst werden musste.
Das ist fast wie bei einem Grafikkartenkühler gewesen:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.12.08%20Gigabyte%20GA-X58A-OC/GA-X58A-OC_2.JPG)

Ließt eigentlich einer den Text zwischen den Bildern? j/n gutschein zu gewinnen! :D
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.12.08%20Gigabyte%20GA-X58A-OC/GA-X58A-OC_1.JPG)
NBSB026
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.12.08%20Gigabyte%20GA-X58A-OC/GA-X58A-OC_5.JPG)

Komplettansicht des GIGA-SET07 Gigabyte GA-X58A-OC bestehend aus NBSB026 / UCD SB / PWM043
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.12.08%20Gigabyte%20GA-X58A-OC/GA-X58A-OC_6.JPG)

(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.12.08%20Gigabyte%20GA-X58A-OC/GA-X58A-OC_3.JPG)

-----------------------------------------------------------
MSI 990FXA-GD65

(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.12.08%20MSI%20990FXA-GD65/MSI%20990FXA-GD65_1.JPG)

Der bisher längste und dünnste PWM-Kühler von uns (PWM044)
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.12.08%20MSI%20990FXA-GD65/MSI%20990FXA-GD65_2.JPG)

der alt bekannte UCDgrande
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.12.08%20MSI%20990FXA-GD65/MSI%20990FXA-GD65_3.JPG)

Durch den Aufbau können hier wie gewohnt G1/4" Anschlüsse verwendet werden
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.12.08%20MSI%20990FXA-GD65/MSI%20990FXA-GD65_4.JPG)

MSI-SET05 MSI 990FX-GD65
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.12.08%20MSI%20990FXA-GD65/MSI%20990FXA-GD65_5.JPG)

Hoffen das euch die Kühler gefallen. Über Verbesserung und (konstruktive) Kritik freuen wir uns.

Als nächstes kommt ein PWM Kühler für das ASRock X79 Extreme 4 / 4M (mATX
und ein wenn das Board endlich ankommt ein Komplettset fürs EVGA Z68 FTW
Gruß Finn & André


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Obi-Wahn am Dezember 9, 2011, 09:08:26
Zitat von: Andreoid $txt[176] Dezember 8, 2011, 22:34:39
Ließt eigentlich einer den Text zwischen den Bildern? j/n gutschein zu gewinnen! :D
Was den für einen Gutschein? Und vor allem: Hab ich ihn gewonnen?!? ;)


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: hilfen am Dezember 11, 2011, 17:51:36
ich lese zwischen den bildern

aber ich vermute mal den gutschein werde ich sowiso nicht brauchen - ich bleibe bei LUKÜ


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Dezember 18, 2011, 22:23:22
wer keinen gutschein per pm bekommen hat bitte bei mir per pm beschweren ^^ :D

gestern haben die Spannungswandlerkühler wieder zwei neue Familienmitglied bekommen:

einen für das Asus Rampage IV Formula
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.12.18%20Asus%20Rampage%20IV%20Formula/asus%20rampage%204%20formula%205.JPG)

Der neue PWM 046 für das ASUS Rampage IV Formula
benutzt die originalen Mainboardschrauben und die originale Backplate des Boards
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.12.18%20Asus%20Rampage%20IV%20Formula/asus%20rampage%204%20formula%202.JPG)

Als Mainboardset mit dem UCDsb (hier ohne Laschen nur draufgelegt)
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.12.18%20Asus%20Rampage%20IV%20Formula/asus%20rampage%204%20formula%203.JPG)

Wie wenig da nur noch am Wasserkühler bleibt wenn die Luftkühler mal vom Board runter sind. Die waren nämlich zu 70% nur show :D
siehe: http://www.google.de/search?hl=de&cp=23&gs_id=41&xhr=t&q=asus+rampage+iv+formula&gs_sm=&gs_upl=&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.,cf.osb&biw=1509&bih=878&um=1&ie=UTF-8&tbm=isch&source=og&sa=N&tab=wi&ei=2FTuTvioD5GA8gPQgYH7CQ
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.12.18%20Asus%20Rampage%20IV%20Formula/asus%20rampage%204%20formula%204.JPG)


jetzt hab ich noch die Frage an euch, ob der PWM Kühler auch auf das...
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.12.18%20Asus%20Rampage%20IV%20Formula/asus%20rampage%204%20formula%201.JPG)

...Asus Rampage IV extreme passt ?! die sehen sich verdammt ähnlich.
Der PWM hat einen Lochabstand von ~ 100mm. Wenn man die Luftkühler vergleicht dann sieht der PWM-Kühler kompatibel aus.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.12.18%20Asus%20Rampage%20IV%20Formula/asus%20rampage%204%20extreme.jpg)
quelle: bit-tech.net
bei dem ASUS Rampage IV Formula war da links bei den Spawas nichts zum kühlen drunter aber wie siehts bei extreme aus?
Auch die SB würd ich beim extreme gerne mal nackig sehen... hat einer von euch das Board evtl?

-----------------------
für das Asus M5A97 Pro....
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.12.18%20Asus%20M5A97%20Pro/Asus%20M5A97%20Pro%202.JPG)

gabs auch ein neues Spawamodell:
PWM047 Asus M5A97 Pro
(http://anfi-tec.de/forenbilder/11.12.18%20Asus%20M5A97%20Pro/Asus%20M5A97%20Pro%201.JPG)


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am April 9, 2012, 21:33:39
Hallo zusammen und frohe Ostern,

nach einer längeren Pause geht es mal wieder ein Stückchen vorwärts!
Finn hat mit Auszeichnung seine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik abgeschlossen.

Womit wir schon beim Thema wären:
Natürlich wird für so eine Fräse eine Menge Elektronik benötigt.
Die soll geschützt in einem Schaltschrank untergebracht werden.

Hierfür müssen zuerst Haltestege in das Grundgestell eingeschweißt werden.

Foto mit Blitz
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/10/2.JPG)

ohne Blitz... so hell war es wirklich! In das Licht reingucken ist nicht gesund! Kann bei längeren Schweißarbeiten auch zu Sonnenbrand führen.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/10/1.JPG)

Da eine Menge Wärme im Schaltschrank ensteht (ähnlich wie in einem highend Computer), wurden als erstes Löcher für die zu und Abluft reingeflext.

abgeklebt:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/Schaltschrank/1.jpg)

angesetzt:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/Schaltschrank/2.jpg)

durchgeflext:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/Schaltschrank/3.jpg)

(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/Schaltschrank/4.jpg)

In die hintere Blende kamen folgende Komponenten unter: 2 Schutzkontaktsteckdosen für PC & Monitor, ein DC 50V/30A Anschluss und natürlich ein 120mm Lüfter, der genügend kühle Luft reinfördert.
Damit diese frei von Festkörpern (z.B Holzstaub) ist, wurde eine Filter eingepasst.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/Schaltschrank/6.jpg)

(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/Schaltschrank/7.jpg)

Die Ecken wurden für die Optik mit der Oberfräse angefast.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/Schaltschrank/9.jpg)

(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/Schaltschrank/10.jpg)
von der Seite:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/Schaltschrank/11.jpg)

Hier wurde eine der Steckdosen montiert.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/Schaltschrank/12.jpg)

Endprodukt von vorne
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/Schaltschrank/13.jpg)

Und von hinten, 14Watt Lüfter, leider wie auch die restlichen Bauteile deutlich hörbar.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/Schaltschrank/14.jpg)

Das Ganze wurde anschließend am Schaltschrank festgeschraubt. Wir sind mit dem Endprodukt zufrieden!
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/Schaltschrank/15.jpg)

(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/10/3.JPG)


So beim nächsten Mal wird die vordere Blende gefertigt.

Gruß Finn & André


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Falzo am April 10, 2012, 20:36:45
für die anhaltende schöne Doku gibt es von mir hier erstmal ein laengst ueberfaelliges [ + ] Karma...

spannend, weitermachen!


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Mai 20, 2012, 15:51:03
Zitat von: Falzo $txt[176] April 10, 2012, 20:36:45
für die anhaltende schöne Doku gibt es von mir hier erstmal ein laengst ueberfaelliges [ + ] Karma...

spannend, weitermachen!

vielen dank! :)

Kommen wir einmal wieder zum ursprünglichen Thema zurück: Wasserkühler
Ein neues Board wurde wieder von uns ausgerüstet.

ASRock X79 Extreme9
mit dem PWM050+PWM051
Dieses mal haben wir nicht so viele Fotos gemacht, da wir mit der CNC-Fräse ordentlich ausgelastet sind.


(http://anfi-tec.de/forenbilder/12.05.18%20ASrock%20Extreme%209/ASRock%20X79%20Extreme9%205.JPG)

Beide Kühler besitzen einen mehrschichtigen Aufbau. Die Boardhersteller überlegen sich auch immer wieder, wie Sie uns auf Trab halten können :D

(http://anfi-tec.de/forenbilder/12.05.18%20ASrock%20Extreme%209/ASRock%20X79%20Extreme9%204.JPG)


(http://anfi-tec.de/forenbilder/12.05.18%20ASrock%20Extreme%209/ASRock%20X79%20Extreme9%206.JPG)


Zum Glück hat Schlingel_INV aus dem Hardwareluxxforum noch ein paar bessere Bilder gemacht (Danke das wir diese verwenden dürfen):
(http://anfi-tec.de/forenbilder/12.05.18%20ASrock%20Extreme%209/ASRock%20X79%20Extreme9%200.jpg)
(c) Schlingel_INV

(http://anfi-tec.de/forenbilder/12.05.18%20ASrock%20Extreme%209/ASRock%20X79%20Extreme9%201.jpg)
(c) Schlingel_INV

(http://anfi-tec.de/forenbilder/12.05.18%20ASrock%20Extreme%209/ASRock%20X79%20Extreme9%202.jpg)
(c) Schlingel_INV


Auf der SB kann anstelle des UCD nano auch ein UCD SB Platz finden.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/12.05.18%20ASrock%20Extreme%209/ASRock%20X79%20Extreme9%203.jpg)
(c) Schlingel_INV

Damit haben wir schon über 50 PWM Kühler designt =)

Als nächstes kommt wieder ein CNC-Post.

Gruß Finn & André


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Juni 6, 2012, 19:47:54
So wieder ein Update von uns:

am Wochenende hatte ich ein ASROCK Z68,Extreme7 Gen3 hier und habe dafür einen neuen PWM Kühler hergestellt.
Nämlich den PWM052. Leider war ich recht in Eile und hab kein einziges Foto gemacht -.-
Und hier habe ich jetzt grade ein Asus P8Z77-V liegen... gut dass jetzt nen langes Woe ist..
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/Schaltschrank/IMG_0347.JPG)


Das Belüftungskonzept des Schaltschranks sieht wie folgt aus: Hinten unten wird kalte Luft reingepustet
und vorne oben die Warme wieder raus. Die hintere Blende wurde schon erstellt,
so dass das Ganze noch ein zweites Mal für vorne gemacht werden musste.

Hier wurden neben dem Lüfter noch ein Ein-/Austaster (für den kompletten Schaltschrank),
ein Schlüsselschalter (noch nicht verwendet) sowie ein Amperemeter (für die Auslastung der Servomotoren) eingebaut.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/Schaltschrank/16.jpg)

Kleines aber feines Detail: versenktes Lüftergitter.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/Schaltschrank/17.jpg)

Eine Messingblende für die Anzeige der verschiedenen Sensoren.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/Schaltschrank/18.jpg)

Das wird sich noch mit ein paar LEDs füllen.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/Schaltschrank/19.jpg)

Detailansicht, könnte von der Verarbeitung her mit so einigen PC-Mods mithalten :D
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/10/20.JPG)


Die Aufteilung im Schaltschrank wurde vorher im 2D CAD getestet.
Bevor es ans Löcherbohren geht sollte das Ganze noch einmal getestet werden.

Links unten der FU, rechts daneben ein stabilisiertes 2000w Netzteil für
die Servos und links oben ein Trenntrafo von 400V auf 230V.
Dieser ist auf der Sekundärseite einseitig geerdet und mit einem RCD (Fehlerstromschutzschalter) versehen.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/10/4.JPG)

Der Hauptstromkreis ist weitestgehend fertig verdrahtet:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/Schaltschrank/5.jpg)

Der Schaltschrankgröße ist durch den CNC-Unterbau begrenzt.
Da jedoch eine Menge an Elektronik benötigt wird,
wurde noch eine 2. Montageplatte in die Tür eingebaut.

Links 3x Servoregler, rechts unten eine LTP Relaiskarte und rechts oben
ein paar Relais für den zukünftigen Werkzeugwechsler.
Platz für eine Ansteuerung einer 4. Achsen sowie des WZW ist bereits reserviert.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/10/5.JPG)

Beide Montageplatten im Schaltschrank montiert.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/Schaltschrank/20.jpg)

So sah es dann für ein paar Stunden aus:
Links der Laptop mit Eplan (CAD für Elektroniker) und rechts die Arbeit
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/Schaltschrank/22.jpg)

(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/Schaltschrank/21.jpg)

(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/Schaltschrank/23.jpg)

Als nächtes muss der Schaltschrank in die CNC gehoben werden,
damit Servos, Spindel und diverse Sensoren verbunden werden können.

Bis zum nächsten Mal.
Finn & André


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Pappi am Juni 7, 2012, 14:26:55
Was mich ja mal intressieren würde.. Wie habt ihr denn die Relaiskarte und die andere Platine auf der Hutschiene befestigt? Gibts da spezielle Halterungen für oder sind das auch eigen Anfertigungen?

Gruß
Benni


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Juni 24, 2012, 16:01:03
da hattte finn irgendwas bei pollin oder reichelt mitgekauft glaube ich

Die gefrästen Seitenteile sind da:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/9/1.JPG)

Mit Schrägen und Aussparungen.
Je Teil nur ~ 3kg.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/9/2.JPG)

Einsatzort:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/9/3.PNG)

Was noch fehlte waren Durchgangslöcher für die M6 Befestifungsschrauben, um es mit der Rückplatten zu verbinden.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/9/4.JPG)

Hier sieht man auch, links und rechts, die M6 Gewinde an der ZAchse.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/9/5.JPG)

Und drauf sind die Platten.
Da wartet auch schon jemand ganz ungeduldig ;)
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/9/6.JPG)

Zum Festhalten der Spindel gibts 6x M8 schrauben + lange T Nutensteine (nicht auf dem Bild). In der Mitte ist noch eine 8mm Passfedernut
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/9/7.JPG)

Um die Spindel mit ihren 25kg zu befestigen, wurde die ZAchse ganz nach unten gefahren. DIe Spindel "unterfüttert", und dann die ZAchse in der Höhe angepasst bis die Schrauben richtig mit der Spindel standen.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/9/8.JPG)

Wer findet den Inbus?
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/9/9.JPG)

da isser :D
Hier auch nochmal die neue Position der Endschalter (rechts unten, blau)...
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/9/10.JPG)

...und die Gasdruckzylinder je 200N Druckkraft.
Die vier Stelzen über dem Riemenrad sind für die, später montierte, Halteplatte der Energieketten.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/9/11.JPG)

d**n good
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/9/12.JPG)

Bis auf ein paar Kleinigkeiten kann dann als nächstes schon fast wieder alles verkabelt werden.


-----------------------------------------
hatte ja letzte woche das Asus P8Z77-V hier... jetzt gibt es folgende neue Kombinationen:

[B]ASUS P8Z77-V LE Plus, Z77
ASUS P8Z77-V LE, Z77[/B]
1x UPC classic - 17x86, 1x UCD sb

[B]ASUS P8Z77-V Pro, Z77
ASUS P8Z77-V, Z77
ASUS P8Z77-V Deluxe, Z77[/B]
1x PWM053, 1x PWM054, 1x UCD sb

schablonen habe ich leider noch nicht

und habe grade ein [B]Asus P8Z77-M Pro[/B] vor mir liegen wofür heute abend die ersten kühler für gefräst werden


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Juli 1, 2012, 14:43:01
Unzählige Stunden bzw Tage später ist der Schaltschrank in der CNC montiert.

Hierdurch haben sich die Verdrahtungsbedingungen vom bequemen Drehstuhl auf den harten Boden verlagert :(
Diverse Sensoren & Aktoren müssen nun angeschlossen werden.

Hinzugekommen ist noch eine kleine SPS (LOGO) die später den WZW steuert.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/10/6.JPG)

Und von vorne:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/10/20a.JPG)



Finn vor seinem Hexenwerk :D um die Arbeitsposition im Schneidersitz beneide ich ihn nicht.
Der Schaltschrank von der nächsten CNC wird einfach 1x2Meter groß....
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/10/7.JPG)

Hier wird gerade das SPS/LOGO Programm übertragen.
Am Anfang ist dieses nur für die Überwachung der Spindel, dem manuelen Werkzeugwechselvorgang, Überwachung der Druckluft, Lüfterregelung vom Schaltschrank. Im Falle eines Fehlers würd die Nothaltschleife unterbrochen --> alle Aktoren (Spindel & Servomotoren) stoppen
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/10/8.JPG)

Screenshot vom SPS-Program in der Funktionsplandarstellung
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/10/10.JPG)

Keine Angst die Unordnung verschwindet ganz schnell sobald die Kabelkanaldeckel drauf sind ;)
Diese kommen erst drauf nachdem der WZW komplett fertig ist und alles einwandfrei funktioniert.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/10/15.JPG)



-----------------------------------------------------------------------------------------


Hatte ja letzte Woche das Asus P8Z77-M Pro hier.
Da hat an die linke PWM-Gruppe nichts aus unseren Sortiment gepasst -.-
Um der Entwicklung von nun mehr als 50 verschienen PWM-Kühlern
entgegenzuwirken, haben wir uns dazu entschlossen unsere universellen
Wodelle zu erweitern

auf das Asus P8Z77-M Pro passt nun:
1x UPC17x96 classic <- neu
1x UPC13x82 slim
1x NBSB006

dabei ist jetzt der UPC17x96 classic einer der neuen UPCs...
zusätzlich haben wir uns dafür auch eine neue Namensgebung überlegt,
damit man die Kühler einfacher unterscheiden kann.

UPC - Universal PWM cooling
17x96 - beschreibt die Grundfläche des Kühlers, nämlich 17mm breit und 96mm lang
classic - ist die Deckelform

die UPCs soll es dann in verschienen Abstufungen geben, angefangen bei dem bis dato kleinsten
UPC13x66,5 mini
UPC13x82 slim
UPC13x88 slim (Sondermodell für Asus Sabertooth X58, bisher nur auf anfrage und noch nicht gelistet)
UPC17x86 classic
UPC17x96 classic (jetzt zum ersten mal für das Asus P8Z77-M Pro gemacht)
UPC17x113 grande

Jetzt sind wir ab überlegen welche zwischenstufen sinvoll sind.. vllt habt ihr ein paar Ideeen?
Eine Sache kann ich hier schon vorwegnehmen,.. die UPCs wird es natürlich nicht in 1mm Schritten geben,
denn dann haben wir wieder genau das gleiche wie mit den PWM Kühlern, es werden einfach zuviele.

-----------------------------------------------------------------------------------------

achja eins noch!
wir sind jetzt bei facebook! http://www.facebook.com/Anfitec
bei google+ https://plus.google.com/114774095250014812515/posts  (<- einer ne Ahnung ob man den link hier auch wie bei facebook schönen kann?)
und bei twitter https://twitter.com/Anfitec
:)

Grüße
Finn und André


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Juli 8, 2012, 10:06:25
keiner ne idee für die UPCs? :'(


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: xonom am Juli 8, 2012, 10:09:29
naja ich interessiere mich mehr für eure fräse als für wasserkühlung und so wird es wahrscheinlich vielen gehen.



Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: mariobrand am Juli 9, 2012, 21:16:56
Sieht Interessant aus die Fräse.

Wenn ihr mal mehr Sicherheitskriterien einbauen wollt wie Notaus etc. würde ich das ganze aber über ein PNOZ Sicherheitsrelais der Firma PILZ machen anstatt über eine Siemens Logo.
Falls die mal ausfällt habt ihr einen größeren Schaden ;)


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Falzo am Juli 10, 2012, 20:18:10
ich wüsste auf anhieb sachen, die ihr mir fräsen könnt, aber mit wakü haben die auch nichts mehr zu tun ^^

bin ehrlich gesagt erstaunt, das es offenbar noch genuegend interessenten dafuer gibt...

vermutlich ist auch schwer nachzuvollziehen, wieviel aufwand in einem einzelnen teil steckt ;-) ich würde im vorfeld gar keine weiteren abstufungen machen. wofür auch? wenn sich wirklich bedarf abzeichnet, für was anderes abzeichnet wird jemand danach verlangen, 6 universelle modell sind doch schon super.


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Januar 8, 2013, 22:33:20
Wollte nur Bescheid geben dass es uns noch gibt :D
Natürlich stellen wir noch Kühler her, nur machten wir die letzte Zeit nicht mehr viel Neues (auch dank den UCDs und UPCs).

Leider hat sich bei uns beiden die Zeit für Anfi-tec gezwungenermaßen etwas wegverlagert :(.
Seit dem ich nicht mehr studiere und richtig als Ing arbeite ist die freie Zeit recht rar geworden. Dann hatte ich 2012 auch noch zwei Umzüge und aktuell steht auch wieder einer an -.-
Mir fehlt das Gebastel auch schon so richtig. Hoffe dass wir dieses Jahr wieder anständig durchstarten können.

Grüße
André und Finn

btw, finn arbeitet grade an einer dritten version des Schaltschrankes, da wirds dann auch anständig abgesichert. Mit Schmersal sicherheits- und verriegelungsschaltern


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Februar 15, 2015, 18:49:11
Wollte nochmal was von uns hören lassen,...

Ab und an gibts noch etwas was neues an Kühlern, meistens PWM Kühler. Die NBs sind auf den Boards ja fast ausgestorben und wenn es doch mal eine gibt, z.b. auf nem AMD Board, dann sind diese durch unsere UCDs sehr gut abgedeckt. Habe die ganze Zeit schon ein paar Ideeen für einen neuen CPU Kühler aber es ist kaum Zeit da es zu realisieren :'(

Wir versuchen auch seit Ewigkeiten einen neuen Webshop zu bekommen, hatte schon 3 gescheiterte Versuche wegen unzuverlässigen Leuten/Firmen hinter uns -.-
Wir wollen Jimdo vielleicht mal ausprobieren.

Aktuell bauen wir die Kühllösungen für Protonetserver, womit wir uns letztes Jahr und davor zu fast 90% beschäftigt haben.
Wer mag kann uns auch gerne auf Facebook folgen https://www.facebook.com/Anfitec

Naja soviel zu AF,... Hauptberuflich sind wir beide auch recht gut unterwegs, Finn ist bei seiner Firma sehr oft im AUsland und ich habe meine Stelle grade geweselt und bin jetzt stellv. Konstruktionsleiter.
Da bleibt nach der Arbeit nicht mehr viel Konzentration übrig und man macht lieder was zum Ausgleich,.. Sport mit der Freundin was unternehmen o,ä.
Seid uns bitte nicht böse dass wir hier nicht mehr so aktiv sind ;(


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am April 4, 2015, 10:05:46
Sport komma...!!!!! :D

Aktuell bauen wir ja einen großen Anteil der Kühllösungen für Protonetserver
Damit haben wir uns letztes Jahr (und davor) zu fast 90% beschäftigt.
Damit mal mal einen Eindruck bekommt was das überhaut ist:
hier ist ein Carlita und Maya Protonet Server.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/2015.04.04/2015.04.04-01.jpg)
Das ist im Grunde ein kleiner stark verschlüsselter Cloudserver für Zuhause oder in der Firma. Mit einer Projektoberfläche, sehr gut für kleine mittelständische Unternehmen. https://protonet.info/ wirbt da mit dem "einfachsten Server der Welt". Das Wichtigste ist hier wohl auch dass die Datenhoheit bei dem Besitzer und nicht bei irgendwelchen amerikanischen Servern liegt. Wir haben uns auch so einen Server angeschafft, und eine Maya haben wir noch über... wenn also jemand so etwas gerne hätte, mal eine PM schreiben ;).

Von uns kommen viele der Kühlelemente für den dickeren Carlita und den kleinen Maya Server.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/2015.04.04/2015.04.04-02.jpg)
Also es müssen nicht immer Wasserkühler sein ;) ab 500 Stück bauen wir auch Luftkühler :D


bei Anfi-tec gibt es aber auch ein paar neue Kühler

der wohl grade überall am meisten erwartete:
[B]PWM 068 Asus Sabertooth 990FX R2.0[/B]
(http://shop.anfi-tec.de/images/product_images/popup_images/244_1.jpg)Der Kühler nutzt die originale Backplate.
Der Anfi-tec UCDsb passt auf die SB, der Anfi-tec UCDnano passt auf die NB

Hier noch ein PWM Kühler für ein älteres Board:
[B]PWM 069 Gigabyte G1.Assassin 2[/B]
(http://shop.anfi-tec.de/images/product_images/popup_images/230_0.jpg)

Und hier noch zwei Sonderanfertigungen die wir auch mit in den Shop aufgenommen haben:
[B]PWM 067 ASRock X99 Extreme 11[/B]
(http://shop.anfi-tec.de/images/product_images/popup_images/227_2.jpg)

[B]LC013 AsRock X99 lightcover[/B]
Wegen der flachen Bauhöhe in Vollkupferausführung
(http://shop.anfi-tec.de/images/product_images/popup_images/168_0.jpg)
Da ist viel im Weg:
(http://shop.anfi-tec.de/images/product_images/popup_images/168_3.jpg)
Der User hatte sich aufgelötete G3/8" Außengewinde gewünscht, damit er die Metallflexschläuche für Bad-Amaturen benutzen kann. Interessante Idee, mit einem tollen Biegeradius. Wäre mir aber zu wenig Durchflussquerschnitt.
(http://shop.anfi-tec.de/images/product_images/popup_images/168_4.jpg)
Der Deckel wurde dann auf Wunsch schwarz lackiert, damit dieser zu dem POM Deckels des PWM Kühlers passt.

wird mit einer riesen Backplate und WLP ausgeliefert:
(http://shop.anfi-tec.de/images/product_images/popup_images/168_5.jpg)


##############################

Wer mag kann uns auch gerne auf Facebook folgen https://www.facebook.com/Anfitec

##############################


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Falzo am April 6, 2015, 18:44:36
spannend zu sehen, wer für die kleinen kisten produziert.
lief protonet nicht anfangs ueber ein crowd-funding? ich meine mich sogar an zwei runden zu erinnern...

Leider halte ich die schicken Kisten schlicht für überteuerte Hardware mit einem reichlich überteuerten OS. ich konnte es noch nicht selbst testen, aber was kann das OS, das mehrere tausend Euro rechtfertigt? nunja- kann man sicher sehen wie man will ;-)

ich will eigentlich auch gar nicht weiter darüber diskutieren, ist so schon werbung/seo genug...

jedenfalls gut zu sehen, das es Euch noch gibt, und Ihr das Fräsen nicht aufgegeben habt ^^
weiter so!


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am April 6, 2015, 20:12:34
Zitat von: Falzo $txt[176] April 6, 2015, 18:44:36
spannend zu sehen, wer für die kleinen kisten produziert.
lief protonet nicht anfangs ueber ein crowd-funding? ich meine mich sogar an zwei runden zu erinnern...

Leider halte ich die schicken Kisten schlicht für überteuerte Hardware mit einem reichlich überteuerten OS. ich konnte es noch nicht selbst testen, aber was kann das OS, das mehrere tausend Euro rechtfertigt? nunja- kann man sicher sehen wie man will ;-)

ich will eigentlich auch gar nicht weiter darüber diskutieren, ist so schon werbung/seo genug...

jedenfalls gut zu sehen, das es Euch noch gibt, und Ihr das Fräsen nicht aufgegeben habt ^^
weiter so!

ja lief es, ich glaube sogar immernoch,.. die haben ja glaub ich in de rzweiten Runde 3 millionen gesammelt o0.
Die ersten 2000 Fronttaster und Lichtringe waren auch alle von uns :D
jetzt gehen die wegen der Menge leider zu gespritzten Teilen über :'(


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Oktober 25, 2015, 12:37:14
und wir haben mal wieder neue Kühler im Schlepptau:
für das [B]MSI X99A SLI Krait Edition[/B]
Das Board war vom User Schienenbruch aus dem pcgameshardware Forum.
Danke hier nochmal fürs vermessen lassen!

Ein neuer SB Kühler, passend mit den Anschlüssen zwischen den Grafikkarten im SLI Verbund.
[B]NBSB028[/B]
(http://shop.anfi-tec.de/images/product_images/popup_images/195_1.jpg)
(natürlich nur bei Wassergekühlten Grafikkarten und nicht so: http://asset.msi.com/global/picture/image/feature/mb/9_series/9s_gray/X99S-SLI-Krait-Edition_MultiGPU.jpg[/url]

und ein laaanger PWM Kühler für über die CPU
[B]PWM070[/B]
(http://shop.anfi-tec.de/images/product_images/popup_images/230_1.jpg)



##############################

Wer mag kann uns auch gerne auf Facebook folgen [url]https://www.facebook.com/Anfitec

##############################


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am November 29, 2015, 18:21:07
Ein neues von uns Update Richtung Weihnachten, heute direkt aus der Werkstatt:

Wir haben unsere Produktfotos durch eine neue Fotoecke massiv verbessert:
Hier z.B. der NBSB028
(http://anfi-tec.de/forenbilder/2015.11.29%20AF03/NBSB028.jpg)

Als kleine Erinnung ein Bild aus der alten Fotoecke:
(http://anfi-tec.de/forenbilder/2015.11.29%20AF03/alt.jpg)

----------------------------------------

Achja,.. Etwas gibts demnächst von uns etwas neues...
Ab Nikolaus wird es dann wohl im Shop zu finden sein.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/2015.11.29%20AF03/02.jpg)

Was mag das wohl sein? :)
[img width=1000]http://anfi-tec.de/forenbilder/2015.11.29%20AF03/03.jpg[/img]

Die Vorserienfertigung für die Produktionsoptimierung ist schon angelaufen.
[img width=1000]http://anfi-tec.de/forenbilder/2015.11.29%20AF03/04.jpg[/img]





Wir haben unzählige Versuchsreihen auf unserem WPS (Wasserkühlungsteststand) durchgeführt:
Der Wasserkühler in in seiner Testumgebung isoliert um ihn vor äußeren Einflüssen zu schützen.
(http://anfi-tec.de/forenbilder/2015.11.29%20AF03/01.jpg)

Gibt es eigentlich noch Jemand der gerne weiße Kühler hätte? So passend zum Wetter :D

[B]
Zum Schluss noch eine kleine Umfrage: Aus welchem Material ist die Halterung eures Traum-CPU-Kühlers?[/B]
- Kupfer
- Messing
- Edelstahl
- Anderes?


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: HighEnd am Dezember 2, 2015, 16:12:33
Wie bekommt ihr den Hintergrund so schön weiß? Gibbet da nen Trick? Greenscreen oder so?

Zur Umfrage: Da mein aktueller selbstgebauter CPU-Kühler vollständig aus massivem Kupfer besteht, würde ich ja Kupfer sagen... aber Titan hat auch was. Zur Not auch Edelstahl ;)
Meinen Kühler lass ich früher oder später rhodinieren, hab mir da schon ein Angebot geholt. Sieht bestimmt auch schön aus.

Sucht euch also etwas aus, ich mag alles: Kupfer, Rhodium, Titan, VA, Messing geht auch noch :D

Übrigens: hübsche Kühler und seeeehr hübsche Fräsen  :bestens:


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Dezember 6, 2015, 23:13:33
Zitat von: HighEnd $txt[176] Dezember 2, 2015, 16:12:33
Wie bekommt ihr den Hintergrund so schön weiß? Gibbet da nen Trick? Greenscreen oder so?

Zur Umfrage: Da mein aktueller selbstgebauter CPU-Kühler vollständig aus massivem Kupfer besteht, würde ich ja Kupfer sagen... aber Titan hat auch was. Zur Not auch Edelstahl ;)
Meinen Kühler lass ich früher oder später rhodinieren, hab mir da schon ein Angebot geholt. Sieht bestimmt auch schön aus.

Sucht euch also etwas aus, ich mag alles: Kupfer, Rhodium, Titan, VA, Messing geht auch noch :D

Übrigens: hübsche Kühler und seeeehr hübsche Fräsen  :bestens:

Ne eine weiße Pappe und ein paar Blitze. Dann am Ende wid bei dem Foto noch die Farbsättigung angepasst dass das weiß auch weiß ist :D glaube ich zumindest. Kenne mich mit den Fachbegriffen aus der Fotowelt nicht so genau aus.
Fürs Rhondieren muss der aber sehr flach sein oder.. unserer ist dafür zu verspielt :D

Hier gibts was Neues von uns zu Nikolaus!
Fleißigst haben wir an unserer Webseite gebastelt, und die kann sich wohl sehen lassen:
(http://www.bilder-upload.eu/upload/852c61-1449438855.png)
www.anfi-tec.de (http://www.anfi-tec.de) ...ist aber noch nicht 100% fertig,... eine intelligentere Kompatibitätsliste wird noch folgen.
Eine Seite über uns, evtl. eine Seite für Referenzprojekte und eine Seite für Partner ist auch noch eingeplant. (vieleicht hat ja auch das Forum Interesse einen verlinkten Banner platziert zu bekommen?)

Uuuuund nicht nur das...
Hier das Sahnestück frisch aus dem Teststand mit absoluten Bestleistungen in Kühlleistung und Durchfluss!!!
[img width=1000]http://www.bilder-upload.eu/upload/0dc621-1449438890.jpg[/img]
Mit über 130h Entwicklungszeit in Design und Innerer Kanalgeoemtrie ist [B]der neue Anfi-tec "drei" CPU Kühler[/B] ein würdiger Nachfolger für unseren Soleil02 CPU Kühler.
Der demnächst wohl konfigurierbarste CPU Kühler in der Wasserkühlerwelt!
wird dort demnächst auch die Leistungsrankings aufmischen :D
Den Deckel gibt es in POM schwarz und weiß, (Metall ist nicht geplant, und Plexiglas machen wir wegen der Bruchgefahr ja eh nie)
Die Halterung in VA, Messing und Kupfer
Die Blende ist übrigends aus Plexiglas in Rauchgrau und kann in rot, grün, blau etc... entsprechend dem Board angepasst werden!
Das wird dann einfach immer passend gut aussehen :)


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Falzo am Dezember 9, 2015, 18:02:01
sieht super aus, was ihr da so treibt ;-)

wenn euer Shop demnächst richtig brummt und magento das Hosting von all-inkl. überfordert, meldet Euch bei mir für professionelle Unterstützung  ;D

PS: bitte bei großen Bilder dem [ img ] tag width=1000 als option mitgeben, damit die breite nich das forum zerreist, danke!

Code:
[img width=1000]http://meineurl/bild.jpg[/img]


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: T86 am Dezember 13, 2015, 16:19:10
Also mit den Bildern und der Breite glaub ich nicht das er da was ändert weil
Er die Texte 1:1 in mehreren Foren postet ;)

Aber evtl kann man ja im Forum was anpassen das es automatisch begrenzt wird ^^




Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Dezember 13, 2015, 18:29:43
@T86
da hast du recht, dann funktioniert es zwar hier aber dafür in anderen foren nicht mehr...
@Falzo
Danke für das Angebot. Bisher sind wir mit unserer prof. Webshop programmierer + all-inkl sehr zufrienden.
Falls sich da was dran ändert kommen wir auf dich zurück ;)

#####################

Wiedermal ein Update:
Für den AF03 AMD haben wir natürlich auch eine AMD Version
(http://pic.anfi-tec.de/2015.12.13%20AF03%20Materialauswahl/AF03_amd.jpg)
(richtige Bilder gibt es nächste Woche) :


Die Blenden möchten wir in verschiedenen Farben passend zu eurem Mainboard anbieten.
Hier mal eine "kleine" Auswahl:
(http://pic.anfi-tec.de/2015.12.13%20AF03%20Materialauswahl/bundel.jpg)

[B]Welche Farbe ist euer Favorit?
[/B]


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Dezember 29, 2015, 22:45:43
Wir haben versucht alle Wünsche zu berücksichtigen:
rauch grau (Standard), rot (passt gut zu Asus), orange (passt gut zu Gigabyte), grün
hellblau (passt gut zu INTEL und Asus), dunkel blau, neon rot, neon blau
neon orange/gelb, neon grün, Mupfer, Messing
(http://pic.anfi-tec.de/2015.12.29_CPU03cover/Anfi-tec_CPU03_cover_2.JPG)


mit UV Licht ist das richtig schwer zu fotografieren. Ich echt sind die Farben viel schöner :(
(http://pic.anfi-tec.de/2015.12.29_CPU03cover/Anfi-tec_CPU03_cover_1.JPG)

frisch aus der Maschine, noch etwas dreckig vom Schneidhilfsstoff
(http://pic.anfi-tec.de/2015.12.29_CPU03cover/Anfi-tec_CPU03_cover_3.JPG)

die Edelstahlhalterungen haben wir nun auch da :)
hier mal mit Kupfercover und Messing daneben
(http://pic.anfi-tec.de/2015.12.29_CPU03cover/Anfi-tec_CPU03_cover_4.JPG)

Die Halterungen kann man sich auch komplett aussuchen
(http://pic.anfi-tec.de/2015.12.29_CPU03cover/Anfi-tec_CPU03_cover_5.JPG)

Was sagt ihr? Haben wir was vergessen? :D


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Januar 2, 2016, 22:26:11
[B]Mal eine kleine Zeitreise:[/B]

Anfi-tec CPU01 "exFRS"
(http://pic.anfi-tec.de/2016.01.02_CPU03mounting/Anfi-tec_exfrs_1.JPG)

Anfi-tec CPU01 "exFRS"
(http://pic.anfi-tec.de/2016.01.02_CPU03mounting/Anfi-tec_exfrs_2.JPG)

Anfi-tec CPU02 "Soleil01"
(http://pic.anfi-tec.de/2016.01.02_CPU03mounting/Anfi-tec_soleil01.jpg)

Anfi-tec CPU02 "Soleil02" (Leistungsverbesserung)
(http://pic.anfi-tec.de/2016.01.02_CPU03mounting/Anfi-tec_soleil02.jpg)

Anfi-tec CPU03 "drei"
(http://pic.anfi-tec.de/2015.12.06_CPU03_fotoshooting/Anfi-tec_CPU03_INTEL.jpg)

[B]Zeitlich gesehen sah das Ganze so aus:[/B]
30.03.2008  CPU01 "exFRS" war limitiert auf 50 stück (ausverkauft)

21.12.2008  CPU02 "Soleil01" (ausverkauft)

01.2012  CPU02 "Soleil02" (noch ca. 25 Stück auf Lager)

12.2015 CPU03 "drei" (Serienstart von 100 Stück)

Der "drei" ist im Kern eine Weiterentwicklung des Soleil02.
Im Inneren ist er ähnlich aufgebaut. Wieder mit dem Multi-intake-outtake Prinzip nur mit viel feinerer, größerer und berechneter Struktur und nur "drei" zuläufen ;)
Für das Außendesign wollte ich wieder etwas aufwändiges wie beim exFRS. Deswegen musste eine Blende her.
Da man den Einlass aber mal links oder rechts haben möchte ist die Blende um 180° drehbar und so der Schriftzug immer grade.
Weil der Kühler durch die größere Struktur immer mehr in die Breite ging musste ein Design her was die Rechteckform mit Blende gut aussehen lässt.
Kerninspiration waren hier die gebrochenen Dreiecke aus Oblivion... sieht mal geil aus
(http://pic.anfi-tec.de/2016.01.02_CPU03mounting/oblivion.jpg)
Weil wir noch bis Weihnachten zusammen mit der neuen Webseite einen herstellbares CPU Kühlermodel präsentieren wollten, haben wir Abstand von einer eigenen Bolzenbefestigung genommen und auf bewährtes gesetzt.  Hier haben wir Haltebolzen mit Federungen direkt von Watercool gekauft welche somit auch die Montage-/seitliche Einsteckhöhe der Halterung vorgeben. Der ein oder andere hat es ja vielleicht selber schon bemerkt das wir hier etwas zugekauft haben ;)
http://pic.anfi-tec.de/2016.01.02_CPU03mounting/Information.jpg[/url]
[url]http://pic.anfi-tec.de/2016.01.02_CPU03mounting/Lieferung.jpg


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Januar 31, 2016, 21:54:43
Heute haben wir die Bodenserie fertiggestellt.
Der Boden hat eine unglaublich feine Struktur. ca. 30x30mm groß. Die Restbodenstärke beträgt ungefähr 0,5mm und der Boden ist auf der Unterseite konvex. So gewährleisten wir eine perfekte Auflage auf der CPU.

(http://pic.anfi-tec.de/2016.01.31_CPU03boden/2016.01.31_CPU03boden.JPG)
Nächste Woche versenden wir die ersten Samples an Testseiten und fleißige reviewer

##############################

Wer mag kann uns gerne auf facebook liken https://www.facebook.com/Anfitec

##############################


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Februar 13, 2016, 12:28:09
Hey zusammen!
neben den ganzen Wasserkühlern mal etwas neues aus der Werkstatt. Wir haben uns eine Sortieraufnahme gebastelt. Mit wenig Aufwand hat man so eine Werkzeuge schnell zur Hand und findet ohne viel Sucherei genau das was man braucht:
(http://pic.anfi-tec.de/2016.02.13_WS_und_drei/WS1.JPG)

von vorne nach hinten:
V Senker, Flachsenker, Durchgangsgewindebohrer, Sacklochgewindebohrer, und diverses
(http://pic.anfi-tec.de/2016.02.13_WS_und_drei/WS2.JPG)

.


.

-------------------------------------------------------------------------------

.

von unserem [B]neuen CPU Kühler "drei" [/B]gibts auch was neues!
Die ersten Tester haben ihre Modelle bekommen und schon ausgepackt.
Hier der Youtuber Kensch:

(http://pic.anfi-tec.de/2016.02.13_WS_und_drei/drei.JPG)
https://www.youtube.com/watch?v=W4liL4aAptE
(die VA Halterungen wurden aber gelasert :D )

Mit der Verpackung haben wir uns dieses mal soviel Mühe gegeben wie mit dem Kühler selbst.
Die Dose macht sich danach auch noch auf nem Schreibtisch gut als Stifthalter...
mit den Schaumstoffinlays gehen so die Stiftspitzen auch nicht kaputt.
Kann man sich denn selbst überlegen ob man die Dose oben oder unten aufmacht.
[B]Oder was meint ihr? Solen wir den Aufkleber direkt so aufkleben dass die geprägte Dosenseite unten, und die"Aufreißseite" oben ist?[/B]

##############################

Wer mag kann uns gerne auf facebook liken https://www.facebook.com/Anfitec

##############################


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Februar 27, 2016, 12:59:08
Hier jetzt ein schön gemachtes Review vom Youtuber [B]Kensch[/B]. Von ihm hatte ich ja ein Post vorher bereits das Unboxing verlinkt:
(http://pic.anfi-tec.de/2016.02.27_youtube/bundymania.PNG) (https://www.youtube.com/watch?v=CcwzjILGfNA](http://pic.anfi-tec.de/2016.02.27_youtube/kensch.PNG)[/url]
.

.

.

Und hier mal ein komplett andere Unboxing vom allseitsbekannten Forumreviewer [B]Bundymania[/B] :D der Witzbold
[url=https://www.youtube.com/watch?v=1Wr2vyS6znw)



Die Aufkleber werden wir in Zukunft anders herum aufkleben... nämlich mit dem Aufreißdeckel nach oben. So sind die Meisten es einfach gewohnt.

##############################

Wer mag kann uns gerne auf facebook liken https://www.facebook.com/Anfitec

##############################


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am März 17, 2016, 12:29:56
zuerst mal vorneweg, ein User hat einen kleinen schönen Bericht über seine Wasserkühler von uns verfasst:
http://www.zire.ch/diverses/anfi-tec-die-persoenlichen-wasserkuehler

##############################

unsere Wasserkühler für das ASUS Z170-P Mainboard UCDsb, UPC002 (13x82mm), CPU03 intel https://shop.anfi-tec.de/ucd-upc.html
(http://pic.anfi-tec.de/2016.03.12_Asus_Z170-P/Asus_Z170-P_0.jpg)

(http://pic.anfi-tec.de/2016.03.12_Asus_Z170-P/Asus_Z170-P_1.jpg)

(http://pic.anfi-tec.de/2016.03.12_Asus_Z170-P/Asus_Z170-P_2.jpg)


############################## Anfi-tec hat jetzt Schlüsselbänder am Start, diese geben wir zum reinen Selbstkostenpreis an euch weiter! https://shop.anfi-tec.de/accessories/lanyard.html
(http://pic.anfi-tec.de/2016.03.12_Asus_Z170-P/Band_1.JPG)

##############################

wow wir haben jetzt schon über 500 Likes!Wer mag kann uns gerne auf facebook liken https://www.facebook.com/Anfitec

##############################


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am März 19, 2016, 12:48:37
ein User (Lios Nudin aus dem PCGH-Forum) hat die funktionsweise vom "drei" sehr schön erklärt:
Zitat:
http://extreme.pcgameshardware.de/erweiterbare-wasserkuehlungen/76712-andres-finns-selbstgebaute-wasserkuehler-53.html#post8010070
Das Kühlmittel fließt an drei Stellen in die Finnen und verlässt es jeweils an zwei Stellen (1-1-1, 2-2-2, 3-3-3). An der Schlitzdüse 1 tritt es in die Finnen ein und tritt an den zwei benachbarten Schlitzdüsen wieder aus, die ich auch mit einer 1 markiert habe. Dasselbe gilt für die markierte Stelle "2" und "3".

(http://pic.anfi-tec.de/2016.03.12_Asus_Z170-P/Anfi-tec_drei_deckel.jpg)
(http://pic.anfi-tec.de/2016.03.12_Asus_Z170-P/Anfi-tec_drei_boden.jpg)

Der Vorteil gegenüber z.B. dem WK HK4 besteht darin, dass der Durchfluss weniger beeinträchtigt wird (kurze Kontaktzeit mit den Finnen/Kühlstruktur - im Gegensatz dazu legt das Kühlmittel beim HK4 durch den einen zentralen Einlass einen längeren Weg in der durchflussbremsenden Kühlstruktur zurück) [...] (das "kühlere" einfließende Kühlmittel tritt an drei Positionen über den gesamten Kühler verteilt in die Kühlstruktur ein).


Die Flowsimualtion zeigt sehr schön, dass das Wasser bei uns trotz 3 Einlässen in der Struktur immernoch besonders schnell ist. So bremsen wir den Durchfluss weniger, weil wir das einströmende Wasser effektiver nutzen.
(http://pic.anfi-tec.de/2016.03.12_Asus_Z170-P/Anfi-tec_drei_flow_1.PNG)
(http://pic.anfi-tec.de/2016.03.12_Asus_Z170-P/Anfi-tec_drei_flow_2.PNG)

##############################

Yeah die 500 Like-Marke geknackt Danke euch!
Wers noch nicht hat und mag,
kann uns gerne auf Facebook liken https://www.facebook.com/Anfitec

##############################


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am Juli 2, 2016, 17:56:53
[B]? Deutschland oder Italien ?[/B]

(http://pic.anfi-tec.de/2016.07.02_EM2016/Anfi-tec_drei_deutschland_italien_EM2016.jpg)

eine kleine Sonderaktion von uns zur EM2016 auf Facebook https://www.facebook.com/Anfitec

Konfiguration Deutschland:
Deckel schwarz
Cover rot
Halterung Messing

Konfiguration Italien:
Deckel Weiß
Cover grün
Halterung Kupfer


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am November 1, 2016, 18:00:04
ein neuer Test von unserem "drei" CPU Kühler ist draußen... Thomas Böhm von Computerbase hat sich den Kühler und seine verbesserte Kühlkonstruktion mal genauer angeschaut:

(http://pic.anfi-tec.de/2016.11.01_CBtest/Test.JPG)
https://www.computerbase.de/2016-10/cpu-wasserkuehler-anfi-tec-aqua-computer-ekwb-koolance-test/2/

Durchfluss:
(http://pic.anfi-tec.de/2016.11.01_CBtest/max.JPG)
(http://pic.anfi-tec.de/2016.11.01_CBtest/min.JPG)

Kühlleistung:
(http://pic.anfi-tec.de/2016.11.01_CBtest/dia.JPG)

[B]man möge sich mal vorstellen wir der Kühler oberhalb der 150l/h performen wird XD[/B]

Na da können wir mit nem 2 Mann-Hobbybetrieb scheinbar doch mit den großen mithalten :)

.


Titel: Re: André's & finn's Wasserkühlergebastel
Beitrag von: Andreoid am März 30, 2017, 18:12:12
Hallo zusammen,

nach einer längeren Pause mal wieder ein Update von uns.
Bevor es zur etwas aktuellem kommt hier unsere Kühler und andere Bastelleien der letzten 10 Jahre im Schnelldurchlauf:


2007 – erste Kühlerfertigung von Anfi-tec:

Ausbau des Kellers bei Finns Eltern
(http://anfi-tec.de/forenbilder/fraese/2/21.JPG)

EVGA 610 i PWM Kühler
(http://666kb.com/i/aogl14hmbtq2go7in.jpg)

(http://www.anfi-tec.de/forenbilder/680i/grpwm.JPG)


2008 – Ausbau & Einzug bei Andrés Eltern im Keller

(http://www.anfi-tec.de/forenbilder/keller/37.JPG)
"exFRS" & Soleil CPU-Kühler setzt neue Maßstäbe im Design

(http://pic.anfi-tec.de/2016.01.02_CPU03mounting/Anfi-tec_exfrs_2.JPG)

(http://pic.anfi-tec.de/2016.01.02_CPU03mounting/Anfi-tec_soleil01.jpg)


2009 – UCD &  Fullcoverkühler:

(http://www.anfi-tec.de/forenbilder/09.03.22/15.JPG)

(http://www.anfi-tec.de/forenbilder/09.01.07/16.JPG)
+ 3. CNC Fräse mit einer neuen Steuerung ausgerüstet.


2010 – Umzug in ebenerdige Halle  inkl. kompletter Ausbau (bis 2016)


(http://www.anfi-tec.de/forenbilder/09.11.09/3.JPG)

Konstruktion und Aufbau einer CNC-Fräse (später mit 10kw Leistung):
(http://www.anfi-tec.de/forenbilder/09.11.09/5.JPG)

(http://www.anfi-tec.de/forenbilder/10.07.31/1.JPG)

Drehbank gekauft für den Maschinenbau


2011 Upgrade der Spindel der CNC-Fräse von 0,75kw auf ~ 10 kw

(http://anfi-tec.de/forenbilder/CNC/8/13.JPG)

(http://www.anfi-tec.de/forenbilder/10.02.06/1.JPG)

(http://www.anfi-tec.de/forenbilder/11.12.08 Gigabyte GA-X58A-OC\GA-X58A-OC_2.JPG)


2012 – diverse Mainboards ausgerüstet

richtig schöne Kühler für das ASrock Mainboard.
(http://www.anfi-tec.de/forenbilder/12.05.18 ASrock Extreme 9\ASRock X79 Extreme9 6.JPG)


2013 – Wasserkühler für Bitcoinmining Systeme

(http://pic.anfi-tec.de/2017.03.14_AuszugRueckblick/Bitcoin1.JPG)

(http://pic.anfi-tec.de/2017.03.14_AuszugRueckblick/Bitcoin2.JPG)

Und beim Kunden eingebaut:
(http://pic.anfi-tec.de/2017.03.14_AuszugRueckblick/Bitcoin3.JPG)


2014+2015 Anfi-tec baut zusätzlich Luftkühler für Protonet inkl. Verlötvorrichtung

(http://anfi-tec.de/forenbilder/2015.04.04/2015.04.04-01.jpg)

(http://anfi-tec.de/forenbilder/2015.04.04/2015.04.04-02.jpg)

(http://pic.anfi-tec.de/2017.03.14_AuszugRueckblick/Protonet.JPG)


2016 – drei CPU Kühler in über 200 Varianten

(http://pic.anfi-tec.de/2015.12.06_CPU03_fotoshooting/Anfi-tec_CPU03_INTEL.jpg)

Halterungsvarianten
(http://pic.anfi-tec.de/2015.12.29_CPU03cover/Anfi-tec_CPU03_cover_5.JPG)

Blendenvarianten
(http://pic.anfi-tec.de/2015.12.29_CPU03cover/Anfi-tec_CPU03_cover_2.JPG)

Und unter UV-Licht
(http://pic.anfi-tec.de/2015.12.29_CPU03cover/Anfi-tec_CPU03_cover_1.JPG)

Wir haben immer mit Freude neue Wasserkühler entwickelt und unsere Maschinen hierfür gebaut / optimiert.
Wir beide haben mittlerweile eine fordernde Arbeitsstelle mit regelmäßigen Dienstreisen, sodass die Zeit für gemeinsamme Bastelleien leider deutlich begrenzter ist als früher. Deswegen haben wir uns dazu entschlossen, das Wasserkühlungsbasteln / Wasserkühlungsgeschäft an einen begeisterten "Erben" abzugeben, der ausreichend Zeit hat es weiter zu führen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir unser Know-How, Materialien, Dateien und Maschinen als Bündel an einen (oder mehrere) ambitionierte Bastler und oder Geschäftsleute abgeben könnten, die damit weiterhin Wasserkühler fertigen werden. 


Wer ernsthaftes Interesse hat unsere Bastelleien mit „allem was dazu gehört“ weiter zu führen, kann sich gerne unter info@anfi-tec.de für ein Telephoninterview melden.


Welcher Kühler hat euch von uns am besten gefallen?



Es hat uns sehr gefreut, wie viel begeisterten Zuspruch wir in diesem Forum bekommen haben.
Danke für die schöne Zeit.

André  & Finn Technology


© 2001-2009 MODDING-FAQ FORUM | SMF
Alle Rechte vorbehalten.